Mecker Mittwoch: Blizzard, pls! Wo ist mein Schattenpriester hin?

Cortyn ist mit dem „neuen“ Schattenpriester in WoW unglücklich. Doch auch andere Klassen machen kaum noch Spaß.

Einen schönen Mittwochmittag miteinander. Um mal wieder allen „Du bist doch ein Blizzard-Fanboi!“-Kommentaren entgegenzutreten – die offenbar vergessen, dass die Hälfte meiner „Mecker Mittwoch“-Kolumnen an Blizzardspiele gerichtet ist – wende ich mich heute wieder World of Warcraft zu.

Seit Patch 7.1.5 ist der Schattenpriester in World of Warcraft der mit Abstand beste Damage Dealer, zumindest bis zum heutigen Hotfix. Ich könnte nun rummeckern, dass mir der Nerf richtig auf die Hörner geht – aber das ist nicht mein Problem. Der Nerf ist gerechtfertigt. Doch obwohl meine Klasse absolut spitze in den Schadenszahlen ist, habe ich einen anderen Kritikpunkt: Sie macht mir keinen Spaß mehr.

WoW Legion Priest Shadow

Wer meine Beiträge ein bisschen verfolgt weiß, dass ich WoW mit einigen Pausen seit Classic gespielt habe. Seit Burning Crusade war mein Hauptcharakter immer ein Schattenpriester. In all der Zeit, selbst wenn WoW als Ganzes mal langweilig wurde, hat der Schattenpriester immer Spaß gemacht. Das ist nun einfach verschwunden.

Eigentlich bin ich Neuerungen in World of Warcraft immer relativ offen gegenüber. Mir hat die Neugestaltung des Priesters gut gefallen – der Schattenpriester hatte weniger mit dem „Kult der Vergessenen Schatten“ zu tun, dafür bediente man sich nun dem Wahnsinn der alten Götter. Was im Grunde nur nach einer neuen Story-Erklärung klang, hat aber auch das Spiel umgekrempelt. Als Schattenpriester habe ich nun nicht nur eine Schattengestalt, sondern auch eine Leerengestalt.

Das klang auf dem Papier cool und hat die erste Zeit auch Spaß gemacht.

WoW Legion Shadowpriest

Die Balance zwischen dem Ansammeln von Wahnsinn und dem anschließenden, möglichst langem Aufenthalt in der Leerengestalt war spannend, wurde aber leider immer weiter trivialisiert. Zuerst hat man Dispersion abgeschossen, einen Zauber, der nicht nur den erlittenen Schaden verringert, sondern auch den Verlust von Wahnsinn stoppt, während man neue Stapel von Leerengestalt generiert – der letzte Effekt ist fort.

Auch der Leerenblitz – eine exklusive Fähigkeit während der Leerengestalt – wurde immer weiter verändert. „Früher“ hat er beim Auftreffen alle DOTs des Schattenpriesters wieder auf die maximale Dauer gesetzt. Jetzt erhöht er die bestehende Dauer von DOTs um 3 Sekunden – hat allerdings eine Abklingzeit von 4 Sekunden (die sich im Laufe der Leerengestalt reduziert – das zu Erklären würde den Rahmen sprengen).

Das Ergebnis ist, dass man nun angestrengt auf den Leerenblitz hämmert und andere Zauber wie Gedankenschinden frühzeitig abbricht und jedes Mal hofft „Kommt der Blitz rechtzeitig an? Werden meine DOTs noch passend erneuert?“ Das versetzt mich in permanenten Stress und führt oft zu frustrierendem Gameplay – ganz unabhängig von der Höhe des Schadens.

Hearthstone Draenei Embrace the Shadow Artwork Header

Zuletzt (und ich hasse es, das schreiben zu müssen) wurde das „Skillcap“ des Schattenpriesters deutlich reduziert. Anstatt es lohnenswert zu machen, möglichst lange in der Leerengestalt zu bleiben, peitscht man jetzt einfach von einer Leerengestalt zur nächsten und interessiert sich nicht mehr für die Dauer – Wahnsinn erhält man so schnell, dass man eh 70% der Zeit in der Leerengestalt ist.

Der Schattenpriester scheint dabei nicht der einzige zu sein, der den Spielern zum Hals raushängt. Zumindest in meiner Gilde häuft sich die Zahl der Spieler, die sich von ihrem langjährigen Mainchar abwendet, weil das Spielgefühl irgendwo zwischen Balancing und neuer Klassenfantasie auf der Strecke geblieben ist.

Wie seht Ihr das? Wie gefällt Euch Eure Klasse in Legion und vor allem nach dem letzten Patch?


Passend zu dem Thema: Entsprechen Paladine ohne Auren überhaupt noch ihrer Klassenfantasie?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Caya

Also mir macht der Shadow endlich wieder mehr Spaß und ich bin froh das Blizz ihn nochmal überarbeitet hat.
Das insgesamt an den Klassen rumgeschraubt wird hat aber auch einfach mit
Spielerfeedbacks zu tun und dem Balancing vom PVE zu PVP.
Das die Klassen mit Legion zugänglicher werden sollten, steht außer Frage und im Vergleich mit anderen MMos hat man trotzdem noch passabel viele Skills zur Verfügung.
Naja und wenn man WoW früher nicht durchgängig spielte, war es schon eher schwer sich nach längerern Pausen, bei der Menge an skills, wieder einzufinden.
Das vereinfachte Skillsystem kommt insofern vielen zugute.
Ja es ist mehr casual geworden. Punkt.
Aber wieviel Prozent der Spieler betreiben wirklich Progress?
Wenn dann von dieser geringen Prozentzahl an Spielern – welche abwandern,
weil ihnen die Klassen nicht mehr komplex genug sind;
bye bye, wenn juckt das.

Und am Ende kommen sie ja doch alle wieder 😉

Lilith

Wie ich es schon mal schrieb an anderer Stelle, das ständige verändern der Klassen hat dazu geführt das ich mit wow aufgehört habe. Man sucht sich seine Main klasse aus anhand des Spiel Stils ( zb zu BC holy pala weil man nur Tanks heilen will oder Diszi weil man durch absorb schilde heilen möchte etc etc )

Ich habe einfach keine Lust mehr das blizz mir das nimmt , den Grund wieso ich mich für diese klasse entschieden habe und ein völlig anderen spielstil integriert.

Also wars das mit WoW. Leider

Jamie Sinn

Blizzard nimmt, Blizzard gibt. Zwar nehmen sie Klassenfeatures gerne mal wieder weg, dafür hat man aber auch die chance neue kennenzulernen.
Vielleicht bekommt ja eine andere Klasse ein feature das dich interessiert und dir spaß machen könnte. Das kann oft interessant werden.

Aber ich persönlich zum Beispiel hänge an meinem Charakter und und der Klasse. Ich kann nicht einfach so nach 4 Jahren meinen Pala- Main links liegen lassen um wieder eine neue Klasse zu spielen ^^.
Daher finde ich Änderungen bis zu einem gewissen grad ganz gut, aber es gibt auch Grenzen.

Lg,
Jamie

Gorden858

Kann da mitlerweile schlecht drüber mitreden, da ich seit es die Lvl-Boosts gibt mit jedem Addon eine andere Klasse gespielt habe. Habe mich früher aber immer gefreut, wenn meine Klasse überarbeitet wurde und ich mal wieder eine neue Spielweise hatte. Hab immer Schurke gespielt, sodass ja nur drei DD-Specs zur Verfügung standen und mich die immer gleiche Spielweise am Ende eines Addons doch oft gelangweilt hat. Einen komplett neuen Char hochzuleveln, war mir aber immer zu mühselig, den durch zig Inhalte zu prügeln, die ich ja schon kenne und die von der Story gar nicht mehr aktuell sind. Bei so gravierenden Änderungen innerhalb eines Addons stimme ich aber zu, das ist schon nervig.

Guest

Also wenn ich etwas aus über 10 Jahren WoW gelernt habe, dann das man es eh nicht allen Spielern recht machen kann. Man erinnert sich zwar gerne an die Classic Zeiten, aber auch da wurde schon genug über Fähigkeiten, Rotationen usw. gemeckert. Ab Burning Crusade gehörte das einfach zum guten Ton dazu, dass man sich darüber beschwerte. Ich will jetzt damit nicht sagen, dass du Unrecht hast, aber egal wie man einen Charakter dreht, ihn verändert und anpasst, es wird in den Foren trotzdem gemotzt ohne Ende. Das wird auch nie ein Ende finden.

Sucoon

jop Outlaw ehemals Kampf schurke, jetzt eher Krampf-Schurke.
Das Random Auswürfeln der Buffs und damit des Dmg ist fürn arsch, vielelicht hab ich auch nur würfel-pech, das ich vielleicht 1/100 rools mal gute progs bekomme. im schnitt liegt man da bei 880 ilvl bei 300k dps single target. meucheln liegt mit selben gear bei 500k single target (bei langen bossfights)

ich habe mit Drachenseele quasi aufgehört zu spielen und mit legion wieder angefangen. man aht das gefühl amn spielt eine andere klasse.

Caldrus82

Unterhalte dich mal mit einem Jäger 😉
BM Specc : Lücken in der Rota da warten auf Energie
SV-Specc : komplett umgekrempelt auf melee und mit zig skills vollgemüllt
MM-Specc : langweiliger, statischer Specc bei dem du permanent nur auf den „Verwundbarkeitsdebuff“ starrst
Um das Ganze noch abzurunden passt bei keinem der Speccs der DMG, auch der Hotfix hat das nicht komplett beseitigen können. Einzig und allein der BM-Specc macht mir wegen der Mobility im PvP noch einigermaßen Laune.
Es gibt auch noch einige andere Klassen wo Bausstellen offen sind.

Koronus

Mir ist allgemein der Spaß an Legion vergangen.

Haruki

Beim lesen der Kommentare merkt man warum das Spiel so Casual wird. Meiner Meinung nach schadet das ändern der Spielweise dem Spiel nicht wirklich. Damit bleibt es auf ne Art und Weise immer frisch. Aber für Spieler die mehr tun wollen als das Gesicht über die Tastatur zu rollen ist das Spiel irgendwie nichts mehr. Meine Gilde hat sich nach dem Myth clearrun auch aufgelöst, weil es zu leicht war und dann kommt noch die Community die immer mehr zur Belastung wird.Trotzdem weine ich meinem Täuschungsschurken hinterher den ich dieses Addon liegen lasse habe, 33% Wartezeit auf Energie in nem Kampf. Wer denkt sich sowas aus ….

Cortyn

Immer diese Kommentare, in denen man sich nur selbst profilieren will. Brr, da graust es mir gehörig.

Payonsantim

Aber recht hat er ^^

Haruki

Es ging mir echt nicht ums selbst profilieren. Zumal auch nach der eigenen Meinung gefragt wurde. Und das war nunmal meine Erfahrung/Meinung zum Thema Klassen. Oder kam das echt so falsch rüber :/ Das mit dem zu leichten Raid war übrigens nicht auf den Raid allgemein bezogen. Wenn die Klassen anspruchsvoll zu spielen wären, würde das trotzdem Spaß machen. Zwar keine direkte Aussage auf mein Main aber so ein allgemeines Gefühl das ich auch oft von anderen Spielern bestätigt bekomme.

Damian

Was soll den „anspruchsvoll“ heißen? Dann spiele mal eine andere Klasse, wo man x fertigkeiten regelmäßig nutzen und auch noch ständig auf die Aktionsleiste starren muss, weil immer irgendwann irgendetwas procct und man dazu noch hin und herlaufen muss… Super! Eine wahre Freude! (Ironie off!) Das ist wie Filme auf aramäisch schauen, weil sie dadurch anspruchsvoller werden…
und dieses ständige Casual-Gewatsche nervt. Ohne zahlende Casual wäre WoW schon lange eingestellt worden…
Ein Game soll Spaß machen und mich entspannen.
Mehr brauche ich gar nicht!

Aber letztendlich hat das auch wenig mit Cortyns Kritik zu tun. Tatsächlich werden die Klassen mit jedem Addon und z.B. mit einzelnen Patches komplett verändert, als ob Blizzard nicht wüsste wohin sie mit einer Klasse wollen.
Mein Main (ein Gebrechens-Hexer) ist seit heute auch wieder beschnitten worden, gestern mit 7.1.5. wurde der Schaden von Bösartiger Griff um 80% hochgesetzt, heute wieder auf 70% runtergesetzt….

Haruki

Wenn jemand (egal welche Klasse) in die Aktionleiste schauen muss, macht er sowieso was falsch. ^^ Aber ich glaube es bringt nichts wenn du (Damian) dich mit Spielern vergleichst die dann doch etwas Progressorientierter sind. Das liest man aus deiner Antwort leider schon raus. Soll kein Angriff sein aber das lässt auf deine Spielweise + Interface usw. hindeuten. Sind irgendwie 2 Welten. Und zum Thema andere Klassen … habe alle durch ^^ Für Spieler wie mich, und da bin ich noch lange kein Extrem, ist es zu einfach eine Klasse zu „Mastern“.

Nirraven

War bei mir der Hauptgrund wieso ich mit Legion aufgehört habe.
Sie haben meine Mainklasse so verändert das sie mich nicht mehr interessiert und ich habe ein paar andere Klassen probiert welche mir leider auch nicht gefallen wollten.

Damian

Ich ärgere mich jedesmal, dass man mit jedem neuen Addon komplett andere Klassen spielt. Ich habe zu Zeiten von BC mit einem Kampf-Schurken begonnen, der heute so gar nicht mehr existiert. Da ich alle Klassen spiele, kann ich sehr gut wahrnehmen, wie stark sie sich jedesmal verändern und häufig auch verschlechtern, z.B. der Jäger: zu Zeiten von WotLK eine meiner Lieblingsklassen, heute macht der mir in keiner Specc mehr Spaß. Tierherrschaftsmeister: furchtbar langweilige Rota, Treffsicherheits-Jäger: bekommt kontinuierlich auf die Fresse, Überlebensjäger (auf den ich mich am meisten gefreut hatte): extrem hoher Aufwand im Vergleich zu den andren Speccs, um den selben Schaden zu fahren.
Ähnlich geht es mir mit dem Shadow, der lange meine Lieblingsklasse war, seit Legion komme ich nicht mehr mit ihm klar. Dieser ständige Moduswechsel (der vor 7.1. ja noch schlimmer war) überfordert mich und nimmt mir den Spaß (wie früher der Gleichgewichtsdruide). Ich weiß nicht mal, wie ich bei dieser Specc meine Aktionsleisten optimal einrichte…
Ich kann nicht verstehen, was Blizzard bei jedem Addon motiviert, alle Klassen komplett neu zu designen…

Verigorm

Die Diskussion haben wir doch jedes Addon wieder… Ich erinnere mich an Cata. Damals wurde der Hexer komplett überarbeitet. Ich war auch einer derer, die bis dahin den Hexer liebten. Und ja, ich habe damals auch gemeckert. Komme seitdem nicht mehr klar damit und der Hexer vergammelt seitdem auf der Stufe 90. Andere Klassen machen seitdem mehr Spaß.
Sowas wird in einem MMO immer wieder passieren. Und dann gibt es nur drei Möglichkeiten: „take it, change it or leave it“. Und wenn der Schattenpriester nix mehr für Dich ist, dann spiel doch mal was anderes 😉

Vâria

Ich kann dich da vollkommen verstehen. Ich habe 9 Jahre lange Arms-Krieger gespielt, selbst in der Zeit, als er unterirdisch war. Seit Legion jedoch , wo er einer der sehr guten DDs ist, macht er einfach keine Laune mehr.
Ich bin dann zum Fury gewechselt, weil wir in der Gilde schon genug Tanks hatten.
Fury macht tierisch Spaß, ist bis auf den Schaden (ich bezieh mich auf 7.1) ganz gut designed. Doch wir machen Semiprogress…das heißt also artefact power in Arms stecken, weil er einfach mehr Schaden machte. Jetzt wo aktuell Fury und Arms gleich auf liegen noch > 5mio. Artefact power zu farmen nervt einfach immens. Vorallem passt die Lore und die Spielweise vom Arms Krieger nicht zu einander. Mehr als 100 apm passt zu einem „Taktiker“ einfach nicht.
Naja…jetzt heißt es Furywaffe hoch farmen und hoffen, dass nicht mehr zu viel an den Kriegern rumgeändert wird.

TimTaylor

Naja ist beim Warri nicht wirklich besser, der Prot Warri war bis 7.1.5 echt nice zu spielen und hat Spass gemacht, jetzt mit Devastator suckt die Spielweise einfach nur und man rutscht auf T2 ab (als Prot Krieger……). Aber was will man machen. Wenn Blizz die Klasse kaputt Patcht…ist das halt so 🙂

Zefix

Was den Schattenpriester angeht muss ich leider zustimmen, der langweilt sich seit dem Legion Pre-Patch in meiner Charliste weil ich mit der Umstellung damals schon nicht zurecht kam. Aber wenigstens hab ich dadurch meinen Spaß am Ele/Heal Schami entdeckt, hat also auch seine guten Seiten :3

Aber auch einige der Guildmember ziehen sich nen 2. Main hoch, einfach weil am bisherigem zu viel rumgedoktort wurde.

Caya

Schamy ftw 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x