Mass Effect: Andromeda – Sind 2 andere Spiele für EA gerade wichtiger?

Electronic Arts will die Franchise Mass Effect nach Andromeda wohl erstmal auf Eis legen. Wir denken, das liegt nicht wirklich an Mass Effect, sondern an zwei anderen Spielen.

Wie Kotaku berichtet, will Electronic Arts die Franchise „Mass Effect“ auf unbestimmte Zeit aussetzen. Das Team, BioWare Montreal, soll dabei helfen, Star Wars Battlefront 2 und das neue Projekt „Dylan“ zu entwickeln.

Electronic Arts hat das so semi-bestätigt – zumindest den Teil, dass BioWare Montreal an den beiden anderen Games mitarbeitet, scheint klar zu sein.

Es gibt zwei Arten, diese Nachricht zu lesen …

Es gibt in der Community zwei Lesarten dieser Nachricht, abhängig davon, ob man Mass Effect Andromeda mochte oder nicht.

  • Die eine ist von Fans von Mass Effect Andromeda. Die sagen: Gut, das war von Anfang an so geplant. Die Mass Effect-Franchise ist nichts, was jedes Jahr erscheinen muss. Da sind lange Pausen normal. Der zweite Teil kann ruhig mal 5 Jahre auf sich warten lassen.
  • Die andere Lesart ist deutlich negativer. Die sagt: Mass Effect Andromeda ist gescheitert, kam nicht an die alte Trilogie ran – die wollen die Franchise jetzt erstmal begraben.

Mass Effect Andromeda AngaraIch denke, eine dritte Lesart ist die richtige

Ich glaube: Beides ist so halb richtig.

Ich denke:

  • Die Entscheidung hat weniger mit Mass Effect Andromeda zu tun und ob das Spiel nun gut war oder nicht, sondern EA braucht mehr Personal für die 2 Projekte, an denen BioWare Montreal nun arbeitet. Denn beide Projekte sind für Electronic Arts viel wichtiger als ein Mass Effect.

Star Wars Battlefront 2 und Dylan sind beide extrem wichtig für EA – wichtiger als Mass Effect

Wir wissen, dass Star Wars Battlefront 2 für EA extrem wichtig ist. 14 Millionen Einheiten sollen da verkauft werden. Das Spiel soll viel größer als der Vorgänger werden. Und man hat nur eine relativ kurze Entwicklungszeit veranschlagt. Verschieben kann man den Shooter nicht. Der muss zum Kinostart des neuen Star-Wars-Film fertig sein, sonst verliert man Millionen.

Und die Erwartungen der Fans sind enorm. Sie wollen sich nicht noch mal so abspeisen lassen wie mit dem ersten Teil.

Battlefront BoeseGut möglich, dass Battlefront 2 mehr Personal und Knowhow braucht, um rechtzeitig fertig zu werden.

Dasselbe gilt für „Dylan“, das Semi-MMO, das EA gerade entwickelt. Das ist langfristig ein Millionen-Projekt und von höchster Wichtigkeit für EA: Dylan ist ein zentraler Baustein der nächsten 5 oder 10 Jahre. Das wurde jetzt bereits nach hinten verschoben – vielleicht will man mit der „Personalspritze“ von BioWare Montreal eine weitere Verschiebung verhindern und sicherstellen, dass das Spiel richtig gut wird.

Das muss es auch sein, wenn es in diesem neuen Trend-Genre der „MMO-Shooter“ Erfolg haben will. Und hier sind in den nächsten Jahren Millionen und Abermillionen von Dollar zu holen. Die direkte „Konkurrenz“ aus The Division, Destiny und GTA Online hat 2016 3 von 5 Spots belegt bei den „Top 5 Konsolenspielen.“

Beide Projekte und deren Erfolg sind für Electronic Arts kurz- und mittelfristig immens wichtig. Viel wichtiger als ein „Mass Effect Andromeda 2.“Mass Effect Andromeda jaal

Offenbar glaubt EA gerade, dass die Ressourcen von BioWare an anderer Stelle mehr bringen als bei einem weiteren Mass Effect.


Hier gibt’s mehr Infos zur „Pause“ von Mass Effect:

Kein Mass Effect Andromeda 2? Franchise angeblich erstmal „auf Eis“

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.