Marvel Heroes wurde Marvel Heroes 2015, weil die Gamingpresse veraltet ist

Das Super-Helden-MMO Marvel Heroes 2015 wird sich wohl jedes Jahr umbenennen, damit man neue Tests und Aufmerksamkeit der Spiele-Magazine bekommt.

Als Marvel Heroes erschien, holte man sich eine Watsche ab. Das Spiel war einfach nicht sehr gut. Tester schauten es sich an, fanden viel zu meckern, schrieben ihre Tests: 58 Punkte beim Wertungs-Aggregator Meta-Critic gab es zum Dank. Das entspricht so ungefähr einer 4- oder 5+.

Bei Gazillion krempelte man die Arme hoch, arbeitete hart am Erfolg, brachte Woche um Woche neue Patches. Eine Fan-Basis bildete sich um den Superhelden Brawler mit Diablo in der DNA und Marvel-Lizenz im Rücken. Mit dem Spiel ging es deutlich aufwärts, aber es bekam außerhalb der Fanbasis kaum wer mit. Die 58 bei Meta-Critic blieben da unauslöschlich stehen.

Marvel-Heroes2015

Gaming-Presse hat sich noch nicht auf neue Modelle eingestellt

Das Problem dahinter, erklärte David Brevik im Interview mit gamesauce, sei die Gaming-Presse. Die schauten sich ein Spiel zum Release an und dann nicht mehr, ganz egal, wie viel die Entwickler daran machten.

Normalerweise kämen Gaming-Magazine dann noch mal bei einer neuen Erweiterung zum Test vorbei, aber da man bei Marvel Heroes wöchentlich patchte und alles kostenlos ins Spiel brachte, war an sowas auch nicht zu denken. Man hatte einfach keine Erweiterung, die man promoten konnte.

Die Spiele-Magazine hätten sich auf das neue Modell eines „Live-Service“ noch nicht eingestellt, so Brevik.

Mit dem neuen Namen kamen die Tester zu Marvel Heroes

Marvel-Heroes-Ding

Jetzt noch liebenswürdiger!

Daher entschied man sich zu einem „Rebranding“, aus Marvel Hereos wurde im letzten Jahr Marvel Heroes 2015, die Spiele-Magazine schauten erneut vorbei, machten einen Test – und die Meta-Critic-Bewertung schoss von 58 auf 81 hoch.

Dieses „Rebranding“ hat man nun jährlich vor. Ähnlich wie Sportspiele auch jedes Jahr mit einer neuen Zahl herauskommen. Aber ob es dann „Marvel Heroes 2016“ heißen wird, weiß man noch nicht so recht. Man will Ende des Jahres wohl das Spiel wieder umbenennen, wieder „rebranden“, das Ganze soll mit einem großen Patch einhergehen.

Brevik weiß mittlerweile auch, was man damals unter anderem falsch gemacht hat: Man hätte unbedingt als „Beta“ launchen sollen, dann verziehen Spieler und Presse deutlich mehr.

Autor(in)
Quelle(n): Gamesauce
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.