LoL: Chinesischer Spieler soll Kopf durch Monitor gerammt haben

Kuriose Szenen in China: Ein League of Legends-Spieler soll seinen Kopf durch den Monitor gerammt haben. Was war der Grund?

In vielen aktuellen Multiplayer-Spielen hat man die Möglichkeit, online gegen andere Spieler anzutreten und seine Kräfte zu messen. Wenn man gewinnt, ist das ein gutes Gefühl und motiviert dazu, weiterzumachen. Wenn es häufig zu Niederlagen kommt, kann die Stimmung schnell ins Negative kippen.

In League of Legends spielen zwei Teams auf einer Karte gegeneinander. Wer möchte, kann sich mit Freunden zusammentun und gemeinsam gegen andere Teams antreten.

In China sorgten nun schlechte LoL-Skills der Mitspieler offenbar dafür, dass ein Spieler seinen Kopf durch den Monitor rammte.

Frustration bereitet Kopfschmerzen

Die Webseite Chinapress.com berichtet über einen Vorfall, der sich in einem chinesischen Internet-Café ereignet hat. Aus der Übersetzung ergibt sich folgender Grund für den Vorfall:

Ein Spieler besaß ein hohes Ranking in der Rangliste von League of Legends, das er sich vermutlich mühevoll erkämpft hat. Nachdem er mit seinem Team vier Runden hintereinander verloren hatte, wurde sein Ranking schlechter und er rutschte in der Rangliste nach unten. Die Verärgerung über das Absteigen in der Rangliste war dann so groß, dass er seinen Kopf durch den Computer-Monitor rammte, der auf dem Tisch stand.

Das sei ein Fall von „unkontrollierbarer Wut“ gewesen.

Bei der Aktion verletzte er sich, wie auf den Bildern zu erkennen ist, am Kopf. Nachdem der „Unfall“ passierte, sorgten die Mitarbeiter des Internet-Cafés dafür, dass der Spieler schnell ins Krankenhaus kam.

Im Internet nehmen Nutzer die gezeigten Bilder zum Vorfall mit Humor:

  • „Man könne den Frust bei schlechten Verbündeten in League of Legends absolut nachvollziehen.“
  • „In Zukunft sollten LoL-Spieler beim Zocken Helme tragen.“

Wobei einige LoL-Fans solche Berichte aus Fernost mit einiger Skepsis betrachten. Offenbar haben einige schon selbst mal versucht, mit dem Kopf durch den Monitor zu gehen und bezweifeln daher die Echtheit der Bilder. Monitore seien zu stabil für sowas. Mit einem Kopfstoß erreiche man niemals ein so schön geformtes Loch. Die Geschichte sei daher ein Fake.

Andere halten ihnen entgegen: Vielleicht sind die chinesischen Monitore ja nicht so stabil wie unsere? Daran dass Niederlagen in LoL so eine Wut áuslösen können – daran zweifelt wohl keiner, der League of Legends schon einmal selbst gespielt hat.


Zu schlecht für LoL? Riot erklärt Euch, an was es liegt

Autor(in)
Quelle(n): chinapressWorldofbuzz
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.