LoL Patch 8.5 zusammengefasst: 6,5 Änderungen, die Ihr sehen müsst

Der neue Patch 8.5 von League of Legends (LoL) bringt einen neuen ADC und verändert bestehende Champions. Wir zeigen Euch, was sich tut.

Mit dem neuen Update 8.5 bringen die Entwickler ein paar kleinere Änderungen zu League of Legends. Diese Update könnte den ein oder anderen Champion aus der Ecke locken, der schon Staub ansetzte. Weshalb sich der Download von Patch 8.5 für Euch lohnt, zeigen wir in dieser Übersicht die aus genau 6,5 Punkten besteht.

1. Kai’Sa, die Tochter der Leere kommt zur League of Legends

Patch 8.5 veröffentlicht als ersten neuen Champion in 2018 den ADC „Kai’Sa“. Müsste man Kai’Sa mit einem bestehenden LoL-Champion vergleichen, wäre das vermutlich Vayne. Sie nutzt stapelbare Angriffe mit einem Auslöser, der prozentuales Leben abzieht. Das funktioniert ähnlich wie die Silverbolts bei Vayne. Kai’Sa kann außerdem kurz unsichtbar werden, um sich neu zu positionieren.

LoL Kai'Sa Splash

Die Fähigkeiten von Kai’Sa in League of Legends haben wir Euch hier vorgestellt

2. Offene Gruppen – Immer her mit Mitspielern

Die Option mit den offenen Gruppen wird im Laufe des Patches 8.5 aktiviert. Sobald aktiviert, werden offene Gruppen standardmäßig eingeschaltet sein.

Vorteil dieser offenen Gruppen ist, dass Freunde auf Ihrer Freundesliste gleich Eure Gruppe sehen können. Dazu gibt es Infos, in welcher Warteschlange Ihr seid und wie groß Eure derzeitige Gruppe ist. Mit einem Klick können Freunde Euch dann beitreten – das funktioniert ganz ohne Einladung.

Wer also gerne mit Leuten seiner Freundesliste zockt nutzt die offenen Gruppen als allgemeine Einladung an jeden.

3. Kommandobanner bringt keine Supermutanten mehr

Das Kommandobanner funktionierte zusammen mit dem Baron-Buff gut. Und damit meinen wir: Es war ganz schön OP! Besonders in hochrangigen Spielen sah man die Interaktion mit dem Buff des Kommandobanners und dem Buff des Barons. Der zusätzliche Schaden, den Kanonen-Minions gegen Türme machten, wirkte kumulativ und ließ die absoluten Zerstörer-Minions entstehen.

LoL Spielmodus Rotation Wallpaper

Mit Patch 8.5 ist leider Schluss damit. Der Banner-Buff kumuliert nicht länger mit dem gleichen Effekt wie Hand des Barons auf Belagerungs-Vasallen.

4. Ein neuer Skin für Illaoi – WUHU!

Das wurde aber auch mal Zeit. Seit Release hatte Illaoi nur zwei Skins (Standard + Void Bringer) zur Auswahl. Nach zwei Jahren wird sich das mit Patch 8.5 verändern. Riot ließ die Community abstimmen, welche Illaoi kommen soll. Die Mehrzahl entschied sich für „Widerstands-Illaoi“, die jetzt Ihren Weg zu League of Legends findet.

LoL Widerstands-Illaoi

Weitere Skins, die mit diesem Patch kommen, sind: Bullet Angel Kai’Sa (Titelbild) und Chromas für Widerstands-Illaoi, Raketenjägerin Kai’Sa und Stahlkrieger Cho’Gath.

5. Anpassungen für Rengar und Swain

Swain hat in diesem Jahr sein langerwartetes Rework bekommen. Auch an Rengar wurden ein paar Regler gedreht. Allerdings stand es um die Beliebtheit der beiden Champions in der letzten Zeit nicht so gut. Darum griffen die Entwickler jetzt ein und schraubten erneut an den beiden.

lol-rengar_2

  • Rengars Wildheit (Ferocity) verfällt jetzt erst nach acht statt nur sechs Sekunden. Auch die ultimative Fähigkeit „Jagdfieber“ hat eine kleinere Anpassung bekommen. Die absolute Sicht auf ein Ziel bleibt jetzt solange bestehen, bis Rengar seinen Sprung landete. Vorher lief die Sicht aus, wenn Rengar zum Sprung ansetzte. Seine Q-Fähigkeit „Brutalität“ verursacht außerdem mehr Grundschaden und skaliert nun stärker.
  • Swain wird mit ein paar Buffs angeschubst. Der Cooldown auf seine Q-Fähigkeit „Griff des Todes“ wird auf den ersten Stufen reduziert. Mit seinem Weitblick des Generals (W) könnt Ihr jetzt leichter Ziele treffen, denn der Radius wurde erhöht. Einen höheren Radius bekommt auch seine E-Fähigkeit „Nimmergeh’r“.

Die vollständigen Patchnotes zu Patch 8.5 gibt’s auf der offiziellen LoL-Webseite

6. Zoe bekommt Stärke zurück

Mit ihrem Oneshot-Einstand in League of Legends machte sie es der Community nicht leicht. Riot kümmerte sich in einem späteren Patch um ihre „erdrückenden“ Stärken. Doch in bestimmten Situationen soll sie wieder mehr Power haben. Die Kopplung von Q „Wanderstern“ und ihrer passiven Fähigkeit wird getrennt. Dadurch verursacht Q nun nicht länger den Schaden von Funkenflug am ersten getroffenen Ziel. Q verursacht außerdem weniger AOE-Schaden, hat aber nun erhöhten Grundschaden.

Außerdem wurde die Reichweite ihrer normalen Angriffe und ihrer W-Fähigkeit „Zauberklau“ erhöht.

Erinnern wir uns noch kurz an Zoes Anfänge:

6,5. Erhöhter Turm-Schaden, Juchu!

Türme verursachen jetzt mehr Schaden an Vasallen. Nachdem Riot in Patch 8.4 den zusätzlichen Schaden von Champions an Vasallen entfernte, bekamen einige Helden Probleme beim Lasthitten unter dem Turm. Durch Patch 8.5 verursachen Türme beim Angriff statt 43% des maximalen Lebens eines Nahkampf-Vasallen nun 45% des maximalen Lebens eines Nahkampf-Vasallen.

Dabei „behob“ man auch gleich einen Fehler. Türme zeigten bisher schon an, dass 45% Schaden an Vasallen verursachten, obwohl der Wert bei 43% stand. Nun stimmt die Zahl wieder.

So und jetzt strengt Euch bei LoL mit den neuen Änderungen an. Sonst gibt’s Mecker wie von den Schalke-Coaches. Die empfanden die Leistung ihres Teams als totale Blamage.

Autor(in)
Quelle(n): Riftherald
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.