LoL: Der neue ARSR-Spielmodus – Bleibt er für immer?

League of Legends bekommt einen neuen Spielmodus, der für immer bleibt, wenn er gut ankommt. Dabei setzt man auf beliebte Konzepte und Mechaniken.

Die Spieler von League of Legends bekommen bereits alle paar Wochen einen neuen Spielmodus in die Rotation, den sie an Wochenenden ausprobieren können. Diese Modi sollen Abwechslung zu den klassischen Spielmodi in „5 gegen 5“-Matches bieten. Ein beliebter alternativer Spielmodus ist ARURF, bei dem Spieler mit zufälligen Champions TONS OF DAMAGE verursachen.

Der nächste Spielmodus, den die Entwickler Euch vorstellen, könnte aber länger als nur ein Wochenende aktiv bleiben. Wenn alles gut geht, bleibt der neue Modus sogar für immer in LoL!

ARSR – All Random Summoner’s Rift

Der neue Spielmodus „All Random Summoner’s Rift“ ist schon bald zum Testen auf den PBE-Servern verfügbar. Wie der Name bereits verrät, spielt man in diesem Modus mit zufälligen Helden auf Summoners Rift. Aber wie lauten die genauen Regeln?

Die Entwickler sind insgesamt mit der Spielerfahrung in regulären „5 gegen 5“-Spielen auf der Kluft der Beschwörer zufrieden. Deshalb wird es bei ARSR keine veränderten Regeln geben – außer den zufälligen Champions. Unverändert bleiben Gold, Erfahrung und andere Features, bestätigt RiotL4T3NCY in den PBE-Foren.

LoL-Lux
Details zu ARSR:

  • ARSR (All Random Summoner’s Rift)
  • Zufällige Champions in einem regulären Spiel in der Kluft der Beschwörer.
  • Ihr könnt Schlüssel und Kisten verdienen.
  • Der Modus nutzt dasselbe Muster zum Zuteilen der Champions wie ARAM oder ARURF.
  • Champions werden zufällig aus Euren gekauften Champions und der kostenlosen Rotation gewählt.
  • Rerolls sind erlaubt, um neue Champions zugeteilt zu bekommen.
  • Rerolls werden mit den ARAM-Rerolls geteilt. Während der Modus aktiv ist, bekommt Ihr schneller Eure Rerolls aufgefüllt.

Bleibt ARSR permanent?

Zwar gibt es von Riot’s Seite bisher noch keine konkreten Pläne, ARSR für immer zu behalten, allerdings sind die Macher auch nicht gegen diese Idee. Anders als Dominion oder ähnliche Spielmodi benötigt der Summoner’s Rift-Modus mit den zufälligen Champions keine regelmäßigen Patches, um den Modus „spielbar“ zu gestalten. Allgemein gesehen „funktioniert es einfach“.

„Wenn sich der ARSR-Modus als „gesund“ darstellt und Spieler darin eine gute Zeit verbringen, dann denken die Entwickler darüber nach, diesen Spielmodus permanent zu behalten“, sagt RiotL4T3NCY. Für Riot wäre das eine einfache Methode, einen neuen Spielmodus einzubauen, ohne viel Zeit in die Instandhaltung investieren zu müssen. Ein Gewinn für Spieler und Entwickler.

LoL Heulende Schlucht KarteDas Konzept mit den zufälligen Champions gibt es bereits in ARAM und ARURF. Der ARAM-Modus wurde in der Anfangszeit nur in eigenen Spielen gespielt. Dort spielte man mit zufälligen Champions 5 gegen 5 auf der Kluft der Beschwörer, durfte aber nur die Mid-Lane zum Kämpfen nutzen. Den Machern von League of Legends gefiel diese Idee der Community so sehr, dass sie daraus einen offiziellen Spielmodus mit exklusiver Map machten.

Die Chancen stehen also gut, dass der ARSR-Modus für immer bleiben könnte, wenn er bei der Community gut ankommt. Ob der Modus letztendlich „gut“ funktioniert, wird sich bald herausstellen. Zunächst wird er auf den PBE-Servern getestet.


Mops’Maw, Muhkuh-Alistar, Renactionfigur und Super-Kennen – Nein, diese Skins sind kein Aprilscherz

Autor(in)
Quelle(n): PBE-Foren
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.