League of Legends: Patchnotizen 6.4 – Die wichtigsten Änderungen in LoL

Die Patchnotizen für den neuen Patch 6.4 bei League of Legends stehen bereit. Wir fassen die wichtigsten Änderungen an den Champs von LoL zusammen.

Unter anderem ist, wie schon angekündigt, der Dominion Spielmodus aus dem Spiel entfernt worden. Auch das Zz’Rot Portal, welches im Laufe des Patchs 6.3 auf Grund eines Bugs deaktiviert war, ist nun wieder aktiv. Aber keine Sorge: Udyr hat einen Schlag mit dem Nerf-Hammer abbekommen.

Udyr und andere Movement-Speed Jungler in League of Legends abgeschwächt

LoL Udyr Spirit Guard

Vielen ging es in Patch 6.3 gehörig gegen den Strich, dass Jungler einfach Gegenstände kauften, die einen hohen Movement-Speed brachten und damit in LoL „unaufhaltbar“ wurden. Besonders Udyr fiel in diesem Zusammenhang oft auf und wurde deshalb in vielen Spielen sogar gebannt. Nun wurde das Schild von Udyrs Schildkröten Haltung (W) und der Schaden von Udyrs Phönix Haltung (R) abgeschwächt. Auch die typischen Gegenstände wie die Stiefel der Wendigkeit oder die Runenecho Verzauberung auf dem Jungler-Item wurden im Geschwindkeitsbonus geschwächt.

Auch bei Xin Zhao hat man eingesehen, dass die Buffs/Änderungen im letzten Patch etwas stark waren und so wurde die Skalierung von Fähigkeitsstärke und der Angriffsgeschwindigkeitsbonus seines Schlachtrufs (W) reduziert.

Anpassung der Schützen: Kog’Maw, Ezreal und Lucian runter – Cait, Jhin, Ashe und Sivir hoch

LoL Ezreal Wallpaper

Auch 3 der aktuell beliebtesten Schützen wurden in diesem Patch abgeschwächt. Die Grund-Angriffsgeschwindigkeit von Kog’Maw wurde reduziert (wer hätte das gedacht?!), damit er vielleicht noch einen Gegenstand mehr benötigt, bevor er die Gegner schmelzen lässt. Die Reichweite von Lucians Niedermähen (R) wurde so reduziert, dass er nun nicht bequem aus der 2. Reihe seine Schaden verteilen kann, sondern sich etwas näher am Gegner positionieren muss.

Bei Ezreal wurde die Abklingzeit der Fähigkeit Energietrommelfeuer (R) stark erhöht. Denn sind wir ehrlich, die gelbe Riesenbanane war wirklich sehr häufig auf der Karte unterwegs.

Caitlyn bekam mit diesem Patch einen Buff, so dass die Abklingzeit ihres Kaliber 90 Netzes (E) reduziert wurde und der Schaden ihrer Kopfschüsse (Passiv), wenn sie durch eine Yordle Schlagfalle (W) ausgelöst wurden, nicht mehr prozentual, sondern durch einen skalierenden Basiswert berechnet wird.

Jhin bekam bereits kurz nach seiner Veröffentlichung kleinere Buffs seiner Basiswerte, wurde nun aber so angepasst, dass seine tödliche Fanfare (W) und seine letzte Verbeugung (R) gegen Champions als Einzelziel-Angriff zählen. Dadurch besteht beispielsweise mehr Synergie mit der Berührung des Todesfeuers (Meisterschaft).

Sivirs Querschläger (W) kann nun Ziele kritisch treffen. Das ist ein sehr starker Buff für Sivir, der einen Teamfight ganz anders ausgehen lassen kann. Auch Ashe kann sich in diesem Patch 6.4 etwas freuen. Ihr Fokus der Waldläuferin (Q) ist nun 5 anstatt 4 Sekunden aktiv. Zusätzlich verliert sie die Fokussteigerungen nicht komplett nachdem sie 4 Sekunden nicht angegriffen hat, sondern diese Steigerungen reduzieren sich alle 4 Sekunden um 1.

Auch die Toplane bleibt vom Nerf-Hammer nicht verschont

LoL-Gankplank

Gankplank, Fiora und Malphite, die in Patch 6.3 besonders beliebt waren, wurden dem Spiel angepasst.

Wer das Spiel TSM gegen Cloud 9 verfolgt hat, wird gesehen haben, was Gankplank für ein Kraftpaket werden kann. Er erhält nun durch sein Parrrlay (Q) weniger Gold und kann nun auf jeder Stufe seines Pulverfasses (E) nur maximal 3 Stück gleichzeitig stellen was nun auch nicht mehr durch sein Kanonensperrfeuer (R) geändert wird.

Bei Fiora hat man im frühen Spiel die Abklingzeit ihrer Konter Fähigkeit (W) erhöht und den Klingentanz (E) so geändert, dass die Abklingzeit nun nicht direkt bei der Benutzung beginnt, sondern erst nach dem zweiten Schlag. Malphite hat nun weniger Grund-Lebensregeneration und der Schaden seines Bodenschlags (E) wurde reduziert.

Änderung an der Meisterschaft Blutdurst des Kriegsfürsten – Grüße an alle Olaf-Freunde bei LoL

LoL Brolaf Skin

Bisher hatte diese Meisterschaft noch nicht viel mit Olaf zu tun, denn diese bezog sich auf kritische Treffer gegen Champions. Allerdings wurde diese Schlüsselmeisterschaft nun so geändert, dass sie für Olaf schon fast ein „Muss“ geworden ist. Nun heißt es in den Notizen (zusätzlich, zu der Heilung und der Angriffsgeschwindigkeit bei kritischen Treffern), dass Angriffe gegen Champions nun bis zu 20% Lebensraub geben, je mehr Leben dem eigenen Champion fehlt. Dieser Effekt ist bei Vasallen halbiert.

Für die, die es nicht genau wissen: Olafs passive Fähigkeit, gibt iim pro 1% verlorenem Leben zusätzlich 1% Angriffsgeschwindigkeit als Bonus. Die starke Synergie der Meisterschaft mit seiner passiven Fähigkeit liegt also auf der Hand.

Championauswahl – Endlich sieht man die eigenen Champions

LoL Championauswahl Vor-Auswahl

Ein Punkt, über den sich viele Spieler in League of Legends (zurecht!) beschwerten, war, dass man während andere Spieler ihre Champions auswählten, das eigene Champion-Grid nicht aufrufbar war. Das hat sich nun geändert und das Champion-Grid ist zu jeder Zeit während der Championauswahl zugänglich. Außerdem kann man nun seinen Championwunsch jederzeit ändern und Gegner können diesen nicht mehr sehen, wenn ihr am Zug seid. Achja und ganz wichtig: Das Spiel merkt sich jetzt, mit welchem Skin ihr zuletzt gespielt habt und setzt diesen für das nächste Spiel als Standard!

Natürlich waren das noch nicht alle Punkte der Patchnotizen für League of Legends Patch 6.4. Das gesamte Paket könnt ihr auf der offiziellen LoL Webseite nachlesen. Hier geht´s zu den Patchnotizen.

Wie findet ihr die Änderungen? Welchen Champion hat es zu hart oder zu weich erwischt?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.