Lamas plz! Die fleißigsten Baumeister von Fortnite fordern Entschädigung

Bei Fortnite hat der jüngste Patch 1.4 die Spieler ihrer Basen beraubt. Die finden das nicht lustig und eine Entschädigung muss her. Spieler wollen Lamas – besonders die Power-User.

Mit dem jüngsten Patch 1.4 in Fortnite wurden alle Heimatbasen zurückgesetzt, außer jene in der Anfängerzone Steinwand. Aber alles in Plankerton, Bru-Tal und Twine Peaks ist weg.

Die Basen mussten Umbauten an den Karten weichen. Aus Balance-Gründen hat man die Maps umgestaltet. Damit es nicht zu Konflikten kam, hat Entwickler Epic die Spielerbasen resettet.

fortnite-17

Basis resettet – Wo ist mein Zeug hin?

Als „Entschädigung“ hat Epic die Materialien zurück ins Sturmschild-Lager der Spieler gepackt.

Wenn Ihr in Eurer Heimatbasis an den Sturmschild geht, dorthin, wo Ihr sonst die Mission startet, gibt es oben den Reiter „Lager“, da könnt Ihr auf die Materialien zugreifen.

Es wird ein Haufen Roh-Material sein und die Fallen, die Ihr in Eurer Basis verbaut habt.

fortnite_radiert

Ey Mann, wo ist meine Basis? – Wipe kam ohne Vorwarnung

Besonders nervig an dem Wipe: Der kam ohne Vorwarnung. Denn Epic hatte den Teil mit „Ihr seid bald obdachlos“ aus den Patchnotes gelassen. Den hat man vergessen. In Zukunft verspricht Epic, Spielern eine Vorwarnung zu schicken, wenn sowas passiert. Einen kompletten Wipe mit allem Fortschritt werde es aber nicht geben.

Jetzt ist der Basenwipe für „normale Spieler“ kein großes Problem. Fortnite ist erst vor wenigen Wochen gestartet und wer moderat spielt, hat noch nicht so viel Zeit in den Ausbau seiner fortgeschrittenen Basen investiert.

Tausende Ressourcen verbaut, zig Stunden investiert

Doch gerade die härtesten Fans von Fortnite trifft der Wipe hart.

Auf Twitter beschweren sich Power-User, was sie da verloren haben und zeigen überquellende Sturmschild-Lager, die wie Hohn wirken. Als klatscht man jemandem sein riesiges LEGO-Land weg, wirft ihm dann 8 Schubkarren mit Steinen hin und sagt: Viel Spaß beim Wiederaufbau.

Die härtesten Fälle sind wohl diese hier: Da kann man sehen, dass Lager überquellen mit verbauten Materialien. Tausende von Ressourcen sind da in die Basis geflossen. Spieler sagen, sie hätten zum Teil 50 Stunden in die Basis gejagt im Glauben, dass sie permanent sein wird.

Die Forderung ist klar „Lamas plz“ – das sind die Lootboxen im Spiel. Mal sehen, ob Epic sich hier erweichen lässt und Lamas als Kompenstation rausrückt.

Andere Spieler sehen die Sache übrigens deutlich relaxter. Immerhin ist das Spiel noch im Early Access – da müsse man mit sowas rechnen.

Wenn’s wirklich Lamas gibt, ist ja vielleicht ein mythischer Held drin:

Spieler gibt 1500$ in Fortnite aus, kriegt den falschen mythischen Helden

Autor(in)
Quelle(n): kotaku
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alan Steve
Alan Steve
2 Jahre zuvor

fortnite spieler wunder euch nicht sondern gewöhnt euch an sowas, das ist normalität bei epic games. dazu gehört auch das wichtige dinge nich in den patchnotes erwähnt werden.

old dog
old dog
2 Jahre zuvor

Ich bin froh über den Reset. Jetzt kann ich Alles sauber nochmal aufbauen. Aber zu den Lamas sag ich nicht nein. wink

Corbenian
Corbenian
2 Jahre zuvor

Early Access halt. Die können froh sein, dass sie ihre Mats wieder bekommen haben. Noch nach Lamas zu betteln, ist mehr als lootgeil…

Wie oft habe ich meine Sachen in Starbound verloren, als es noch EA war. Und? Dafür hat man doch den EA mitgemacht. Um bei der Entstehung des Spiels dabei zu sein. Zunächst Geld beizusteuern und dann fortlaufend Feedback. Will man nur zocken, sollte man die Finger von Early Access lassen oder aber mit sowas halt rechnen. Wayne.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich glaub bei Fortnite wird man echt lootgeil. smile Das ist so eine Nebenwirkung des Spiels.

Insane Crane
Insane Crane
2 Jahre zuvor

Ich bin irgendwie immer noch unschlüssig was das Spiel betrifft. Einerseits reizt mich das Spielprinzip und ich würde es gerne mal ausprobieren. Aber auf der anderen Seite bin ich skeptisch ob es nicht zu Zeitintensiv wird oder einfach doch nicht gefällt.
Heisst dann wohl abwarten.

mmogli
mmogli
2 Jahre zuvor

genau ..wir warten in ruhe mal ab

Ilias
Ilias
2 Jahre zuvor

In diesem Fall kann ich deren Forderung nicht so ganz verstehen. Klar war es blöd dass das alles überraschend kam. Aber verloren haben sie dabei ja nichts. Man könnte ja ein Lama für jeden springen und die Sache auf sich beruhen lassen.

RagingSasuke
RagingSasuke
2 Jahre zuvor

Doch kann ich absolut verstehen. Wenn du da zig stunden investiert hast und alles kaputt gemacht wird?? Wenn in minecraft mein mühseelig gebautes land zerstört und mir einfach nur die materialien zurück gibt, würde ich kotzen und ausflippen. Würde es dich nicht wurmen wenn du ganz viele stunden wo reungesteckt hast und alles weg ist plötzlich? Mich definitiv

Ronny Krahl
Ronny Krahl
2 Jahre zuvor

Minecraft ist ja auch nicht EA. Dein Vergleich passt ja so nicht so ganz. Dann muss man halt warten bis das Spiel fertig ist.

RagingSasuke
RagingSasuke
2 Jahre zuvor

Was hat das bitte mit dem publisher zu tun???
Edit: sry. Ea falsch verstanden XD

Ilias
Ilias
2 Jahre zuvor

Ich kann ja verstehen dass sie aufgebracht sind weil es so überraschend kam, aber wie mein Vorredner schon sagte, muss man bei einem Early Access-Spiel mit soetwaß rechen. Ich halte ein bis zwei Lamas (je nach dem wie viel die Lamas wert sind) für jeden für angemessen, aber eher der Geste wegen.

terratex 90
terratex 90
2 Jahre zuvor

1-2 lamas sind garnichts, das wäre wie salz in die wunde streuen xD

Longard
Longard
2 Jahre zuvor

In nem EA Titel sollte man mit Wipes rechnen. Was hätte es gebracht wenn Epic gesagt hätte, jo, nächste Woche gibs nen Wipe? Den Leuten gehts echt zu gut, für jeden scheiß wollen die ne Entschädigung. Die Entwickler bräuchten eigentlich ne Entschädigung weil sie sich dauernd sone verblödete Community reinziehen müssen..

Tim Sikora
Tim Sikora
2 Jahre zuvor

Naja es hätte schon was gebracht in einer woche kann man gut 20 stunden in base building stecken die hätte man sich sparen können.

Hammerschaedel
Hammerschaedel
2 Jahre zuvor

wie läuft das überhaupt.. wenn die bases permanent sind, ist das spiel dann so späteinsteiger unfreundlich wie diverse andere Survival games? Oder sind die Maps instanziert?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Die sind instanziert – jup.

Das Spiel hat eine lineare Progression – das wird immer einsteigerfreundlich sein, denke ich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.