Ups, Spieler haben gerade ihre Heimat-Basen in Fortnite verloren

Bei Fortnite hat der Patch 1.4 den Spielern ihre Basen in den fortgeschrittenen Zonen geraubt. Das war geplant, aber stand nicht in den Patchnotes.

Wie PcGamesN berichtet, gibt es ein größeres Problem bei Fortnite. So hat der jüngste Patch 1.4 den Spielern ihre Basen in drei fortgeschrittenen Zonen Plankerton, Bru-Tal und Twine Peaks geraubt. Die Anfänger-Basis in der ersten Zone Steinwald ist aber nicht betroffen.

Balance-Änderungen erforderten Basen-Reset

Entwickler Epic hat die drei Sturmschilder, also die Heimatbasen, in diesen drei Zonen mit dem Patch 1.4 zurückgesetzt, da man die drei zu Grunde liegende Karten neu gestaltet hat. Man wollte den Schwierigkeits-Anstieg besser balancieren.

Daher wurden die Basen auf diesen Karten gelöscht, um Konflikte mit den neuen Karten zu vermeiden.

Das Problem: Diese Änderung stand nicht in den Patch-Notes. Man habe da einen „großen Fehler gemacht“, räumt Producer Phelps in einem Forenpost ein. 

fortnite-17

Kein Wipe während des Early Access geplant, aber sowas kann passieren

Man beruhigt die Spieler aber so halbwegs: Während man mit dem Early Access von Fortnite weitermacht, wird man ab und zu Verbesserungen bringen, die es erfordern, dass Kernsysteme geändert werden wie Skillbäume, Forschungsbäume oder eben die Sturmschilder. Wenn man da was zurücksetzt,  wird man Spieler entschädigen. Man werde aber nie den Gesamtfortschritt zurücksetzen.

Phelps sagt: Die Materialkosten für den Basenbau und die Fallen auf den drei Basen in Fortnite, werden den Spielern ersetzt. All das Zeug geht in das Sturmschild-Lager.

Man kann aber nicht die Zeit zurückgeben, die Spieler in die Basen gesteckt haben. Man hofft aber, dass die Spieler jetzt beim Wiederaufbau die Gelegenheit nutzen, um eine noch bessere Basis zu erschaffen.

Wenn man das nächste Mal sowas macht, will man es ankündigen, bevor man die Änderung durchführt.

Fortnite Cross Play and Buy

Wipe trifft vor allem Vielspieler

Die Basen oder Sturmschilder in Fortnite sind wichtig. Spieler bauen ihre Heimatbasis in einer Zone über in mehreren Missionen immer weiter aus und erweitern. Da fließt einiges an Zeit und Ressourcen rein. Der Basen-Wipe jetzt trifft vor allem die fortgeschrittenen Spieler, die eine Menge Zeit in Fortnite gesteckt haben.

Die meisten Gelegenheitsspieler dürften noch in Steinwald stecken. Dort ist die Welt noch in Ordnung.

Die wohl lückenhaften Patchnotes zu 1.4 gibt es sogar auf Deutsch unter diesem Link bei Epic.

Tipps für Anfänger gibt es hier:

Fortnite Guide: 20 Tipps und Tricks für Einsteiger

Autor(in)
Quelle(n): pcgamesn
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
terratex 90
terratex 90
2 Jahre zuvor

hab mich schon gewundert warum die weg war xD, war aber eh noch nicht weit mit der zweiten base also juckts mich nicht

Freazer
Freazer
2 Jahre zuvor

Ich habe bereits für early Access Games bezahlt wo es alle 1-2 Wochen einen kompletten Wipe gab. Wer sich hier drüber aufregt, dass eine Base weg ist, ist selbst schuld. Man weiß schließlich, dass das Spiel noch in der Entwicklung ist, und da kann es jederzeit vorkommen, dass so etwas passiert. Finde es nur schade, dass die Preise für diese early Access Phase so hoch sind, und werde dies auch niemals unterstützen. Hoffe ja, dass es noch komplette eines gibt weil Charakter skilltrees komplett überarbeitet werden

Lightbird
Lightbird
2 Jahre zuvor

wer zahlt denn bitte 40€, um eine Alpha von einem Free2Play Spiel zu spielen? Wer das unterstützt sagt den Entwicklern „Ja, wir wollen für Free2Play Modelle den Vollpreis zahlen“ und noch massig Geld reinstecken, denn für Firmen spricht nur Geld. Sorry, aber die Entwicklung, die das annimmt ist völlig absurd und wer das unterstützt versaut die zukünftige Spielerfahrung von Spielern, die nicht gerade mit Geld um sich werfen.

DLCs – Spieler steckten Geld rein, games wurden beschnitten und happenweise verkauft (gibt auch Ausnahmen)
Microtransaktionen in Vollpreistiteln – Spieler steckten Geld rein, Spieler können heutzutage insbesondere bei Ubisoft für echtgeld Cheats kaufen
Und jetzt Vollpreis für Free2Play Spiele in der Testphase, bei der momentanen Zahlungsmontalität einzelner Spieler befüchte ich das schlimmste.

Jetzt kommt bestimmt der Standartsatz „ja aber du musst das ja nicht kaufen“. Klar muss ich nicht, aber ich hätte heutzutage spaßigere Spiele für weniger Geld, wenn einige reiche Spieler mal ihren Geldbeutel hätten stecken lassen.

Meiner Meinung nach sollte niemand dieses Spiel kaufen, aber ich kann das ja nicht beeinflussen, also wird Zocken in Zukunft noch teurer, da die heutigen Free2Play Spiele die Buy2Pay Spiele von morgen sind.

Danke Siebzig
Danke Siebzig
2 Jahre zuvor

Verstehe Deine Aufregung nicht…. und der Vorwurf, Spieler die gekauft haben und sowas unterstützen sind schuld an den problemen von morgen, ist ja wohl ziemlich konstruiert. Es gibt genug probleme, du findest sicher ein thema bei dem es sich lohnt sich so zu engagieren.

Ich habe grade keine lust zurückzubeleidigen…..

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Es fühlt sich absolut null so an, wie eine „Alpha von einem F2P-Spiel.“

Das Spiel ist schon weit fortgeschritten – und „F2P“ sieht da echt wenig aus.

Das Problematische ist die Bezeichnung – das haben wir ja auch gesagt. Aber ich seh wenig Unterschiede im Bezahlmodell von Fortnite zu Battleborn z.b.

Was man kritisieren kann ist die Ettikettierung – die ist komisch. Und Bezahlspiel+Cash-Shop – aber das scheint mittlerweile etabliert zu sein.

kriZzPi
kriZzPi
2 Jahre zuvor

Ich finde vorallem lässt sich der ingame Shop ignorieren es gibt genug Möglichkeiten an Lamas zu kommen und das Auftragsnummer Word gegen ende von plankerton echt grosszügig … fortnite fesselt mich wie zuletzt destiny

Italoipo
Italoipo
2 Jahre zuvor

ich war auch froh..meine base war mix and match…jetzt konnt ich endlich richtig bauen. es sollte ein manuelle reset knopf geben um einen solchen reset selber zu machen. alles ins lager und neu bauen

Andi Brust
Andi Brust
2 Jahre zuvor

Ich fand es nicht schlimm war eh nicht zufrieden mit meiner base wink

kriZzPi
kriZzPi
2 Jahre zuvor

Sehr gemein grade meine Basis im plankerton war eine vollständige Burg sie hätten mal 10 Lamas springen lassen sollen für die betroffenen

Mecha
Mecha
2 Jahre zuvor

Es sollen wohl nächste Woche Lamas geben hab ich gelesen also alles gut.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.