Deswegen haben Kinos das gleiche FPS-Problem wie die Playstation 4

Was haben die PS4 und die meisten deutschen Kinos gemeinsam? Sie schaffen alle nur 60 FPS. Das wird nach der PS4 jetzt auch den Kinos zum Verhängnis.

Was ist das Problem? Seit dem 3. Oktober 2019 gibt es Ang Lees Film „Gemini Man“ mit Will Smith in der Hauptrolle im Kino zu sehen. Der Film wurde dabei in 120 FPS gedreht, doch so könnt ihr ihn fast nirgends sehen.

Der Grund dafür ist, dass die meisten deutschen Kinos Filme mit einer solchen Bildwiederholungsrate gar nicht abspielen können. Damit kämpfen die Kinosäle mit dem gleichen Problem, dass auch die Playstation 4 hat.

Kino und PS4: Zu wenig FPS für neue Technik

Kino und Playstation haben momentan das gleiche Problem

Darum schafft die PS4 nicht mehr als 60 FPS: Das Team Oxide Games erklärt in einem Interview mit GamingBolt das Problem der Konsolen so:

„Wenn Du 720p mit 30 FPS hast und sowohl die Pixel als auch die Framerate verdoppeln willst [also auf 1080p], dann braucht das viermal so viel Leistung.“

Viermal so viel Leistung, weil man schließlich sowohl die Framerate als auch die Pixeldichte verdoppeln will (also 2+2). Und genau hier liegt das Problem der Playstation 4 und auch der Xbox One.

Full-HD oder 4K ist für die PS4 Pro kein Problem, schafft es dann aber häufig nicht, das Spiel auch in 60 FPS darzustellen. Die PS4 Pro stellt daher viele Spiele in 4K-Auflösung nur mit 30 FPS dar, damit die Leistung konstant bleibt. Dabei rechnet die Konsole hoch und erreicht keine native 4K-Auflösung.

So viel Leistung bietet die Playstation 4: Die Leistung der Playstation 4 Pro zur Playstation 4 erhöht sich aber nur knapp um etwas mehr um das Doppelte: Schafft die Playstation 4 noch 1843 GFLOPS, schafft die Playstation 4 Pro schob 4200 GFLOPS.

GFLOPS:
GFLOPS meint aus dem Englischen „Gleitkommaoperationen pro Sekunde“. Die Zahl bedeutet, wie viele Additionen oder Multiplikationen der Prozessor des PCs oder der Konsole pro Sekunde schafft. Ein GFLOP sind 109 Rechenoperationen, die der Prozessor pro Sekunde bewältigen kann. GFLOPs umschreibt die Leistung des Prozessors.

Für eine native 4K-Auflösung mit 60FPS hätte sich die Leistung der Playstation 4 Pro aber vervierfachen anstatt verdoppeln müssen!

Playstation 4: Entweder hohe Auflösung oder hohe FPS

Die Playstation 4

Wie gehen die Spiele der PS4 damit um? Bei Borderlands 3 beispielsweise können Spieler sich zwischen 4K-Auflösung und Full-HD-Auflösung entscheiden:

  • Fällt die Wahl auf die höhere Auflösung, dann stellt die Konsole das Spiel in 4K mit 30 FPS auf dem Bildschirm dar.
  • Wählen Spieler die 1080p-Auflösung, dann liefert die Konsole 60 FPS.

Scott Velasquez, Online & Social Product Owner von Borderlands 3, erklärt außerdem dem PlayStation Blog in einem Interview:

Wenn man Auflösung bevorzugt auf einem Bildschirm, der nur 1080p unterstützt, rechnet das Spiel mithilfe der Konsolenhardware das Spiel auf eine höhere Auflösung hoch.

Das bietet vor allem den Vorteil, dass man so auf eine 1080p-Auflösung ein schärferes Bild erreichen kann, zulasten der FPS-Rate.

Andere Spiele wie Anthem deckeln sogar auf 30 FPS – egal welche Auflösung man verwendet. Als Grund nennen die Entwickler die Grafik, die den Entwicklern wichtiger ist:

Warum Anthem keine 60 FPS auf PS4 Pro und Xbox One X erreicht

Schon 60 FPS sind im Kinosaal selten

Kinosaal

Darum sind 24 FPS im Kino üblich: Im Kino ist das Standardformat für die Filme 24 Bilder pro Sekunde, kurz 24p. Dahinter steht ein Kompromiss der Filmemacher: Filme sollen weder flimmern noch die Filmmaterialkosten sprengen.

Mit der Entstehung des Tonfilms stellten 24 FPS dann auch die offizielle Geschwindigkeit dar, damit auch der Ton nicht schneller oder langsamer als der Film läuft.

Darum schaffen Kinos den Film nicht: Fast alle digitalen Kinokameras, die auch 3D-Filme zeigen können, arbeiten heute mit einer Bildrate von 60 FPS. Die meisten Filmemacher nutzen die gleiche oder eine sehr ähnliche Technik.

Der Film Gemini Man wurde aber hauptsächlich in HFR 120 FPS gedreht.

HFR:
HFR bedeutet High Frame Rate, also so viel wie Hohe Bildrate. Eine hohe Bildrate heißt, dass ein Kinofilm besonders schnell wiedergegeben wird. Der normale Kino-Standard sind 24 FPS. HFR verweist darauf, dass beispielsweise Gemini Man schon mit 60 FPS deutlich schneller als ein gewöhnlicher Film im Kino läuft.

Im Gegensatz zu den normalen 24 Bildern pro Sekunde bietet ein Film schon in 60 FPS die zweieinhalbfache Information für das menschliche Auge. Dadurch wirken zum Beispiel Action-Szenen viel flüssiger, fast wie in einem Egoshooter. Aber der Film wirkt dadurch auch künstlich – bei 3D-Filmen ist das oft so gewollt.

120 FPS bietet sogar fünfmal mehr Informationen als das übliche 24p-Kinomaterial.

Gemini Man ist aber nicht der erste Film, der in HFR gedreht wird. Die Hobbit-Trilogie von Peter Jackson lief ebenfalls in einer höheren Framerate, nämlich in 48 Bildern. Das war für Kinos kein Problem, erst Gemini-Man mit mehr als 60 FPS sprengt den Rahmen.

Besser als die Playstation 4 ist nur München

Das kann München: Wohnt ihr in München, dann könnt ihr Euch Gemini Man in 120 FPS ansehen: Denn nur der Mathäser Filmpalast in München hat die nötige Technik, um den Film in 120 FPS zu zeigen.

Die Playstation 4 bekommt bald einen Nachfolger. Alles, was wir zur Playstation 5 wissen, findet ihr in unserer großen Vorschau:

PlayStation 5 – Alles, was wir über Sonys kommende PS5 wissen
Autor(in)
Deine Meinung?
9
Gefällt mir!

23
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mel MacBrody
Mel MacBrody
2 Monate zuvor

60fps sollte der unterste Standard sein! In Spielen sind 30fps einfach nicht mehr zeitgemäß, es sieht unruhig aus und beeinflusst das Gameplay negativ, darüber hinaus haben fast alle Spiele richtig viel Motion Blur um das unruhige Bild zu Kaschieren.

Dieses „30FPS sind Cinematischer“ ist absoluter Bullshit und noch besser sind die Vögel die behaupten, man könne eh nicht mehr sehen was Faktisch falsch ist.

AYMB
AYMB
2 Monate zuvor

Ich finde das aus dem Beitrag, nicht so gut heraus geht, dass eben diese FPS für 3D Filme notwendig sind. Ein 2d Film in solch einer Framrate würden sich die wenigsten freiwilig anschauen wollen. Selbst mit 60 fps bekommt der Film schon einen Smartphonekamera „Flair“ von cineastisch kann man da nicht mehr sprechen. Auf Youtube gibt es da ein paar gute Videos in denen Filmszene direkt miteinander verglichen werden.

Mel MacBrody
Mel MacBrody
2 Monate zuvor

Habe Der Hobbit in 48FPS gesehen und es war großartig, 24FPS sind einfach scheiße.

Fabian Mayer
Fabian Mayer
2 Monate zuvor

Schön, etwas Aufklärungsarbeit zu sehen. Ich sehe mir Gemini Man am Freitag in 120fps 3D im Mathäser in München an und bin schon sehr gespannt. Einmal habe ich den Film bereits in 60fps 3D gesehen und fand das Resultat mehr als beeindruckend. Die Technik hat so viel Potential! Leider ist Ang Lee zusammen mit Peter Jackson (und James Cameron, der Gerüchten zufolge seine Avatar-Fortsetzungen in HFR drehen will) damit allein auf weiter Flur. Dabei spielen nicht nur die Produktionskosten und notwendigen Investitionen von Kinos eine Rolle, sondern auch viele Vorurteile. HFR wird leider nicht als Chance begriffen, sondern als Bedrohung… Weiterlesen »

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Monate zuvor

„Das kann München: Wohnt ihr in München, dann könnt ihr Euch Gemini Man in 120 FPS ansehen: Denn nur der Mathäser Filmpalast in München hat die nötige Technik, um den Film in 120 FPS zu zeigen.“

Krass, wenn man bedenkt wie viel ein Kino Eintritt heute kostet und dann haben die noch so uralte/billige Technik drin.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Monate zuvor

Wenn du Kritik hast, dann mach dir bitte die Mühe, sie auszuführen. Damit kann man dann was anfangen und sich damit auseinandersetzen.

Diese bissigen „One Liner“ bringen keinem was – außer schlechte Laune.

40kFulgrim
40kFulgrim
2 Monate zuvor

Der Artikel scheint ja eh nicht viel anklang zu finden. Mein Problem ist wie man von 120fps im Kino auf die PS4/pro kommt und dann noch schön erwähnt das die PS5 ja soviel besser wird. Aber lösche mal schön Kommentare, komischerweise nur meinen der noch relativ harmlos war. https://media3.giphy.com/me

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Monate zuvor

Ja, wir haben den Artikel auch schon überarbeitet. Die Kritik ist auch berechtigt – wir sind grade dran.

Bei der Löschung von Kommentaren: Es geht nicht darum, ob der harmlos war, sondern ob er gegen die Regeln verstößt oder nicht.

Masterchief und andere kritisieren den Artikel ja auch. Sie sagen dann: Das und das stört mich. Das finde ich seltsam -> Damit kann man das was anfangen und darauf eingehen.

So schnippische One-Liner bringen halt echt nix.

40kFulgrim
40kFulgrim
2 Monate zuvor

„Welch bekloppter artikel “ . Ein 2h alter Kommentar mit 2 likes und ein Kommentar. Der ist in Ordnung?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Monate zuvor

Der verstößt zumindest nicht klar gegen eine unsere Regeln.

Sleeping-Ex
2 Monate zuvor

Der ist durch den „????“ – Emoji als Satire gekennzeichnet und Satire darf bekanntlich alles.

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Monate zuvor

Also irgendwie ist der Artikel……seltsam.
Auf die Frage „Deswegen haben x und x das Gleiche Problem“ nur mit „sie haben beide alte Hardware“ zu antworten rechtfertigt irgendwie nicht den Artikel.
Es sei denn es ist ein heimlicher Werbeartikel für den Film, so oft wie der letztendlich erwähnt wird.^^

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Monate zuvor

Ich fand das interessant, dass „moderne Software“ jetzt Dinge erfordert, die die „normale Hardware, die Leute wirklich haben“ nicht mehr leisten kann. Das war ja jetzt bei PS4 konstant ein Thema: Destiny 2 nur 30 FP – Borderlands 3 zu wenig FPS. Und dass die Spiele dadurch nicht so dargestellt werden können, wie der Entwickler das eigentlich vorgesehen hat. Das fand ich in dem Kontext spannend, weil es auf einer abstrakteren Ebene genau dasselbe Problem ist. Die technischen Gründe, warum die Hardware nicht ausreicht, um X FPS in Y K darzustellen, find ich jetzt nicht so wahnsinnig spannend. Ist dann… Weiterlesen »

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Monate zuvor

Verstehe die Grundidee des Artikels schon. smile
Ich fand es nur so merkwürdig dann explizit die PS4 mit in den Titel bzw als Hauptaufhänger zu nehmen, weil es ja grundsätzlich „alte“ Hardware betrifft, es aber so erstmal suggeriert es würde einen spezifischen technischen Hintergrund dafür geben.
Aber ist ja gut wenn es nochmal überarbeitet wird um es verständlicher zu machen

kriZzPi
kriZzPi
2 Monate zuvor

Benutzt die PS pro nicht hauptsächlich upscalling und kein natives 4k

40kFulgrim
40kFulgrim
2 Monate zuvor

Ja, weil sie nicht mal das schafft.

Ähre
Ähre
2 Monate zuvor

Welch bekloppter artikel ????

Daniel Will
Daniel Will
2 Monate zuvor

aber echt…. Gut das die meisten Blurays in 1080p/24 laufen, da ist ja noch Luft razz

SchlauFuchs
SchlauFuchs
2 Monate zuvor

Entschuldige aber was ist das für schwachsinniger Artikel? Wieso gibts es den Vergleich von PS4 und Kino wenn nirgends auch nur ansatzweise auf die eingesetzte Technik eingegangen wird? Wo sind denn nun genau die Gemeinsamkeiten/Schwächen der genannten Produkte und worauf beruhen diese technisch gesehen?

Im Abschnitt „Darum schaffen Kinos den Film nicht“ wird nicht einmal die Frage in der Abschnittsüberschrift beantwortet, sondern nur gesagt, dass es nicht geht, der Grund wird nicht erläutert.

Visterface
Visterface
2 Monate zuvor

Mehr als 24 FPS kann man anscheinend ja eh nicht wahrnehmen grin

DerFrek
DerFrek
2 Monate zuvor

Doch Doch… 27 ^^

Voidy
Voidy
2 Monate zuvor

Es geht auch nicht primär darum wie viele man wahrnehmen kann smile
Wichtig ist, dass das gesehene Bild dem entspricht was das Gehirn erwartet zu sehen. Ansonsten empfinden wir ein Ruckeln.
Daher wirkt ein Medium in 120 FPS/Hz flüssiger, immer.

Mel MacBrody
Mel MacBrody
2 Monate zuvor

Man kann weit mehr sehen, 24fps ist nur der Punkt wo es „flüssig“ aussieht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.