Darum gibt es vorerst kein Overwatch 2 – aber haufenweise neue Helden

Overwatch ist beliebt und erfolgreich auf allen Plattformen. Da liegt die Frage nahe, ob die Entwickler je an andere Portierungen oder sogar eine Fortsetzung gedacht haben. Assistant Game Director Aaron Keller und Senior Game Producer Matthew Hawley beantworten diese Fragen.

Ein „Overwatch 2“ ist unwahrscheinlich: Derzeit feiert Overwatch mit seinem Anniversary Event den zweiten Geburtstag. Nach zwei Jahren auf dem Markt stellt sich die Frage, ob bereits ein Overwatch 2 geplant ist.

Keller und Hawley beantworten diese Frage mit einem eher uneindeutigen „nein“. Overwatch laufe gut und benötige Wartung, da es als Service funktioniert. Das Team konzentriere sich lieber darauf, die Spieler mit Overwatch zufriedenzustellen, als eine Fortsetzung zu entwickeln.

Das Event ist im vollen Gange! Alles zum Overwatch Anniversary Event.

OW_Anniversary_Logo_DE Titel

Overwatch auf Switch und Mobile? Möglich, nur nicht jetzt: Im Moment gibt es Overwatch nur für PS4, Xbox One und PC. Auf die Frage, ob für Overwatch dann wenigstens neue Portierungen geplant sind, gab es ebenfalls eine eher unklare Antwort.

Generell seien die Switch und Smartphones Plattformen, auf denen man Overwatch gerne bringen wolle. Dafür fehlen derzeit aber die Ressourcen. Das Kern-Team der Entwickler arbeite daran, die bereits bestehenden Versionen zu unterstützen.

nintendo-switch

Overwatch für die Switch? Möglich, aber nicht jetzt.

Neue Stories kommen mit der Zeit: In den Foren gibt es immer wieder Themen darüber, dass die Geschichte von Overwatch mehr Tiefe braucht. Auch die Entwickler sehen das ähnlich: Overwatch hat viel Potential.

Mehr zum Thema
Overwatch: Endlich gibt es Hintergrund-Stories!

Es soll „tons of story“ geben, die die Entwickler gerne erzählen wollen und werden. Sie genießen jedoch, dass sie es nicht zwangsweise müssen. Wann immer sich die Gelegenheit ergibt, sollen neue Teile der Story ihren Weg nach Overwatch finden.

Overwatch Redemption Comic Strip 1

Die Geschichte von Overwatch soll erzählt werden – aber zur richtigen Zeit.

Mehr Helden sind bereits „real“: Eine Nachricht, die viele Fans freuen wird ist, dass viele bisher unbekannte Helden bereits gute Konzepte haben. Im Team spreche man über bisher unveröffentlichte Helden bereits mit Codenamen und habe konkrete Ideen.

Mehr zum Thema
Schaut Euch die Jetpack-Katze und andere irre Overwatch-Helden an

Von der Liste mit über 50 Helden aus den frühen Schritten der Entwicklung seien viele Helden noch immer auf dem Schirm. Sie sollen noch kommen – nur fehlten bisher Zeit und Möglichkeiten, sie zu erschaffen.

Overwatch Jetpack Cat

Jetpack-Cat, irgendjemand?

Helden könnten auch entfernt werden – das dauere aber noch: Auch die Möglichkeit, Helden dauerhaft oder temporär aus dem Spiel zu nehmen, werde diskutiert. Es wäre sogar eine Möglichkeit, Helden nur saisonal spielbar zu machen.

Sobald das Team es für nötig hält, einen Helden zu deaktivieren. würde das auch geschehen. Gerade ist dazu aber noch kein Anlass gegeben – alle Helden sind also vorerst sicher.

Overwatch Symmetra Posing

Darf trotz wenig Spielzeit bleiben: Symmetra.

Was haltet Ihr von Blizzards Zukunftsplänen? Ist es gut, dass sie sich erst um Overwatch kümmern und es pflegen, oder sollten sie die Prioritäten anders setzen? Schreibt uns einen Kommentar!

Mehr Infos und News zu Overwatch findet Ihr auf unserer Overwatch-Seite auf Facebook!

Autor(in)
Quelle(n): gamespot
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.