Wer sind die Hochelfen aus ESO und warum sind sie so schnöselig?

The Elder Scrolls Online (PC, PS4, Xbox One) eröffnet im neuen Addon-Kapitel Summerset endlich die Sommersend-Inseln als neuen Schauplatz. Dort leben die arroganten und schnöseligen Hochelfen. Doch wer sind die überhaupt und warum sind sie so unsympathisch?

The Elder Scrolls Online (ESO) eröffnet in jedem Addon ein großes, neues Gebiet. Dort könnt ihr dann neue Abenteuer erleben und die ansässigen Bewohner näher kennenlernen. Bisher wurden so in Orsinium die Orks und in Morrowind die Dunkelelfen wichtige Protagonisten. Im kommenden Addon Summerset sind die Hochelfen an der Reihe.teso-reborn-980x500

In einem ausführlichen Lore-Artikel samt Video zeigen die Entwickler, was für ein Volk die Spitzohren sind und wie es zu ihrer herablassenden Art kam.

Die elfischsten Elfen!

Wer die bisherigen Elder-Scrolls-Spiele wie Skyrim oder Oblivion kennt, dem sind die Hochelfen sicher ein Begriff. Das älteste aller Elfenvölker ist aber nicht nur für seine beeindruckende Magie bekannt, sondern auch für die herablassende und arrogante Art, wie sie alle anderen Völker Tamriels sehen. In Skyrim gar waren die Hochelfen unter den radikalen Thalmor fiese Antagonisten.The Elder Scrolls Online

In einem Blog-Eintrag samt Video zeigen die Entwickler von ESO, was es mit den Elfen und ihrer Geisteshaltung auf sich hat. Die Hochelfen von Sommersend stammen von einem noch älteren Elfenvolk, das einst auf den Inseln siedelte. Alle anderen Elfen, wie die Wald- und Dunkelelfen, stammen ursprünglich ebenfalls von Sommersend und gelten als entfernte Vettern der Hochelfen.

(Hoch)Elfen sind überlegen!

Da die Hochelfen sich als das älteste Volk Tamriels und als Nachfahren der Aedra-Gottwesen sehen, halten sie alle anderen Völker für inhärent unterlegen. Gleichzeitig streben sie nach Perfektion, um den mystisch verklärten Idealen ihrer Vorfahren zu entsprechen. Daher ist die Insel Sommersend auch ein sorgfältig gestaltetes Paradies.

ESO-Summerset-01Die scheinbar ungezähmte Wildnis zwischen den hochaufragenden Städten ist sorgsam gebändigt. In den Siedlungen dominieren hochaufragende Türme, deren höchster Vertreter der legendäre Kristallturm ist. Die Architektur selbst ist steingewordenes Zeugnis hochelfischer Überlegenheit.

Igitt, Fremdlinge!

Da die Hochelfen es nicht gern sehen, wenn fremde, unterlegene Völker in ihrem sorgsam gehegten „Garten“ herumtrampeln, war die Sommersend-Insel bisher für alle Nicht-Hochelfen gesperrt. Doch die liberale und progressive junge Königin Ayrenn hat jüngst die Grenzen geöffnet.

Seitdem strömen alle anderen Völker neugierig nach Sommersend und so manchem Hochelf kommt das kalte Grausen! Was sollen diese vielen dreckigen, kulturlosen Fremdlinge hier? Die machen doch alles kaputt! Andere Elfen wiederum sind ähnlich neugierig wie Ayrenn und begrüßen die neuen Ideen der Einwanderer.ESO-Summerset-02

In diesem Klima des Konflikts zwischen Fortschritt und Konservativismus beginnt die Story von Summerset und verspricht viele interessante Geschichten.


Ihr wollt wissen, was noch alles in Summerset steckt? Hier erfahrt ihr alle Infos zum neuen ESO-Addon!

Autor(in)
Quelle(n): ZeniMax

Deine Meinung?

Level Up (0) Kommentieren (18)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.