Hearthstone: Neue Klassen – Nein, Neue Helden – Ja

Bei Blizzards kostenlosem Online-Kartenspiel Hearthstone könnten bald neue Helden ihren Weg ins Spiel finden. Mit neuen Klassen ist hingegen nicht zu rechnen.

Im Interview mit mmorpg.com schloss Eric Dodds, der Lead Designer an Hearthstone, die Einführung von neuen Klassen auf absehbare Zeit aus. Zwar erfreuten sich der Todesritter und der Mönch in der World of Warcraft einiger Beliebtheit, in Hearthstone habe man allerdings neun Klassen und die seien mit der ganzen Mengen an Kombinationen auch erstmal genug.

Das hänge auch mit der Anzahl der Match-Ups zusammen, wie sich bestimmten Klassen gegen andere machten. Neue Klassen seien nichts, was man für immer ausschließe. Aber Spieler sollten damit nicht in näherer Zukunft rechnen. Von jetzt an sei ohnehin alles möglich und man wird immer ein Auge drauf haben, was die Fans gerade wünschen und worauf sie sich freuen.

Garrosh ist der Buh-Mann – auch in Hearthstone

Hearthstone

Ist schuld: Garrosh Höllschrei.

Bessere Nachrichten hatte Dodds für alle im Gepäck, die es Leid sein, Garrosh Höllschrei spielen zu müssen, wenn es sie nach ihrem Krieger-Deck gelüstet: „Sicher haben wir von den Fans gehört, dass nicht alle von ihnen große Garrosh-Fans sind. Ein paar denken sogar, er ist ein ziemlicher Penner, was ich für eine völlig vernünftige Einschätzung halte.“ Die Einführung von „Skins“ oder alternativen Helden für die bestehenden Klassen sei auf jeden Fall eine Richtung, in die man schaue und über die man intern diskutiere.

Was hält Blizzard vom aktuellen Meta-Game?

Mit Naxxramas habe man erstmal das Ziel erreicht und das bestehende Meta gehörig durcheinandergewirbelt. Man werde in Zukunft ein Auge darauf habe, dass das Spiel nicht zu komplex werde. Im Moment gebe es einige Kombinationen mit dem Todesröcheln, die ein wenig zu „crazy“ für den Geschmack Blizzards sind.

Hearthstone Karte Irrer Wissenschaftler

Mit ein Grund für die Jäger-Schwemme: Der Irre Wissenschaftler.

Im Meta-Game stellte auch Dodds ein Aufkommen des Jägers fest. Bevor man hier balance, wolle man allerdings erstmal abwarten. Dodds scheint nicht der Überzeugung zu sein, dass aus der Jäger-Schwemme schon ein nachhaltiger Trend abzulesen ist. Der Jäger sei dennoch im Moment stärker als man bei Blizzard angenommen hat. Mit so einem Anstieg habe man nicht gerechnet.

Zur Invasion von Warlocks mit Zoo-Decks äußerte er sich ebenfalls. Hierbei handele es sich vor allem um ein Problem auf den mittleren Rangstufen. An der Spitze kämen die Zoolocks kaum noch vor. Wie alles andere behalte man auch das im Auge und werde gegebenenfalls darauf reagieren.

Autor(in)
Quelle(n): MMORPG
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.