Hacker in Red Dead Online hängt Streamern Cheats an, um sie zu bannen

In Red Dead Online grassiert gerade ein Hacker, der es auf Streamer abgesehen hat. Er übernimmt ihre Identität an und versucht, ihren Ruf zu ruinieren.

Was macht der Cheater? Eigentlich wollte der Streamer HazardousHDTV wie viele andere Spieler in Ruhe das neue Update von RDO „The Naturalist“ ausprobieren.

Doch während er im Spiel unterwegs war, stellt er schnell fest, dass jemand es auf ihn abgesehen hat. Ein Hacker riss den Streamer aus einem freien Event raus, zog ihn zusammen mit anderen Spielern in eine Lobby und sprengte alle in die Luft.

Hazardous verließ daraufhin die Lobby und kam nach einiger Zeit wieder ins Spiel zurück, um weiterzuspielen. Nur um wieder in einer Lobby gesprengt zu werden.

Dabei bemerkte der Streamer, dass seine Feindseligkeit rapide anstieg und er XP für die getöteten Spieler erhielt. Der Hacker posierte unter seinem Namen und tat so, als ob Hazardous für das Cheaten und die Kills verantwortlich war.

Die gleiche Aktion veranstaltete der Hacker auch im Stream von SwolTV. Dort übernahm er den Namen des Streamers ThatDevilJames und griefte in aller Ruhe weiter. Auch Swol bekam XP für getötete Spieler und wurde für das Cheaten verantwortlich gemacht.

In Red Dead Online werden Modder so nervig wie in GTA Online

„Sie sehen eure IP, ISP, Postleitzahl, Region, Land und viel mehr“

So ging es weiter: Beide Streamer waren gezwungen, ihre Streaming-Sessions abzubrechen, doch das beendete nicht ihre Probleme. Swol versuchte, auf der PS4 weiterzuspielen. Doch während der Hacker ihn zwar nicht mehr direkt im Spiel angreifen konnte, schaffte er es an die IP-Adresse des Streamers zu kommen.

Der Hacker griff daraufhin den Internetanschluss des Streamers an, bis er gar keine Verbindung mehr aufbauen konnte. Dasselbe passierte auch Hazardous.

Sie [die Hacker] können so einfach an eure sensiblen persönliche Account-Informationen rankommen, weil das Sicherheitssystem von Rockstar Games bei ihren Online-Produkten riesige Mängel aufweist.

Hazardous gegenüber PCGamesN

Das waren Folgen für die Streamer: Doch auch während die Streamer offline waren, wurden ihre Namen für Griefing missbraucht. Mehrere andere Streamer beschwerten sich zum Beispiel bei Swol, dass er angeblich in ihre Lobbys reinplatzte und dort alle ermordete. Dabei war er zu dem Zeitpunkt eigentlich offline.

Der Hacker arbeitete also fleißig weiter daran, den Ruf der Streamer zu zerstören und sie wegen Cheating sperren zu lassen. Und sie sind auch nicht die einzigen, die von ihm diffamiert wurden. Eine ganze Reihe anderer Streamer kämpft mit den Griefing-Angriffen.

Für die Streamer steht dabei aber nicht nur ihr Ruf auf dem Spiel. Beide verdienen Geld mit ihren Channels und konnten wegen dem Hacker nicht mehr arbeiten. Vor allem Hazardous wurde schwer getroffen.

User, die deine IP-Adresse aus dem Spiel erhalten, können ganz leicht DDoS-Angriffe ausführen. Mein Internet war deswegen seit dem 7. August häufiger offline, als online. Es hat einen riesigen Einfluss auf mein Leben, Business und meine Fähigkeit, neuen Content für meine Community zu liefern […].

Hazardous gegenüber PCGamesN

Alles, was laut Hazardous dafür notwendig ist, ist ein kostenpflichtiger Mod. Dieser existiert anscheinend schon seit langer Zeit und es gibt auf YouTube diverse Videos, die genau erklären, wie er funktioniert.

Modding und Hacking sind aber bei weitem nicht das einzige Problem von Red Dead Online. Das aktuellste Update zerstörte das Spiel völlig und sorgte dafür, dass es im Spiel Alligatoren regnete.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Uwe seibert

„Deffarmiert“?… was soll das sein? Kenne nur „diffamiert“, kommt von „diffamieren“….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x