H1Z1: Zu viele Zombies – Spieler stellen sich auf die neue Situation Z ein oder auch nicht

Beim Survival-MMO H1Z1 lernen die Spieler gerade mit den riesigen Zombiehorden zurecht zu kommen oder sie kapitulieren vor den Horden.

H1Z1, ein Zombie-Survival-MMO, hatte seit dem Start in den Early Access eigentlich nur sporadisch auftretende Zombies, mit denen sich die Spieler kaum beschäftigen mussten. Meist gingen sich die H1Z1-Spieler gegenseitig an den Kragen oder looteten und crafteten still vor sich hin. Seit einem Patch in der letzten Woche hat man die Häufigkeit der Zombies bei H1Z1 enorm erhöht.

User sprechen davon, dass sie, sobald sie im Spiel irgendwas machen, die lästigen Viecher an den Hacken kleben haben. Oft hilft nur das, was Rick und den anderen Überlebenden aus „Walking Dead“ nicht vergönnt ist: ein rustikales Ausloggen.

So mancher kapituliert angesichts der Zombie-Horden und will erstmal Pause machen. Es gibt aber auch andere, die mit der neuen Herausforderung so umgehen:

Unser Titelbild zeigt einen Spieler, der absichtlich eine riesige Zombie-Horde gesammelt hat, dann sprang er auf ein Dach, um sich anzugucken, wie viele es sind. Ein armer anderer Spieler kam vorbei, erregte die Aufmerksamkeit der Zombie-Horde, wurde gefressen und die Situation klärte sich.

Man darf gespannt sein, wie die Entwickler auf das viele, auch unterschiedliche Feedback zu den neuen Zombie-Horden reagieren werden, eine Road-Map für den April hat man bereits vorgestellt.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.