Deshalb freu ich mich auf Path of Fire, das neue Addon für Guild Wars 2

Guild Wars 2 bekommt sein zweites großes Addon. Doch was für ein Erlebnis erwartet euch mit Path of Fire? Wird es wieder ein eher nerviger Grind wie in Heart of Thorns oder bietet die Kristallwüste etwas Neues und Spannendes für die Fans?

Guild Wars 2 Path of Fire 01

Guild Wars 2 wird am 22. September zum Release von Path of Fire ein ordentliches Stück größer. Doch wird NCSofts MMORPG dadurch auch besser? Zumindest das letzte Addon Heart of Thorns kam bei vielen Spielern schlecht an und wurde vor allem wegen dem endlosen Grind nach Mastery-Skills und legendären Items sowie den teils arg verwinkelten Maps kritisiert.

Auch mir gefiel Heart of Thorns nicht so gut, wie ich erhofft hatte. Aber bei Path of Fire habe ich ein besseres Gefühl.

Path of Fire – Wüste ist besser als Dschungel

Guild Wars 2 Path of Fire 05

Anders als Heart of Throns führt euch Path of Fire in die Kristallwüste und das nördliche Elona. Elona war der Schauplatz des grandiosen Addons Nightfall für Guild Wars 1. Diese Erweiterung gehört nach wie vor zu meinen absoluten Lieblings-Addons, was unter anderem an der coolen Story und dem frischen Setting im Orient- und Afrika-Look lag.

Guild Wars 2 Path of Fire 12

Die Kristallwüste wiederum ist noch geschichtsträchtiger für Guild-Wars-Veteranen. Wer erinnert sich nicht an die endlosen Stunden in Guild Wars 1, in denen ihr auf der Suche nach dem „Aufstieg“ durch die ewige Einöde voller harter Feinde gestapft seid? Das alles war mühsam und anstrengend, aber am Ende war man stolz darauf, es geschafft zu haben.

Ebenfalls cool und wieder dabei: Die aus Nightfall bekannte Domäne des untoten Despoten Palawa Joko, der irgendwie doch ein cooler Typ war. Der Schauplatz von Path of Fire ist also voller schöner Erinnerungen und Gefühle, die der nervige und verwinkelte Dschungel von Heart of Throns zumindest für mich niemals weckte.

Drachen sind langweilige Schurken

Guild Wars 2 Scarlet02

Path of Fire löst außerdem noch ein anderes Problem, das mich bei Guild Wars 2 schon lange nervt: Drachen sind keine guten Oberschurken! Klar, riesige Echsen die Feuer oder sonst was speien und ganze Raids mit einem Heb wegfegen, sind coole Endbosse. Aber sie sind für eine dramatische Story total uninteressant. Ein Drache spricht nicht, er handelt nicht menschlich nachvollziehbar, er ist einfach langweilig!

Daher feierte ich damals so sehr den Auftritt der Sylvari-Schurkin Scarlett Dornstrauch, die eine extrem coole Schurkin vom Format eines Jokers darstellte. Als sie nach vielen Story-Episoden endlich besiegt war, kam stattdessen der strunzlangweilige Pflanzendrache Mordremoth. Klar, der Drache war als Urgewalt eine coole Bedrohung, aber als charismatischer Schurke taugte er nix.

Götter sind bessere Bösewichter als Drachen

guild-wars-2-primordius

Zu Beginn von Season 3 der Story sah es so aus, als wenn wieder neue Drachen an der Reihe wären: „Gut, Zhaitan und Mordremoth sind weg, fehlen noch Jormag, Kralkatorrik und das neue Feuerviech! Alles klar, kriegen wir hin! Taimi, wirf schon mal den Drachen-Blaster an!“

Doch dann die große Überraschung: Der neue Oberschurke ist nicht etwa das dynamische Drachen-Duo aus Jormag und Primordus! Eure Erznemesis ist niemand geringerer als der alte Kriegsgott Balthazar!

Guild wars 2 pof trailer

Gerade Balthazar war mein Lieblingsgott aus der GW-Lore und ich bin total gespannt, was der polternde Rüpel mit dem Hörnerhelm wirklich vorhat. Vor allem die Tatsache, dass ich jetzt anscheinend die Drachen vor dem Zorn des Gottes schützen muss, weil sonst die Welt platzt, ist ein genialer Twist. Ich bin dieses Mal also echt gespannt, wie es ausgeht. Bei Heart of Thorns hingegen war mir die Storys recht schnurz. Es war eh klar, das Mordremoth am Ende verreckt.

Mounts sind cool!

Guild Wars 2 Path of Fire 09

Zuletzt freue ich mich noch richtig auf die neuen Reittiere aus Path of Fire! Die vier Biester sind allesamt cool und ich wird mich kaum zwischen prächtigen Dino, putzigem Hoppelhäschen, schnittigen Rochen und teleportierendem Fuchs-Viech entscheiden können.

Dass die Mounts noch dazu die Masteries übernehmen, empfinde ich ebenso als Pluspunkt. Es taugt mir mehr, die Sprungkraft meines coolen Raptors zu verbessern, als einen Skill zu lernen, mit denen ich mich durch dreckige Tunnel im Dschungel wühlen kann.

Mein Fazit – Path of Fire wird besser als Heart of Thorns!

Guild Wars 2 Path of Fire 04

Klar, die neuen Mount-Masteries könnten derselbe öde Grind werden wie in HotS und die Story um Balthazar und die Drachen sich als Luftnummer entpuppen.

Dennoch habe ich ein gutes Gefühl und die Features von Path of Fire sprechen mich insgesamt viel mehr an als es noch bei Heart of Thorns der Fall war. Daher freue ich mich schon auf meinen neuen Ausflug nach Elona.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wie geht es euch? Lasst mich eure Meinung zum Launch von Path of Fire in den Kommentaren wissen!

Ihr braucht noch mehr Infos zum neuen Addon? Alle weiteren bisher bekannten Infos zu Path of Fire findet ihr übrigens hier. Und hier gibt’s Infos zum Starttermin von Path of Fire und zum ersten Reittier.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Plague1992

Bei der Sache mit dem Endboss muss ich etwas widersprechen. Die Drachen sind nicht einfach nur gigantische Naturgewalten die ihren Instinkten folgen. Zhaitan hat bewusst Orr wieder hervorgebracht, hat sich eine Armee erschaffen und sich sogar strategisch verhalten ( durch seine Schiffsflotte hat er z.B die Handelskette zwischen Kryta und Elona etc. unterbrochen ). Mordremoth hat seine Ranken in Tyria bewusst eingesetzt ( Wegmarken und Co. ), Sylvarie manipuliert und zum Beispiel den blassen Baum gezielt attackiert. Auch sonst so hat sich z.B. ein Kralkatorrik recht schlau verhalten.

Und selbst wenn finden die Entwickler einen Weg mehr mit den Drachen ( indirekt ) zu kommunizieren. Durch Champions können sie z.B. Sprechen ( Glint als “intelligentestes” Beispiel ), oder z.B. Mordremoth nutzte Telepathie. Ob da jetzt also ein Gott vor mir steht, die Stadt zerstört und mir droht, oder ein Champion der es genauso gut könnte ist quasi Wurst.

Scarlett baute Maschinen in ganz Tyria und griff am Ende Löwenstein an. Ersetz die Maschinen durch irgendwas anderes und genauso könnte dieser Plan von einem Altrachen stammen.

Aus der Perspektive finde ich Altdrachen = halbgott = Scarlett … Außer die Tatsache dass so ein Drache so groß wie ein Land ist ( primorus soll größer wie Kryta sein ) und einfach mal viel zerstörerischer wirkt.

Corhak

Hm. Jürgen freut sich aufs GW2-Addon..

Habt ihr schon nen Ausweich-Spiel wenn GW2 im Dezember dicht macht? 😛

Visterface

Ich komm leider gar nicht rein ins Spiel 🙁

Fennion

Oh nein, Jürgen mag es O.O
Schnell noch ein paar Stunden spielen…

Jürgen Horn

Ich mocht GW2 schon immer 😛

Pokerkeks

Gestern paar Stunden gespielt. Ich bin echt bisher begeistert. Das Reiten macht verdammt viel Spaß, die ersten Gebiete sind super schön und die Story ist auch bisher toll. Hoffe es bleibt so, oder es steigert sich sogar noch weiter.
Im Gegensatz zu dem ersten Addon, ein riesen Sprung zum positiven 🙂

Okat

“Ein Drache spricht nicht, er handelt nicht menschlich nachvollziehbar, er ist einfach langweilig!”

So ein BU**** Sh****
Schon mal was von Dragonheart gehört?
Da gibt es einen Drachen der all das negiert was du als Theorie aufstellst.
Das Problem sind also nicht die Drachen sondern die Leute die dieses Spiel und ihre Charaktere entwickeln.
Drachen und Langweilig ts ts ts.
Mir kommt das ganze hier wie ein werbe bla bla vor, in dem all das was uns Spieler in HoT abgeschreckt hat, als Böse langweilig und schlecht dargestellt wird und alles was jetzt kommt ist das Allheilmittel für die Probleme von GW2.
Dann redest du von Charakteren und kennst ihre Namen nicht richtig. Schreib doch einfach mal ein Artikel in dem du uns aufklärst DAS ein Addon kommt und welches Setting es hat. Was du weck lassen kannst ist die ganze Spekulation darüber ob es besser wird als der Vorgänger oder nicht. Das kannst du dir für ein Tolles ehrliches Review für nach dem Release sparen.

Leider kommt es mir in letzter Zeit zu oft so vor als würde hier versteckt Werbung gemacht werden allein wegen der Aufmachung der Artikel. Ich lese schon sehr lange hier mit und mochte die Seite weil sie so unabhängig teils nerdisch von sachen berichtete die in der MMO Welt grad aktuell sind. Nichts desto trotzt hallte ich mir seit der Übernahme eurer Website durch Webedia und den seit dem auftauchenden sponsored content Artikeln (WERBUNG), eine gewisse Skepsis gegenüber euren Artikeln aufrecht.
Leider gibt es wohl allem anschein nach eine dünne Linie zwischen nerdig sein und wir machen werbung hire psst nicht weiter sagen Artikeln. Ich kann in diesem Artikel zum GW2 addon nicht mehr sagen ob er nerdig voller Vorfreude ist oder werbig voller vorkasse und das ist dann schon ziemlich traurig.
Dies sind natürlich alles meine subjektiven Eindrücke die ich über die letzten Monate gesammelt habe und gerne mal endlich loswerden wollte.

[Mod-Edit: Zwei Sätze entfernt.]

Gerd Schuhmann

Hallo, vorneweg: Ich hab dir aus deinem Kommentar zwei Sätze rausgestrichen, weil ich die nur provozierend fand. Und ich hab dich für diese Sätze auch gebannt. Ich will dir trotzdem antworten.

“Sponsored Content” ist klar markiert. Da steht “Sponsored Story” drüber und im Titelbild steht’s auch nochmal. Da gibt’s überhaupt keine Verwechslungsgefahr.

Wer Jürgen kennt, der weiß, dass er sich freuen kann und darüber dann auch schreibt. Ich find, was er geschrieben hat, nachvollziehbar.

Zu sagen: Das ist Bullshiot und dann mit “Dragonheart” einen Kinderfilm als Beispiel für einen “menschlichen” Drachen zu nehmen, ist … moah. Da kannst auch sagen: “Mäuse sind doch klug. Kennst du nicht Micky Maus?”

Ich hab das Gefühl, dir liegt kräftig ein Furz quer und du hast jetzt ein Mittel gesucht, um deinen Unmut abzulassen. Das hat sich auch in den letzten Kommentaren schon angebahnt, als du sehr seltsam agiert hast.

Du hast vor 1 Jahr, als wir gesagt haben: wir gehören jetzt zu Webedia schon gemeckert. Und jetzt siehst du eine falschen Vorurteile bestätigt und willst Stunk machen.

Also “Sponsored Story” und solche Posts sind klar gekennzeichnet. Wenn du wegen solcher Postings glaubst, “alles hier ist gekauft und Meinungsartikeln von Autoren kannst du nicht mehr trauen” -> Dann unterliegst du einem Irrtum. Wir sind redaktionell unabhängig, so wie wir es schon immer waren. Wir haben genauso kritische Artikel wie früher. Wir sind genauso unabhängig wie früher.

Wir haben aber auch – wie früher – Postings, in denen wir was gut finden und in denen wir uns auf etwas freuen, Wär ja noch schlimmer, wenn nicht.

Wer unsere Arbeit verfolgt, der weiß das auch. Ich hab erst diese Woche Montag einen kritischen Artikel zu GW2 geschrieben: Hätte ich den denn schreiben können, wenn wir “gekauft” wären? Das ist doch total hohl.

“Werbe-blabla”, weil der Autor eine Meinungsartikel schreibt -> Das ist genau dasselbe, was wir immer gemacht haben. Wir schreiben, was wir denken. Nur dein Blick hat sich verändert.

Und wie gesagt: Für den provozierenden Teil deines Postings, den ich gelöscht habe, habe ich dich gebannt. Ich denke, darauf hast du auch abgezielt. Dann sollst du deinen Willen haben.

Theroja

Davon Mal abgesehen, dass seine Wortwahl mehr als fraglich war -finde ich es beängstigend, dass dieser User zensiert wird.
Der Bann wird sicher seine Gründe haben, die aber nicht offen gelegt sind, weswegen es wohl nicht jeder nachvollziehen könnte.
Abseits dessen, gebe ich Ihm teils Recht, da es besonders in den MH Artikeln aufgefallen ist – meines Erachtens.
Nichts für Ungut – wollte nur einen Kommentar dazu schreiben.

Gerd Schuhmann

Der User wurde nicht zensiert. Er hat gegen Regeln verstoßen und dagegen bin ich vorgegangen. Es wurde nichts gelöscht, was irgendeine Relevanz hätte, es war 100% Provokation.

Du weißt ja überhaupt nur, dass ich was gelöscht habe, weil ich das offen gesagt habe. Ich hätte den Post ja auch einfach komplett löschen können und dann wäre nichts passiert.

Dadurch, dass wir mit soetwas offen umgehen, sollte schon klar sein, dass hier nichts “zensiert” wird. Aber klar ist: Wer andere Leute oder Autoren hier angreif oder beleidigt, wer provokant oder feindselig auftritt -> Da schreiten wir von der Moderation ein. Das war schon immer so – sonst sähe es hier ganz anders aus.

Wer damit ein Problem hat, der soll bitte auf eine Seite gehen, auf der nicht moderiert wird. Wenn ich ein Posting lösche, in dem der eine den anderen “Hurensohn” nennt, dann üb ich ja keine Meinungs-Zensur aus – sondern ich setze bestehende Regeln durch.

“Der Monster Hunter-Artikel ist Werbung” -> Der ist nicht gekauft. Alles, wofür wir Geld kriegen, ist als “Sponsored Story” markiert.

Leya ist einfach ein Fan von der Franchise und freut sich drauf. Das merkt man den Artikeln auch an. Solche Artikel von Leuten, die sich auf ein Spiel freuen, hatten wir schon immer auf der Seite. Das kommt daher, weil wir Autoren einstellen, die selbst Gamer sind. Das hindert uns nicht dran über Sachen, die schlecht sind, auch kritisch zu berichten.

Das war noch nie ein Problem. Das sind Sachen, die vom 1. Tag an so sind. Wenn Autoren sich für den Entstehungsprozess eines Spiels, das Spiel selbst oder ein Feature begeistern, dann wird man den Artikeln auch anmerken. Wenn Autoren etwas doof finden, wird man das den Artikeln auch anmerken.

Dagegen ist nichts zu sagen. Das ist die Seite, die wir sein wollen. Und so war es auch schon immer.

Theroja

Wie gesagt, ich wollte hier niemanden angreifen, lediglich meine Meinung äußern.
Aber wenn diese Wortwahl denn doch so krass ist -denn nehme ich natürlich mein Argument zurück… denn sowas geht gar nicht.

Und wenn ich eure Seite nicht mögen würde, so würde ich ja auch nicht hier vorbeischauen 🙂

Zum Thema MH Artikel…Es hatte eben manch eins den Anschein -auch wenn dem nicht so war.

Gerd Schuhmann

Also die Wortwahl war nicht krass. Es war einfach ein Satz, der nur dazu geeignet war, uns als Seite anzugreifen und zu provozieren.

Da hätte auch stehen können “Bitte lösch und bann mich.”

Fakt ist: Es war nichts, was relevant für den Kommentar war.

Lootziffer 666

also lieber herr gerd….hier ein paar beispiele für drachen die mehr können, als Feuer speien: Gothic 2 (so ziemlich jeder Drache) Dragonheart. Jeder Drache aus Dungeons and Dragons ( was mehr als nur 5 sind xD)
und zu guter letzt mein absoluter Liebling: SMAUG
kein Drache hat mir jemals so eine Gänsehaut gebracht wie Smaug 🙂
ich muss dir dennoch leider zustimmen. in gw2 sind Drachen leider nicht sehr Charaktertief und voll von Beweggründen oder Motivationen. außer, wuaahh tooott..feeuuer…will alles einnehme.. wüüürg..
dennoch fand ich die Drachenkämpfe ( die meisten) ziemlich gut. ob das mit Balthasar auch episch wird? ich wage es zu bezweifeln, ehrlich gesagt. aber wer weiß. vielleicht wurden die Storywriter bei Anet ja von der Muse geküsst ( anstatt von der Nostalgiegöttin, Nostalgia)

Gerd Schuhmann

Der Artikel ist nicht von mir.

Ich find auch, dass Drachen mehr können als Feuerspucken. 🙂 Es geht ja darum, dass Jürgen lieber Schurken wie den Joker hat, also Held und Schurke auf einer Ebene – als solche Naturgewalten.

Und gerade ein Drache wie Smaug ist eben in einer komplett “Dimension” als die Helden.

Auch in der Mythologie sind Drachen ja sehr weit von den Menschen entfernt. Ich find das, was Jürgen sagt, da durchaus legitim, dass ihm Drachen “zu weit weg sind” und er lieber Antagonisten auf derselben Ebene wie den Protagonisten hat.

Aber darum ging’s mir hier eigentlich echt nicht. 🙂 Es geht darum, dass einer sagt: “Du findest Drachen doof und kennst den Namen eines NPCs nicht, also ist alles, was du schreibst Bullshit und das ist sicher ein gekaufter Artikel.”

Saigun

Mich interessiert eigentlich vor allem eins: Wieviele Heldenpunkte brauche ich für die neuen elitespecs und wieviele punkte bekomme ich pro Herausforderung? 😮

Jürgen Horn

Das kann ich dir erst sagen, wenn ich’s gespielt hab.

Alecco

ist beides gleich wie in HoT: 250 und 10 per.

Saigun

Jop schon gesehn danke. Habe über 3000 Beweise der Heldentaten, ich bin durch. 😀

Draeth

Pssssst…die heisst Scarlett Dornstrauch nicht Dornbusch-fluester-
Aber ja; guter Artikel; stimm ich voll zu ! :^))) Ich freu mich !

Jürgen Horn

Ach fuck, jedesmal wenn ich denke sie heißt so, heißt sie anders! Ich besser aus 😀

HRObeo

Super Artikel. Scarlet Briar war auch aus meiner Sicht ein toller Gegner, auch wenn sie fast so verhasst wie Trahearne war (den ich auch nicht so schlecht fand).

Jürgen Horn

Ja, aber als sie tot war, hab ich sie echt vermisst. Das war ein Gegner, den man gern gehasst hat.

HRObeo

So ist es 🙂

Die, die, die. Die, die, die. Die, die.

Jürgen Horn

Ich fand den Endkampf mit Kasmeer zusammen so geil, wie sie Scarlett immer getrollt hat “Ciaraaaaa!”, “Ciaaaaaraaaaaa!” 😉

Feyhen

Ich persönlich mochte Mordremoth.

Er schien zu Anfang kaum vorstellbar zu besiegen und der Endkampf gegen Ihn war für mich PERSÖNLICH ein Highlight, eines Endkampfes der Klasse Zelda: Ocarina of Time würdig.

Aber ansonsten kann ich in vielen Dingen Herrn Stöffels Ansichten nachvollziehen und freue mich mit ihm auf den Kampf gegen einen Untoten Monarchen, einem Urdrachen und einem Feuergott des Krieges.

Vor allem als kleiner Asura ist man ein wenig wie Frodo aus HdR – auch der Kleinste kann mit genug Mut die größten Dinge verändern.

Lieben Gruß

Feyhen

Jürgen Horn

Mordremoth war auch auf seine Art cool, aber halt als unaufhaltsame Bedrohung, die immer im Hintergrund lauert. Aber er war halt eher eine Urgewalt. So, wie wenn ich eine Naturkatastrophe bekämpfe. Das is schon cool und gibt einen epischen Endkampf, aber mir fehlt da einfach das Drama. Ich will nen Schurken zum anfassen. Einer, der mit mir redet und der eine nachvollziehbare Agenda hat. Das war mit Scarlett halt gegeben und ich hoffe, das Balthazar so ähnlich wird.

Und Asura haben die Macht der Wissenschaft! Die sind alles andere als harmlose Hobbits 😉

HRObeo

Asura sind nun einmal das beste Volk. Bookahs braucht man nur zum Tragen der zu schweren Ausrüstung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x