Guild Wars 2: Path of Fire – Mounts sind mehr als nur Reittiere

Path of Fire, das neue Addon für Guild Wars 2, enthält Mounts. Doch die Reittiere sind nicht nur bequeme Transportmittel. Jedes Tier hat eigene Kräfte und Angriffsmöglichkeiten.

Path of Fire ist das kommende Addon für Guild Wars 2. Darin erwartet euch eine spannende Story um den finsteren Gott Balthazar. Außerdem geht’s zurück in die Kristallwüste nach Elona und das Fürstentum Vabbi.

Das Hauptfeature des Addons sind aber neben den neuen Klassenspezialisierungen die frisch eingeführten Mounts.Path of Fire Concept Guild Wars2

Guild Wars 2 – Mounts – Was könnt ihr eigentlich?

Doch wofür braucht man in einem Spiel wie Guild Wars 2 eigentlich Reittiere? Bislang gab es solche Biester nicht und sie waren auch nicht nötig. Ihr konntet schließlich an alle Wegpunkte mit der bequemen Schnellreisefunktion teleportieren.guild wars 2 mount leak

Laut den Entwicklern bei Arenanet in ihrem Blog haben die Mounts durchaus eine Daseinsberechtigung:

  • Jedes Mount hat ein eigenes Bewegungsverhalten. Der Flugrochen „Skimmer“ driftet bei Kurven
  • Jedes Mounts hat Fähigkeiten, die ihr via Mastery-System freischaltet. Wenn ihr ein Mount komplett aufgestuft habt, wird die erste Mastery für alle Mounts freigeschaltet.
  • Mount-Masteries gelten für den ganzen Account.
  • Der Raptor kann springen. Mit ihm überquert ihr weite, horizontale Flächen, beispielsweise Canyons. Je länger ihr den Sprungknopf gedrückt haltet, desto weiter springt der Raptor.
  • Der niedliche „Springer“ ist eine Art Hasen-Känguru. Es kann extrem hoch springen. Ideal, um hohe Orte zu erreichen. Je länger ihr den Knopf gedrückt haltet, desto höher springt das Mount.
  • Der Skimmer ist ein schwebender Rochen. Er kann daher über alle Arten von Terrain segeln, auch Wasser und kleine Hindernisse. Auf Knopfdruck kann er höher springen und so direkt durch die Lüfte segeln, solange die Ausdauer reicht.
  • Der magische Schakal ist nicht etwa nur ein putziger Wüstenhund. Vielmehr ist das Vieh ein Wesen aus Sand, das sich über kurze Distanzen teleportiert. Außerdem kann es Sandportale nutzen und dabei seine Geschwindigkeit behalten. Die Entwickler haben daher schon allerlei spannende Sprung-Rätsel für den Schakal geplant.

Path of Fire – Mounts im Kampf

Berittener Kampf ist mit den Mounts nicht vorgesehen. Allerdings wollen die Entwickler nicht, dass ihr beim Kampf jedes Mal umständlich vom Reittier absteigen müsst. Daher hat jedes Mount eine eigene Attacke, mit der es euch ins Getümmel bringt. Nach diesem Initialangriff geht der Kampf fließend in ein reguläres Guild-Wars-Gefecht ohne Mount über.guild wars 2 elite path of fire

Ebenfalls interessant: Guild Wars 2 – Neuer Content in Path of Fire

Autor(in)
Quelle(n): ArenaNet
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.