God of War: Eines der besten PS4-Spiele kommt endlich auf Steam – Das müsst ihr zur wissen
Breaking

Endlich ist es bestätigt: God of War bekommt eine PC-Version. Das Spiel des Jahres 2018 erschien ursprünglich auf der PS4, nun kommt es auf Steam. MeinMMO verrät euch alle wichtigen Infos dazu.

Was ist das für ein Spiel? God of War für PS4 ist der neueste Ableger der bisher PlayStation-exklusiven God-of-War-Reihe und gilt unter Kennern als der vierte Teil. Nach fast 3 Jahren erscheint der Titel nun auf Steam.

Das Spiel erschien 2018 und gewann den Game-of-the-Year-Award. Dabei konnte es sich gegen Konkurrenten wie Red Dead Redemption 2 durchsetzen.

Worum geht es? Ihr schlüpft in die Rolle von Kratos, einem griechischen Gott. Während ihr in früheren Ablegern im antiken Griechenland auf die Jagd nach anderen Göttern gegangen seid, versetzt euch God of War 4 in die nordische Mythologie. Dort erlebt ihr eine epische Reise, auf der ihr von Kratos’ Sohn Atreus begleitet werdet.

Wann erscheint God of War für den PC? Der offizielle Release auf Steam ist am 14. Januar 2022. Der Preis liegt bei 49,99 Euro. (via Steam)

Hier könnt ihr euch den Ankündigungstrailer anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

PC-Features mit Grafikverbesserungen wie DLSS und Bonus-Items

Was ist besonders an der PC-Version? Während sich am Gameplay nichts ändert, bekommt der PC vor allem grafische Updates spendiert. Dazu gehören:

  • Nvidias DLSS und Reflex
  • Unterstützung von 21:9-Bildformaten
  • Ambient Occlusion mit GTAO (Ground Truth Ambient Occlusion) 
  • SSDO (Screen Space Directional Occlusion)

Wie es sich für eine PC-Version gehört, ist auch eine Unterstützung für eine native 4K-Auflösung mit an Bord. Es gibt außerdem keine Begrenzungen bei der Framerate.

Was sind DLSS und SSDO? Mit Nvidia DLSS (Deep Learning Super Sampling) wird das Spiel intern in einer niedrigeren Auflösung berechnet und per KI-Algorithmus zu einer höheren Auflösung wie etwa 4K skaliert, um die FPS zu steigern. Bei der RTX 3060 liegt der Leistungsgewinn bei bis zu 30 %. 

Nvidia Reflex soll wiederum die Systemlatenz reduzieren und somit die Performance beschleunigen.

Außerdem gibt es für PC-Spieler noch ein paar kleine Extra-Boni obendrauf. Käufer der Steam-Version erhalten einige Bonusgegenstände:

  • Todesschwur-Rüstungssets für Kratos und Atreus
  • Wächter des Verbannten-Schilddesign
  • Faustschild der Schmiede-Schilddesign
  • Seelenschild der Lichtalben-Schilddesign
  • Dökkskjöldur-Schilddesign

Die Systemanforderungen von God of War

Was muss mein PC können? Wenn ihr God of War auf eurem PC ab Januar 2022 zocken wollt, dann müsst ihr folgende Systemvoraussetzungen erfüllen. Wir werden weitere Infos ergänzen, sobald Sony weitere Spezifikationen etwa zu Grafikkarte und Prozessor ergänzt.

Mindestanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit
  • Prozessor: Coming Soon
  • Grafik: Coming Soon
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 80 GB verfügbarer Speicherplatz

Empfohlene Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit
  • Prozessor: Coming Soon
  • Grafik: Coming Soon
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 80 GB verfügbarer Speicherplatz

God of War krempelte die Reihe komplett um

Wie spielt sich God of War? Während die früheren Teile als Hack’n’Slay-Spiele berühmt wurden, krempelt God of War 4 das Gameplay komplett um.

Ihr spielt Kratos aus der Third-Person-Perspektive, erkundet eine mehr oder weniger offene Spielwelt, sammelt Ausrüstung, schaltet neue Fähigkeiten frei und verbessert eure Werte mittels Skillpunkten und Ausrüstung.

Dabei werdet ihr im Kampf aktiv von Atreus unterstützt, der indirekt ebenfalls gesteuert werden kann. Das Gameplay ist durchaus anspruchsvoll.

Die Spielwelt ist zwar offen, aber eher eng und verschachtelt. Im Laufe des Spiels schaltet ihr immer neue Wege frei und erkundet die rätselhafte Welt von Midgard.

Midgard dient dabei aber auch als Hub, um über den Weltenbaum in die anderen Welten aus der nordischen Mythologie zu gelangen. Ihr erkundet beispielsweise Helheim, die nordische Hölle.

2020 wurde bereits der Nachfolger God of War: Ragnarök angekündigt. Einen genauen Release gibt es dafür aber noch nicht. Das Spiel soll ebenfalls 2022 erscheinen.

Kommt der Nachfolger auch auf den PC? Das ist aktuell nicht bekannt. Bisher wurde Ragnarök nur für PS4 und PS5 angekündigt.

Sucht ihr MMOs, die God of War ähneln? Dann solltet ihr euch das MMORGP Ragnraök anschauen, dessen Beta noch in diesem Jahr starten soll.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ibaer

Ja nice, dann ist die Entscheidung jetzt gefallen. PS5 wird nicht gekauft, hatte PS eigentlich immer nur für Exclusives.
Nach Days Gone, Horizon Zero Dawn und nun auch GoW scheinen die “Exlusives” bei der PS ja doch zukünftig auch auf den PC zu kommen, auch wenn man eventuell warten muss.

Irina Moritz

Ist halt die Frage, ob wirklich alle kommen und wenn ja, dann wann? Horizon kam auf PC etwa 4 Jahre nach Release, GoW etwa 3 Jahre. Und ob Games wie Last of Us oder Bloodborne je auf PC erscheinen, steht auch in den Sternen. Persönlich wär das etwas zu unsicher. Aber hey, worst case, kann man die Konsole ja auch später kaufen und es nachholen.

Grinsekatze

Zum Glück damals bereits gezockt.
Warte nun auf den Nachfolger für meine PS5.

Khorneflakes

Hat sich das warten ja doch gelohnt.
Auch wenn ich es ganz sicher nicht für die 50€ kaufen werde.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Khorneflakes
McPhil

Einfach nach Release ein bisschen warten. Horizon Zero Dawn gibt’s immer wieder zum halben Preis und Days Gone war auch schon mal im Sale. Und beide liefen so lala zum PC Release. Man verpasst nichts und muss sich so nicht mit Bugs rumschlagen.

Irina Moritz

Ok, und jetzt bitte Bloodborne mit 60+ FPS 😄

keksmitecken

Hmmm, meiner Meinung nach leider völlig überbewertet das Spiel.
Ein gutes Beispiel dafür, dass Open World nicht immer besser ist. Ich habe die alten Teile geliebt. Die Schlauch Level, das Kämpfen, die Story. Der neuste Teile war für mich einfach eine Enttäuschung…

Namma

Ich fand es ganz nett, bis aufs Ende das kam irgendwie so plötzlich.
allerdings empfand ich es alles andere als Open World, ein großer Gebiet (der See) wo es in alle Richtungen Schlauchlevel gab.
unter Openworld verstehe ich doch ein wenig was anderes

Threepwood

50€ für einen knapp 3 Jahre alten Port…wow. Das steht für mich in keinem Verhältnis, auch wenn es ja cool ist, dass so ein namenhafter Titel für den PC erscheint. Zumal Elden Ring dann in den Startlöchern steht.

Im Sale gern, zu Release nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Threepwood
Alex

Kommt auf die Liste der Spiele die ich auf der ps4 schon hab aber nie zu ende gespielt hab weil ich keine lust hab neben einer Jet Engine zu zocken, wird dann irgendwann im Sale für den PC gekauft und nachgeholt.

Alex

Joa Spaß hatte es schon gemacht aber meine Katzen denken jedes mal ich würde stunden Staubsaugen, das kann ich denen nicht antun und mein gehör ist auch froh wenn das Ding aus ist. 😅
Nach ner weile gewöhnt man sich zwar drann, RDR2 hab ich sogar durchgezockt, aber man merkt richtig wie das einen belastet wenn sie dann mal aus ist. Ich hoffe ja das die neue Generation da erträglicher ist, wenn ich irgendwann mal nächstes Jahr eine abstaube.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x