Würstchenparty in Azeroth – WoW wird von zu wenigen Frauen gespielt

Männer packt die Zerstörungswut und Frauen verschwinden gerne in Fantasiewelten – eine Studie sagt, was Männer und Frauen spielen und warum. Überraschend: Obwohl WoW ein Fantasy-MMORPG ist, spielen es statisch weniger Frauen als andere Games im Genre.

Es ist eine der universellen Wahrheiten im Web. Eine davon: Im Internet gibt es keine Frauen. Oder doch?

Vor einigen Tagen hat Nick Yee, Mitbegründer von Quantic Foundry, einen neuen Report veröffentlicht. Quantic Foundry beschäftigt sich mit der Analyse von Videospielen. Im Report wird detailliert aufgelistet, welche Spiele vor allem von Frauen bevorzugt werden und wie die Verteilung der Geschlechter in den unterschiedlichen Genres aussieht.

Match 3 Game

Für die Studie wurden insgesamt 270.000 Spieler und Spielerinnen nach ihren Gaming-Gewohnheiten befragt, um ein repräsentatives Bild zu bekommen. Wenig verwunderlich: Am meisten spielen Frauen immer Mobile Games wie Familien/Farm-Simulationen und „Match 3“-Spiele – die klassischen Browser- oder Facebook-Games.

Hier sind 69% der Spieler weiblich. Puzzle-Spiele erreichen noch 42% und „Atmosphärische Erforschungsspiele“ 41% Frauenanteil. Bei interaktiven Dramen, wie „Beyond: Two Souls“ oder Visual Novels liegt der Anteil bei 37%.

Die Statistik kann auch dadurch beeinflusst worden sein, dass die 270.000 Spieler und Spielerinnen zu einem großen Teil über Facebook die Umfrage ausgefüllt haben.

World of Warcraft zieht den Schnitt nach unten, SWTOR zieht ihn hoch

Aber wie verhält es sich mit MMORPGs? Da scheiden sich die Geschlechter am Setting, am Hintergrund der Spiele. Frauen mögen offenbar viel eher Fantasy als Science-Fiction.

World of Warcraft ist hierbei ein Sonderfall. Obwohl es zum Genre der „High Fantasy“-MMORPGs gehört, sind nur knapp 23% der Spieler weiblich – bei anderen, ähnlichen MMOs liegt die Quote bei 36%. In Azeroth herrscht Frauenmangel.

WoW Fanart Demon Hunter
Der Frauenanteil in WoW ist deutlich geringer als in Spielen mit ähnlichem Setting.

Ebenfalls überraschend ist Star Wars: The Old Republic. 29% der Spielerschaft sind hier weiblich, während die Quote im SciFi-MMO-Genre sonst bei schlappen 16% liegt. Würde man SWTOR komplett aus der Rechnung rausnehmen, dann läge die Quote sogar nur bei 11.3%. Science-Fiction ist ein von Männern dominiertes Gebiet.

MOBAs brauchen eine Frauenquote – bei Sportspielen sind Frauen sogar Exoten

Bei MOBAs wie League of Legends, SMITE oder Heroes of the Storm ist die Frauenquote noch geringer – nur jede 10. Person ist weiblich.

Zuletzt noch ein (nicht ganz unerwarteter) Schock für alle Fifa-Fans. Bei Sportspielen sind nur 2% der Spieler Frauen. Das entspricht zwar dem Klischee, dass „Frauen keine Ahnung von Fussball haben“ – könnte aber auch einfach bedeuten, dass es sie schlicht nicht interessiert.

Twilek-SWTOR
SWTOR kann mit einer hohen Anzahl von weiblichen Spielern glänzen – was sicher auch an den starken Story-Sequenzen liegt.

Frauen bauen und träumen, Männer zerstören lieber

Yee erklärt in seiner Studie auch, welche Motivationen sich bei den Geschlechtern unterscheiden lassen, also was Spieler und Spielerinnen sich vom Gaming-Erlebnis versprechen.

Während Frauen eher großen Wert auf Vervollständigung (Achievements, Ausrüstung) und Fantasie (immersive Spielwelten) legen („Completion and Fantasy“), liegt bei Männern eher der Fokus auf Wettstreit (PvP, Leistungsvergleiche) und Zerstörung (Waffen, Chaos) („Competition and Destruction“).

Den kompletten Bericht findet Ihr in unseren Quellen.

Cortyn meint: Spannende Ergebnisse, die zumindest die breite Masse widerspiegeln. Gerade bei World of Warcraft haben mich die Zahlen allerdings verwundert. Ich habe irgendwie noch im Kopf, dass es vor einigen Jahren hieß, die Geschlechter wären „ungefähr gleich“ vertreten. Das hat sich entweder in den letzten Jahren massiv gewandelt oder die Information war falsch.

Generell deckt sich die Studie – im Großen und Ganzen – aber mit meinen eigenen Erfahrungen. Je mehr Fantasie und Atmosphäre es gibt, desto mehr Frauen trifft man an. Je mehr Blut, Explosionen und Wettkampf, desto mehr Männer fühlen sich vom Spiel angesprochen.

Quelle(n): kotaku.com, quanticfoundry.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jamie Sinn

Ich kenne nur eine weibliche DD Spielerin ….. und diese spielt eine Blutelf- Magierin.

Lauryll

Würstchenparty? Und dann mit diesem Bild dieses einen Kinofilms, in welchem Männer Würstchen waren und Frauen Hot Dog Brötchen…?
Hätte man da nicht eine bessere Überschrift wählen können?
Ich seh ja ein, dass eine Überschrift zum Anklicken verleiten muss und witzig sein soll, aber das hier finde ich dann doch etwas zu sehr Boulevard-Zeitungen-Niveau, reißerisch – da ich den Trailer zum Film, der hier die Überschrift krönt schon echt eklig fand – unnötig sexualisiert.

Ich wollte den Bericht genau aus diesem Grund eigentlich auch nicht lesen, weil mich der Titel wirklich abgeschreckt hat.

Vielleicht steh ich mit meiner Auffassung auch komplett alleine da, aber ich mag eure Seite eigentlich ganz gern, weil es mir eine schnelle Übersicht über viele neue Dinge gibt, aber solche reißerischen Überschriften schrecken mich doch sehr ab und habt ihr meiner Meinung nach auch nicht nötig.

Gorden858

„Während Frauen eher großen Wert auf Vervollständigung
(Achievements, Ausrüstung) und Fantasie (immersive Spielwelten) legen
(„Completion and Fantasy“), liegt bei Männern eher der Fokus auf
Wettstreit (PvP, Leistungsvergleiche) und Zerstörung (Waffen, Chaos)
(„Competition and Destruction“).“
————————
TIL ich bin eine Frau 😀

Jamie Sinn

Ich bin ein Mann xD

Gorden858

Herzlichen Glückwunsch ;-P

Verigorm

Die 23% kann ich von der Gilde bestätigen. Kommt mehr oder weniger hin.
Gildenleiterin (!) (Heiler). Eine Katze. Eine Hexe. Und noch ein Bäumchen. Das widerspricht zumindest leicht dem Vorurteil mit Frauen und Heiler.
Ich glaube Mädels haben in ihrer Freizeit einfach besseres zu tun 😉
Oder um es mit den Worten meiner Frau zu sagen: „Schatz, nein ich fange nicht an mit WoW. Sonst würde ich es wiedermal absolut übertreiben und Du bekommst mich nicht mehr vom Rechner weg!“

Payonsantim

Würstchenparty xD

VoidX86

Die Erfahrung die ich bisher meist machte, wenn was weibliches ins TS kam war, das die Jungs ihre Schleimspur raus holten ^^.
Fand ich immer sehr amüsant zu beobachten, wenn man wegen einen Fehler derweiblichen Spielerin gewipet ist, war es nicht so schlimm und es wurde Mut zugesprochen oder Tipps gegeben.
Aber wehe es war ein Spieler, dann wurde geflamed und runter gebuttert. XD.
Bei einigen Spielern bekam man sogar den Eindruck sie wären Romeo höchst persönlich.
Dann wird sogar einmal der Loot angeboten. XD.
Und ich muss sagen wenn wir mal weibliche Spieler hatten, waren es fast immer Heilerinen.
Ich kannte nur eine die DD spielte, und das soooo gut das sie sogar im PvP
3 vs. 1 antrat und gewann. Die anderen 3 waren alles super PvP Spieler, aber Sie war echt unglaublich, sowas hatte ich noch nie erlebt XD.

TimTaylor

Kann ich nicht bestätigen 🙂 wir haben in unserer WoW Gilde eine Menge weiblicher Unterstützung und die spielen alle ziemlich gut… auch nicht nur Heiler wie man immer so meint…nein auch DD Klassen mit Top DPS 😉

Guest

Ich habe vor einem Jahr auch eine Hausarbeit über das Sozialverhalten in MMOS geschrieben und bin auch auf die jeweiligen Spielgruppierungen eingegangen und habe etwas recherchiert. Es ist auch auch wirklich erstaunlich wie viele Frauen sich in MMOs auch heute noch unwohl fühlen und von den Männern nicht ernst genommen werden, da diese glauben, dass man als Frau einfach nicht gut spielen kann. Andere sehen da andere Probleme, ich zitiere: „The only really off putting detail is that it’s ludicrous that every time my elf fights, her breasts stick out to the side repeatedly. It is a constant reminder to me that this game is made for 13 year old boys, or men who still think like them.“ Allgemein scheint es vielen Frauen aber auch an interessanten Charakteren in MMOs zu mangeln. Coole, weibliche Charaktere mit denen sich die Damen identifizieren können sind da Mangelware.

Marrurk

Welche mmos hast du denn untersucht?
In ff xiv zb ist die Geschlechter Verteilung so ca 50/50. Ich denke es liegt daran das es eben coole weibliche chars gibt und das sie nicht auf ihre primären und sekundären geschlechtsteile reduziert werden.

Guest

Ich habe selbst nicht viel untersucht, sondern eher wissenschaftliche Ergebnisse zusammengetragen. Das hätte sonst den Rahmen meiner Arbeit deutlich gesprengt. Das könnte mit Sicherheit eine Rolle spielen, aber ich kenne selbst ein paar Frauen, die das spielen und die zocken das eigentlich nur, weil der Name Final Fantasy im Titel steht. Für viele ist das aber auch das erste MMO-Spiel überhaupt. Ohne den Titeln hätten die es vermutlich nie angerührt.

Jamie Sinn

@Ron Ich finde es interesant das du dich wissenschaftlich mit dem thema beschäftigt hast.
Darf ich mal deine Hausarbeit lesen?

Guest

Hey Jamie, ich habe mal nachgeschaut und habe die Hausarbeit nicht auf den neuen Rechner und auf mein USB Stick ist diese auch nicht. Müsste diese also nur in der Heimat auf den Laptop und der Festplatte haben. Sollte ich die kommenden Wochen zuhause sein, dann kopiere ich dir diese und schreibe dich an : )

Erzkanzler

Guild Wars 2 ebensowenig und Rüstung ist Rüstung kein Plattenbikini. Guild Wars 2 ist allerdings auch ein Spiel mit vielen Facetten und nur wenig bis keiner Progression. Es geht viel mehr um Story und eine lebendige Welt mit vielen kleinen netten Quests. Darum würde ich den Anteil an weiblichen Spielern auch recht hoch schätzen.

Marrurk

Auch Frauen spielen auf Progress, bestes Bsp ist meine fg in ff xiv

Erzkanzler

Ich hab nie das Gegenteil behauptet 😉 Aber rein statistisch wird es wohl mehr Progress-orientierte männliche Spieler geben. So zuumindest mein Eindruck.

Marrurk

Bei ff xiv liegt die Quote bei ca 50/50.
Ist aufjedenfall bei uns in der fg so und neulich gab’s auch mal irgendwo ne statistik dazu.

Guest

Kann ich mir gut vorstellen. FF ist an sich auch bei sehr vielen Frauen bekannt. Liegt vermutlich am Ursprungsland Japan und ebenso an Mangas und Animes. Grad die letzten beiden sind jetzt in den letzten 20 Jahren auch bei Frauen sehr beliebt geworden, da hat es so ein FF schon leichter. Das sieht man alleine schon wenn man so ne Manga und Anime Con besucht wie beispielsweise die Dokomi, Connichi, Animagic und wie die alle heißen. Das ist zwar auch in den letzten Jahren etwas vielseitiger geworden, aber trotzdem kommen ungefähr 40 Frauen auf einen Kerl.

Marrurk

Ich glaube eher das es bei ff xiv daran liegt das die weiblichen chars nicht so sexualisiert sind, a la „ich bin eine Kriegerin/Tank mit Platten Rüstung, trage aber nur über mein boobies ne kleine Rüstung und n Mini“ sowas sehe ich sehr oft in mmos oder generell in games.

Erzkanzler

Ich nehme an, auch wenn ich versuche, in keinster Weise chauvinistisch, die unterschiedliche Interessenlage in MMOs mit biologischem Hintergrund zu beleuchten, stellt man mich an den digitalen Pranger?! Heut wird man ja schon für rosa Glückwunschkarten zur Geburt eines Mädchens auf den Scheiterhaufen geführt.

Wenn ich mir so meinen Bekanntenkreis anschaue, spielen Frauen gerne Spiele in denen Housing groß geschrieben wird und die allgemein eher als „schön“ und sanftmütig wahrnehmbar sind. Männliche Spieler hingegen pralen mit ihren Erfolgen und stellen sich Trophäen ins Haus, egal wie hässlich und widerwertig sie aussehen.

Im Umkehrschluss… die härteste WoW-Raidleitung die ich kenne ist weiblich und der beste Zwergentank aus HdRo hat eine auffallend liebliche Stimme im TS gehabt. So ist das eben mit Verallgemeinerungen.. 😉

Alzucard

Meiner Erfahrung nach spielen sehr viele Frauen Anime Games bzw Games im Stil von animes wie aura Kingdom.

Julius Keusch

Der persönliche Eindruck hat meistens nicht viel mit den tatsächlichen Verhältnissen zu tun – Immerhin ist man ja auch nur eine Person und kann lediglich einen sehr begrenzten Einblick geben.

Jedoch, auch wenn Guild Wars 2 kein „typisches“ Asia MMORPG ist, sondern eher eine Gratwanderung zwischen Ost und West, hatte ich da auch immer das Gefühl, dass es im Vergleich zu anderen Kandidaten mehr Frauen gibt.

Ich frage mich, ob das tatsächlich der Fall ist.

Lootziffer 666

ich denke damit hast du schon recht, is mir auch aufgefallen, ich denke aber das liegt durchaus am spiel.
zum einenen gibt es knuddelige asura, voll die süßen quaggan.
und auch die skins sind für weibliche chars fast immer ansehnlicher als die merkwürdigen kompositionen die man da für männliche chars entwickelt xD
alles in allem hat man, meiner meinung nach, manchmal das gefühl die welt von gw2 ist unschuldiger und bunter, als in anderen mmos.
vielleicht sind das ein paar gründe warum der frauenanteil recht hoch in gw2 ist^^

N0ma

Gibt auch recht viele Kostüme.

Achtung jetzt nicht weiterlesen
.
.
.
.
.
.
.
.
PS: Bei den Asura schauen halt wenige Leute auf die Zähne, das sind keine von Vegetariern 😉 sag ich mal vorsichtig.

Lootziffer 666

da haste zwar recht, bezüglich den asuras, aber ich sag nur taimi,
wie die schöpferin schon sagte: die taimi is doch voll süüüüß xD
für so klischeehafte badass typen wie mich is das nich so ganz der fall^^

N0ma

In GW1 waren die Asura noch witzig in GW2 sollen sie nur noch putzig sein.

Lootziffer 666

fällt mir spontan der name vekk ein^^

Julius Keusch

Stimmt irgendwie, GW2 wirkt alles in allem gediegener. Allein schon vom Spielprinzip her, wenn man eher etwas seichter und entspannter spielen möchte. Die Quaggan fand ich persönlich übrigens auch mega niedlich. :3

N0ma

GW2 wurde im Westen entwickelt, für ein westliches Publikum.

Julius Keusch

Asia-MMORPG mag da nicht ganz passend sein, dennoch hat es in meinen Augen weit mehr Merkmale eines Asia-MMORPG’s als andere, westliche MMORPG’s wie Herr der Ringe Online, World of Warcraft oder Star Wars: The Old Republic.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

31
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x