Gamer wollen neue Grafikkarten – Aber tausende verschimmeln in den Lagern von  Spekulanten

Viele User wollen eine Grafikkarte kaufen, doch sie sind kaum erhältlich oder einfach nur viel zu teuer. Nun zeigen neue Zahlen, dass es wohl mehr als genug Grafikkarten gebe – doch die landen alle bei Scalpern.

Ein Scalper steht in seiner Garage mit kistenweise Grafikkarten, und stellt grinsend seine Angebote auf eBay ein. Dieses Bild dürfte vermutlich Abscheu und Entsetzen bei vielen Gamern auslösen. Und dieses Bild könnte uns noch länger verfolgen.

Und nun zeigen aktuell neue Zahlen, dass so viele Grafikkarten wie lange nicht mehr auf den freien Markt kommen. Doch viele Gamer bekommen davon nichts mit, denn die Grafikkarten landen bei den Spekulanten, die es auf einen dicken Profit abgesehen haben und für tausende Euro auf eBay Grafikkarten verkaufen.

AMD und Nvidia verkaufen so viele Grafikkarten wie lange nicht mehr

Wie erfolgreich sind AMD und Nvidia? Die beiden größten Chiphersteller für Grafikkarten, AMD und Nvidia, können auf ein blendendes Geschäftsjahr zurückblicken und haben so viel Umsatz gemacht wie lange nicht mehr. Das zeigen jetzt die Zahlen von Jon Peddie Research (via jonpeddie.com). Das ist eine Firma, die sich auf Marktanalysen spezialisiert hat:

  • AMD und Nvidia haben 2021 zusammen mehr als 12,7 Millionen Grafikkarten verkauft. Das ist rund 1 Million mehr als 2020.
  • AMD hat im Vergleich zum vergangenen Jahr 20,8 % mehr Grafikkarten für Desktop-PCs verkauft
  • Nvidia hat im Vergleich zum vergangenen Jahr sogar 27,1 % mehr Grafikkarten verkauft.

Die Zahlen zeigen daher deutlich, dass es 2021 so viele Grafikkarten auf dem Markt wie lange nicht mehr gegeben hat. Während man Ende 2020 kaum Grafikkarten liefern konnte, sieht die Situation nach den Zahlen wieder deutlich besser aus.

Was ist die Situation für Gamer? Viele Gamer dürften von diesen Rekorden nur wenig mitbekommen oder nur den Kopf schütteln. Denn vielen interessierten Käufern dürften aktuell nur zwei Dinge auffallen, wenn sie eine Grafikkarte kaufen wollen:

  • Es ist unglaublich schwierig, auf offiziellem Weg eine Grafikkarte kaufen zu können
  • Es ist nahezu unmöglich, eine Grafikkarte zur unverbindlichen Preisempfehlung zu bekommen.

Einige mögen sich dann fragen: Wo landen die vielen Grafikkarten, wenn es doch mehr als genug geben soll und warum konnte ich noch keine kaufen?

Viele Grafikkarten landen bei Scalpern und Minern – Gamer müssen kräftig draufzahlen

Viele User wissen bereits, dass Grafikkarten kurz nach dem Release restlos von Scalpern und Resellern aufgekauft werden. Diese „Zwischenhändler“ verkaufen die Grafikkarten zu einem saftigen Aufpreis weiter. Es ist daher für viele User keine große Überraschung, dass viele Gamer keine Chance haben, eine Grafikkarte zu kaufen.

Mit Bots und anderen technischen Mitteln schnappen sich die Scalper die Grafikkarten weg, sobald sie auch nur in den Shops zu halbwegs vernünftigen Preisen auftauchen – um dann teuer weiterverkauft zu werden.

Auch zum aktuellen Zeitpunkt könnt ihr auf diversen Plattformen jede Menge RTX 3080 und andere GeForce-Grafikkarten kaufen – doch ihr zahlt das Doppelte oder sogar das Dreifache von der Preisempfehlung.

Grafikkarten bei Amazon
Amazon
Grafikkarten bei MediaMarkt
MediaMarkt
Grafikkarten bei Alternate
Alternate

Was ist das Ergebnis dieser Situation? Diese fast schon absurde Lage führt dann dazu, dass viele User, die ihren PC aufrüsten wollen, entweder ein kleines Vermögen für eine Grafikkarte ausgeben müssen oder einfach keine Grafikkarte kaufen, denn viele hoffen darauf, dass die Preise auch irgendwann wieder sinken werden.

Einige User sind es am Ende des Tages dann doch Leid und beißen in den sauren Apfel und kaufen eine Grafikkarte für viel zu viel Geld. Doch insbesondere Miner gehören noch zu den wichtigsten Abnehmern der Grafikkarten, denn Mining rentiert sich aktuell sehr. Die Preise für Krypto-Währungen steigen und viele nutzen die Gelegenheit und bauen ihre Mining-Farmen. Doch Krypto-Währungen stehen schon länger in der Kritik und es gibt Überlegungen, sie zu verbieten.

Mittlerweile haben Miner auch Prozessoren (CPUs) für sich entdeckt. Denn mit Prozessoren kann man auch Krypto-Währungen farmen und kann das mit jeder halbwegs vernünftigen CPU machen. Ob sich dieser neue Trend jetzt negativ auf die Kosten von Gaming-Prozessoren auswirkt, ist jedoch noch nicht klar:

Krypto-Miner kaufen jetzt Gaming-Prozessoren weg, weil ihnen Grafikkarten zu teuer sind

Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr MeinMMO: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Quelle(n): digital-trends.com, jon-peddie.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
quick.n.dirty

Als erstes sollte mal das Finanzamt schauen, ob Leute, die mehr als eine neue Grafikkarte verkauft haben, denn auch alle nen Gewerbeschein haben und brav Steuern bezahlt haben. Das würde doch schon ziemlich viele Scalper eliminieren.

Namma

Sollen die Karten doch verrotten.
neben meiner ps5 nutze ich noch Stadia (seit kurzem als App direkt für lg WebOs ab 5.0 verfügbar)
mein pc schmeiße ich nur noch für satisfactory und Ähnliches und wenn mal wieder die mmorpg Lust ausartet an, und für den alten Kram reicht er noch um in 4K Max zu spielen 🤷🏻‍♂️

Ich warte nichtmal mehr drauf, wer mein Geld nicht will, den zwinge ich es nicht auf.

quick.n.dirty

Stimmt, kaufe ich mir einfach ne PS5. wait…

Namma

Weiss was du meinst 😅 sie dropt wenigstens ab und zu, zb letzte Woche hätte man sie bekommen können.
Zudem wird sie von Händlern zum UVP verkauft und nicht für 200-400% mehr.

Stimme aus dem Off

Sollen drauf sitzen bleiben.

Skyzi

Ganz ehrlich ich kaufe derzeit extra immer nur zwei Grafikkarten, falls eine kaputt geht. Die meisten sind meist 4jahre nutzbar. Ich kaufe meist auch nicht die neusten nur ältere. Ich habe jetzt zwei rtx 2070 super kfa² und das reicht bei mir. Alle drei Monate muss man sein Rechner sauber machen und das ist natürlich wichtig :). Das mit den Grafikkarten und scalper ist einfach mies für die Konsumenten und Verbraucher. Bitte kauft sowas nicht. Bitcoin und etherium hat den Markt komplett zerstört und keiner merkt was das schlimmste ist. Die Rohstoffe für uns sind von anderen Ländern und das gehört uns nicht, aber der Mensch findet schon ein Weg. 💸💵💴💶💷Geld regiert die Welt und die Arbeiter bekommen schlimme Löhne. Können wir das einfach so ignorieren?. Auch die meisten Smartphones kommen aus China und Afrika. Jetzt haben wir einen Gesellschaftskrieg und Corona ist wie ein Segen für einige Machthaber. Ein schwierige Situation. Sollen wir einfach mitmachen oder endlich was sagen?.

Renoon

“Doch insbesondere Miner gehören noch zu den wichtigsten Abnehmern der Grafikkarten, denn Mining rentiert sich aktuell sehr.”

Glücklicherweise nicht mehr lange….

Bald kommt ja das Anti-Scalping Gesetz.
Bitcoin und Co bekommen ihre Umstellung.
Und dann kommen die 40xx Karten raus.
Und alle Idioten bleiben schön auf ihren 30xx Karten sitzen.
Wer die jetzt nicht mehr los wird macht definitiv minus.
Alles wird gut…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Renoon
Moritz

wohl kaum…anti scalping gesetz mag seien, ob das was bringt glaube ich kaum. und bitcoin wird nie auf proof of stake umstellen. ethereum ja, irgendwann…und selbst dann, das geht nur mit ner hardfork, bedeutet: danach gibt es das neue ethereum und das alte, das immer noch proof of work nutzt. und solange miner das alte ether nutzen, bleibt alles beim alten. sollte ein wunder geschehen, und die merheit komplett auf die neue blockchain wechseln, sucht man sich einfach eine andere crypto. und verbieten kann man cryptos schon garnicht.

Renoon

Solange sie weiter die nvidia Karten kaufen, obwohl die AMD Karten leistungsstärker sind, soll mir das egal sein.

Hauhart

Genauso wie Moritz bereits geschrieben hat wird das Problem leider bestehen bleiben. Bitcoin kann (noch) nicht und vielleicht auch nie auf PoS umgestellt werden. Und nehmen wir noch die derzeit “schöne” Inflation dazu, so werden die Preise noch weiter anziehen.

T.M.P.

Doch insbesondere Miner gehören noch zu den wichtigsten Abnehmern der Grafikkarten, denn Mining rentiert sich aktuell sehr.

Ich wollte nur kurz anmerken das dies nicht für Deutschland gilt, damit sich keiner die Mühe machen muss sich zu informieren.^^
Unsere Strompreise machen jedem möglichen Gewinn zunichte.

Aber in den USA zahlst halt nur die Hälfte, in China 30% oder so.. und schwupp sind alle Karten in Miningfarmen^^

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von T.M.P.
Moritz

quatsch…eine rtx 3070 macht 100 bis 140 euro im monat…wenns schlecht läuft …wenns richtig gut läuft im peak 400 und mehr. und verbraucht 10 euro vieicht. selbst in deutschland währ man schön blöd wenn man seine karte nicht minen lassen würde während man nicht zockt. sogar meine rx 480 macht noch 40 euro im monat und mehr…

Mike

Wo hast du denn rechnen gelernt? Eine rtx 3070 verbraucht etwas 200 Watt in der Stunde + Peripherie. Eine kWh kostet Minimum 30ct, Tendenz stark steigend. Heißt bei 24h sind das etwa 2 Euro an Tag knapp 60 Euro im Monat.

T.M.P.

Na, da hast du ja offenbar richtig Ahnung, wenn du nicht einmal die Kosten im Blick hast.
Ich würde übrigens auch nicht unbedingt den Miningseiten glauben die dir ihren Kram andrehen wollen… 0_o

Schau dir erstmal den Gesamtverbrauch deines Rechners an.
Der ist wesentlich höher als du denkst.
Allein das Netzteil frisst einfach mal 10-20% zusätzlich.
Und fürs neue Jahr kann man locker mit 34 Cent pro kW/h rechnen.

Und was genau kostet denn eine RTX 3070 so momentan?
Und wie lange läuft die bei Volllast im Dauerbetrieb?
Und das ist nicht das einzige was verschleisst.

Und ob du nun das ganze Jahr die Abwärme und Geräuschentwicklung in der Bude haben willst ist ne andere Geschichte.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von T.M.P.
Hauhart

Hier muss ich dir aber leider widersprechen. Hab gestern zufällig erst wieder ein Praxisvideio mit 6 RTX 3070 gesehen. Und wenn man Stomkosten, Steuer, Grafikartenkosten/Reparaturkosten alles zusammenrechnet, kommt in Deutschland +- 0 oder nur sehr wenig raus. Dazu kommt, dass bei zu hohem Stromverbrauch sich sogar Stromtarife ändern können, weil gewerblich und ggf. steht sogar die Polizei bei dir vor der Tür, wegen verdacht auf Hanfplantage, alles schon passiert.
In Deutschland lohnt sich das einfach nicht, außer, du nutzt das zusätzlich als Heizung XD
Allein die Lautstärke ist unerträglich. Anders sieht das vielleicht aus, wenn BTC dann bei 100k+ ist mal sehen wann es soweit ist 😉

K

Mir gibt das Hoffnung. Irgendwann ist halt mehr Angebot als Nachfrage da und die Garagen voll. Ist zum Glück nen physisches gut. Und dann gib es wieder Angebote und unter uvp Preise. 20% über Vorjahr ist ja auch ne Hausnummer. Sollen sie doch ihre Garagen voll machen. Irgendwann kippt das ganze dann wird abgestoßen. Typische blase halt.

Klaphood

Das wünsche ich mir auch sehr! Die Genugtuung wäre perfekt. 🤌

OldSchoolMagicTheGathering

Bin mir sicher das sich da Einige verzocken und zu spät verkaufen und dann auf der Ware sitzen.

OldSchoolMagicTheGathering

Ich weiß nicht was daran schlimm sein soll. Nennt sich freie Marktwirtschaft.
Und jeder der wirklich möchte, kann durch ein paar Handgriffe auch eine Grafikkarte zum UVP ergattern.

Und das Produkte zurück gehalten werden um ein geringes Angebot zu erzeugen, dass es eigentlich gar nicht gibt, ist ja nichts Neues.
Wird z.B. seit Jahrzehnte bei Diamanten so gemacht.

T.M.P.

Du hast den Artikel gelesen?
Nein?
Schade.

OldSchoolMagicTheGathering

Ich kenne die Problematik …

User

Erkläre mir doch bitte mal die paar Handgriffe.

Daniel

Freie Marktwirtschaft ist es auch, im trockenen Äthiopien das Trinkwasser wegzupumpen und es dann gewinnbringend woanders wieder zu verkaufen.
Freie Marktwirtschaft ist es auch, wenn seit Jahren die Mietpreise in München überproportional zu den Gehältern/Renten steigen und die Leute nach 30 Jahren ihre Heimat verlassen müssen.

Das immer mit Marktwirtschaft zu rechtfertigen…da dreht sich mir der Magen um. Aber dann am schreien sein, wenn der eigene Arbeitgeber die Produktion nach China auslagert…weil das ist ja dann keine Marktwirtschaft mehr. Plötzlich nennt mans Gier und schreit nach der Gewerkschaft.

OldSchoolMagicTheGathering

Ja und was ist daran schlimm? Ich denke, wer in der Stadt leben möchte, soll es sich verdienen.
Wer dafür nichts tun möchte, soll in ärmere Gegenden ziehen.
Was München betrifft, da ist bald das Maximum erreicht, viel weiter nach Oben wird es nicht gehen.

Das wirft jetzt kein gutes Licht auf mich. Aber für mich zählt halt nur Leistung und den daraus folgenden Erfolg.
Trotzdem mögen mich meine Mitarbeiter und würden mich als sehr sympathisch bezeichnen. Hart aber Fair.

Und nur mal so am Rande, ich habe vieles nach China verlagert, auch so gut wie alle Zulieferer aus Deutschland abgesägt, weil die nicht konkurrenzfähig sind.

Daniel

Ich mag Deine Bescheidenheit… 🙄

Dann säg mal schön weiter auf dem Ast auf dem Du sitzt. Die Grafikkartenhersteller und die Autoindustrie teilen Deine Meinung zu China ganz sicher.

Die Leistung der Menschen aus Äthiopien ist wirklich verbesserungswürdig. Schliesslich soll man sich sein Trinkwasser verdienen. Ist ja schliesslich kein Menschenrecht.
Und dann noch diese Rentner die in München wohnen…wofür sind die eigentlich noch gut? Die 45 Jahre Arbeit waren doch eine Selbstverständlichkeit und jetzt wollen die auch noch Rente haben? Verdammter Sozialstaat! *Ironie off*

Besser wenns noch viel mehr so tolle Typen geben würde.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Daniel
Threepwood

Bei deinem (politischen) Menschenbild bekommst du doch mindestens 3 x am Tag Dickpics von Lindner und Frank Thelen. 😄

Alex

Sympathisch? Ich würde mal gerne wissen wie viele deiner Angestellten dich noch mögen wenn sie lesen was du hier so vom Stapel lässt. 😂
Schon alleine das du dich damit brüstest nach China ausgelagert zu haben und alle zulieferer hier abgesägt zu haben, zeigt deutlich wie sehr du nur den eigenen Gewinn vor Augen hast, was als Unternehmer sicher erstmal normal ist, aber sich damit brüsten Ausbeutung und andere Probleme in China zu unterstützen ist halt schon echt kühn. Naja jede Zeit hat halt ihre Sklaven nicht wahr?

OldSchoolMagicTheGathering

Klar denkt man als Unternehmer an erster Linie an den Gewinn.

Und wo ist denn der Unterschied, ob ich jetzt eine Firma in China unterstütze oder eine Deutsche. Ich muss ja nicht die Regierung dort gut heißen.

Das hat mit Ausbeutung wenig zu tun. Wir bauen die größtenteils mit auf. Investieren Hundert Tausende € in neue Maschinen, die dann dort genutzt werden.

Gerade Firmen aus China sind super flexibel und mit denen lassen sich alle Projekte umsetzen, da findet man zusammen eine Lösung. Da sagen Deutsche Firmen leider nur ab, weil sie keine neue Wege gehen wollen

Alex

Wenn du wenigstens so nachhaltig arbeites das du auch weist das die leute vor Ort nicht ausgebeutet werden, ist das zumindest löblich, ja.

OldSchoolMagicTheGathering

Nachhaltigkeit und Ausbeutung von Arbeitskräften sind aber zwei komplett verschiedene Baustellen.

Ich kenne die Produktionsstätten, war/bin dort oft vor Ort.

Hast du zum Beispiel was von WMF?

Ich hatte schon einen potenziellen Zulieferer besucht in China, da schliefen die Arbeiter neben den Maschinen, und was wurde da gepresst. Von WMF ein Serviertablett. Und der Laden war wirklich unterstehe Schublade.

Alex

Als Konsument ist es teilweise schon verdammt schwer, gerade bei textilien, Haushaltswaren, aber auch eketronik und co. auf Ausbeutung komplett zu verzichten, zumindest wenn man nicht gerade so viel auf der hohen Kannte hat und gerade als Gamer garnicht immer so einfach wenn man den nächsten PC zusammen stellt. 😉
Ich versuch es zu vermeiden wie es geht, aber das ist schon sehr schwer, auch wegen oft fehlender Transparenz.
Zumindest mit einem Pflegefachkraft gehalt da ständig komplett ohne das auszukommen wird schwer, gerade bei Textilien hab ich nicht immer die Wahl, nicht unmöglich aber da muss man schon große abstriche machen.
Naja es ist wie es ist, ich könnte deutlich besser bzahlte Jobs ausüben, hab Studiert und so weiter, aber ich arbeite einfach sehr gern in der Pflege und es reicht zum überleben, mehr brauch ich persönlich nicht, bin da sehr minimalistisch, naja wenigstens gibts jetzt einen ansatzweise vertretbaren Mindestlohn in der Pflege.
Aber selbst für 15€ die Stunde würden viele nicht aufstehen, geschweige denn könnte ich mir davon eine Miete in den meisten Großstädten leisten.

Aber da ist genau mein problem mit einer deiner Aussagen von wegen “in der Stadt zu leben muss man sich schon verdienen”
Das ist halt einfach Albern, wie der andere schon angebracht hat was ist mit den Rentnern, München z.b. hat Bundesweit das größte Problem mit von Altersarmut betroffenen Menschen und was ist mit den Berufen die anderen das Tägliche Leben ermöglichen?
Es kann halt einfach nicht jeder so hohe Summern verdienen und Mieten wie in München oder Stadtteilen von Berlin sich zu leisten, die Folge hat das die die den Laden halt wirklich am Laufen halten wie ausgestoßene in Vororten oder schlechten Vierteln Wohnen müssen.
Ich verstehe deine Leistungsorientierte Anstätze sehr gut, aber Leistung ist das eine, die Leute die so viele “normale” Jobs ausüben die für eine Gemeinschaft aber essenziell sind leisten oft sehr viel und machen sich oft sehr kaputt dabei, nach deinen Leistungsansatz müssten diese Leute enorme Summen verdienen, tun sie aber nicht.

Das ist einfach eine Gesallschaftliche Ungerechtigkeit die sich selbst auf die Füße fällt und ja du hast recht die Welt ist nicht gerecht oder fair, war sie noch nie, wird sie nie sein.
Aber muss man deswegen auf teufel komm raus teil der ungerechtigkeit sein nur weil man erwartet, Städte sind nur etwas für Reiche?
Das ist doch irgendwo Absurd oder nicht, ich bin der Meinung das ein Reicher Staat wie Deutschland zumindest genug Ressourcen hätte zumindest etwas Fairnes und gerechtigkeit zu ermöglichen, aber dann kommt man immer wieder mit der Freien Marktwirtschaft als Ausrede, ich bin halt der Meinung das heutzutage durchaus Lebenswichtige Teilaspekte wie Wohnraum, Infrastruktur, und heutzutage sogar Netzausbau und co, nicht von Privater Hand ausgeführt werden dürften oder wenn dann unter viel strengeren und viel härteren Regeln, aber wahrscheinlich bin ich da einfach Utopist, ich mein ich lebe sehr minimalistisch mich stört das alles nicht wirklich, ich sehe nur was um mich rum geschieht und wie falsch ich vieles daran finde.

Und noch zum letzten Theme den Abschluss zu finden, bin jetzt sehr abgeschweift, ich finde es wirklich gut das du da oft vor ort bist und das auch selbst nachvollziehst, durchaus wichtig und kann nicht jeder von sich behaupten.
Deine erste Aussage hat das halt nicht wiedergegeben, da klang es eher so als suchst du dir schlichst den billigsten Zuliferer aus Fernost, hauptsache der Preis stimmt. Aber finde ich gut das du wenn du schon nach Fernost auslagerst auch dafür sorgst das die Umstände derer vor Ort demensprechend sind, das ist wie gesagt nicht die Regel, leider.

BountyhunterX

“Freie Marktwirtschaft ist es auch, im trockenen Äthiopien das Trinkwasser wegzupumpen und es dann gewinnbringend woanders wieder zu verkaufen.”

Achso du meinst das was man bei uns auch macht ? Also hier das Wasser aus Quellen pumpen,in Flaschen füllen und im Landen verkaufen,nicht nur im Inland sondern auch Ausland ?

Ist natürlich auch extrem verwerflich,wenn man in einen armen Land das Wasser abpumpt und dort an die Menschen dann weiterverkauft,sicherlich geht es den Menschen besser,wenn sie das Wasser verdreckt direkt aus der Pfütze trinken oder schlecht gefiltert aus irgendwelche Pumpen,die sind mit Cholera und Co. sicherlich viel glücklicher,als wenn sie im Laden für ein paar Cent eine saubere Flasche Wasser kaufen müssen und beim trinken gesund bleiben 🙄

Ist wie mit der bösen Pharmaindustrie,die ihr Geld damit verdient lebenswichtige Medikamente zu entwickeln und an die Menschen zu bringen,hat der Menschheit auch nur Unheil und Leid gebracht,mit Kräuterhexen und Voodoo ging es uns eindeutig besser.

Ich vergesse einfach immer wie das bei uns läuft,schließlich wird der Strom hier kostenlos produziert und kommt auch kostenlos aus der Steckdose,genauso wie wir alle kostenlos das Wasser aus dem Wassehahn bekommen,welches bekanntlich auch irgendwo kostenlos abgepumpt und gefiltert wird.
*Achtung Sarkasmus*

Threepwood

Du machst dich lächerlich. Da hilft auch kein Sarkasmus mehr. 😄

Alex

Wtf, dir ist bewusst das die Situation eine komplett unterschiedliche ist? Ich hab hier ein sozialsystem das mich selbst im schlimmsten Fall auffangen würde so das ich mir Wasser leisten kann, ich kann einfach den Hahn auf machen und da kommt trink Wasser raus zu weniger als wenigen Cent pro Liter, du hast allen ernstes gerade den Vergleich damit mit der Situation und der Wasser Ausbeutung in Afrika gezogen? Alter Schwede, das ist echt harter tobak und erfordert schon eine sehr kühne Sichtweise, kleiner tip in Afrika können sich die wenigsten das Wasser aus der Plastik Flasche leisten auch wenn es “nur ein paar cent” sind. Was für ein realitätsverlust muss man haben, vor allem sowas auf eine Ebene mit dem von dir anderen geschriebenen zu stellen.
Du machst dich einfach lächerlich auch mit Sarkasmus.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Hauhart

Ja es gibts die freie Markwirtschaft, da gebe ich dir zum Teil (weil auch Subventionen alles verwässern) Recht und das wars auch schon ^^

Die Grafikarten von den Scalpern weden mit speziellen Kaufbots gekauft, die in millisekunden die Dinger wegschnappen. Da hast du als Normalo null Chance.

Zudem werden die nicht “zurückgehalten”, wir haben derzeit u.a. wegen C. eine Chipknappheit. Ein Freund von mir arbeit bei ASML (Chiphersellungshersteller) und er meinte es dauert ewig Chips und das Drumherum dafür zu bauen, um so tiefer wir im Nanobereich ankommen. Siehe auch die aktuelle Flaute bei der Automobilindustrie, die immer mehr darauf angewiesen ist.

Und auch bei den Diamanten liegst du falsch, denn die können mittlerweile künstlich hergestellt werden. Als Rohstoff haben die sogut wie gar keinen Wert mehr nur noch als “Subjektive Ware”.

Schreib lieber nicht so viel, sonst sieht man nur, dass du keine Ahnung hast, ich meins ja nur gut 😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Hauhart
OldSchoolMagicTheGathering

Nur komisch das Viele zum Bespiel bei den Drops von AMD regelmäßig Grafikkarten kaufen konnten.

Und ich weiß ja nicht wie oft du Diamanten kaufst, aber diese werden sehr unterschiedlich gehandelt. Und zu behaupten, dass Rohdiamanten keine Wert mehr haben …

Und dann zu mir sagen, ich hätte keine Ahnung.

Ohh man, da gefielen dir anscheinend ein Paar meiner Kommentare nicht.

Mehr muss ich dazu nicht mehr sagen …

Hauhart

Versteh mich nicht falsch, ich für meinen Teil würde aus genannten Gründen auf keine Fall Diamanten kaufen. Als Wertanlage sind Diamanten wie gesagt sehr von “subjektiven Faktorn” Schliffarten/Formen, Farbe, Größe, Reinheit/Qualität usw. abhängig. Das ist für einen Leihen schwer einschätzbar und oft wird man hier über den Tisch gezogen. Im Gegensatz zu Gold oder Kryptos, die als Wertanlage immer “gleich” bleiben. Habe nie behauptet, dass die keinen Wert haben. Du hast das relative Wort “sogut” gekonnt überlesen!
Wenn ich für 200.000€ Gold kaufe, dann kann ich mir recht sicher sein, dass das in 10Jahren immer noch 200k wer hat. Bei Diamanten sieht das ganz anders aus, gerade mit dem Hinblick, dass die jetzt schon künstlich herrgestellt werden können. Noch sieht man den Unterschied zwischen künstlich und natürlich, aber die Frage ist, wie lange noch 😉

Und der Rest von deinen Aussagen bleibt halt einfach Bullshit, isso, meins ja nur gut! 😉

OldSchoolMagicTheGathering

Inwiefern Bullshit?

Es ist einfach kein Bullshit, also verstehe ich deine Aussage nicht. Fakt ist, mit etwas Hilfe kann man bei AMD Grafikkarten kaufen. Wie es bei NVIDIA ist, weiß ich nicht.

Und die Aussage, dass Leute Grafikkarten Horten ist ja auch nicht falsch.
Klar ist der Bedarf im Moment höher als das Angebot.

Und nichts für Ungut, den Chipmarkt kenne ich nur zu gut. Nachts kann man meine Tätigkeit mit die eines Brokers vergleichen.
Wir nutzen nämlich auch Chips in unseren Produkte und die muss jemand beschaffen.

Und nein, man sieht keinen Unterschied zwischen Echten und Syntetischen Diamanten, und auch so sind die vollkommen identisch. Bei dem einen hast du halt ein Zertifikat, dass es ein “echter” ist.
Mir geht es da mehr um den Schmuck den man verschenkt.Oder die Uhr mit Diamanten. Als Wertanlage für mich auch total uninteressant.

In 10 Jahren kann viel passieren, ich würde ungern für 200k Gold kaufen und 10 Jahre nichts tun ^^

Hauhart

Fakt ist -> Die Nachfrage nach Chips ist ungebrochen hoch, da muss nichts “zurückgehalten” werden. Wenn du andere Fakten hast dann zeig mir mal deine Quellen?

Und bei den Grakas was bedeutet denn dein “mit etwas Hilfe”?

Und ja, ein Profi sieht den Unterschied unter dem Mikroskop, hab letzten erst eine Doku dazu auf Arte zu Diamanten gesehen.

OldSchoolMagicTheGathering

Meine Aussage bezog sich auf Scalper da gibt es welche die die Horten.
Ob das Sinn macht oder nicht, oder ob es Notwendig ist o.Ä. steht dabei nicht zur Debatte und da bin ich klar bei dir, dass das nicht notwendig ist.

Man kann den Browser soweit vorbereiten und dann mit F5 Spam usw. ist es machbar. Wie genau das im genauen funktioniert habe ich mir nicht angesehen. Ich hatte meine RX6800 zu einer Zeit gekauft, wo der ETH Kurs etwas abgestürzt ist und plötzlich bekam ich dann eine zum UVP von einem Scalper auf Ebay

Ich weiß nicht woher Arte seine Informationen holt. Ich habe Andere.

Todesklinge

Auch die Händler greifen wie die Skalper kräftig zu!

Nephalis

Tja, das wird sich wohl nichts ändern, solange die Händler nichts unternehmen. Zugegeben, ich wüsste auch nicht genau was, allerdings bin ich auch kein Händler der eine Datenbank voller Verkaufsdaten hat, die ausgewertet werden könnten, was auch sicher ohnehin schon passiert.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Scalper die regelmäßig Grafikkarten in unüblichen Mengen kaufen jedes mal eine neue Adresse angeben können. Somit könnte es also auffallen, wenn alle paar Wochen mehr als 3 Grafikkarten an die gleichen 4-5 Adressen versendet werden. Oder die Hersteller fangen an selbst Shops bereit zu stellen falls die Partner-Händler eben einfach nichts dagegen machen wollen, weil sie selbst dabei reich werden.

Würde mich auch mal interessieren was passieren würde, würden die Scalper mal ausfindig gemacht werden. Ich muss sagen, ich würde mich da nicht wohl in Meiner haut fühlen. Bis dahin: ich wünsche allen die auf diese Weise ihr Geld ergaunern alles denkbar schlechte.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Nephalis
Homez

Das Problem sind wir als Endverbraucher. Wenn niemand bereit wäre den überhöhten Preis zu bezahlen, wäre das Geschäft überhaupt nicht rentabel.
Das ist doch die Basis aller Geschäfte auf der Welt: Angebot und Nachfrage, kill die Nachfrage und der Preis wird fallen.

Nephalis

Dazu müssten die Gehälter der Menschen möglichst Ueberregional wenigstens Ähnlich sein. Was aber nicht der Fall ist. Darum ist das für den einen sehr viel Geld und für den anderen eine Menge, die er nicht mal bemerken würde, wäre sie plötzlich vom Konto verschwunden.

Darum wird es immer Leute geben, die das einfach kaufen, wodurch alle anderen eben am Arsch sind.

OldSchoolMagicTheGathering

Du beachtest nicht, dass Menschen verschiedene Berufe haben und auch dementsprechend verdienen.

Und Homez beschreibt das Problem. Wenn niemand mehr ausgeben würde, hätten wir das Problem erst gar nicht.
Ich hätte mir zu Beginn auch direkt eine Überteuert kaufen können, habe meine RX 6800 aber zum UVP gekauft, weil ich einfach gewartet habe bis ich eine bekommen habe.
Und ich merke nicht wirklich, ob ich jetzt 1000€ weniger auf dem Konto habe.

OldSchoolMagicTheGathering

Was hat das mit Gauner zu tun?

Scalper sind Broker.

Und als Händler hätte ich doch kein interesse was zu ändern, warum auch. Ich will doch einfach nur verkaufen.

Nephalis

Tja und nun? Wer sagt, dass ich den Ganzen Aktienhandel und die Systeme die damit einher laufen nicht auch als nahezu verbrecherische Mechaniken sehe?

Und wenn du das wiederholst was ich schon geschrieben habe, dann trägt das Kommentar gleich gar nichts mehr bei…

OldSchoolMagicTheGathering

Na da hat wohl jemand kein Stück vom Kuchen abbekommen und muss das System gleich verfluchen…

Inwiefern wiederholen?

Alex

Dieses System bringt auch ganz andere Problematiken, da muss man nicht mit der Neid Keule kommen, das ist doch albern.
Der Aktienmarkt hat eine sehr Markt Manipulierende Note, bringt Unternehmen in ein seltsames Verhältnisse zu seiner Effektivität, da man nicht den eigenen sondern den Ansprüchen der Anleger gerecht werden muss.
Natürlich profitieren die Unternehmen auch zur genüge davon, sonst würde man das nicht tun, aber Nachteile hat dieses System auf jeden Fall. Die Auswirkungen dieses System siehst du wunderbar im Gaming, keiner der großen traut sich experimente einzugehen, weil man Angst hat den Erwartungen der Anleger nicht gerecht zu werden denn die Zahlen müssen stimmen, der Rest ist egal.

Daniel

Nicht so ganz.

Amazon ist einer der Grossen. Nicht unbedingt ein großer Spieleentwickler, aber global ein Großer. Und Amazon tritt seine Aktionäre seit Jahren mit Füssen. Keine Dividende, damals oft bis in den roten Bereich investiert und dann abgeschrieben, weils doch nicht der neue Überflieger war, der sich durchsetzte.

Manchmal lohnte es sich allerdings. Amazons Cloudsparte ist eine Goldgrube. Und die Aktionäre waren trotzdem glückluch weil der Wert der Aktien abhob, egal wie vorher die Bilanz aussah.

Aber im Grunde hast du recht. So denken leider nicht viele Firmen.

Alex

Jop Ausnahmen bestätigen die Regel oder wie war das. ^^

Maledicus

Scalper kaufen & verkaufen aber nicht in einem System wie am Aktienmarkt wo alle die selben Werkzeuge dafür nutzen, sie bewegen sich mit unfäiren Mitteln im Endkundenmarkt und nicht im Marktplatz für Händler. Diese Leute tricksen ein Endkundensystem aus, indem sie Regeln umgehen – jeder Markt braucht aber Regeln die eingehalten werden.

Und dann wäre da noch die Sache mit einem Gewerbe und Steuern.

Gruß.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

52
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x