Firma entwirft Frauenbekleidung für E-Sport und es ist ein Kleidchen

Die Gaming-Klamotten-Firma Cranium Apparel hat eine spezielle Kollektion für Frauen im E-Sport entwickelt. Doch die Umsetzung der Idee war alles andere als clever. Dafür gibt’s jetzt Spott und Häme von Frauen.

Wie sehen die Klamotten aus? Die britische Firma Cranium Apparel hat jüngst eine neue Kollektion vorgestellt. Diese soll speziell für Frauen im professionellen eSport-Gaming zugeschnitten sein.

Die Klamotten sind knappe, ärmellose Kleidchen aus „hautfreundlichem, hochqualitativen Polyester“. Sie wurden mit dem Slogan „Geben weiblichen Spielern eine neue Identität!“ angepriesen.

Im Ankündigungstweet vom Hersteller wird außerdem erwähnt:

„Es ist höchste Zeit, dass wir etwas für die weiblichen Gamer tun, die so viel Gegenwind in der Community erfahren. Bleibt stark … Wr respektieren euch!“

Äußerem soll man jeden weiblichen Gamer, der einem bekannt ist, antaggen.

Spielerinnen sind nicht begeistert vom Kleidchen

So kamen die Klamotten bei der Zielgruppe an: Die Aktion von Cranium Apparel kam nicht gut an.

So meldete sich der eSport-Host Eri Newman via Twitter mit den folgenden Worten:

„Ihr habt euch mit der Art, wie ihr das gepostet habt, selbst in den Fuß geschossen. Einige hätten das Teil sicher gekauft, wenn ihr es nur einfach angekündigt hättet. Doch zu sagen, dass dieses Kleid weiblichen Gamern Identität gibt, ist falsch und einfach ignorant.“

Auch bei anderen weiblichen Gamern kommt der Dress nicht gut an:

„Wir wollen spielen, nicht zu Cheerleader-Übungen!“, gab eine Gamerin zu dem Thema auf Twitter an.

So will die Firma einlenken: Eine andere Spielerin fragte bei Cranium Apparel nach, ob denn überhaupt Frauen bei dem Entwurf des Kleidchens beteiligt gewesen wären:

cranium-apparel-ärger-01

Darauf kam tatsächlich die ehrliche Antwort: „Leider nein, aber wir fragen schon bei der Community nach Ideen.“

Aber anscheinend wären zumindest ein paar weibliche Spieler vorher vom wohl rein männlichen Team bei Cranium zu dem Outfit befragt worden und die hätten es gut gefunden. Man werde sich aber nun nochmals Gedanken zu den Klamotten machen.

Eine weitere Spielerin merkte an, dass Kleider und Röcke nicht für jeden Typ Frau sind und erst recht nicht identitätsstiftend wären. Vielmehr wäre es super, wenn Cranium entsprechende Shirts, Jerseys und Leggins für Frauen anböte.

Unbedingt auch in Über-Größen. Und wenn es unbedingt ein Kleid sein soll, dann wenigstens eins mit Taschen!

Darauf wiederum reagierte Cranium Apparel und versprach, genau diese Wünsche bald umsetzen zu wollen.

League of Legends: Harvard-Professorin soll Riot vor Sexismus retten
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

41
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Civicus
Civicus
1 Jahr zuvor

Sind das die selben Frauen die auf Twitch streamen und dabei einen Ausschnitt bis zum Bauchnabel haben ?

TestGewn
TestGewn
1 Jahr zuvor

Meinst du die Frage ernst? Natürlich nicht.
Verstehst du den Unterschied nicht? Das sind Pro-Gamerinen, die dich warscheinlich locker in den Sack stecken. Das Andere sind Damen, die erkannt haben das man hormongesteuerten Männchen Geld aus der Tasche lotzen kann.

Farson Kuriso
Farson Kuriso
1 Jahr zuvor

Richtig, aber kann man es ihnen verdenken? Und ich glaube so manch einer der sich drüber aufregt ist nur sauer das er/sie sein körper nicht so in die kamera halten kann^^

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Habs zwar schon als antwort geschrieben aber les es immer wieder diese Aussage das die Frau durch das kleid eine Identity bekäme ist nicht wirklich standhaft es ist einfach mal die Marketing regel nummer eins dem Konsumenten durch sein Produkt eine Identität zu geben.
Nike – Just do it.
Volkswagen – DAS Auto.
Audemars Piquet ( Uhrenhersteller) – To break the Rules you must first master them.
Luis Vuitton – The Truth
Apple – think different
Mercedes – das beste oder nichts
Jedes Produkt oder jede Marke möchte dir eine Identität geben das du dich mit ihr identifizierst.
Wenn du dich mit ihr identifizierst kaufst du sie wieder und wieder denn du bist dann der Benz Fahrer, in meinem fall zum Beispiel.

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Auch hier liegst du nah dran, aber doch falsch.

Ein Produkt sollte eine Identität entwickeln mit der sich ein Kunde identifizieren kann. Alles was Du auflistest folgt genau diesem Grundsatz.

Hier wurde aber versucht einer Kundengruppe eine „Identität“ durch ein Produkt zu geben.

Mag beides wirklich ähnlich klingen, ist aber ein extremer Unterschied.

Hätten sie Dein besagtes Kredo korrekt umgesetzt, würde es diese Diskussion hier gar nicht geben.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Zum Teil stimm ich dir zu, sagen wir mal bei der Bewerbung des Produktes ein bisschen stümperhaft gehandelt. ( ist nett ausgedrückt)

aber dennoch denke ich das viele Firmen eher eher versuchen den Bedarf im Kunden durch diese Identifikation des Kundens mit dem Produkt zu wecken.

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Beitrag lesen!
Es geht nicht um das Kleid selber. Es geht lediglich um die Aussage das ein Kleidchen ausreicht den aktuell Identitätslosen Spielerinnen eben eine solche zu geben.

survivalspezi
survivalspezi
1 Jahr zuvor

IMHO: Dieses „Political Correctness/Gleichberechtigung“ läuft seit Jahren völlig schief! Viele Leute, Firmen und Nachrichten sind extrem empfindlich was solche Dinge angeht. Selbst in diesem Beispiel sind die Frauen nicht gleichberechtigt, sondern wieder extrem bevorzugt. Ob das nun an Überempfindlichkeit liegt, oder nicht kann ich nicht beurteilen.

Szenario für Männer: Eine Firma entwickelt Muskelshirts für Esport Spieler und missachtet, jegliche Art von sinnvoller Bekleidung, sondern rein auf das was „Männer ausmacht“. Das wäre nicht mal eine News wert gewesen, geschweige ein männliches Wesen hätte sich dazu negativ geäußert. Das wäre im Regelfall völlig egal und unbemerkt weitergelaufen. Ich möchte weder frieren, noch meine nicht vorhanden Muskeln präsentieren, sondern einfach nur Zocken. Dennoch wird dann kein Fass aufgemacht.

Szenario für Frauen: Hier ist das Beispiel in der News. Es wird gleich wieder eine Sonderbehandlung gewünscht. Und das ganze mit mehr oder weniger „Respektlosigkeit“ abgestempelt. Es gibt sicherlich viele Frauen, die das Kleid gut finden (z.b. meine Frau), aber auch Frauen die das eben nicht gefällt. Meist fallen solche Dinge dann gleich unter „Sexismus“

Alles was sich aktuell an die Frau richtig wird zum Thema gemacht. Gäbe es Jogginghose und Shirt, dann wäre der Aufschrei warum man Männer Kleidung entworfen hätte. Falls man Leggins gemacht hätte, gäbe es den Aufschrei warum man nicht dicke Menschen berücksichtigt… usw.

Das nervt mich gewaltig, dass wir nicht mehr von Gleichberechtigung sondern von einer Sonderbehandlung ausgehen. Meine Frau trägt nur Röcke und Kleider, da diese meint das wäre bequemer als jede Jogginghose. Ist sie nun auch sexistisch?…

Mit dieser News wird das Thema nicht ordentlich thematisiert, sondern einfach schlimmer gemacht. Das gleiche gilt auch für das Internet. Ich werde jeden Tag in irgendwelchen Voicechats beleidigt und darüber gibt es auch keine News, aber wehe eine Streamerin wird beleidigt, dann ist der Aufschrei wieder gewaltig.

Frenzy
Frenzy
1 Jahr zuvor

„richtige“ Frauen tragen keine Kleider und gehen 2 Tage nach der Geburt wieder arbeiten wink

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Ich weiß was Du im Kern ansprechen möchtest und kann das sogar nachvollziehen. Trotz allem hat es nur bedingt mit diesem Beitrag hier etwas zu tun.

Es ist im Grunde gar nicht das Kleid selber, welches angeboten wurde, sondern die Art wie es präsentiert und angekündigt wird. Die Firma streitet ab das Spielerinnen eine eigene Identität besitzen, diese aber ganz leicht bekommen können, wenn sie sich ein Kleidchen überziehen.

Am Ende macht es die Firma sogar noch schlimmer, Ehrlichkeit ist zwar löblich, aber in diesem Kontext schisst man sich direkt ein zweites mal in den Fuß. Erst gibt man zu das man an dem speziellen Outfit für Frauen, gar keine Frauen bei der Entwicklung beteiligt hat und haut dann noch einen raus das natürlich alle befragten männlichen Spieler das toll fanden.

Ich finde auch das aktuell vieles zu kritisch gesehen wird, aber hier ist die Kritik auch wirklich mal angebracht.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Och komm schon das das selling kredo nummer 1 Zeige den Menschen das sie etwas unbedingt brauchen um sich dadurch zu identifizieren. ganz easy.

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Och komm schon….merkst hoffentlich selber das Dein „Selling Kredo Nummer 1“ hier nicht aufgegangen ist, oder?

Einem Produkt eine „Identität“ zu geben, mit der sich ein Kunde identifizieren kann, ist ein wichtiger Aspekt im Marketing. Leider wurde das hier Missverstanden und man wollte dem Kunden eine Identität durch ein Produkt geben. Ähnlicher Gedankengang, aber doch ein extremer Unterschied.

Destiny Man
Destiny Man
1 Jahr zuvor

Ohne Ausschnitt macht das Kleidchen ja keinen Sinn, schließlich steht die Kamera beim Streamen ja auf, und nicht unter dem Tisch..

Nur Spaß Leute, beruhigt euch… ;-P

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Erinnert mich an die Treppe aus Glas in denn Apple Stores.

Mikuloli
Mikuloli
1 Jahr zuvor

Jo, die hätten eine Kochschürze entwerfen sollen.

Gorm
Gorm
1 Jahr zuvor

Also ich hätte für die Weiblichen Gamer ja eher einen knappen Bikini entworfen

Mandrake
Mandrake
1 Jahr zuvor

Hätten sie Jeans und Shirts gemacht, gäbe es genau so einen Aufschrei warum sie in die „Männerrolle“ gedrängt werden.

Sinnlos…..wer regt sich als nächstes auf?

Die Homosexuellen?
Die Farbenblinden?
Die Körper-/Geistig-behinderten?
Die Schwarzen/Juden/Moslem/Christen?

Manchmal ist die Welt so zum kotzen…..oh es passt mir nicht in den kram….
–RAGEMODEON–

hate hate hate –sexismus– hate hate hate

–RAGEMODEOFF–

x Unql
x Unql
1 Jahr zuvor

jo! geht mittlerweile schon echt aufn s..ck.
Ich muss allerdings dazu sagen zwei variationen hätten die bei Frauen schon machen sollen oder im internet abstimmen lassen.

Blackfox702
Blackfox702
1 Jahr zuvor

Ja es ist schon etwas schubladendenken eine alternative und sie hätten den Schlamassel nicht.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Die Kleidchen sind ja ok, das Marketing sicher verbesserungswürdig

ChillCamTV
ChillCamTV
1 Jahr zuvor

Ist das geil oder nicht? Ich kauf mir eins und kann endlich ohne Boxershorts aber trotzdem betucht streamen! What a great time to be alive !

ChillCamTV
ChillCamTV
1 Jahr zuvor
Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Was willst du uns damit sagen?

Hunes Awikdes
Hunes Awikdes
1 Jahr zuvor

Ich spiele am liebsten in weiten Boxershorts, die haben viel Raum und man muss sich nicht umziehen vor dem Schlafengehen.
Gibt es „Gamer-Boxershorts“? Meine Frau würde sich solche sicher auch kaufen, wenn sie schon in meinem Hemd und Shorts am WE mit rumläuft und meine Spiel-Konsole besetzt. ;(

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Hemd und shorts? Hört sich unbequem an grin

Butaka VondenkleinenSchneelöwe
Butaka VondenkleinenSchneelöwe
1 Jahr zuvor

Na wenigstens sind sie nicht Bauchfrei, also hätte schlimmer kommen können.
Und ich stell mir zocken mit Kleid irgendwie bequemer vor als mit Hose…

Rene Kunis
Rene Kunis
1 Jahr zuvor

Jetz wird sich sogar schon über kleider aufgeregt…. Sinnlos. Frauen in kleid und sneaker sind zumindest für mich der inbegriff der schönheit.

Marrurk
Marrurk
1 Jahr zuvor

Es wird sich nicht über das Kleid aufgeregt, sondern über das Marketing, das besagt das die Frauen erst mit diesem Kleid eine Identität gibt.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Wie kann man nur so sexistisch sein??
#metoo #aufschrei wink
*Ironie off*

Rico
Rico
1 Jahr zuvor

Frauen, im Kleid sind viel süsser als immer in Jeans. Ausserdem macht es Frauen Weiblicher!

Alzucard
1 Jahr zuvor

da gibts auch andere meinungen xd

Derio
Derio
1 Jahr zuvor

Bloß gut das es mehr als nur eine Meinung gibt wink

Und wer hat bitte wieder diesen Werbetext veröffentlicht? New Identity… Die brauch höchstens derjenige, der auf diese strunz dumme Idee kam.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Es geht auch hauptsächlich um den Werbetext. Als ob eine Frau sich erst als Frau identifiziert wenn sie ein Kleid trägt. Es fehlt schließlich noch der Herd und Putzeimer…

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Absolute Ansichtssache. Ich persönlich kann Kleider überhaupt nicht ausstehen.
Jeans und Sneaker ftw

Lotte
Lotte
1 Jahr zuvor

Musst ja keins anziehen wenn es dir nicht gefällt.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Touché

Patrick BELCL
Patrick BELCL
1 Jahr zuvor

????????

Blackfox702
Blackfox702
1 Jahr zuvor

Es kommt immer auf die Person an die es trägt.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Nein tut es eben nicht. Ich kann Kleider nicht ab. Genau so kann ich High Heels überhaupt nicht ab, mir völlig egal ob es Merkel oder <insert random=““ name=““ here=““> eine heiße Braut diese trägt.

Blackfox702
Blackfox702
1 Jahr zuvor

Meine Meinung.

MrTriggahigga
MrTriggahigga
1 Jahr zuvor

Es sieht aber gut aus finde ich ¯\_(ツ)_/¯

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.