Headset-Hersteller Turtle Beach dankt 2 Spielen: Fortnite und PUBG

Vom großen Erfolg des Battle-Royale-Genres profitieren nicht nur die Games, sondern auch die Hardware-Firmen. Headsets sind gerade sehr gefragt –  und damit hat Fortnite zu tun.

Klar, generiert Fortnite viel Geld für Entwickler Epic Games. Auch die PUBG Corp. kann wohl mit ihren Einnahmen von PlayerUnknown’s Battlegrounds zufrieden sein. Und der China-Riese Tencent freut sich auch, denn er ist gleich an beiden Spielen beteiligt.

Passiv breitet sich dieser Battle-Royale-Erfolg aber auch auf weitere Zweige in der Gaming-Branche aus. Nämlich auf den Hardware-Bereich. Turtle Beach sagt, die Verkäufe ihrer Headsets seien enorm gestiegen. Sie führen das auf Games wie Fortnite und PUBG zurück.

Headsets sind gerade extrem beliebt, Battle Royale sei Dank

Headset-Hersteller Turtle Beach erklärt, dass sie im 1. Quartal 2018 einen Nettoumsatz von 40,9 Millionen Dollar erwirtschaftet haben. Das ist ein Anstieg von etwa 185% im Vergleich zu den 14,4 Millionen Dollar, die sie im gleichen Quartal vor einem Jahr erwirtschafteten.

Vergleicht man den 31. März 2017 mit dem 31. März 2018 fällt Battle-Royale-Fans gleich auf: Damals war PUBG gerade erst in den Early Access gestartet. Und dieser abgefahrene Battle-Royale-Hype war da noch gar nicht in Sicht.

In der aktuellen Presseerklärung sagt Turtle Beach, dass dieser Rekordumsatz damit zusammenhängt, dass Games gerade so gut performen. Gegenüber Variety wurde der CEO Juergen Stark da schon deutlicher und erklärt, woher der Erfolg genau kommt.

„Dem Business geht es gerade sehr, sehr gut. Und dafür verantwortlich ist, neben unserer Strategie und der guten Qualität unserer Produkte, Fortnite, PUBG und der Battle-Royale-Wahnsinn, der viele neue Leute zu Gamern macht.“

Warum Headsets?

In Spielen wie Fortnite oder PUBG ist es wichtig, zu hören, wo sich der Gegner befindet. Mit guten Headsets macht man schnell aus, von wo sich Schritte nähern oder wo in der Umgebung ein Schuss abgefeuert wurde.

Doktor-PUBG

Das Headset mit blauen Akzenten gehört zum Look von DrDisrespect

Aber zum Headset gehören ja nicht nur Kopfhörer – Sonst wären es … Kopfhörer. Wichtig ist auch ein Mikrofon. Denn diese Games haben einen großen sozialen Faktor. Man spielt in Gruppen und spricht sich taktisch mit Teammates ab.

Fortnite ist kostenlos – Mehr Geld für Peripherie

Wer Fortnite Battle Royale zocken will, muss sich das Game herunterladen und kann loslegen. Es gibt keine Preis-Hürde, weil es keinen Preis gibt.

So spart man sich Geld, das man dann in Peripherie wie Headsets investieren kann. Und das machen viele Spieler. „Statt 60 Dollar für ein Spiel auszugeben, geben sie 60 Dollar für ein Headset aus“, erklärt Juergen Stark.

Seid Ihr auf der Suche nach einem Headset mit gutem Sound? Hier stellen wir Euch die besten PS4-Headsets 2018 vor. Keine Sorge, viele davon funktionieren genauso auf der Xbox oder dem PC.

Autor(in)
Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (17)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.