Wie viele Menschen spielen Fortnite? Neue Zahlen für 2019 bekannt

Wie viele Menschen spielen den Online-Shooter Fortnite im Jahr 2019? Entwickler Epic hat auf der GDC neue Spielerzahlen zu Fortnite bekannt gegeben. So ist der Shooter in den vergangenen Wochen nochmals gewachsen.

So viele registrierte Spieler hat Fortnite insgesamt: Nach Epics Aussagen gibt es im Moment etwa 250 Millionen registrierte Spieler.

Dies sind nochmal deutlich mehr als im Dezember 2018. Dort waren es „nur“ 200 Millionen Registrierungen.

Neben diesen Zahlen gab Epic auch einige Einblicke auf andere Zahlen. Wir fassen für euch zusammen, was man über die Spielerzahlen weiß.

So sehen die Spielerzahlen von Fortnite aus

Diese Zahlen sind bekannt: Insgesamt gab Epic im März 2019 drei verschiedene Zahlen bekannt. Dazu zählt:

  • 250 Millionen registrierte Nutzer
  • 78,3 Millionen monatliche Spieler
  • zeitweise 10,8 Millionen gleichzeitige Spieler
Fortnite Season 8 Ladebildschrim
Die Season 8 ist live in Fortnite. Vielleicht lockte auch sie die Spieler an.

Das weiß man über die gleichzeitigen Spieler: 10,8 Millionen gleichzeitige Spieler ist erneut ein Rekord für Fortnite. Erst im Februar wurden ein neuer Rekord aufgestellt, als 10,7 Millionen Menschen das Marshmello-Konzert live in Fortnite verfolgten.

Nun gibt es einen erneuten Rekord. Wann genau dieser Rekord aber aufgestellt wurde, weiß man nicht.

Etwa 35% der Spieler bei Fortnite sind Frauen

Gibt es Konkurrenz? Die Spielerzahlen sind überwältigend. Vor einiger Zeit gab aber auch Sandbox-Game Minecraft bekannt, dass sie wohl 91 Millionen monatliche Spieler haben. Diese Zahlen sind aber auch schon etwas älter.

Als Shooter dürfte Fortnite aber alleine an der Spitze stehen. Es ist auch überraschend, dass ein großer Teil der Spielerschaft weiblich ist.

Fortnite: Epic soll 3 Milliarden $ Profit gemacht haben – Es lag an 2012

Das ist eine Besonderheit: Während normalerweise Shooter vor allem von männlichen Publikum gespielt wird, gibt es Schätzungen, dass Fortnite etwa 35% weibliche Spieler hat.

Die Zahl kommt von Epic-Chef Tim Sweeney gegenüber der Seite Engadget, Er sagt, es komme daher, dass Fortnite Spieler zusammenbringt in einem sozialen Erlebnis.

Fortnite Level 100 Skin
Der Level-100-Skin ist in dieser Season eine Frau. Weibliche Spieler sind in Fortnite groß vertreten.

Das macht Fortnite so beliebt: Der Battle-Royale-Shooter verbindet gleich mehrere Spielergruppen. So findet man auf den Server zum einen die klassischen Shooter-Fans, aber zum anderen auch ein recht junges Publikum, denn Fortnite ist bereits ab 12 Jahren freigegeben. Andere Shooter sind erst ab 16 beziehungsweise 18 Jahren freigegeben.

Epic möchte jetzt auch neben Fortnite größer werden und bietet findigen Entwicklern einen Haufen Geld an:

Epic will 100 Millionen $ an Entwickler ausschütten – Sponsored by Fortnite
Autor(in)
Quelle(n): Gamespot
Deine Meinung?
25
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alexander Paintner
Alexander Paintner
8 Monate zuvor

Das einzige was ich in Fortnite spiele ist der PvE Modus und das schon seit Early Acess Start (Also vor BattleRoyale :P)

I_Sarius
I_Sarius
8 Monate zuvor

epic games hat alles richtig gemacht und fortnite wird locker noch ein paar jahre bestehen, es gibt einfach kein BR game im moment, was fortnite wirklich das wasser reichen könnte und das ist fakt!

wenn jetzt noch gears of war battle royal bekommt und es besser als treyarch macht, dann war es das komplett bei epic games. dann haben die 2 gute spiele am laufen!

Phil
Phil
8 Monate zuvor

Sehe ich auch so. Epic macht einfach alles richtig und die Tatsache, dass sie ihre Spielerrekorde, egal ob gleichzeitig online oder einmal angespielt, immernoch überbiete ist nach 1,5 Jahren und bei der Konkurrenz wirklich der Wahnisnn. Man sieht es ja schon am Beispiel Apex. So ein tolles Spiel, mir macht es wirklich Spaß, aber irgendwas zieht mich nach 2-3 Stunden immer wieder zu Fortnite…und da scheine ich wohl nicht der einzige zu sein. Twitch spricht diesen Monat ja auch mal wieder für sich. Am Anfang konnte EA die populären Streamer noch bezahlen und zu Apex locken, aber das hat sich… Weiterlesen »

Tim
Tim
8 Monate zuvor

Ich bin mir unsicher, ob sie wollten, dass das Bauen so ausartet wie es jetzt ist. Damals hat man sich ja Deckung gebaut, inzwischen wird sehr verschwitzt irgendwie hochgebaut. Neue Spieler haben inzwischen keine Chance mehr, solange sie das Spiel nicht mehrere Stunden am Tag spielen, was nur bei Arbeitslosen und Streamern/YouTubern realistisch ist. Das finde ich schade. Wenn das ungewollt war, hätten sie auf jeden Fall handeln müssen, jetzt wäre das aber zu spät, da die Pros dann extrem verärgert wären. Was das Spiel aber braucht, wäre ein faires Matchmaking, damit neue Spieler gegeneinander spielen, statt gegen schwitzigen Streamern,… Weiterlesen »

pvpforlife
pvpforlife
8 Monate zuvor

In 4 Monaten 50Millionen neue Spieler welche sich registriert haben, dabei aber nur um die 80 Millionen Monthly Players insgesamt. Das Spiel scheint ja einen furchtbaren Job zu machen die Speiler zu binden und einzig der Hype um das Spiel füttert es immer weiter. Wenn der Strom mal aufhört oder gehörig abflaut, dann rauscht das Spiel den Berg runter sowas hat noch keiner gesehn. Fortnite scheint ja echt 35-40 Millionen neue Accounts zu brauchen alle 6 Monate um das Level zu halten, unglaublich wie das Spiel seine Spieler verschleißt.

Dion00
Dion00
8 Monate zuvor

Naja wir wissen ja nicht, ob die neuen 50 Mio. registrierten Spieler wirklich dauerhaft spielen und nicht nur vllt angespielt haben…. Entscheidend ist doch, die 10,8 Mio gleichzeitige Spieler, das spricht doch für sich.

Justin Herrling
Justin Herrling
8 Monate zuvor

Sei Leise.du Hund ????

Dion00
Dion00
8 Monate zuvor

Alles klar Kevin, ach ne Justin wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.