Fortnite: Pro will beim World Cup cheaten, aber wird selbst betrogen

Der Profi JonnyK hatte sich für den World Cup in Fortnite einen Cheat gekauft. Dabei wusste er aber nicht, dass der Verkäufer schon beim Verkauf plante, ihn selbst zu betrügen.

Wie wurde der Pro betrogen? Der Verkäufer der Cheats stand im direkten Kontakt mit dem YouTuber „The Fortnite Guy“ und leitete Chat-Verläufe, Rechnungen und Gespräche mit dem Profi direkt weiter.

Der YouTuber veröffentliche dann ein Video mit diesen heiklen Informationen und stellte den Profi damit öffentlich an den Pranger. JonnyK wurde daraufhin aus seinem Team geworfen und löschte nun auch sein Twitter-Account.

So wurde der Profi beim Cheat-Kauf erwischt

Seht hier das Video: In dem Video seht ihr jeden Beweis, der den Profi belastet. So gibt es einen Chatverlauf bei Discord, ein Gespräch zwischen dem Verkäufer und JonnyK und eine Rechnung von PayPal, die den Verkauf beweisen soll.

Was für Cheats wurden verkauft? Für 60$ kaufte sich der Profi einen ESP-Cheat. Dies hilft dem Spieler dann durch Wände zu schauen und einen Gegner hinter eine Ecke oder einer Deckung zu sehen.

Das wollte der Profi mit den Cheats: Schaut man sich den Chat-Verlauf mit dem Cheat-Verkäufer an, dann macht JonnyK ziemlich deutlich, dass er den Cheat für die Qualifikation des World Cups von Fortnite haben wollte. In der Qualifikation und in dem folgenden World Cup geht es um insgesamt 40 Millionen US-Dollar – das sind etwa 35 Millionen Euro.

FN Chat Verlauf
Hier unterhält sich JonnyK auf Discord mit dem Verkäufer

Der Profi sorgte sich aber auch darum, dass er mit dem Kauf auffliegen würde und schrieb, das sei Leben ruiniert sei, wenn es an die Öffentlichkeit kommt.

Der Verkäufer versicherte Diskretion, aber am Ende arbeitete er mit einem YouTuber zusammen und zielte wohl genau auf der Veröffentlichung der Identität ab.

Mehr zum Thema
Fortnite: Schaut Euch den offensichtlichsten Cheater der Welt an

Das sagt das Team von dem Profi: JonnyK war Teil des Team Kaliber. Diese Gruppe reagierte auf das YouTube-Video und schmiss JonnyK aus ihrem Team. Sie entschuldigten sich dann noch bei ihren Unterstützern für das Verhalten von JonnyK.

Was sagt der Profi selbst? JonnyK äußerte sich nicht zu diesem Vorfall. Er löschte aber seinen Twitter-Account. Diese Nachricht scheint deutlich zu sein.

So bleibt Ihr bei Fortnite auf dem Laufenden: Mehr Infos und News zum Spiel findet Ihr auch auf unserer Fortnite-Seite auf Facebook. Wenn Ihr noch Mitspieler für ein paar Runden sucht, schaut doch in unserer Fortnite-Gruppe vorbei.

Ein anderer Profi meldet sich zum World Cup ebenfalls zu Wort:

Mehr zum Thema
Top-Spieler Tfue erklärt, WM wird sein letztes Turnier in Fortnite: „Brauch das Geld eh nicht“
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.