Nazis rekrutieren über Fortnite – Was ist da los?

Gegen Spiele wie Fortnite wurden unlängst einige Anschuldigungen laut. Rassistische Gruppen können hier leicht Jugendliche rekrutieren.

Spiele wie Fortnite sind nicht nur ein Quell der Freude für Millionen Spieler, sondern werden auch von einigen Gruppierungen ausgenutzt. Jetzt wurde bekannt, dass Rassisten und Nazis in solchen Spielen gezielt auf die Suche gehen, um Jugendliche von ihrer Sache zu überzeugen.

Wer ist Christian Picciolini? Christian Picciolini ist ein ehemaliges Mitglied zahlreicher rassistischer Gruppen. Bereits im Alter von 14 Jahren wurde er „rekrutiert“ und erlebte so direkt, wie das Anwerben bei solchen Gruppen funktionierte. Heutzutage erklärt er auf verschiedenen Veranstaltungen, wie Rassisten und Nazis vorgehen, um anfällige Jugendliche zu verleiten und sie mit ihrer Weltanschauung zu indoktrinieren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was behauptet Picciolini? Er berichtet aus seiner Zeit in den „White Supremacists Groups“ und erklärt, wie sie dort nach neuen Rekruten für ihre Bewegung gesucht haben. Damals habe man dafür Foren aufgesucht, in denen Leute Hilfe bei Depressionen oder geistigen Krankheiten suchen würden. Man ließ einen Hinweis auf die rassistische Gesinnung fallen und wenn man die Ziele am Haken hatte, versprach man ihnen förmlich „das Paradies auf Erden“, das sie bei Umsetzung der rassistischen Ideale erwarten würde.

Fortnite-Android

Fornite, Minecraft und Call of Duty als Rekrutierungsbüro: Heutzutage sei man nicht nur in solchen Foren unterwegs, sondern würde auch gezielt Videospiele ansteuern, um dort potenzielle Anhänger zu finden. Picciolini nannte dabei explizit Spiele wie Fortnite, Minecraft und Call of Duty.

Was haltet ihr von diesen Enthüllungen und wie sollte man damit umgehen? Sollten die Entwickler und Vertreiber der Spiele hart zugreifen und selbst leichte Andeutungen von Rassismus direkt ahnden? Oder lässt sich so etwas in einer freien Welt schlicht nicht verhindern und die Prävention muss an anderer Stelle ansetzen, damit Jugendliche gar nicht erst anfällig dafür werden?

Hey, Fortnite, Ihr habt da ein paar Hakenkreuze im Spiel!
Quelle(n): pcgamesn.com, vg247.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
101 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nico Schur

Eisenbahnstrasse 😀 da wohne Ich in der Gegend ????

Guest

Absolut traurig zu lesen, wie die ganzen rechten Ratten aus ihren Löchern gekrochen kommen und möglichst versuchen ihre braune Gesinnung in Schutz zu nehmen. Auf einmal geht es hier um Linke, Linksfaschismus, Kommunisten – Leute, was ist los mit euch?

klex1337

Weißt du warum die Leute das machen?! Weil die Berichterstattung immer sehr einseitig ist. Das heißt nicht automatisch, wie Leute wie du gerne glauben, dass diese dann Rechte sind.

Nico Schur

Wahre Worte

Nico Schur

DevilRon sagte die linke Ratte ????

phillip A.

Auweia, was hier nur wieder los ist…

mmogli

Frag ich mich grade auch…das ist doch eine Game Seite hier oder? Es ist Zeit für ne runde Wildstar 😉

klex1337

Also ich hab das hier mal nur überflogen und komme zu dem Schluss, dass Mein-MMO vielleicht mal überdenken sollte über was sie schreiben. Nach dem Hakenkreuz in Fortnite Artikel dann auch noch so was?! Es hat doch beim ersten Mal schon nicht geklappt. Lasst doch mal solche Artikel weg, wo es um irgendwelche Gruppierungen geht. Da kann man nur verlieren. Das ist doch eine Gaming Seite?! Schade finde ich auch, dass hier versucht wird einem eine Meinung aufzudrücken, das ist auch egal in welche Richtung. Das hat überhaupt nicht zu passieren! Alleine der Satz wieder in den Kommentaren von einem Admin: “Wer die Medien in Deutschland als “tendenziell links” sieht, der ist selbst “tendenziell rechts.””. Das Gleiche was auch in dem Hakenkreuz Artikel passiert ist. NEIN, es hat kein Admin, egal von welcher Seite, egal um welches Thema es geht, jemanden wegen einer anderen Meinung als Nazi, “strammer Rechter” (wie unten zu lesen ist) oder AFD Wähler zu bezeichnen! Um den oben genannten Beleidigungen gleich vorzubeugen, nein ich bin kein böser Nazi. Ich beurteile Menschen nicht nach ihrer Hautfarbe und Herkunft, sondern einzig und alleine nach ihrem Verhalten. Andersdenkende als s.o. zu bezeichnen ist ein Verhalten, das leider zur Mode geworden ist. Sehr schade. Hoffentlich geht’s dann bald wieder um Spiele. Danke.

Guest

Hat mich ehrlich gesagt schon gewundert wo du bleibst 😉 Du hast ja schon letztes Mal gerne über alles gesprochen, nur halt nicht über das Kernthema des Artikels.

Verstehe deine Argumentation nicht. Was hat die Seite denn zu verlieren, wenn sie über solche Themen diskutiert? Die Gruppierung steht in dieser News ganz klar in Verbindung zu Fortnite und über Fortnite berichtet diese Seite nun mal.

“Hoffentlich geht’s dann bald wieder um Spiele. Danke” – auch hier geht es um ein Spiel, du ignorierst es nur voll und ganz und bist lediglich erbost, weil deine politische Gesinnung kritisiert wird.

klex1337

Auch nicht verstanden um was es geht… Ich habe immer noch nicht die politische Gesinnung, die Ihr mir zugesteht. 😉 Aber leider ist das, wie bereits erwähnt zur Mode geworden. So heben sich manche gerne mal über andere. Dass du hier wieder auftauchst war ja klar, nur müsstest du dann deinen Kommentar hier an mehrere richten und nicht immer nur auf mich. 😉 Der Artikel zielt klar darauf ab, dass hier eine Diskussion entsteht, die nicht unbedingt mit dem Kernthema zu tun hat und das wird ja von den Admins hier auch kräftig angefacht. Sollte das nicht klar gewesen sein, dann hat es doch bereits der Artikel mit dem Hakenkreuz gezeigt. Hier wird bewusst provoziert und dann gegen alles und jeden geschossen, der anderer Meinung ist. Leider bist du auch darauf reingefallen. 😉

Guest

Nein, hier wird nicht bewusst provoziert, so Leute wie du sehen das lediglich als Provokation. Was mich provoziert ist nicht der Artikel, sondern Kommentare, die beispielsweise Fortnite komplett ignorieren und auf einmal andere Themen wie Linksfaschismus oder Kommunismus einbringen – das sollen andere Meinungen sein? Vielleicht, aber diese stehen in absolut keinem Zusammenhang zum Artikel und sind dementsprechend wertlos.

klex1337

Du weißt ja sicherlich wie solche Internetseiten funktionieren, oder?! Das bringt Klicks, also Einnahmen. Deswegen wird das gerne thematisiert. Was mich eben gestört hat, sind ebenfalls die Kommentare. Btw. wo ist dein Beitrag zum Kernthema? Denke wir haben hier aus dem gleichen Grund geschrieben. Also merkste selber, oder?!

Guest

Naja, wenn ich mir deine Zusammenfassung bezüglich der Hakenkreuze in Fortnite so anschaue, dann glaube ich nicht, dass wir aus den selben Gründen hier schreiben.
Also ich glaube ich weiß ganz gut, wie Internetseiten, vor allem aber Mein-MMO funktionieren und was ich auch weiß ist, dass diese Seite bestimmt nicht auf solche Artikel angewiesen ist, nur weil es da um rechte Dinge geht. Man wollte hier nur eine News zu Fortnite bringen und mehr auch nicht.
Was ich jedoch auch weiß ist, dass unsere Diskussion hier keinen Sinn ergibt und hiermit auch endet. Da kann ich gleich mit Kreationisten über die Evolutionstheorie diskutieren, da kommt genauso wenig bei rum.

klex1337

Und wieder nicht verstanden… Wenn du schon Leute mit deinen Ansichten behelligen musst, dann setze ich zumindest voraus, dass du auch den Kommentar gelesen und verstanden hast. Ich habe nicht gesagt dass wir gleiche Ansichten haben, sondern dass wir beide geschrieben haben, weil uns die Kommentare gestört haben. Überleg dir mal warum so wenig dabei rumkommt wenn du diskutierst. Das liegt leider nicht immer an anderen. 😉 Hab ich hier schon öfters mal bei dir beobachtet.

Gerd Schuhmann

Wenn ich sowas lese: “Das mit dem Hakenkreuz hat auch nicht geklappt” -> Was soll denn da nicht “geklappt haben.”

Es gibt eine kleine Gruppe von Leuten, die bei solchen News kommen, weil sie getriggert sind.

Die fangen dann an mit “Berichtet nicht über solche brisanten politischen Themen.” Das sind immer dieselben. Die bringen eine Agenda von außen mit.

Aber für 99% unserer Leser ist das überhaupt kein Problem, solche News.

Wir haben irgendwie 250 News die Woche – 1000 Artikel Monat. Und bei den 2 News im Monat, in denen “Nazis” vorkommenkommen. Da tauchen Leute auf, sonst nie kommentieren, und sagen: “Was für eine linke Seite! Lasst endlich mal Politik weg.”

Ihr verfolgt hier 100% eine Agenda, die nichts mit uns zu tun hat.

Wir werden weiter Themen behandeln, die wir für wichtig halten. Ob das jetzt Leuten passt oder nicht.

Fly

Wenn ich mir die Kommentare so angucke, denk ich unweigerlich daran..^^: https://uploads.disquscdn.c

André Wettinger

Hhhmm, hab eigentlich Minecraft platiniert. Wurde da aber zu keiner Zeit von einen Pixel Skelett Spinne usw angeworben ????????. Aber ich glaub die Lava ( der größte Feind beim Diamantenabbau ), die hat’s bestimmt Faust dick hinter den Ohren. ????????

Was wollen die da überhaupt machen. Die Wolfschanze nachbauen ??

Fain McConner

Gewalt mit Gewalt vergleichen? Warum? Relativiert linke Gewalt denn rechte Gewalt? Für mich ist beides nicht akzeptierbar.

strohmiExotic

Christian Picciolini scammt 😀

DocPi

Der Kerl fährt wohl die Schiene von Anita Sarkeesian, nutzt aber statt Chauvinismus, Faschismus als Aufhänger. Youtube ist voll von diesen selbsternannten SJW, die krampfhaft versuchen mit wirren Behauptungen Aufmerksamkeit zu erlangen und dadurch ihre Kassen zu füllen. Schaut man sich ihre Vorwürfe genauer an, stellt man schnell fest das diese “Experten” keine stichhaltigen Beweise für ihre hanebüchenen Behauptungen präsentieren können. Im Prinzip ist es aber verschwendete Zeit sich mit derlei Vorwürfen zu beschäftigen. Man muss sich einfach nur die Frage stellen, wie oft man selber “Opfer” eines Anwerbeverschuchs von Rechts geworden ist, während man Spiele wie zB Fortnite gezockt hat. Mir ist das jedenfalls noch nie passiert. Da gibt es wohl bessere Gelegenheiten um andere von einer bestimmten Gesinnung zu überzeugen.
Wie auch immer, das beste Mittel gegen Rechts- und Linksextreme ist es einfach gute Politik zu machen, die jeden Bürger mitnimmt.

Was mich an derlei Artikeln stört ist die Befürchtung das sie dazu beitragen könnten, Spieler von bestimmten Videospielen in die “Rechte Ecke” zu rücken. Ich für meinen Teil spiele diese Spiele damit ich abschalten kann. Wenn ich zocke will ich nichts von Rechten, Linken oder der Kanzlerin hören. Da bin ich froh das ich mal Ruhe vor diesem ganzen Stuss habe.

Gerd Schuhmann

“Jeden Tag, die immer gleiche Predigt von bösen Nazis” -> Wo siehst du die hier? Wo auf der Seiten siehst du “täglich einen Artikel über die bösen Nazis?”
Zeig mir bitte die 30 Artikel, die wir im Juni hatten.

Ich sag noch mal klar: Wer denkt, man ist links, weil man über Nazis berichtet, der muss DRINGEND noch mal in die Schule gehen.

Das hier ist KEIN “brisantes politisches Thema.” Genauso wenig wie “Hakenkreuz wird entfernt” ein “Brisantes politisches Thema ist.”

Das sind keine “brisanten politischen Themen”: Wo kommen wir denn da hin? Ich bin mir auch sicher, dass die Mehrheit unserer Leser das hier nicht als “brisantes, politisches Thema” sieht. Es ist eine kleine Gruppe von Lesern, die das so hinstellen möchte.

Wenn du in einer Gilde bist, die dich kickt, weil du sagst: “Ich bin gegen Nazis”, dann solltest du dir eine andere Gilde suchen. Es ist auch nicht cool, zu sagen: “Ja, wir reden hier nicht über sowas, das gibt ja nur Ärger.”

Lootziffer 666

mal von den unnötigen Kommentaren unter mir abgesehen, find ich diesen Artikel echt grenzwertig. EInfach weil er Vermutungen und Gerüchte beinhaltet, aber absolut keine Fakten aufweist. Sowas erwarte ich von der Bíldzeitung, nicht von euch. alleine dieser reißerische Titel. Aufmerksamkeit habt ihr damit ja bekommen. Nächstes mal wäre es dann aber auch toll, wenn ihr da etwas engagierter recherchieren würdet bitte.

Cortyn

Der Artikel gibt wieder, was Christian Picciolini gesagt hat. Der ist ja nun kein Unbekannter. Das sind nicht “Vermutungen und Gerüchte” – das ist ein ehemaliger Insider, der auspackt.

DocPi

Das ganze Netz ist voll von “bekannten” Leuten die ihre Weisheiten verbreiten. Wenn zum Beispiel Anita Sarkeesian, Reza Abadi oder Martin Sellner etwas von sich geben, muss das ja noch lange nicht der Wahrheit entsprechen, nur weil sie bekannt sind. Gerade weil sie bekannt sind, fürchtet man sich vor ihren Aussagen.

Du behauptest das etwas stimmen muss, weil es Christian Picciolini gesagt hat und dieser einen guten Ruf besitzt. Um das so zu akzeptieren, müsste ich dir vertrauen, weil ich diesen Christian Picciolini nicht kenne. Aber warum sollte ich gerade dir vertrauen? Nur weil du für MeinMMO schreibst, macht dich das ja nicht automatisch zu einem vertrauenswürdigen Menschen. Wo ist deine Reputation? Ich weiß noch nicht einmal wo ich dich politisch verorten sollte, was aber auch völlig egal ist, solange du für ein Gaming Magazin schreibst. Andererseits ist das aber wichtig, wenn es um Politik geht.
Da ich etwas älter bin als du, habe ich Zeiten erlebt in denen es noch investigative Journalisten gab, die wirklich recherchiert haben um glaubwürdige Fakten liefern zu können. Leider gibt es nur noch wenige von diesem Schlage. Was sich heute Journalist nennt, ist jemand der etwas nachplappert, das er irgendwo im Netz aufgefangen oder gelesen hat.
Wenn du über Spiele schreibst, machst du das gut. Wenn du aber auf Politik umschwenken willst, sei bitte etwas sorgfältiger, recherchiere selbst und verlass dich nicht darauf was andere gesagt haben, auch wenn sie eine gute Reputation haben. Schlechte Journalisten haben wir schon genug. Mach es einfach richtig.

Cortyn

Christian Picciolini hat keinen “guten Ruf” per se. Der war der Anführer und Mitbegründer einiger “White Supremacists”-Gruppen. Der hat Musik in diese Richtung gemacht. Der ist für die rassistischen Taten, die er begangen hat, bestraft worden.

Dann hat er eine 180°-Kehrtwende hingelegt und berichtet nun, wie man überhaupt in solche Rassistenfallen reintreten kann und wie man anderen helfen kann, die den gleichen Fehler begehen.

Das ist jetzt alles kein “Geheimwissen” für das man stundenlang recherchieren muss. Das sind jetzt keine “Vermutungen” – das ist bekannt, genau so wie der Typ.

Darüber hinaus finde ich es immer ziemlich frech, wenn Leute ankommen und sagen “Ja, früher, da gab es noch richtige Leute, die deinen Beruf gemacht haben. Dann ging alles bergab und es gibt nur noch Leute wie dich.” – Da frage ich mich manchmal, ob ihr auch mit anderen so umgehen würdet, die ihr außerhalb des Internets auf der Straße trefft. Gerade bei jemandem, der angibt, älter zu sein als ich. Da habe ich immer respektvollen Umgang miteinander gelernt.

DocPi

Nichts ist bekannt, jedenfalls mir nicht. Warum muss ich den auch kennen? Warum will ich den überhaupt kennen? Setzt du voraus das man den kennen muss? Möglicherweise ist das eine Größe in SJW Kreisen, mit denen habe ich aber nichts am Hut.

Und der Journalismus war früher wirklich besser, keine Frage. Da muss man nur einfach mal in den Spiegel, die Zeit oder die Süddeutsche gucken. Der alte Augstein würde sich im Grabe umdrehen, wenn er sehen könnte was sie aus seinem Spiegel gemacht haben. Sogar Stefan Aust ist zur Welt übergelaufen. Oder DLF Kutur und die nette Frau Burmester, ich glaube nur Hodenkrebs ist noch schlimmer. Vom ÖRR will ich jetzt erst gar nicht anfangen. Überall tauchen kleine Manipulatoren auf, die glauben die Deutungshoheit für alles und jedes zu besitzen. Die Medien wollen die Menschen nicht informieren, sie wollen die Menschen erziehen. Es gibt “Islamexpert*innen”, die gerade mal 25 Jahre alt sind, noch nie ein islamisches Land bereist haben aber Peter Scholl-Latour zum Dummkopf erklären. Und so etwas schreibt dann in den Leitmedien oder tritt im ÖRR auf. Das sind keine Journalisten, das sind Witzfiguren. Jeder der diesem Meinungsmainstream der Verwirrten widerspricht, wird sofort zum Faschisten erklärt. Und wenn dann mal jemand auftaucht wie Anabel Schunke, die erfrischend und sehr erbaulich schreibt, wird sie sofort in rechte Ecke gestellt, weil sie nicht mit den Wölfen heult, sondern sich erlaubt eine eigne Meinung zu haben. Ihren Richter spielt dann natürlich auch noch die Huffington Post. Dieser kafkaeske Irrsinn den wir Medien nennen, könnte ein Werk von Monty Pythons sein.

Ich hör jetzt mal lieber auf, bevor mein Blutdruck weiter ansteigt und mich der Schlag trifft. Außerdem gehört das auch nicht hier hin. Hier sollte es ja um angenehme Dinge wie Spiele gehen. Wir kommen eh auf keinen grünen Zweig miteinander weil du scheinbar linksgrün eingestellt bist und ich eher wertekonservativ. Das Land ist halt gespalten. Belassen wir es dabei.

Nico Schur

Dennoch ist Er ein ehemaliges Mitglied, dass gar nicht wissen kann, wie diese Gruppe heute agiert. Sonst wäre Er ja inmer noch involviert ^^

Derio

Vllt benutzen die diese Masche mit Onlinegames nicht erst seit heute? Ich hab schon vor 10 Jahren so einen Blödsinn mitbekommen^^

Nico Schur

Das ist mir klar. Er redet aber von heute. Das heisst Er müsste ja jetzt aktuelles Insiderwissen haben. Nur weil viele heute so agieren, heisst es ja nicht, dass seine ehemalige Gruppe dies so tut Es ist ganz einfach…er quarkt einfach typischen Mist zusammen, wie man es heute bei allen Gruppen vermutet und behauptet, es sei auch da und dort so. Er bekommt Geld dafür und lacht sich danach über die allesgläubigen kaputt.

Gerd Schuhmann

Den “Investigativen” Journalismus machen wir bei Artikeln zu Games, die uns wichtig sind, wo wir Analysen schreiben und in die Hintergründe eintauchen.

Lies doch die!

Hier das ist für uns als Gaming-Seite ein Nebenthema, eine reine News, in der wir Aussagen weitergeben -> Das ist wie eine Agentur-News früher.

Solche Artikel gab’s im Journalismus schon immer: Die reinen News, die Agenturmeldungen.

Und in eigenen Spezialthemen gab’s dann mehr Ressourcen rein.

Nico Schur

Ein ehemaliger weiss aber nichts über aktuelle Situationen. Ist Dir schon klar oder ?
Oder denkste die Gruppe rennt immer noch zu dem und berichtet, was Sie als nächstes Wo und Wie machen ?
Der labbert und bekommt Geld dafür..die Rechnung wird Ihn dafür schon irgendwann noch gestellt werden.

Gerd Schuhmann

Der Artikel gibt Aussagen von einem ehemaligen White Supremacy-Leader weiter, der im Rahmen eines reddit-AMA gesagt hat, dass solche Gruppen heute über Fortnite, Minecraft, Call of Duty rekrutieren.

Wie möchtest du denn, dass wir in diesem Fall diese Aussagen überprüfen? Sollen wir uns in eine solche Gruppe einschleichen und sie infiltrieren?

Welche “Vermutungen und Gerüchte” beinhaltet der Artikel?

Der Artikel umfasst eine Aussage eines bekannten ehemaligen Anführers einer solchen Gruppe. Der sagt: “So ist es.” Es gibt dann einige, die gesagt haben: “Ja, ich hab das auch so erlebt.”

Wenn du sagst: “Das sind Gerüchte und Vermutungen” -> Dann implizierst du, dass er lügt und alle, die ihm zustimmen.

Nico Schur

Woher soll ein ehemaliges Mitglied von früher wissen, wie man jetzt vorgeht. Finde den Fehler 🙂

Verennia

Solche Menschen verbreiten unabhängig vom Ort ihre Ideologie, die können nicht den Schnabel halten. Die sind ja auf einer “Mission”. Ob das persönliche Gespräch da jetzt im spätabendlichen Hoolskreis am Bahnhofskiosk stattfindet oder im Netz, die Taktik hat sich da nicht geändert.

Ob die Spiele da realistisch was gegen tun können ist eine interessante Frage. Das wäre halt mit einer “Zensur”maschine verbunden, die über die üblichen Schimpfwortfilter weit hinausgeht. Da müssten Maschinen ja jeden Chat 24/7 mitlesen und sofort an GMs weiterleiten. Das schaffen im Moment nicht mal staatliche Behörden – und das wiederum finde ich eigentlich auch ganz gut.

Der Zugriff auf die Leute ist über’s Netz direkter geworden. Ob das wirklich etwas qualitativ verändert, weiß ich nicht, und ich glaube auch nicht, dass man das seriös auf diesen einen Zusammenhang schieben kann. Die Sache mit den Depressionsforen ist da vieleicht eher die heiße Fährte.

A Guest

Die echten Nazis sind doch eh schon länger auf dem Mars und Aldebaran ^^

Wer lust auf eine 1a Verschwörungstheorie inklusive UFOs, geheimer Operationen und eigentlich bisschen captain america hat, kann ja mal nach „vril“ oder „haunebu“ googeln

A Guest

https://de.m.wikipedia.org/

Alleine schon die Namen, zu lustig

Seska Larafey

Solch eine News gab es mal auch mit WoW (glaub ich) es ist also nicht neu

aber fragt mich nun nicht wo es mal stand… Uff.. ne Uralt News von der alten Gamestar seite?.. Weiss ich nicht mehr

strohmiExotic

Da erstrahlt der Himmelsjäger-Skin plötzlich in einem völlig anderem Licht 😀

Psycheater

Nazis=absoluter unterster Abschaum den keine Sau auf dieser Welt braucht!

Rico

Es gibt keine Nazis mehr!!!

Heiland Retter

Gibt es noch Kommunisten?

Rico

Es gibt keine richtige Nazis von früher mehr und ja, die sind genauso schlimm unter dem Kommunismus sind auch sehr viele Menschen gestorben.

Psycheater

Nazis, Neo-Nazis, Rassisten, Faschisten. Nennen wir sie wie wir wollen; Ich denke es ist aber klar was Ich gemeint habe 😉

Bintang

Sehr guter Artikel ! Respekt dafür auch mal so was anzupacken. Aber mal was anderes, ist “Was ist da los?!” eure neue Catchphrase?

Paulie

Linksfaschisten und Europäerhasser sind etwa heilig ?
Dazu sage ich nur Kalergi Plan

Heiland Retter

Paulie würde so einen Schmarrn auch glauben.

terratex 90

in deutschland schon

Cortyn

Es geht im Artikel um Nazis. Da brauchst du nicht mit “Linksfaschisten” ankommen. Das ist hier nicht das Thema.

Whataboutism brauchen wir hier nicht.

terratex 90

die nazis können nicht mehr rekrutieren. die paar ex nazis die noch leben scheissen sich höchstens im altersheim selbst ein.

Frystrike

Na man kann aber auch alles auf die Goldwaage legen um wenigstens ein bisschen recht zu haben?

Marcel

Trotzdem hat Pauli recht, links faschismus, EU Hass und der eigene Hass wird viel häufiger in der Öffentlichkeit gebracht und keinen interessiertes. Aber Hauptsache immer die bösen Nazis im Thema. Nein ich bin kein fan von Extremismus egal ob links oder rechts, aber immer gegen die einen zu wettern nervt langsam.

Gerd Schuhmann

Es ist nunmal ein ehemaliger Nazi, der das hier sagt. Ich weiß nicht, wie man einen Bericht darüber als “wettern” empfinden kann. Wenn es jemand vom islamischen Staat wäre, würde man genauso darüber berichten.

Der Vorwurf, wir würden hier gegen Nazis wettern – den sollte man sich vielleicht mal auf der Zunge zergehen lassen – was man da eigentlich sagt.

scheixxdoppelmoral

Auf der Zunge zergehen lassen sollte man eher deine Scheinheiligkeit. Um beim von dir erwähnten IS zu bleiben. Bringt man hier Links zum IS – Islamismus wird das gnadenlos gelöscht… IHR WOLLT JA KEINE POLITIK HIER…..

Gegen die guten alten Nazis. Joa. Da geht natürlich immer was. Da kann man schön die Schmuddelkiste auspacken….

Gerd Schuhmann

Wenn wir über den IS berichten, darfst du auch gerne über den IS posten. Ich kann mir nur kaum ein Thema vorstellen, wo wir den IS thematisieren.

Nazis thematisieren wir hier oder wenn ein Hakenkreuz in einem Spiel landet -> Sonst ist das auch kein Thema für uns. Warum auch?

Aber “schenxxdopepelmoral” -> Ist kein Mitglied unserer Community. Ich weiß nicht, wer du bist oder warum du denkst, hier über Islamismus sprechen zu müssen, aber wenn du hier eine Lanze für die “guten alten Nazis brechen” möchtest, ist mir schon klar, warum du das lieber anonym machst.

Ich glaube hier muss man echt mal eine Grenze ziehen: “Nazi sein” ist keine Haltung, die politisch okay ist und die zur Diskussion steht. Wenn jetzt Nazis anfangen, sich politisch verfolgt zu fühlen in einem Forum für Games -> Das ist keine “Doppelmoral”, das ist unsere Verfassung.

Was meinst du, was damit gemeint ist, wenn überall steht: Wir dulden keinen Rassimus, Hass oder Diskriminierung -> Genau sowas.

vanillapaul

In gewisser Weise hat Marcel recht. In den Medien ziehen Artikel über rechte Aktivitäten besser.

Es fehlt eine öffentliche Debatte darüber das es bei den Linken keinen Deut besser zu geht und teilweise es genauso faschistoide Träumereien gibt. Man muss sich ja nur mal die Vorbilder anschauen: Lenin, Mao, Chavez etc. Alles angebliche Diener des Volkes, die aber auch nur ihre eigene Eliten gebildet haben und nicht im Interesse ihres Volkes agierten.
Nicht gerade ideale Vorbilder, die denen der Rechten in kaum etwas nachstehen.
Und dann noch die “Diskussionskultur” die im linken Spektrum einzug gehalten hat.Alles was dem eigenen Weltbild nicht entspricht gilt als rechts, Nazitum und so weiter.
Diese Entwicklung ist mittlerweile genauso bedenklich.

Gerd Schuhmann

Es geht hier im Artikel nun mal um einen Neo-Nazi, der sagt “Wir rekrutieren über Fortnite.”

Wenn das ein “Neo-Maoist” wäre, könnte man genauso darüber berichten. Aber es ist nun mal keiner.

Daher hat Cortyn schon recht. Dieses “Whatabout” ist dann eine Methode, um das Thema zu wechseln. Das bringt aber bei keiner Diskussion was.

Wenn wir über den Klimawandel sprechen, kannst auch kommen mit “Aber was ist mit den Arbeitsplätzen?” -> Das bringt nur das Thema keinen Schritt weiter, sondern ist eine reine Ablenkungstaktik.

Man muss auch mal klar sagen: Man muss kein “Linker” sein, um gegen Nazis zu sein. Das ist eine sehr seltsame Einstellung. Nazis haben wenig mit “Rechts” oder “Links” zu tun, in dem Sinne, wie wir das Wort heute verwenden. Da geht’s um Völkermord.

vanillapaul

Whatabout…
Könnte man jetzt auch als Totschlagargument bezeichnen. Mit dem obigen Artikel wird in seiner Grundart wohl keiner ein Problem haben.
Es ist richtig das darüber berichtet wird. Jetzt kommt das aber. Der Grundtenor der deutschen Medien ist links gerichtet. Darurch ergibt sich eine gewisse Scheinheiligkeit weil mit dem Finger nur nach rechts gezeigt wird. Dabei müsste der Finger genauso nach links gehen.
Da das nicht geschieht entsteht Frust, der sich dann in relativ unschuldigen Foren (was ihr in diesem Fall seid) entlädt.

Gerd Schuhmann

Noch mal: Bei Nazis geht’s nicht um “Rechts” oder “Links” – auch als konservativer Journalist ist man von den Nazis genauso weit weg, wie ein liberaler Journalist.

Hier geht’s um einen Neo-Nazi, der Leute über Fortnite rekrutiert hat.

Egal, wie man dazu politisch steht, ist das eine Nachricht. Ich finde das wirklich erschreckend, dass die “Nazis” hier so dastehen, als wären die Teil des normalen politischen Spektrums. Das sind sie nicht. Das sind Verbrecher.

Der “Grundtenor der Medien ist links gerichtet” -> Das sind auch so Aussagen. Die BILD-Zeitung ist mit Abstand die größte Zeitung in Deutschland – und die ist 0 links-gerichtet. Bei den Öffentlich-Rechtlichen haben auch Konservative das Sagen.

Wenn man findet, dass die CDU auch “links” ist und man die AfD als “Mitte” ansieht, dann sind die Medien mittlerweile auch links, jo.

Hier das ist ganz interessant: http://www.polisphere.eu/wp

vanillapaul

Die Bild ist Boulevard und dadurch disqualifiziert sie sich selbst um sie ernstzunehmen.
Die AfD hat von vielem etwas: Wirtschaftsliberalismus, “Familien”politik und eine ordentliche Prise Rassismus. Wenn man davon die Schnittmenge nimmt vllt. die Partei die der Mitte am nächsten kommt. Ob sie dadurch wählbar ist muss jeder selbst entscheiden. Brauchst keine Angst haben, für mich ist sie es nicht.
Die CDU ist nach links gerückt, viele ihrer Positionen hätte es mit anderen Parteivorsitzenden so nicht gegeben (z.B. Ehe für alle, Kitas in Bundeswehrkasernen).
Deinen Sarkasmus kannst du stecken lassen, bereichert die Diskussion genauso wenig wie dein Lieblingsargument whatabout.

Gerd Schuhmann

Was findest du denn hier “sarkastisch?” Das war 100% meine Ansicht. Wer die Medien in Deutschland als “tendenziell links” sieht, der ist selbst “tendenziell rechts.”

Und “whatabout” ist nicht mein Lieblings-Argument. “Whatabout” ist eine bekannte Taktik, um vom Thema abzulenken. Das ist einfach so.

vanillapaul

Da kann ich dich beruhigen. Ich bin weder links noch rechts. Nur bei der Erziehung meiner Kinder bin ich angeblich erzkonservativ (neudeutsch ja ganz gern rechtsextrem). Ich bewerte Menschen einzig allein danach wie sie sich geben. Und meiner Erfahrung nach gibt es durch alle Ethnien hindurch den gleichen Anteil an Vollpfosten und Leuten mit denen ich etwas anfangen kann. Natürlich bin ich nicht von Voruteilen befreit, aber ich arbeite dran.

doc

Selbstverständlich ist der Grundtenor in Deutschland links gerichtet.
Bitte verschließe deine Augen und den Verstand nicht vor dem was in Deutschland passierte.
Was meinst du wie geil es unsere Nachbarn finden, wenn die AFD oder gar NPD unsere tatsächliche Regierung stellen und die Medien positiv darüber berichten?
Linke Radikale sind meist absolute Idioten und schlagen eine Innenstadt mal gerne zu Brei, aber Rechtsradikale unterdrücken und schlagen Menschen zu Brei, weil Grund!

Bei solchen Argumentationen wie Scheinheiligkeit etc kann man echt zornig werden, weil es einfach nur schwach und kurzsichtig ist.

vanillapaul

Ich seh keinen Unterschied zwischen Linksextremen und Rechtsextremen. Beide brauchen keinen wirklichen Grund um marodierend durch die Straßen zu ziehen.
Und scheinheilig ist die Sache für mich, weil es in der öffentlichen Debatte so gut wie gar nicht um Linksextremismus geht. Der Bund gibt im Jahr ca 120mio € aus um Präventionsarbeit gegen rechts betreiben. Vollkommen richtig. Aber wo bleibt denn die Präventionsarbeit gegen Linksextremismus? Die fehlt komplett. Also kann man von ausgehen das es stillschweigend geduldet wird das linke Spinner ihren Protest gegen Reichtum an einem Golf IV ausleben.
Und wenn man sich mal die deutschen Nachbarländer so anschaut müsste man laut deiner Argumentation nach eher Angst vor denen haben. Le Pen kam in die Stichwahl, Niederlande haben eine rechtsliberale Regierung, in Österreich sitzt eine Art der AfD in der Regierung, PiS in Polen ist auch alles andere als eine weltoffene Partei, Tschechien ist auch eher rechts und so zieht es sich weiter. Die meisten der Regierungen und Wähler unserer Nachbarländer hätten wohl eher keine Probleme damit. Kannst jetzt halten wie du willst.

doc

Den Unterschied nannte ich dir bereits, daher halte ich die Linksradikalen als absolute Idioten, die Rechten aber für gefährlich!
Sowas wie den NSU-Skandal gab es bspw nicht von Links, nicht mal ein bisschen! Von Links gab es die Hamburgzerlegung beim G20. Wurde übrigens ebenfalls von den Medien zerrissen.

Scheinheilig ist es keineswegs, eben wegen unserer Vergangenheit. D MUSS Rechtsradikale um einiges mehr verteufeln, ob es gefällt oder nicht. Wenn du nicht weißt warum solltest du dich mit der Vergangenheit mehr beschäftigen.

Keine Präventionen gegen Links ist schlicht falsch! Aber ist recht wenig: http://www.faz.net/aktuell/

Die Nachbarländer haben eben NICHT unsere Vergangenheit.
Es gab in der Vergangenheit regelmäßig in anderen Ländern rechte Regierungen. D ist eben ausgerastet.
Frankreich ist bspw extrem bekannt für sein Nationalstolz, Amerika halte ich bzgl Kriegen ebenfalls für gefährlicher als D. Aber keiner hat unsere Vergangenheit, und mit dieser müssen wir Leben und umgehen.

Fain McConner

“Und dann noch die “Diskussionskultur” die im linken Spektrum einzug
gehalten hat.Alles was dem eigenen Weltbild nicht entspricht gilt als
rechts, Nazitum und so weiter.”
Während die Diskussionskultur der Rechten nicht mit Beleidigungen daherkommt, es wird auch keinesfalls jeder, der der AfD skeptisch gegenübersteht als links-grün-versifft bezeichnet.
Nein, sowas würde nie passieren…

Rico

Nehemn wir das Wort mal auseinander National=liebe zum eigenen Volk und Land..
Sozialisten, waren bekanntlich immer Links, sagt auch Henryk m Broder. NSPD war auch bekanntlich eine Arbeiterpartei. Also waren Nazis etwa Linke?

Gerd Schuhmann

Die Nazis waren Massenmörder und Kriegstreiber. Das Etikett, was die hatten, ist scheißegal. Die hätten sich auch “Schlumpfpartei” nennen können. Die Taten sind entscheidend.

Es spielt überhaupt keine Rolle, ob die “rechts” oder “links” waren: Die haben Leute zusammengetrieben und vergast und jeden erschossen, der nicht ihrer Meinung war.

Darum geht’s bei Nazis, nicht ob die “Arbeiter-freundlich” waren. Das ist wirklich eine sehr seltsame Diskussion.

Rico

Man muss auch mal dinge Hinterfragen! Ausserdem haben ich nichts relativieren wollen.

terratex 90

und wie können die deiner meinung nach in fortnite rekrutieren? ist schon etwas länger her. die noch lebenden haben sicher andere sorgen als zuwachs für die nsdap in fortnite zu finden. benennt es doch wenigstens im titel richtig

Gerd Schuhmann

Neo-Nazis und Nazis zu differenzieren, ist heute kaum noch sinnvoll. Ich seh da keinen Grund.

Ich mach die Unterscheidung im normalen Leben auch nicht. Die ist 2018 nicht mehr notwendig.

terratex 90

eins eurer riesen probleme. alles und jeden als nazi abzustempeln der um die zukunft des landes und der familie besorgt ist 😉 es gibt eben nicht nur nazis wenn man die grauen zellen anstrengt

Gerd Schuhmann

Wer stempelt hier “alles und jeden als Nazi ab?”

Hier im Artikel geht’s um einen, der sich selbst als “Neo-Nazi” sieht. Den stempeln wir als “Nazi” ab, ja. Wenn du mal deine grauen Zellen anstrengst, solltest du merken, dass es hier nicht um dich geht, sondern um den Typen im Artikel.

Deine politische Haltung ist mir wirklich egal.

terratex 90

ein bild von mir xD ist es etwa nicht so in deutschland? wie denkt man denn über die afd und ihre wähler und wie bezeichnen sie alle? bin mir sicher dass keiner von denen jemals einen juden erschossen oder ähnliches hat. meine postings haben nicht das geringste mit rechtsradikalem gedankengut gemein. das wort nazi wird einfach viel zu leichtsinnig und zu allgemein benutzt. kommt halt sehr unprofessionell und parteiergreifend rüber. schreibt doch einfach rechtsradikale oder bestimmte gruppierungen.. ihr seht ja wie es die leute triggert.

Gerd Schuhmann

Das Wort “Nazi” für jemanden zu verwenden, der sich selbst als “Neo-Nazi” sieht und zu einer “White supremacy”-Bewegung gehört, ist passend. Das ist nicht leichtfertig verwendet, das ist genau passend.

Du bringst einfach Sachen von dir mit rein -> Die nichts mit dem Artikel hier zu tun haben. Es geht hier nicht um “AfD-Wähler” oder “Ich will mein Land verteidigen” -> Es geht um “White Supremacy.” Das ist Rassimus pur.

Wenn du findest, das hier ist “sehr unprofessionell und parteiergreifend” -> Das finde ich wieder sehr erschreckend. Man ist nicht “Parteiergreifend”, wenn man gegen Nazis ist oder über so einen Fall berichtet. Die Nazis sind keine Partei, die man ergreift. Das sind Verbrecher.

Die Nazis oder “White Supremacy” -> Das ist keine politische Haltung wie “Konservativ” oder “Liberal” -> Da gibt es keine ” Parteien und man kann das so oder so sehen.”

Du verteidigst hier “Neo-Nazis” und “White Supremacy”-Anhänger, weil du eigentlich “AfD-Wähler” und “Leute, die Ihr Land verteidigen wollen” verteidigen willst -> Mach dir mal klar, wo da der Unterschied liegt und auf wessen Seite du dich im Namen der “Professionalität” stellst.

Ich weiß gar nicht, warum du hier die “AfD” reinbringst -> Wo geht’s denn hier um die AfD? Das kommt 100% von dir – mit dem Artikel hat das 0 zu tun. Sehr seltsame Postings.

terratex 90

ihr verteidige niemanden. ich finde es nur unpassend wie man ständig alles als nazi bezeichnet, auch ein paar rechte spinner die in fortnite “rekrutieren” sind keine nazis. wo gehts denn um landesverteidigung? wenn die nötig ist, ist eh schon alles egal.

Fain McConner

Ob allerdings noch nie jemand von denen ein Flüchtlingsheim angezündet hat, darauf würde ich eher nicht mein Leben verwetten.

doc

…aber Rechtsradikale sind ein extrem primitives Massenphänomen mit dem Hang zu einfachen Pseudolösungen.

Rene Kunis

Hör doch mit diesem “es gibt keine nazis mehr weil die zeit ja längst vorbei ist” scheisse auf. Ich bin 32 jahre alt, war von meinem 17 bis 23 lebensjahr selber in diesem völlig abstrusen milieu aktiv und weiss sehr ausführlich darüber zu berichten. Mitglieder dieses spektrums bezeichnen sich selber als nationalsozialisten. Nur weilsie nich zwischen 33-45 gelebt und verbrechen begangen haben, heisst das nicht das sie keine Nationalsozialisten sind. Sie leben, schlafen, fressen, ficken und handeln nach eben genau den “werten” die die (ich schäme mich schon diesen ausdruck verwenden zu müssen) “originalen nazis” vorgelebt haben. Ist es denn jetzt auch so das alle christen keine christen mehr sind weil die ursprünglichen christen alle tot sind? Deine argumente sind echt fadenscheinig und dünn. Ich hab nichts gegen konservative menschen. Aber ich habe was gegen personen die jetzt anfangen konservative gedanken und nazi gedanken vermischen zu wollen. An NAZIS ist nichts konservativ sondern nur verbrecherisch.

terratex 90

wenn ich mich als elefant bezeichne und so lebe bin ich noch lange keiner…

Rene Kunis

Lass mich raten, jetzt kommt auch gleich noch der satz das wenn ein schwein im hühnerstall geboren worden ist, ist es trotzdem noch lange kein huhn oder? Witzig, denn genau so sinnlos dumme argumente hab ich damals auch immer gebracht wenn ich absolut keine argumente mehr hatte. Du spielst mir hier grad voll in die karten um meine argumente zu bekräftigen. Mein großvater war ein ss mitglied und nazi durch und durch. Deswegen war auch meine faszination für dieses klientel so groß weil er für mich immer vorbild war. Als er mitbekommen hat in welche richtung ich abdrifte hat er mir gesagt das es kein regime oder organisation wert ist sein leben für eben dieses zu opfern. Noch dazu wenn es so verbrecherisch und menschenverachtend ist. Er kam 1952 als gebrochener und kaputter mann aus der kriegsgefangenschafft in russland. Er hat nie davon erzählt bis er gemerkt hat das ich den selben weg einschlagen will. Ab da hat er mich zur seite genommen und erzählt wie und was da abgelaufen ist. Diese worte vergisst man nicht. Und jeder normal denkende mensch sollte spätestens dann sein handeln überdenken

Fain McConner

Wenn du schwer genug bist und dich im Porzelanladen wie einer verhältst, ist das Resultat das gleiche.

vanillapaul

Du kennst den Namen der NSDAP auch als Bauernfänger bezeichnen. Selbst die Sozialisten im Osten waren Asozialisten.

Rico

Egal welche Partei hier in Deutschland, sind Bauernfänger!

Rene Kunis

Sozialisten und kommunisten sind eben nicht immer links. Marx hatte sehr sehr antisemitische tendenzen, wobei tendenzen da noch eher geschmeichelt klingt. Er war ein antisemit, und das beweisen etliche schriften, briefe und aussagen. Da muss man nicht mal groß recherchieren um das zu wissen. Mir persönlich ist es relativ wurst ob jemand links oder rechts ist. Einfach weil ich beide gruppierungen (oder meinungen) zu tiefst verachte. Noch nie hat es in irgendeinem land funktioniert wenn extremistische strömungen am schalten und walten sind. Selber denken bringt 10 mal mehr als irgendeine extremistische scheisse von unreflektierten menschen zu wiederholen und als gesetz zu betrachten. Mein beileid für alle die andere idioten brauchen um sich selber ein bild der wirtschaft, asylpolitik, bildungspolitik oder ähnlichem zu machen. Bringt eure eigenen ideen ans ziel anstatt anderen müll nach zu plappern und das noch als gut zu befinden

Fain McConner

Ja, und was man im Namen der Liebe tut, kann ja nicht schlecht sein…..

Heuchler

Und das würdet ihr auch nie zum Thema machen. Weil ihr Heuchler seid!
Ständig wird hier was gelöscht ( wenn es in die politische Ecke geht – ihr wollt ja keine Politik ) und bringt dann solche “Schenkelklopfer” hier!
Die Seite hier verkommt immer mehr zu einem politischen Meinungsdiktat.
Aber das ist man ja von der Boulevardpresse gewöhnt. Immer schön selber den Menschen Meinungen diktieren und dann auf die bösen Extremisten zeigen. Ja, DIE verführen die Jugend nämlich.

Gerd Schuhmann

Sorry, wenn ich deine Gefühl als strammer Rechter beleidigt habe, aber ich lass mir von dir nicht vorwerfen, ein “Heuchler” zu sein, weil ich irgendwelche wirren “IS-“Artikel unter “Das sind die Patch-Notes von Destiny” lösche.

Die Seite verkommt zu einem politischen Meinungsdiktat” ist mit das Lächerlichste, was ich gelesen habe. Wir berichten über Pokémon, Fortnite und Destiny -> Tut uns leid, wenn du da kein Forum für deine politische Meinung findest.

Vielleicht wendest du dich mit deinem Artikel über den IS mal an “Vogelkunde heute” oder an den Wetterbericht.

Kein Wunder, dass du hier anonym postest. Das wäre mir auch sehr peinlich mit sowas in Verbindung gebracht zu werden.

DocPi

Naja, Deutschland ist gespalten, Europa ist gespalten, sogar die Union ist gespalten, warum sollen wir nicht hier weitermachen, und uns gegenseitig die Köpfe einzuschlagen. MeinMMO war sozusagen eine Oase der Ruhe, in diesen wirren Zeiten. Warum muss die Politik jetzt auch noch hier Einzug halten? Ihr seid super wenn ihr über Spiele schreibt, warum bleibt ihr nicht dabei? Mit Politik werdet ihr euch in der jetzigen Situation die Finger verbrennen.

Fain McConner

Ja, die 3 Affen machen ist sicher immer bequem.

DocPi

Fast alle Nazis sind tot. Es gibt nur noch sehr wenig lebende Nazis. Was du meinst sind Neonazis oder Faschisten. Der Begriff Nazi sollte für die Leute reserviert bleiben die zwischen 1933 und 1945 von Deutschland aus die Welt terrorisiert und Millionen von Menschen ermordet haben. Wenn man heute für alles und jedes was einem nicht passt, den Begriff Nazi verwendet, verharmlost man diese furchtbaren Taten.

Rico

Nein die sind gerade die schlimmsten!!! Identitäre Bewegung, die kämpfen für Europa!!

vanillapaul

Es wundert mich nicht wirklich. Wenn man per PM schon Spamnachrichten zu Gewinnspielen bekommt, wieso nicht auch ideologische Anwerbeversuche?
Dagegen hilft nur Kinder in Medienkompetenz zu schulen.
Bei uns an der Berufsschule wurden damals CDs von Glatzen verteilt. Im Unterricht haben wir uns ein Lied davon angehört und sind den Text dann Stück für Stück durchgegangen. Wir waren schon alle volljährig und konnten selbst gut einschätzen, was da teilweise für ein Schwachsinn gegröhlt wurde. Aber die Art und Weise wie das meine Lehrerin gehandhabt hatte fand ich nicht verkehrt. Sie hat es halt nicht tabuisiert, sondern ist offen damit umgegangen.

Darth Raider

Epic sollte bei den Fussballskins die Trikotnummer 88 in Kombination mit dem Deutschlandtrikot herausnehmen. Mag zwar von manchen das Geburtsjahr sein aber es sieht total unglücklich aus

terratex 90

nur wenn man ernsthafte probleme hat xD

Koronus

Dagegen muss man vorgehen. Weil der junge Geist formbar ist muss man dafür sorgen, dass solche dort gar nicht erst Fuß fassen.

Zerberus

Natürlich ist man in solchen Communities unterwegs. Es wäre vermessen vom Gegenteil auszugehen. Und das gilt sowohl für Rechts wie Linksextreme und und andere bescheuerte Bewegungen

Früher wurden halt CD’s vor der Schule verteilt, heute hat man über das Internet direkten Zugriff auf die Leute.
da kann jeder seinen scheiß ohne Konsequenzen rausschreien, Junge Mensche nehmen Dinge schneller für bare Münze.
Ob nur in Foren oder im Gaming… Aus der Antifa-Szene gabs doch auch sogar einige Multigaming Clans

am0xi

»Ein extrem wichtiges Thema. Ich sage Ihnen ganz ehrlich: Ob Links-oder Rechtsextremismus – da sehe ich keinen Unterschied.«

»Doch, doch«, ruft das Känguru laut dazwischen. »Es gibt einen Unterschied. Die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos anzünden ist schlimmer. Denn es hätte mein Auto sein können. Ausländer besitze ich keine.«

Zerberus

Tut mir Leid besitze weder Auto noch Ausländer…und so halte ichs auch mit den Extremisten 😉

vanillapaul

Wenn es mal nur die Autos wären, was an und für sich schon schlimm genug ist. Aber im Hamburg hat man ganz gut gesehen wieviel Wert ein Menschenleben hat, wenn das Leben auf der anderen Seite der eigenen Idiologie steht.
Wer drei mal links abbiegt läuft trotzdem rechts (dafür braucht man sich ja nur mal mit einem angeblich Linken über Israel unterhalten).

Sleeping-Ex

Danke für die Erinnerung mal wieder die Bücher zu lesen. 😀

Ronald Menge

Nichts halte ich davon!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

101
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x