Fortnite: Modus „Blitz Showdown“ aktiv – Es gibt V-Bucks und Kills zählen!

Bei Fortnite ist am Freitag, dem 1.6., überraschend der neue, kompetitive Modus „Blitz Showdown“ (Blitzschneller Showdown) live gegangen. Da können Spieler kostenlos V-Bucks verdienen. Der Modus gleicht schon einige Schwächen des alten eSports-Modus aus.

Fortnite macht wieder auf kompetitiv: Bei Fortnite ist überraschend ein neuer kompetitiver Modus live gegangen: “Blitz Showdown”. Der will einiges besser machen, was beim letzten Mal für Schwierigkeiten sorgte. Spieler hatten sich beschwert, dass alles zum statischen Campfest wurde, weil nur die Platzierung zählte und nicht die Kills. Das ist jetzt beim neuen Modus anders!

Die neuen Regeln für “Blitz Showdown”: Schneller, härter, besser

So war es das letzte Mal:

  • Für den letzten Modus „Solo Showdown“ mussten Spieler 50 Matches abreißen, die wurden dann gewertet und die besten Spieler bekamen dafür V-Bucks. 50 Matches waren eine ganze Menge für ein längeres Wochenende.
  • Es wurden nur die Platzierungen gewertet – Kills spielten keine Rolle.
  • Und es gab nur eine Liste von Spielern, die gewinnt – ziemlich wenige für so viele Teilnehmer.

All das wird beim neuen Modus anders.

So ist es jetzt:

  • Es zählen nur 25 Matches. Die müssen auch absolviert werden, damit man eine Chance hat, zu gewinnen.
  • Platzierungen und Eliminierungen geben den Ausschlag über die Punkte.
  • Und es werden pro Server-Region 100 Spieler ausgewählt: Europa hat eine eigene Region. Dazu gibt es noch Nordamerika, Asien, Ozeanien und Brasilien.
fortnite-blockbuster-woche-5-titel

So viele Punkte könnt Ihr im neuen Modus “Blitzschneller Showdown” verdienen

So viele Punkte gibt es: 

Punkte werden nach der Platzierung im Match vergeben:

Platzierung im Match Punkte 
1 100 
2 94 
3 91 
4 88 
5 85 
6 80 
7 75 
8 70 
9 65 
10 60 
11 – 15 55 
16 – 20 50 
21 – 30 45 
31 – 40 40 
41 – 50 35 
51 – 75 30 
76 – 100 25 

Kills lohnen sich im neuen Fortnite-Modus: Dazu gibt es 3 Punkte pro Kill!

Das kann man gewinnen:

  • Der erste Platz ist mit 20.000 V-Bucks dotiert.
  • Für Platz 2-5 gibt es noch 13.500 V-Bucks
  • Und Platz 6-100 erhalten 7.500 V-Bucks.

Ende: Der Modus läuft bis zum 4.6. um 16:00 Uhr unserer Zeit.

Jugendliche wieder ausgeschlossen: Wieder müssen teilnehmende Spieler über 16 Jahre alt sein.

Team-Typen werden gebannt: Fortnite macht auch eine klare Ansage zum 2. großen Problem des ursprünglichen Modus “Solo Showdown”. Wer da ein Team bildete, wurde aus dem Event ausgeschlossen. Damit ist wohl auch diesmal zu rechnen. Epic sagt zudem: Wer cheatet, wird permanent gebannt.

Fortnite: V-Buck-Modus „Solo Showdown“ hat 2 große Probleme

Mehr solche Formate geplant: Epic Games kündigt an, weiter mit den kompetitiven Modi zu experimentieren. Auch der blitzschnelle Showdown ist noch nicht das endgültige Format.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fortnitesuchti

Ich liebe Fortnite aber zu dem showdown muss ich was sagen!!

Ich finde man sollte es noch plattformabhängig machen, weil man einfach keine chance hat zu gewinnen, weil immer die gleichen gewinnen wie z.b. Ninja, TSM_Mith usw… Und man hat als Konsolenspieler einfach keine chance..

Da brauch ich jetzt z.b. den modus nichtmal mehr zocken, weil och weiß dass ich da eh nichts gewinnen werde..!

Rets

Keiner der von dir genannten war beim letzten Mal in den Top 100, ich glaube nicht mal in den Top 1000…

Plattformabhängig spielt da auch keine Rolle.. Der Modus ist überhaupt nicht niemals nicht für casuals. Solange man nicht die Fähigkeit hat, auf eine Gewinnrate von 60% und mehr zu schwitzen (was ich z.B. nicht habe), sollte man diesen Modus nur for fun spielen oder ihn sein lassen..

Beim letzten mal haben es Spieler mit 30 von 50 Siegen nicht in die Top 100 geschafft…

Übrigens: Solange es nicht Plattformabhängig ist, haben die Konsolenspieler einen Vorteil. Ich kann das mit Zahlen nicht belegen, aber es ist common Sense (und meine Erfahrung / Beobachtung), dass die breitere Spielerbasis auf den Konsolen auch gleichzeitig mehr Anfänger und damit leichtere Matches bietet. So können sehr gute Konsolenspieler Winstreaks einfahren und Winraten haben, von denen die besten PC-Spieler nur träumen können…

Casuals

Das liegt eher daran, dass man auf Konsole mittlerweile mit M&T spielen kann und die Spieler, die das machen im Gegensatz zu anderen einen enormen Vorteil haben und auch deswegen so hohe Winrates besitzen.

Wucht

Also mir gehen eher die Konsolenspieler auf den Sack mit dem Auto-Aim…

Mullerio

Gibt es Infos warum die Teilnehmer über 16 sein müssen?

Nyanya

Immer schön übers WE wo ich nie zuhause bin oder Zeit habe -.- kann man das net mal über die ganze Woche durch ziehen ? Mo-So oder so..

Wucht

kann man sehen wieviele Matches man schon in dem Modus gespielt hat?!?

tus

Ne, mach am besten eine Strichliste

Muss auch hier passen

Es wäre irgendwie besser, wenn die das nicht nur Regionsabhängig, sondern auch noch Plattformabhängig gestalten würden, sodass es 100 Sieger auf dem PC, 100 auf den Konsolen und 100 auf den mobilen Geräten gibt. Das wäre deutlich fairer und die Gewinnchancen erhöhen sich. Außerdem sollte man mehr Zeit haben, um die Matches abschließen zu können. 25 Matches sind zwar besser als 50, dennoch werde ich es trotzdem wieder nicht hin bekommen meine Spiele in der Zeit zu absolvieren. Eine Woche wäre viel angenehmer.

MaLoProject

Naja so ganz bin ich noch nicht überzeugt ein Game in den Esports zu lassen, wenn ein Teil des Spiels auf RNG bzw Zufall basiert… Hat ja nichts mit Skill zu tuen wenn 2 Leute in jeweils 2 Häuser segeln, in dem einen Haus liegt meinetwegen nur ne Pumpe und in dem anderen Haus garnichts… Da kann der waffenlose noch so godlike Skills haben trotzdem wird er gekillt weil er keine Waffe hat… und kommt mir jetzt nicht mit Pickaxen und hochbauen ^^

Ich liebe Fortnite aber es hat m.M.n genauso wie Pubg nichts im Esport verloren….

Tanja Niemeier

Und was ist mit Heartstone? Das basiert auch auf Zufall

MaLoProject

Kenne ich nicht bzw nie gespielt … ist das net so ein Kartenspiel ? Naja wenns Zufall ist hat das für MICH im e Sports auch nichts zu suchen…. aber wie gesagt nur meine Meinung, nicht representiv….

Sunface

Kartenspiele haben halt immer einen RNG Faktor.Ob etwas E-Sport ist oder nicht wird halt nicht danach unterschieden ob die Rahmenbedingungen so fair wie möglich sind(auch wenn das sicher immer versucht wird) sondern danach wieviel Geld man damit machen kann. Alles Business auch bzw gerade im Gaming Bereich. Und die Leute(inkl. mir) lieben Competition. Mehrspieler ohne ranked ist für mich meist nicht attraktiv. Sportsgeist:)

Fortnite

Ich glaube Hearthstone nimmt im Esport Bereich auch kaum jemand ernst. Ich meine es macht bestimmt Spaß, Leuten dabei zuzuschauen, aber letzten Endes entscheidet größtenteils der Zufall über Sieg oder Niederlage. Spieler die zuvor ein Turnier gewonnen haben, fliegen im Nächsten in der Vorrunde raus.
Bei Fortnite ist es ähnlich, wobei der Glücksfaktor hier nicht ganz so hoch ist und man MMn schon ordentlich Skill benötigt. Dennoch kann ich Leute verstehen, die Fortnite eher weniger im E-Sports sehen. Trotzdem macht es scheinbar Spaß zuzuschauen, siehe Ninja, weswegen die Chancen für Fortnite gar nicht mal schlecht sind, ganz groß im Esport zu werden.

Sunface

Die Annahme ist falsch. Es gibt ne ganze Menge Pro’s und etliche Turniere die hochbezahlt sind.(Hearthstone)

Fortnite

E-Sports ist für viele aber gleichzusetzen mit dem Können der jeweiligen Spieler. Beispiel: Ich würde niemals ein 1vs1 gegen einen Counter Strike Profi gewinnen. Aber in Hearthstone habe ich eine deutlich höhere Chance gegen einen vermeintlichen Profi zu gewinnen, wegen des enormen Zufallsfaktor. Das ist was ich sagen wollte. Dass es massig und auch gut bezahlte Turniere in Hearthstone gibt, bestreite ich auch nicht und dass viele dabei zu schauen kann auch sein, aber für viele, mich eingeschlossen, ist das Können, dass ein Spieler aufbringen muss, um in Hearthstone erfolgreich zu sein deutlich geringer, als in Spielen, die den Begriff E-Sports groß gemacht haben. Deswegen wird Hearthstone in dem Bereich auch eher belächelt.

Sunface

Nee das glaube ich nicht. Nichts wo man Geld verdienen kann wird belächelt. Evtl belächeln die CS:Go Leute das aber das bedeutet halt nichts. Ich als Oldtyme Quake Spieler habe alle CS’ler auch immer belächelt. War für mich immer ein Pussy Camper Spiel für Typen ohne Eier. Ist natürlich ebenso falsch gewesen.
Ich gebe dir ja recht das ein Wettkampf fair sein sollte. Aber E-Sport ist für mich ein elektronischer Wettkampf bei dem man Geld gewinnen kann. Ich würde sogar Poker als E-Sport bezeichnen.

Aber ich glaube darüber was E-Sport ist könnte man ewig diskutieren.

jjztjtjtzjthjghjzgh

BAUEN!

Rets

Weiß nicht, ob das was für euch ist. Aber es gibt aktuell jeden Freitag von keemstar ausgerichtet ein fortnite Turnier mit Preisgeldern. Ist zwar nicht öffentlich (denke ich), aber sehr unterhaltsam und interessante Regeln. Beginnt in der Regel freitags um 22 Uhr, alle großen streamer nehmen dran Teil.

Rets

Hier der Link, falls es einen Bericht wert ist / andere interessiert:

https://umggaming.com

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x