Deutscher Cheat-Entwickler muss wegen Hacks zu Fortnite schließen

Epic macht ernst, wenn es um Fortnite und Cheats geht. Einer Cheater-Firma aus Deutschland flatterte eine Unterlassungserklärung vom Landgericht Frankfurt ins Haus. Die Firma streicht daraufhin die Segel. Damit sind wohl einige Cheats aus dem Verkehr gezogen.

Cheats aus deutschen Landen: Eine Firma aus Pfaffenhofen, EngineOwning, vertreibt seit einigen Jahren Cheats für Spiele wie Call of Duty und Battlefield, nach eigenen Angaben. Und man hat auch versucht, in Fortnite einzusteigen. Das hätte man wohl besser gelassen.

Der Chef der Firma gibt über seine Webseite zerknirscht bekannt, dass er die Arbeit einstellt und seine Firma jetzt verkaufen will.

Fortnite-Ninja

Unterlassungserklärung aus den USA wurde ignoriert

Activision war kein Problem: Der Chef schreibt (via EngineOwning), dass er im Alter von 14 Jahren angefangen hat, Cheats zu entwickeln und in den letzten 4 Jahren einiges an Erfahrung gesammelt hat.

Man erhielt zwar eine Unterlassungserklärung von Activision wegen Call of Duty und die hätten den Cheatern auch einen Privatdetektiv auf den Hals gehetzt.

Aber das war kein Problem. Denn Activisions Brief kam aus den USA. Hier in Deutschland fühlte sich der Cheat-Hersteller sicher. Das konnte nichts „Ernsthaftes“ passieren, glaubte man.

Fortnite-Wick

Bossland ändert die Lage: Allerdings hatte Activision-Blizzard in den letzten Jahren gegen die Cheater-Firma „Bossland“ aus Zwickau zahlreiche Prozesse vor deutschen Gerichten geführt. Die Gerichte hatten letztlich im Sinne von Activision-Blizzard entschieden.

Die einst florierende Bot-Firma Bossland verlor nach und nach an Boden. Sie musste ihre Produkte einstellen, die hohen Gerichtskosten zahlen und gab letztlich auf.

WoW: Deutscher Bot-Hersteller Bossland klingt überraschend deprimiert

Da merkte auch der Entwickler der Call-of-Duty- und Fortnite-Cheats, dass sich das Blatt wendet.

Epic macht ernst: Von Epic kam dann kein Brief aus den USA, sondern einer vom Landgericht Frankfurt am Main. Gegen diese Unterlassungserklärung will der Cheater nun nicht vorgehen, sondern macht lieber seine Firma zu.

Rechtsstreit-FN
Der Brief des Gerichts wurde in einem Forum als Beweis veröffentlicht, dass Epic ernst macht und dem Betreiber der Cheats keine andere Wahl bleibt, als zu schließen. Quelle: High-Minded.

Er hat Angst, dass er sich und seine Firma ruiniert, wenn er gegen diese Unterlassungserklärung vorgeht.

Fortnite Cheat umfasste Aimbot und Wallhack

Was war das für ein Cheat? Der Cheat zu Fortnite wird schon seit einer Weile nicht mehr angeboten. Aus „User-Reviews“ (via EngineOwning) geht hervor, dass der Cheat folgende Funktionen hatte:

  • Ein Radar, der feindliche Spieler anzeigt und den Fundort von Behältern und deren Inhalt verrät
  • Ein Wallhack
  • Ein Aimbot, der den Bullet-Drop ausschaltet und der wohl auch den Spread eliminiert
fortnite-battle-royale

Was sagen seine Kunden?

  • Die direkten Kunden von EngineOwning sind bestürzt. Der hätte doch immer die besten Cheats gehabt.
  • In einem Hacker-Forum sieht man die Entwicklung kritisch. Ein Kritiker dort ist etwa der Ansicht, dass es ein Fehler war, Cheats für Fortnite zu entwickeln. Die seien doch bekannt dafür, so harsch vorzugehen. Er wirft dem Cheat-Hersteller vor, “naiv” gewesen zu sein.

Das steckt dahinter: Epic geht hart gegen Anbieter vor, die Cheats und Hacks verbreiten. Da will man sich wohl einen Ruf aufbauen, der klar macht: „Versucht’s gar nicht erst.“

Danke an unseren Leser David. Er hat uns auf die Geschichte aufmerksam gemacht.

Wir haben schon über den bizarren Fall eines überzeugten Cheaters berichtet:

Fortnite: Klage gegen 14-jährigen Cheater wird immer irrer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TheDesten96 96

Hoffentlich ist der kleinen eierlosen Jungfrau jetzt klar geworden das man nicht cheater bzw keine cheats herstellt werde es nie verstehen warum man cheatet einfach nur armselig

Scaver

Richtig so. Keine Gnade für Cheater und noch weniger für Cheat Entwickler!

Marcel

Geschieht ihnen recht, cheats zerstören die Spiele nur.

Stephan

Angenommen der Cheat wird irgendwo im Ausland entwickelt welches sich ein scheißdreck um die amerikanische Justiz kümmert.
Eine Deutsche Firma kauft diesen cheat und bietet diesen als “Unterstützung Software” an.
Welcher Tatbestand ist damit erfüllt, dass es Epic ermöglicht rechtlich gegen die deutsche Firma vorzugehen?
Bzw gibt es ein Gesetz gegen den Handel solcher Software und wenn ja, welcher Schaden kann ein deutsches Gericht bei der Nutzung eines solchen Programmes in einem Spiel feststellen… das täte mich interessieren

Hackepetra

Du kannst die Software verkaufen denn sie ist nicht illegal. Ist wie mit Software die Kopierschutzmeschanismen umgeht. Man darf sie in Deutschland verkauften aber nicht zum umgehen nutzen. Also ja, wenn der Russe die Firma kauft, darfst du die Software in DE vertreiben

Scaver

Das ist falsch. Du darfst sie nicht verbreiten und nicht nutzen. Hier geht es ja eben genau darum! Um die Verbreitung, nicht um die Nutzung!

Hackepetra

Das ist falsch. Es gibt keine Gesetzesgrundlage. Epic hat etwas dagegen und haut einen kleinen Entwickler eine Unterlassungserklärung in den Briefkasten. Du legst dich als Miniunternehmen nicht gegen einen Milliardenschweren Giganten an. Zeige mir bitte die Gesetzesgrundlage.

Scaver

Das ist schlicht eine Urheberrechtsverletzung! Da greift das Urheberrecht!

Myri

Traurig wie Geld Recht verdrängt und das von so manchem dümmlichen Gamer auch noch gefeiert wird.

Milliardenschwere Konzerne überziehen kleine Firmen massenhaft mit unsinnigen Klagen und die kleinen Firmen müssen schließen weil sie sich Gegenwehr einfach nicht leisten können.

Wenn ein großer Spielehersteller mein-mmo platt machen will, hetzen sie mein-mmo einfach nur die Rechtsabteilung auf den Hals und mein-mmo macht zu, ohne wenn und aber. Die finden genug Möglichkeiten, dass sich mein-mmo nicht mehr traut irgendetwas zu schreiben, das ist dann vielleicht nicht mehr ganz so cool?

Scaver

Das ist nicht irgend eine kleine Firma. Das ist nur EINE Person, die Cheats herstellt. ein Gewerbe (UG) hat er nur angemeldet, damit die Einnahmen an sich nicht illegal sind.
Aber die Produkte an sich sind illegal bzw, deren Verbreitung und Nutzung.

Ein Spielehersteller könnte Mein-MMO nur platt machen, wenn Mein-MMO irgendwelche Rechte verletzen würde. Das kann nach deutschem Recht durch Berichterstattung aber kaum passieren! Zumal hier ja auch das Recht der Pressefreiheit schützend die Hand drüber hält!

Stephan

Hat diese Firma Cheats selber entwickelt oder nur vertrieben?

Scaver

Beides. Das ist ein 1 Mann Betrieb. Der Typ selber macht die Cheats und verbreitet sie.

Skyfail

Woah in dem Artikel geht es ja um mich

Rabauke

“In einem Hacker-Forum sieht man die Entwicklung kritisch.”
“Der Brief des Gerichts wurde in einem Forum als Beweis veröffentlicht, dass Epic ernst macht und dem Betreiber der Cheats keine andere Wahl bleibt, als zu schließen. Quelle: High-Minded.”

lachsalto
macht keine faxen, hm isn gefährliches pflaster
mfg

Blaze

Er macht die Firma zu und gründet eine neue und lässt halt cheats für Fortnite weg.

Scaver

Dann könnte er die Unterlassung einfach akzeptieren und ohne Fortnite Cheats weiter machen.
Dazu muss er keine neue Firma auf machen.
Er wird diese komplett schließen, da man in DE nun grundsätzlich nicht mehr sicher ist.
Früher kamen Schreiben, Unterlassungen und Klagen aus den USA. Diese sind zum Glück in DE nicht durchsetzbar, also konnte man die getrost ignorieren.
Daher gehen die Rechteinhaber nun den Weg über die deutschen Gerichte und zwar nach deutschem Recht.
Das heißt auf kurz oder lang kann man davon ausgehen, dass jeder Rechteinhaber so vorgehen wird und dann wird es erst Recht problematisch.

Domenik Heimes

Nieder mit den Cheat-Herstellern. Am besten trotz schließung der “Firma” eine Dicke Geldstrafe mit aufbrummen!

Deader

Wie läuft es eigentlich anders rum? also wenn ne cheater Firma in den USA sitzt und der Kläger DE ist ? Glaube da wäre nix mit unterlassung haha!

Scaver

Doch, der Kläger müsste dann nur in den USA nach US Recht klagen bzw. eine Unterlassung erwirken. Und das US Recht ist da wesentlich härter. Würden die sofort bekommen!

Deader

Ah cool wusste ich nicht. Deshalb gibt es kaum Cheat Anbieter aus den usa

Lol

Welch Ironie: Deutschland-Weltmeister in Medizin, Zugtechnik, Chemie, Auto. Über die Jahre wurde Deutschland dann doch abgelöst durch eigene Dummheit. Die letzte Station “Auto” wird auch immer weniger.

Haha, wollte ich nur anmerken und etwas politisch sein. Hat irgendwie gepasst mich daran erinnert.

Chiefryddmz

HAHAHHAHA

pfaffenhofen ist 15km von meinem wohnort entfernt

dass in so einem kleinen städtchen ne firma sitzt, die cheating tools/cheats entwickelt.. wer hätte das gedacht? XD

Gerd Schuhmann

Die bekannteste Firma für Bots zu Blizzard-Spielen saß in Zwickau. 🙂 Das glaubt man ja auch nicht gerade.

Chiefryddmz

Stimmt auch wieder ^^

schaican

gut von Epic das sie da so geschlossen gegen vorgehen, auch International.

würde ich mir von mehr Firmen wünschen
aber da es leider “Leute” gibt die 10 bis 100 euro im monat für “Cheat- und Bot-Abos ausgeben ist das wie ein kampf gegen windmühlen

Gorm

Wenn ich das niederschreiben würde was ich über Cheater und deren Entwickler denke und was ich denen Wünsche würde ich auf Lebenszeit gesperrt.

Abgesehen davon finde ich es schade das er nicht dagegen vorgeht und sich ruiniert. Ich habe mit sowas null Mitleid. Und auch gut von Epic das sie da so geschlossen gegen vorgehen, auch International.

Alzucard

Stimme dir zu. Cheats sind absolut eklig. gegen Bots hab ich weniger.

Sentcore

Naja… Cheaten bei Onlinespielen! Bei Offline Games oder eben MP Titel aufm eigenen Server find ich das genial ^^ Wie viel spaß wir damals in HL2DM hatten mit den Cheats, oder alls die bei einer 3er Lan Party net gemerkt haben dass ich mir via “Impuls101” alle Waffen geholt habe und die mit Waffen gekillt habe, die es nicht in dem Level gab 😀

Also sowas wie infinite Heath, Ammo, usw fibd ich auch kacke, also das mache ich selbst auch nicht, aber bei Online Spielen spiel ich lieber ehrlich! Cheaten hat was mit Spaß zu tun, den kann ich alleine oder in einer geschlossenen Gruppe haben (Bei HL2DM gabs eh keine Stats, Ränge oder sonstiges Freischaltbares! Außerdem hab ich s ja nur im Lan benutzt oder wor haben via Cheats Gegner von HL2 gespawnt 😀

War dann sowas wie PvPvE ^^

Jetzt geht man ja einfach in Garrys Mod rein, da brauch man keine Console mehr in HL2DM für Gegnerspawns usw

MCPO

oder alls die bei einer 3er Lan Party net gemerkt haben dass ich mir via
“Impuls101” alle Waffen geholt habe und die mit Waffen gekillt habe,
die es nicht in dem Level gab 😀

Fanden das deine “Freunde” die du da betrogen hast, auch so lustig, oder war das eher ein “Spass” der sehr “Ich” bezogen war ?

Sentcore

Ich war der schlechteste ubd kannte teilweiße die Maps samt Waffenspawns net ^^’ Wollte paar Kills mit dem Raketenwerfer holen, und wie gesagt… statt z.B. zum Rocket Luncher zu laufen habe ich ihn eben “direkt” geholt, von daher war das “Cheaten” ja nur relativ… und OP waffen gabs net ^^

Lediglich diese Alienwaffe mit der Plasmakugel gabs anscheinend net in jedem Level… Das wusste ich aber net, als der eine dann so vor sich hin gemurmel hat “wo liegt die denn in dem Level…” hab ich die einfach nimmer genutzt um keinen Unfairen Vorteil zu haben ^^ Wie gesagt, hab mir die Waffen nur geholt, spielen musste ich trotzdem alleine ^^ Aber als ich in dem Match mal paar Zombies gespawnt habe und die sich erschrocken haben … Das war Lustg 😀

Alzucard

Ich hab mir bei steam mit nem cheat alle achievements in team fortress geholt. erstaunlicherweise kein ban

Sentcore

Ich hab mir bei Ark Trophies ercheatet 😀

Ich hab einfach eine Solo Runde gemacht, alle Multiplikatoren und Faktoren hoch geschraubt (5x Holz schlagen und dein Inventar is voll xD) und wurde in der Cutscene am Anfang gleich Endlevel… Gab erstaunlicherweiße trotzdem ne Trophie färs Endlevel obwohl ich NICHTS gemacht habe xD

Also hab einfach ganz regulär ingame in den Einstellungen alles hochgeschraubt, kann man ja selber machen!

Fain McConner

Bots sind Cheats – wie alles, was nicht erlaubt ist im Spiel.

Alzucard

Ich betrachte bots nicht als cheat. Cheats sind sachen die dir einen aktiven Vorteil beim eigenen spielen geben. Bots sind Programme die für dich dinge im spiel erledigen. Oder das spiel komplett für dich spielen.

Fain McConner

Bots sind in keinem mir bekannten Spiel erlaubt. Das heißt also, du hältst dich nur an Regeln, wenn sie dir genehm sind.
Und wenn ein Bot für mich PvP spielt, ist das nach deinen eigenen Regeln also ok…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

35
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x