811.000 Spieler gleichzeitig bei Fortnite Battle Royale bereiten Probleme

Wer am Wochenende gepflegt eine Runde Fortnite: Battle Royale spielen wollte, sah sich mit stundenlangen Warteschlangen konfrontiert. Was war da los?

Bis zu 7 Stunden betrug die Wartezeit beim Einloggen in Fortnite. Schuld daran war eine Extremsituation an gleichzeitigen Spielern, die den Battle Royale Modus von Fortnite im neuen Halloween-Gewand spielen wollten.

Epic, der Entwickler des Spiels, sprach in einem Tweet von bis zu 811.000 Spielern, die am Sonntag gleichzeitig Platz im Schlachtenbus suchten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Dementsprechend eng ging es auf den Servern (und im Bus) zu. Laut Epic arbeite man hart daran, die Spielermassen zukünftig bewältigen zu können.

Laut Epic wird in Zukunft alles besser

Doch damit nicht genug. In einem weiteren Post geht Epic auf Maßnahmen ein, die dafür sorgen sollen, die Online-Spielerfahrung zu verbessern. Konkret ging Epic auf folgende Probleme ein:

  • Diverse Unstimmigkeiten bei Epics Servern führen zu Rubberbanding. Gründe dafür sind der Netcode sowie parallel laufende Maschinen auf ein und demselben Server, die einen negativen Einfluss auf die Spielerfahrung haben.
  • Inkonsistente Framerates sorgen durch Input-Latenz für eine negative Spielerfahrung sowie einen Nachteil gegenüber anderen Spielern, da das Movement sowie das Zielen mit Waffen durch diese Problem stark eingeschränkt werden.
  • Auch die Verbindungen der Spieler werden thematisiert. Wer eine schlechte Leitung hat, wird verstärkt mit den oben genannten Problemen konfrontiert sein.

Um den genannten Spaßbremsen entgegen zu treten, wird Epic zukünftig genau beobachten, welche Verhaltensweisen zu einer eingeschränkten Spielerfahrung führen, um geeignete Maßnahmen einzuleiten.

fortnite-4

So wird die Server-Performance genauestens beobachtet. Epic will eingegriffen, sollten die Framerates zu stark einbrechen. Man strebe als „erstes Ziel“ stabile 20Hz an. Darüber hinaus werden die Pings je nach Region und Internet-Anbieter überwacht, und im Zweifel die Anbieter informiert, sollten sich Anomalien in bestimmte Regionen oder bei einzelnen Anbietern häufen.

Was Epic noch so alles plant, um das Spielerlebnis zu verbessern, könnt Ihr dem offiziellen Post der Entwickler entnehmen!

Wie können die Spieler selbst Einfluss nehmen?

Neben den Maßnahmen, die Epic selbst durchführen kann, bietet der Entwickler einen Leitfaden an, mit dessen Hilfe die Spieler, gerade auf dem PC, selbst prüfen können, ob ihre Verbindung geeignet ist, um Fortnite: Battle Royale spielen zu können:

  • Prüft, ob eure Grafikkarten-Treiber auf dem neuesten Stand sind
  • Prüft euren Ping zu Epics Servern über die Website Cloudping – ein Server steht übrigens in Frankfurt
  • Solltet Ihr Fortnite über W-Lan spielen, prüft, ob die Verwendung eines Netzwerk-Kabels das Spielerlebnis verbessert. Drahtlose Verbindungen sind anfälliger für den Verlust von Datenpaketen.
  • Wer einen Fernseher nutzt, kann ebenfalls von Latenzproblemen betroffen sein. Im Netzt finden sich massig Anleitungen, wie die Latenz eures Fernseh-Geräts reduziert werden kann.

Wie ist eure Erfahrung mit Spiel? Seid Ihr von den hier genannten Problemen betroffen?

Quelle(n): EPIC Games
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ayrony

Unter jedem Artikel “PUBG ist besser als FBR” – “FBR ist besser als PUBG”.

Erinnert mich noch an die Zeit, als man entweder Dota- oder LoL-Spieler war und sein Spiel bis auf den Tod verteidigt hat. Und gerade diese beiden Spiele zeigen doch, dass da eine Koexistenz möglich ist, bei dem sogar noch weitere mit am Kuchen knabbern können (HotS, Smite, Paragon, etc.)

Also keep calm. PUBG und Fortnite haben beide ihre Daseinsberechtigung. Und sei es nur deswegen, weil eins der beiden Games vielleicht “Casual-freundlicher” ist, was an sich nichts schlimmes sein sollte.

Guest

Da müssen die nicht viel dran machen, sondern zumindest warten bis pubg für die Konsolen erscheint. Fortnite ist ein gutes Spiel, aber sind wir mal ehrlich, die Großteil der Leute spielt es doch nur, weil es zurzeit die einzige Alternative zu pubg ist.

Nookiezilla

H1Z1 gibt es auch noch. Aber keine Ahnung ob es das auch auf Konsolen gibt.

W1nkl3r

Mir gefällt es besser als pubg. Bei Twitch scheint das Spiel auch gut anzukommen. Klar, es kommt nicht an die Zuschauerzahlen von pubg ran aber das Interesse ist da.

Donic Musik

Hab 100 Stunden bei PUBG und war gelangweilt von den ständigen Bugs, Laggs, der miesen Performance allgemein und der schleichend langsamen Entwicklung trotz Millionenbudget und mehr als 100 Mitarbeitern.

Fortnite ist kostenlos und macht einfach ALLES besser als PUBG.
Es ist ebenfalls noch im Early Access, aber läuft schon wie ein fertiges Spiel und vor allem sieht man hier auch, dass eine Entwicklung stattfindet und nicht wie in PUBG alle 3 Monate mal eine neue Waffe.

Zudem sorgt Fortnite durch das Bauen und die zerstörbare Umgebung für deutlich mehr Adrenalin und Spieltiefe. Das alles macht Fortnite für mich zum deutlich besseren Spiel. Wohl eher ist PUBG die Alternative zu Fortnite.

Guest

Da gehen die Meinungen auseinander. Fortnite finde ich sehr einfach. Es ist auf jeden Fall deutlich einfacher dort den ersten Platz zu erreichen als in Pubg. Mein Kollege hier spielt aufgrund eines fehlenden PCs seit einer Woche Fortnite und hat bestimmt an die 30 mal den ersten Platz erreicht. Von den vielleicht 20 Runden die ich spielte, habe ich 4 Runden gewonnen. Mir gefällt die kindliche Grafik, das bunte Setting, die kleine Map und die geringeren Möglichkeiten nicht. Klar, das Bauen bringt Taktik, aber das wars dann auch schon. Mehr als hohe Treppen und dicke Mauern habe ich dort auch nicht gesehen. In Pubg sieht alles etwas echter und größer aus. Ich kann Fahrzeuge bedienen, mehr Ausrüstung sammeln, diese kombinieren und meinen Charakter vielfältiger bewegen: Mich hinlegen, nun über Mauern klettern usw.
Pubg war nie ein großes Projekt, wurde durch den großen Erfolg zu solch einem. Die 100 Mitarbeiter und die etlichen Millionen waren jedoch nie zu Beginn da. Das ist erst vor kurzem hinzu gekommen.
Fortnite wird vermutlich gespielt werden, weil es eben kostenlos ist. Denke aber schon das viele Leute abspringen werden, wenn pubg für alle Konsolen erscheinen wird. Diese kinderfreundliche, bunte Variante von pubg ist einfach nicht jedermans Sache. Es bleibt aber natürlich Geschmackssache, mal sehen was kommt.

Caldrus82

Mir geht es genau so.
Ich habe lange PUBG gespielt, aber das game frustet einen einfach teilweise zu hart. Sei es der lag, bugs oder das immer noch meiner Meinung total verbuggte Schadensmodell bzw. dieHitdetection.
Das Schlimmste in letzter Zeit ist aber wohl, dass man fast in jedem game mind. einen Cheater am Start hat.
Fortnite läuft da wesentlich geschmeidiger und ist auch dank kleinerer map actionreicher.

strohmiExotic

Ich hab PUBG zwar gekauft, nur läuft es auf meinem PC nicht (10 FPS :-D) Fortnite läuft auf meiner PS4 und das kostenlos,…. was die Sache noch leckerer macht. Grundsätzlich bin ich auch eher der PUBG-Typ, nur kenn ich es nur aus Streams bzw von Erzählungen usw.

Rensenmann

Ja we war echt hart. Hoffe aber es wird alles besser.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x