For Honor: Season 5 hat ein Release-Datum, bringt Dedicated Server

Am 15. Februar beginnt das Zeitalter der Wölfe. Die Season 5 des Multiplayer-Actionspiels For Honor kümmert sich vor allem um das Helden-Balancing, das Matchmaking und die Performance.

Einer der größten Kritikpunkte an For Honor war seit jeher die Qualität der Netzwerkverbindung. Dies wird mit der Season 5, die am 15. Februar startet, geändert.

Die Infrastruktur für dedizierte Server wurde bereits im Dezember getestet getestet und bietet euch schon bald eine bessere Spielerfahrung. Allerdings werden die neuen Server wohl nicht direkt zum Start von Season 5 bereit stehen, sondern erst im Verlauf der Saison implementiert. Ein genauer Zeitplan wird noch bekannt gegeben.

for-honor-kampf

Season 5 bringt viel Neues

Ubisoft erklärt die kommenden Neuerungen:

  • Dedizierte Server: Der Test im Dezember war erfolgreich und es wurden genug Daten für die Infrastruktur der dedizierten Server gesammelt. Die Server verhindern Neu-Synchronisierungen, Session-Migrationen und NAT-Anforderungen und stabilisieren die Verbindung auf allen Plattformen.
  • Helden-Updates: Die Helden Kensei, Eroberer, Highlander, Berserker und Nobushi erhalten Updates, um für ein besseres Balancing zu sorgen. Es gibt neue Movesets, Ausrüstung und Animationen für Kensei und der Eroberer. Auch Highlander, der Berserker und der Nobushi werden im Balancing verbessert. Die anderen Klassen folgen nach Season 5.
  • Neue Trainings-Features: Neue Trainingsmodi sorgen dafür, dass neue Spieler die Grundlagen des Spiels in den Anwärterprüfungs- und den Kriegerprüfungs-Modi sowie fortgeschrittene Techniken erlernen.
  • Arena-Modus: Fortgeschrittene Helden treten gegen spezifische Helden an, um Moves zu trainieren und sich für alle möglichen Kampfsituationen vorzubereiten.

For Honor Frostwinde 1

Das ist auch mit dabei

Darüber hinaus bringt Season 5 einen Gegenstand mit sich, der die Erfahrungspunkte im Austausch gegen Materialien erhöht. Zudem wird der 4v4-Ranglisten-Modus von “Herrschaft” zu “Tribut” gewechselt. Eine neue Ruflevel-Obergrenze wird eingeführt sowie neue Ausrüstungsfortschritte ermöglicht.

Die dedizierten Server für For Honor ist eines er am meisten erwarteten Features.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jokl

Ubisoft…..Wie bei Division, ein Jahr später kommen Sachen, die sehr viel früher, wirklich interessant gewesen wären….
Außerdem ist nach so viel Zeit mit einer starken Diskrepanz zu rechnen, was den Neu/Wieder-Einstieg oft noch schwerer macht.

Psycheater

Dedicated Server hätten direkt zum Start im Spiel sein müssen; so kartoffelig war die Verbindung teilweise. Und für alle die jetzt einsteigen; viel Spaß. Da wird man sicher auseinander genommen von denen die seit Beginn dabei sind

barkx_

Hab die Beta damals gespielt und fand es echt gut, aber die Probleme am Anfang haben mich vom Kauf abgehalten. Vielleicht schau ich es mir im Februar mal an, Destiny ist ja leider sehr schwach nach den ersten Jahren.

PcMasterfreshdude

Freu mich hab seit langem mal wieder angefangen vorher PC jetzt PS4 mal ht schon wieder lust auf mehr

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x