FIFA 20: Troll hackt EA-Account, macht Ankündigung, löst Jubel aus

In FIFA 20 geht der Skandal um den Twitch-Streamer kurt0411 weiter. Nun wurde offenbar ein EA-Mitarbeiter gehackt, der danach den Bann von Kurt angeblich aufgehoben hat.

Um diesen Vorfall geht es: Der Streamer kurt0411 sorgte für Aufsehen, als er in einem FIFA 20-Stream einen Ausraster bekam und EA wüst beschimpfte. Im Zuge dessen spuckte er auf das EA-Logo und erhielt einen Bann für FIFA 20.

Nun hat ein Hacker darauf reagiert und verschaffte sich Zugang zu einem Account eines EA-Mitarbeiters. Dort teilte er, dass der Bann von Kurt aufgehoben wurde. Diverse Fans glaubten dies und jubelten.

Fans glauben dem Hacker

Das wurde getwittert: Auf dem Twitter-Account von Mr. Zaro, einem Community Manager von EA, tauchten heute Nacht einige komische Posts auf.

Twitter Hacker

Zunächst gratulierte er dem Streamer zum Geburtstag und schrieb, dass er heute entbannt wird. Danach gab es noch ein angeblich offizielles Statement von EA zum Bann. Darin hieß es, dass das FIFA-Team festgestellt habe, dass der Bann gegen kurt0411 zu hart war und der Bann nun aufgehoben wird. Anschließend entschuldigte sich EA noch bei Kurt für diese Aktion.

Bann Hacker

Anschließend gab es noch einige Tweets zu anderen FIFA-Persönlichkeiten. So schrieb er, dass Owen Grech von EA gefeuert wurde, weil er angeblich fälschlicherweise Kurt gebannt hatte. Ebenfalls wurde der Streamer Castro1021 angegriffen, als der Twitter-Account einen Chat-Verlauf veröffentlichte.

Hacker Twitter

Ist das ganz sicher ein Hacker? Zu 100% kann man das nicht belegen. Er gibt sich auf jeden Fall nirgends als Hacker aus. Trotzdem liegt die Vermutung nahe, denn die Tweets rücken EA in ein schlechtes Licht und dürften eigentlich nicht in dieser Form von einem Community Manager stammen.

Was sagen Fans dazu? Während viele Follower schnell merkten, dass es sich hierbei nur um einen Troll handelt, gab es einige Fans, die die Tweets glaubten.

So schrieb ein User: „Ich musste zwei Mal schauen, ob das wirklich der richtige Account von Mr. Zaro ist und es ist er. Ich kann es nicht glauben, was geht hier ab.“

Ein anderer Fan schreibt: „Oh mein Gott, er ist zurück!“

Wie ist die aktuelle Lage? Wenn man auf den Twitter-Account von Mr. Zaro geht, dann sieht man immer noch die Tweets von dem Hacker. Es scheint so, dass man die Lage noch nicht in den Griff bekommen hat.

Wenn ihr gegen Pros gewinnen wollt, dann müsst ihr ganz schön viel Geld in die Hand nehmen:

FIFA 20: Ihr müsst 6.000$ investieren, um eine Chance gegen Pros zu haben
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

11
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Karanaios
Karanaios
6 Monate zuvor

Es mag ja sein, dass EA nicht gerade die seriöseste aller Firmen ist und dass die EA-Bosse in der Chef-Etage vermutlich alle extrem geldgierig sind ist auch klar. Dennoch empfinde ich keinerlei Sympathie für den Hacker und kann auch nicht nachvollziehen, warum es überhaupt Spieler gibt, die noch jubeln. Der Spieler ist in blinder Wut ausgerastet und hat auf das Logo von EA gespuckt, also hat EA ja wohl das gute Recht ihn lebenslang zu sperren! Dass die FIFA-Spieler jubeln, wenn der Typ wieder entsperrt wird zeigt doch nur wie asozial und dumm mittlerweile die FIFA-Community geworden ist. Im Grunde wie im echten Fußball, da sympathisieren ja auch viele Fans mit Ultra-Gruppierungen und Böller-Werfern.

ItzOlii
ItzOlii
6 Monate zuvor

Bei allem Respekt aber es gibt auch viele Ultra-Gruppierungen die einen wertvollen Beitrag zur Fankultur leisten und nicht nur aus dem Klischee der „Chaoten“ bestehen, sprich für den Fussball eine Bereicherung sind. Das musste hierzu einfach noch kurz erwähnt werden;-)

Sarakin
Sarakin
6 Monate zuvor

“ es gibt auch viele Ultra-Gruppierungen die einen wertvollen Beitrag zur Fankultur leisten und nicht nur aus dem Klischee der „Chaoten“ bestehen, sprich für den Fussball eine Bereicherung sind.“

Du meinst quasi wie am Wochenende? https://uploads.disquscdn.c

ItzOlii
ItzOlii
6 Monate zuvor

Ohje.. eigentlich kann ich mir den Kommentar sowieso sparen da du scheinbar nicht nachvollziehen willst worauf ich hinaus will. Mit Bereicherung der Fankultur meinte ich basteln von Choreographien, Fahnen, Sprechgesängen, Förderung des Jugendnachwuchs etc.
Es gibt jenste positive Beispiele aber wenn man natürlich nur auf die von mir angesprochenen Chaoten fixiert ist die medial ausgeschlachtet werden können- ja dann ergibt sich wohl so ein Bild woraus dann solch ein Kommentar wie deiner entspringt.

Santo Sturmio
Santo Sturmio
6 Monate zuvor

Pyro JA Gewalt NEIN
P.S. Keine Böller und Raketen und muss im Block bleiben

Dunning-Kruger-Effekt
Dunning-Kruger-Effekt
6 Monate zuvor

das schlimmste im Fussball/Stadion ist Politik und die nutzlosen affen die sie dort verbreiten wollen wink

Santo Sturmio
Santo Sturmio
6 Monate zuvor

you must be fun at parties…

Peter Fu
Peter Fu
6 Monate zuvor

EA hat das ganze mehr als verdient und hoffentlich macht der „hacker“ soviel schaden wie möglich https://media1.giphy.com/me

Santo Sturmio
Santo Sturmio
6 Monate zuvor

ja man !

Dunning-Kruger-Effekt
Dunning-Kruger-Effekt
6 Monate zuvor
Dunning-Kruger-Effekt
Dunning-Kruger-Effekt
6 Monate zuvor

Börsenverlauf von EA ,die Spitze ist im juni 2018

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.