FIFA 19: Koop- & Online-Karriere? 10 heißersehnte Karrieremodus-Neuerungen

In den letzten Jahren fielen Änderungen im Karrieremodus gering aus – neue Ligen und Stadien, kosmetische Änderungen und immerhin Live-Verhandlungen kamen. Doch was wünschen sich die Karriere-Fans für FIFA 19 wirklich? Was sollte EA als neues Feature präsentieren?

Update:

Während FUT jedes Jahr zum Release eines neuen FIFA-Ablegers mit vielen Neuerungen präsentiert wird, bleiben die Liebhaber der anderen Spielmodi häufig auf der Strecke. Man wirft den Entwicklern daher vor, dass sie sich nur noch um den Ultimate-Team-Modus kümmern würden – und die restlichen Modi vernachlässigen.

Gerade der Karrieremodus kann frischen Wind vertragen: Die Trainerkarriere wirkt schon seit Jahen etwas angestaubt. Die Änderung mit den interaktiven Transferverhandlungen im letzten Jahr war zwar ein schickes neues Feature, sie wird aber schnell langweilig und ändert nicht viel am Spielprinzip. Karriere-Fans fordern daher Neuerungen!

Mehr zum Thema
FIFA 18 Karrieremodus: 5 Tipps für mehr Abwechslung in der Karriere

In den letzten Tagen gab es viele Info über FIFA 19, aber News zum Managermodus gibt es noch keine. Bis EA Sports die offiziellen Neuerungen vorstellt, bleibt also noch Zeit, Wünsche und Hoffnungen zu äußern. Hier sind zehn Dinge, die sich die Community im Karrieremodus von FIFA 19 wünscht.

fifa-19-juventus

Ein Online-Karrieremodus

Ein Online-Aspekt im Karrieremodus. Na klar, die Möglichkeit, eine Online-Karriere gegen oder mit Freunden zu spielen, steht schon lange auf der Wunschliste vieler Karriere-Liebhaber. Da ein kompletter Online-Modus mit entsprechenden Servern wohl schwer umzusetzen ist, könnte sich EA erstmal auf eine Koop-Karriere nur mit Freunden konzentrieren.

Wie könnte eine Koop-Karriere aussehen? Wahnsinnig viel müsste am bestehenden Managermodus nicht geändert werden. Lediglich die Funktion, mit 2-3 Freunden online eine Karriere zu starten, sowie eine Variante zum Synchronisieren der einzelnen Mitspieler werden benötigt.

Eine Option wäre es, den Kalender in Spieltage und den Bereich zwischen den Spieltagen aufzuteilen. Jeder Spieler könnte dann erst in den nächsten Abschnitt, wenn alle anderen Spieler auch ihr okay dafür gegeben haben.

Aus der Beta von FIFA 19 sind erste Features des Karrieremodus geleakt.

Intelligentere Transfer-KI

Transferverhalten der KI ist miserabel. Ein Problem, welches jedes Jahr bemängelt wird, sind die Transfers der computergesteuerten Teams. Ihr fragt euch, warum Manchester United gegen euch fast nur mit Jugendspielern antritt?

Der Grund ist, ManU hat zwar zehn Stürmer von Weltklasseformat, jedoch nur vier Verteidiger, von denen zwei frisch aus der Akademie kommen. So ähnlich läuft nach vielen gespielten Saisons die Kaderzusammenstellung von einigen Teams.

Was kann man verbessern? Die KI sollte überarbeitet werden. Warum baut EA nicht mit regelmäßigen, kleinen Updates die Gerüchte aus der echten Fußball-Welt ein?

fifa-19-manchester-united

Jugendteams- und Ligen

Talente werden nur nach Rating ausgesucht. Seit Jahren wird in der Community eine Veränderung der Jugendakademie heiß diskutiert. Viele Vereine leben von Jugendarbeit, im Karrieremodus von FIFA wirkt das aber eher wie Einkaufen im Supermarkt: Der Potential-Wert ist das Wichtigste und der Spieler mit den besten Werten wird geholt.

Wie könnte ein neues System aussehen? Zunächst sollte es Ligen geben, in denen die Jugendteams (z. B. eine U23) der Clubs gegeneinander antreten. Über diese Ligen muss man als Manager Berichte bekommen: Tabellenstand, beste Torschützen, beste Zweikampfquoten – es gibt so viele mögliche Statistiken.

Über die Spieler selbst sollte allerdings weder ein Rating, noch ein Potential zu sehen sein. Stattdessen muss man die potentiellen Weltstars an den physischen Eigenschaften (Größe, Gewicht) sowie gegebenen Statistiken (Tore mit dem schwachen Fuß, Laufpensum, etc.) selbst erkennen.

Einen eigenen Verein erstellen

Die nächste Funktion gab es in FIFA sogar schon einmal: Die Möglichkeit, seinen eigenen Verein zu erstellen.

Diese Änderung ist selbsterklärend. Man sollte Dinge wie Namen, Wappen, Stadion oder die Spieler selbst erstellen oder sogar gestalten können. Denn auch wenn es Spaß macht, Vereine aus der englischen vierten Liga zum Champions-League-Titel zu führen – noch mehr Spaß würde es mit dem eigenen Heimatverein machen!

FIFA19_DynamicTactics_Gen4.png

Club-Verwaltung: Stadionausbau und Personal

Auch wenn dieser Wunsch mehr in Richtung Manager- als Trainerkarriere geht, würden eine umfangreichere Club-Verwaltung trotzdem viele begrüßen. In der Hinsicht bietet der Modus einiges an Potential, wobei es manche Dinge ebenfalls schon so ähnlich in FIFA gab:

  • Ein individuelles Stadion mit ausbaubaren Tribünen, Parkplätzen, Bedachung, Imbissbuden, Kabinentrakts und Werbebannern
  • Unterschiedliches Personal mit Einfluss auf das Team: Ärzte und Physiotherapeuten zur Regeneration, Mediensprechern zur internationalen Vermarktung, Trainerassistenten für Attribute wie Ausdauer oder Stärke
  • Mehr Kontrolle über die Finanzen mit Sponsoren-Verhandlungen oder durch das Festlegen der Ticketpreise
Mehr zum Thema
FIFA 19 Stadionliste - Alle neuen Stadien mit Bildern in der Übersicht

Der Manager – Mehr Identifikation mit sich selbst

Man spielt in der Trainerkarriere zwar den Trainer seines Teams, hat jedoch nahezu keine Möglichkeiten, diesen zu gestalten. Deshalb sollte es deutlich mehr Optionen geben, sich selbst zu individualisieren und den Trainer wirklich darzustellen:

  • Charakter-Editor: Ähnlich wie beim „Pro-Modus“ sollte man seinen Trainer über einen Editor selbst erstellen können – bei Spielern funktioniert es schließlich auch.
  • Interviews geben: Zur Persönlichkeit eines Trainers gehört auch sein Auftritt in der Öffentlichkeit. Man sollte deshalb Interviews und Pressekonferenzen abhalten können, in denen man unterschiedlich auf Fragen reagieren kann.
  • Der Vertrag: Warum hat man einen Vertrag ohne Vertragslaufzeit? Und warum muss man selbst nach Angeboten anderer Vereine suchen, obwohl diese aktiv auf einen zukommen sollten? Solche Probleme sind einfach zu beheben und existieren so trotzdem seit Jahren.

Laut Leaks soll die Manager-Anpassung in der Karriere wirklich kommen.

fifa-19-fallrückzieher

Trikots zum Selbstgestalten

Jede Saison die gleichen Trikots. Kein Club spielt zwei Saisons mit dem gleichen Trikot. Zieht man in FIFA jedoch eine Karriere bis zum Ende durch, hängen einem die eigenen Trikots spätestens nach der fünften Saison zum Hals raus.

Dabei lässt sich das einfach durch einen Trikotwechsel im Sommer jeden Jahres ändern. Ein Trikot-Editor zum Gestalten der Stutzen, Hosen und Oberteile sollte in heutigen Zeiten schließlich kein Ding der Unmöglichkeit sein.

Mehr zum Thema
FIFA 19: Alle Ligen und Teams in der Übersicht - mit Team-Stärken

Mehr Clips und kurze Sequenzen

Auch wenn die Transfers und die kurzen Clips, wenn ein neuer Spieler verpflichtet wurde, nett waren – da geht deutlich mehr!

Neben den oben schon genannten Interviews und Konferenzen kann man Clips verwenden, um beispielsweise die Pokal- oder CL-Auslosung als Video darzustellen. Auch die Unterschrift oder der Medizincheck eines neuen Spielers könnten gut als kurze Sequenz eingebunden werden.

FIFA 19 Champions League

Dynamische Ereignisse

Insgesamt ist der Karrieremodus immer noch sehr statisch. Vieles ist vorhersehbar und hat man das System einmal raus, werden einem kaum Steine in den Weg gelegt. Es sollte deshalb etwas mehr Dynamik in den Ereignissen geben. Diese könnten unterschiedlich aussehen:

  • Ein neuer Jugendspieler erzielt direkt in seinem ersten Spiel einen Hattrick, dafür bekommt er einen Rating-Boost um mehrere Punkte
  • Zwei Spieler vertragen sich nicht und die Moral und somit auch das Rating der beiden sinkt, solange nicht einer von ihnen verkauft oder verliehen wird
  • Ein Spieler wird in den Medien massiv für etwas kritisiert, was er abseits des Platzes getan hat, darunter leidet auch sein Rating. Jetzt ist das Geschick des Trainers bei der Pressekonferenz gefragt, um den Spieler aus dem Schussfeuer zu nehmen.
  • Erstnominierungen in die Nationalmannschaft oder ein wichtiges Tor geben Selbstvertrauen – und somit einen Rating-Boost

fifa-19-jammer

Wichtig ist, dass diese Ereignisse nicht nur im eigenen Verein, sondern auch in den anderen Clubs vorkommen, damit die KI-Vereine bei der Entwicklung mithalten können.

Spielergehälter als Jahresgehalt

Der letzte Punkt ist simpel und kurz: Die Gehälter sollten als Jahres- und nicht als Wochengehalt angegeben werden. In der Realität wird quasi immer das Gehalt in Jahren angegeben, warum also ist das in FIFA noch anders?

Mehr zum Thema
FIFA 18 Talente für Abwehr, Mittelfeld & Sturm in der Karriere - Billig!

Was wünscht ihr euch am meisten für den Karrieremodus? Schreibt es uns in die Kommentare! Die Änderungen für FIFA 19 werden natürlich schon feststehen, aber die Hoffnung, dass in diesem beliebten Spielmodus noch Großes passiert, stirbt bekanntlich zuletzt.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (31) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.