Fallout 76 könnte ewig laufen, wenn das Feedback der Fans passt

Fallout 76 wird der erste Teil des Universums, der mit Game-as-a-service-Modell und Multiplayer erscheinen wird. Was bedeutet das für die Laufzeit des Spiels? Wie lang wird es mit Inhalten unterstützt? Das sagt Bethesdas Pete Hines.

Fallout 76 wird als Games-as-a-Service-Titel erscheinen und soll über Jahre hinweg mit Inhalten versorgt werden.

Mit dem neuen Fokus auf Multiplayer soll für Langlebigkeit und Abwechslung gesorgt werden. Doch wie lange plant Bethesda, Fallout 76 zu unterstützen? Das sagt Vizepräsident Pete Hines.

fallout 76 nuke

Geht es nach Hines, könnte Fallout 76 ewig laufen

Deshalb könne Fallout 76 endlos unterstützt werden: Gegenüber der britischen Metro sagte Hines, Fallout 76 könne eine endlose Lebensspanne haben. Man müsse sich nur Spiele wie Fallout 4 und Skyrim anschauen.

Trotz fehlendem Online-Fokus haben diese Spiele eine weiterhin aktive Community, obwohl Fallout 4 bereits drei und Skyrim schon sieben Jahre auf dem Buckel haben. Das spräche dafür, dass man Fallout 76 noch länger am Leben erhalten könne. Daher gibt es keinen Zeitplan, der sich auf drei oder vier Jahre beschränkt.

Diese Spiele sind bereits vor drei (Fallout 4) und sieben Jahren (Skyrim) erschienen und haben nach wie vor Hunderttausende von Spielern, die diese jeden einzelnen Tag, jeden einzelnen Monat spielen.

Fallout 76 zerstörte Powerarmor mit Mensch 3

Was sind die Gründe für die Langlebigkeit vieler Bethesda-Spiele? The Elder Scrolls und Fallout sind tatsächlich sehr erfolgreich und halten sich trotz Singleplayer-Fokus über etliche Jahre. Der Grund hierfür sind aber in der Regel vor allem die aktive Modding-Community, die diese Spiele ständig mit neuen und abgedrehten Inhalten, Grafik-Mods und anderen Tools versorgt.

Modding wird in Fallout 76 zum Start nicht möglich sein, man arbeite aber an Mod-Support und privaten Servern. Daher wird man abwarten müssen, wie sich das Spiel zunächst ohne Mods schlägt.

Auch das Feedback der Fans spielt eine zentrale Rolle.

Fallout 76 Wanderer 2

Lebensspanne von Fallout 76 hängt von der Community ab

Wie könnte zukünftige Inhalte aussehen? Es ist bereits einiges in Planung, von dem jedoch noch nicht gesprochen werden kann. Was aber über die bereits feststehenden Inhalte hinaus geht, weiß selbst Pete Hines noch nicht.

Es werde darauf ankommen, wie die Community auf Fallout 76 reagiert. Wie voll werden die Server? Wie werden die Inhalte und die geplanten Erweiterungen aufgenommen? All das werde man noch abwarten müssen, bevor man wirklich über die Lebensdauer von Fallout 76 sprechen könne.

fallout 76 todeskralle

So könnte Bethesda laut Hines vorgehen: Ein Beispiel wird mit Fallout 3 genannt. Spieler waren zum Zeitpunkt des Releases nicht begeistert, dass die Story ein Ende hatte. Auf Basis des Feedbacks und mit den darauf folgenden DLCs ließ Bethesda wieder Spielraum für etwaige Story-Fortsetzungen.

So werde man wahrscheinlich auch bei Fallout 76 vorgehen.

In 76 wird es so ablaufen: Wir haben einige Ideen für dies und jenes, aber lasst uns sehen, wovon die Spieler mehr wollen. Lasst uns abwarten, was sie antworten und unterstützen.

Fallout 76 Landschaft 3 mit Turm

DLCs, Season-Pass und Mikrotransaktionen – Das ist bisher bekannt

Das sind die Pläne für weitere Inhalte: Es wird keinen Season-Pass oder kostenpflichtige DLCs geben. Sämtliche Erweiterungen sollen kostenlos sein.

Wird es dennoch Mikrotransaktionen geben? Ja. Die Items, die man für echtes Geld kaufen kann, sollen aber lediglich kosmetischer Natur und auch im normalen Spielverlauf erhältlich sein.

Es wird auf jeden Fall spannend, wie sich Fallout 76 schlagen wird. Bereits ab dem 14. November können Spieler es herausfinden. Zuvor soll es eine Beta für Vorbesteller geben.

Mehr zum Thema
Warum Fallout 76 richtig gut werden könnte
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.