Evolve: Riesiges Update ab heute live – was ist neu mit 2.0?

Mehr als 7 Wochen mussten die Fans des 4vs1-Shooters Evolve auf den ersten großen Patch warten, doch jetzt ist es endlich so weit. Neben einigen gravierenden Balancing-Änderungen, 5 neuen spielbaren Charakteren und zwei neuen Karten gibt es vor allem zahlreiche Bugfixes und Performance-Verbesserungen sowie einige Maßnahmen gegen Cheater.

4 neue Jäger und 1 neues Monster

Mit Torvald, Sunny, Slim und Crow erhält das Jägerteam einige Aufwertungen und Alternativen. Die „Tier 4“-Jäger können für jeweils 7,50€ gekauft oder als Teil des Season-Pass mit einigen Vergünstigungen erworben werden. Neue Waffentypen, wie etwa schilddurchdringende Kanone oder Heildrohnen gehören ebenso zum Repertoire wie ein Jetpackbooster, der befreundete Jäger beschleunigt.

Evolve Patch

Aber auch die Seite der Monster bekommt Zuwachs! Für stolze 15€ können die Spieler als Behemoth durch die Karten rollen und eine Spur aus Feuer und Verwüstung hinterlassen. Das Schleudern von Magmageschossen und Erschaffen von Felswänden bieten ganz neue taktische Elemente und bietet viel Abwechslung für alle, die bereits genug vom Goliath, Kraken und Geist haben.

2 neue Karten – Vorerst nur auf der Xbox

Zwei neue Karten stehen für alle Spieler kostenlos zur Verfügung – zumindest in der Theorie. Bis zum 30. April können nämlich nur Xbox-Spieler die neuen Karten ausprobieren, dann folgen PC- und PlayStation-Besitzer. Beide Karten sind Teil des „Broken Hill“-Komplexes, einer großen Industrieanlage auf Shear. Anders als bisher sind sie nicht in der Wildnis des Planeten angelegt, sondern mitten in einem bewohnten Gebiet, bzw. in dem großen Höhlenkomplex unterhalb des Gebietes. Es gibt nur wenig Wildtiere, dafür aber nährstoffreiche Bohrium-Kisten, die das Monster aufbrechen und verzehren kann, um weiter zu wachsen.

Beide Karten können darüber hinaus natürlich in der „Evacuation“-Kampagne gespielt werden, wo sie neue, einzigartige Effekte für Gewinner und Verlierer in der Folgeschlacht auslösen.

Balance-Änderungen: Der Geist wird generft!

Evolve Wraith

Die größten Änderungen werden am Geist vorgenommen, dessen Beweglichkeit wird reduziert und die Tödlichkeit seiner „Supernova“ verringert, indem sie nur noch halb so lange andauert. Auch der Kraken wird ein wenig abgeschwächt, der Vortex hat nun eine leicht erhöhte Abklingzeit und schleudert Jäger nicht mehr so stark zurück, wie zuvor.

Die Jäger müssen ebenfalls mit Änderungen klarkommen: Die Bogenmine von Markov verursacht 20% weniger Schaden, kann schneller zerstört werden und wird erst später aktiv. Die Giftgasgranate von Hyde wird stärker und kann nun auch in der Luft explodieren, wenn sie z.B. einen fliegenden Kraken trifft. Caira hingegen muss mit einer Verlängerung der Abklingzeit ihres Beschleunigungsfeldes leben, diese wird um satte 15 Sekunden erhöht.

Bugfixes: Viele kleine Fehler ausgemerzt

Einige Soundfehler und Probleme, die in seltenen Fällen zum Absturz des Spiels führten, wurden behoben und auch gegen die „bekanntesten Cheats“ hat man nun Maßnahmen ergriffen, über die man natürlich nicht im Detail eingehen will. Die Liste der kleinen Änderungen ist lang und sorgt im Großen und Ganzen für ein runderes Spielgefühl.

Für den PC ist der Patch satte 7.1 GB groß – wer in naher Zukunft spielen will, sollte den Download also rechtzeitig starten.

Autor(in)
Quelle(n): evolvegame.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.