Evolve: Erster Patch wird Balance monstermäßig durcheinanderwirbeln

Beim Team-Shooter Evolve haben die Entwickler am späten Freitagabend Details des ersten Balance-Patches vorgestellt.

Schon gestern erschien ein erster Patch für die XBox One, der dem lästigen Verlust der Progression ein Ende setzen sollte. Richtig auf Evolve wird sich der erste große Balance-Patch auswirken, der wird das erste Mal die Grundfesten des Team-Shooters erschüttern. Die Entwickler von Turtle Rocks haben am Freitagabend bereits eine erste Version der Änderungen vorgestellt. Dabei sind die Patchnotizen noch nicht in Stein gemeißelt, sondern mit Bleistift geschrieben und eine erste Arbeitsgrundlage, an der noch weiter gearbeitet wird. Wir haben sie für Euch auf Deutsch übersetzt.

Die angedachten Änderungen (vorläufigen Patch-Notes) für Evolve

Evolve-Wraith

Das ändert sich für die Monster

  • Bei dem Monster Kraken soll der Patch dafür sorgen, dass er berechenbarer auf Harpunen, Stasis-Granaten und die Tranquilizer-Pfeiler reagiert. Die sollen ihn jetzt auf den Boden zwingen.
  • Das Monster Wraith (Geist) wird deutlich abgeschwächt, vor allem die Geschwindigkeits-Boni, die ihre Fähigkeiten ihr bringen, werden erheblich reduziert.

Evolve-die-letzten-4-jäger

Das ändert sich bei den Jägern

  • Für alle Trapper gilt, wenn der Patch so aktiv wird: Die Fang-Kuppel macht kein Geräusch mehr. Bisher war es für Monster zu einfach, beim ersten wahrnehmbaren Laut zu entkommen.
  • Der Assault Markov verliert 20% bei dem Schaden seiner Minen, auch sonst werden sie abgeschwächt.
  • Hyde hingegen bekommt eine stärkere Mini-Gun und seine Granaten verursachen höheren Schaden, wenn sie auch in ihrer Wirkungs-Weise geändert werden.
  • Der Raketenwerfer des Assault Parnell soll auch im Sprung und im Jetpack besser treffen.
  • Die Harpunfalle der Trapperin Maggie braucht eine Sekunde länger, um scharf zu werden.
Evolve-Caira
  • Griffin kann nun mit Sound Spike bis auf 60 Meter die Monster aufspüren und sie sogar lokalisieren, wenn sie getarnt, sofern sie sich in einem Umkreis von 15 Metern um ihn befinden.
  • Der Raketenwerfer von Bucket richtet 11% mehr Schaden an.
  • Die Rail-Cannon von Cabot wird 30% weniger Schaden verursachen und um 25% länger nachladen.
  • Bei Val wird die Med-Cannon nun in kürzerer Zeit heilen und dabei deutlich mehr Munition verbrauchen. Ihre Betäubungs-Pfeile wirken nun auch an Goliath und dem Kranken für 10 Sekunden.
  • Und Cairas Beschleuningsfeld wird einen 15 Sekunden längeren Cooldown bekommen.

Diese vorläufigen Patch-Notes könnt Ihr Euch in Englisch und im Original hier anschauen. Mehr zum Team-Shooter findet Ihr auf unserer Evolve-Themenseite.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.