EVE Online: Über 3000 Spieler in brutale Weltraumschlacht verwickelt

Beim Science-Fiction-MMORPG Eve Online waren über 3000 Spieler in eine Weltraumschlacht im System C-LTXS verwickelt. Die hatte diesmal einen ziemlich klaren Ausgang.

Klassischer Überfall: Auf reddit fasst der EVE-Spieler RunawayJesus die Schlacht in C-LTXS zusammen. Es handelte sich offenbar um einen brutalen Territorial-Krieg im MMORPG. Die Koalition „Unnamed Coalition“ (UC) griff das Territorium der Koalition „Drone Regions Federation“ (DRF) an. Die DRF beschloss daraufhin den Rückzug in einem geordneten Konvoi anzutreten.

Fliehende packen alles von Wert in einen Trek: Die fliehenden Truppen mehrerer Allianzen bestanden aus etwa 1100 Piloten. Die packten ihr Hab und Gut in ihre besten Schiffe, da ihnen keine andere Wahl blieb. Sie traten die Flucht vor den Feinden an, die mit etwa 1700 Piloten anrückten. Doch auf ihrer geplanten Fluchtroute würden sie durch Niemandsland fliegen – genau dort schlugen die Gegner zu, nachdem Spione die Route in Erfahrung bringen und sie verraten konnten.

Mehr zum Thema
In 1 Stunde alles verloren, was er in 14 Jahren EVE Online aufgebaut hat

Angreifer erwischen Fliehende brutal: Eine Vorhut der angreifenden Koalition konnte die langsam fliehende Gruppe der DRF stellen und am Weiterziehen hindern. Die DRF-Koalition entschied sich zum Kampf und forderte Hilfe ihrer Alliierten an. Man wollte die Stellung halten, bis die Verbündeten eintreffen, und rechnete sich gute Chancen für den Kampf aus.

Konflikt lockt Glücksritter an: So ein großer Konflikt in EVE Online wird zu einem Event für den ganzen Server. Viele Piloten und Allianzen formen Gruppen und schauen, wie sie aus so einer großen Konfrontation irgendwie Kapital schlagen können: Ein Spaß für die ganze Familie.

EVE Online Citadel 3

Die Hoffnung auf die Verbündeten

Schlacht verläuft einseitig: Die Schlacht selbst lief klar in eine Richtung. Die Angreifer gewannen rasch die Überhand und konnten dem Gegner übel zusetzen. Erste große Schiffe wurden zerstört. Die Piloten der DRF hofften immer noch, dass ihre mächtigen Verbündeten ihre dicksten Schiffe in die Schlacht werfen würden, um das Ruder noch rumzureißen.

Verbündete zögern: Doch die verbündete Koalition brauchte lange, um ihre starken Einsatzkräfte in Position zu bringen. Als man soweit gewesen wäre, seine Flotte in die Waagschale zu werfen, war die Schlacht derart einseitig verlaufen, dass man sich dagegen entschied einzugreifen. Denn auf der Verlierer-Seite so einer Schlacht zu stehen, ist mit großen Verlusten verbunden.

Doch durch Kommunikationsfehler erfuhr die DRF zu spät davon und versuchte noch länger aussichtslos die Stellung zu halten, während man weitere herbe Verlust erlitt. Erst spät blies man zum Rückzug, bei der die Verbündeten dann halfen.

EVE Online Citadel 2

Mehr als 3000 Piloten beteiligt: Insgesamt waren an der Schlacht mehr als 3000 Piloten beteiligt. Die unterlegene DRF Koalition verlor Schiffe und Gegenstände im Wert von 3 Billionen ISK, allein 10 Titanen und 23 Supercarriers gingen verloren. Die Angreifer verloren lediglich Dinge im Wert 600 Milliarden ISK. Hier ist eine detaillierte Auflistung der Schlacht-Ergebnisse zu sehen (via Eve Kill Report).

Alleinstellungsmerkmal von EVE Online: Diese gewaltigen Schlachten mit so vielen Beteiligten gelten als Alleinstellungsmerkmal von EVE Online. Kritiker merken allerdings an, dass die sich besser lesen als wirklich erleben lassen. Bei EVE Online tritt eine Mechanik zur Zeitverzögerung in Kraft, wenn viele Spieler in einer Region sind. Derlei Probleme hatten zuletzt eine riesige stationäre Schlacht verhindert. Aber diese hier hat wohl gut funktioniert.

Mehr zum Thema
Die Millionen-Schlacht bei EVE floppte, aber es lag nicht an Feiglingen
Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.