ESO: Doppelt so viele Spieler auf PS4 und Xbox One als auf dem PC?

Zu The Elder Scrolls Online hat Chef-Entwickler Matt Firor erste Angaben zur Verteilung der Spieler auf die Plattformen PC, Xbox One und Playstation 4 gemacht. Das Ergebnis fällt dabei verblüffend aus und legt nahe, das auf den Konsolen womöglich viel mehr Gamer unterwegs sind als auf dem PC.

The Edler Scrolls Online wächst und gedeiht und mit dem letzten Update One Tamriel wurde das Spiel dank größerer Freiheit bei der Zielgruppe der Skyrim-Fans noch populärer. Daher hat sich nun auch TESO-Chef Matt Firor auf der Webseite Polygon gemeldet und Infos zu den Spielerzahlen des Online-Rollenspiels genannt. Nach wie vor gab es keine konkreten Zahlen, aber zumindest relative Größen kamen ans Licht.

the elder scrolls online assassine
Zwei Drittel Konsole?

Laut Matt Firor verteilen sich die Spieler von The Elder Scrolls Online relativ gleichmäßig auf die drei Plattformen PC, Playstation 4 und Xbox One. Also je ein Drittel auf jedem Gerät, was aber nahe legt, dass rund 60 Prozent auf den Konsolen zocken und „nur“ ein Drittel der TESO-Fans auf dem PC Abenteuer in Tamriel bestreiten.

The Elder Scrolls Online

Dabei startete The Elder Scrolls Online 2014 exklusiv auf dem Rechner und an den Erfolg der Konsolen-Version glaubte damals niemand so recht. Laut Matt Firor waren aber alle Bedenken weggefegt, als das Spiel 2015 dann doch noch auf die Konsolen kam und an die 200.000 Spieler gleichzeitig auf den Servern unterwegs waren und nochmal ähnlich viele Zocker auf Zugang zum Spiel warteten.

Quelle(n): Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N811 Rouge

Spielt doch keine Rolle ob du sie magst oder kennst. Es gibt sie halt für die Konsole, und sie alle werden gespielt, also sind es Alternativen 🙂

Guest

Neverwinter und FF14, das wars dann aber auch.

N811 Rouge

Star Trek Online und DC Universe nicht vergessen. Und evt. auch nicht Destiny.

Guest

Ja, aber das bewegt sich thematisch schon in ganz andere Genren. Ich habe bewusst nur Fantasy MMOs aufgezählt.

Skjarbrand

Gut ist, dass die Entwickler von den Fehlern älterer Themepark-MMOs gelernt haben und keine regelmäßige Contententwertung betreiben, sondern stattdessen eine Contenterweiterung. Ich hab kurz nach dem Start von Legion wieder in WoW reingeschaut und es war echt ernüchternd zu sehen, wie tot die Gebiete bis zu den Legion Regionen einfach sind. Für mich wurde da klar, das jede Erweiterung den relativen Content in WoW tatsächlich reduziert. Da nun alle Regionen in ESO skalieren, bleiben sie auch relevant und können weiter verwendet werden für neuen Content (s. Daily quests & witches festival), wodurch auch die Welt lebendiger erscheint.

Umso schöner ist es da zu hören, dass es ESO gut geht und daher die Zukunft erstmal gesichert ist.

Alex

Von diesem Punkt aus habe ich es noch nie gesehen – da kann man nichts dagegen sagen.
Allgemein finde ich es persönlich als negativ.
Klar kann man der Meinung sein – aber ich WILL so spielen, überall hin, zu jeder zeit und ohne was dafür gemacht zu haben beim legen der stärksten Gegner mit dabei sein.
Sie könnten auch gleich die Levelanzeige entfernen.

Von meiner Meinung mal abgesehen, muss ich auch erwähnen das sie die Skalierung sehr gut hinbekommen haben. Kenne kein Game das das bisher in dem Umfang so umgesetzt hat (ob man das davor wollte ist ne andere Frage)

Plague1992

Na ja 3 Plattformen und jede Plattform hat 1/3 der Spielerschaft, besser gehts doch nicht? o.,o

Obendrein gibts auf dem PC viel mehr Konkurrenz als auf der Konsole …

Phinphin

Dann hat es sich ja gelohnt. Freut mich. Jeder Konsolenspieler ist ein Fan mehr, der Geld in die Entwicklung fließen lässt. Ich hab das Spiel zwar sowohl für XBOX-One als auch für den PC, aber grafisch fand ich ESO auf der XBOX sehr ernüchternd, deswegen bin ich beim PC geblieben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x