Eric Hirshberg, der uns ein tolles Destiny 2 versprach, verlässt Activision

Der CEO von Activision Publishing, Eric Hirshberg, geht. In den letzten Jahren machte sich Hirshberg mit Statements zu Destiny 2 oder Call of Duty bei Spielern einen Namen.

Jedes Mal, wenn sich von Activision jemand zu Destiny oder Destiny 2 geäußert hat, dann war das Eric Hirshberg. Der sagte der US-Seite Polygon schon im November 2014, dass Bungie an Destiny 2 arbeite. Noch früher hatte Hirshberg orakelt, dass man Destiny vielleicht auf den PC bringe, vielleicht aber auch nicht. Der PC sei eine tolle Plattform für Destiny, aber man hätte ja schon vier Plattformen zum Launch.

Eine Aussage, die Shooter-Freunde auf dem PC drei Jahre beschäftigen sollte.

Der Mann, der uns eine robuste Pipeline an tollem Content für Destiny 2 versprach

Destiny-Fans ist auch noch Hirshbergs Aussage aus dem November 2016 im Ohr, dass man für Destiny 2 einen steten Strom an Spielinhalten plant. Die Aussage, Destiny 2 solle eine noch breitere Spielerschaft ansprechen, stammt ebenfalls von ihm.

Hirshberg ist der CEO von Activision Publishing und hat als solcher nur noch den CEO von Activision Blizzard, Bobby Kotick, über sich.

Wie jetzt bekannt wurde, wird Hirshberg seinen Posten und Activision im März verlassen. Das meldet die Business-Seite Venturebeat mit offiziellen Statements von Hirshberg und Kotick.

destiny-2-hüter

Call of Duty, Skylanders und Destiny – die Meilensteine

Sowohl er als auch sein Chef, Bobby Kotick, finden nur die besten Worte für einander. Für Hirshberg war der Job bei Activision die Chance, ein herausragendes Team zu führen.

Kotick sagt, während Erics Zeit als CEO habe man eine historische Leistung und großartigen Erfolg erzielt. Man werde ihn vermissen, aber Hirshberg hinterlasse Activision in einer fantastischen Position.

Im letzten Jahr 2017 waren Call of Duty: WW2 und Destiny 2 die beiden am besten verkauften Konsolenspiele in Nordamerika, was den Umsatz angeht.

Hirshberg – Meister der Werbekampagne und der Franchises

Activision wird jetzt einen Nachfolger für Hirshberg suchen.

Als Hinterlassenschaft von Hirshberg wird wohl die Art gelten, wie er Videospiele betrachtet hat. Für ihn waren sie keine Produkte, sondern Marken. Unter Hirshbergs Amtszeit fällt der Release von Destiny in 2014 und Skylanders in 2013, eine Marke, die Spielzeuge mit Gaming verbindet.

Beeindruckende Werbespots für Call of Duty

https://www.youtube.com/watch?v=Pblj3JHF-Jo

Hirshberg war acht Jahre bei Activision. Mit der spektakulären Werbekampagne “There’s a soldier in all of us” rückte Hirshberg den Shooter Call of Duty 2010 endgültig ins Bewusstsein des Mainstreams, wie Venturebeat weiß.

Auch die Werbekampagne zu Call of Duty: Modern Warfare 3 aus 2012 gilt als Meilenstein. Sie bewarb die Möglichkeit, dass Anfänger und Veteranen gemeinsam spielen können.

https://www.youtube.com/watch?v=zuzaxlddWbk

Mehr zum Thema:

Destiny 2 & Call of Duty WWII sind die Bestseller 2017

Quelle(n): Venturebeat
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
56 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel Vahtaric

Mein Opa war immer der Meinung, man sollte nie im Leben Versprechen geben ohne sie zu erfüllen. Menschen wird so etwas enttäuschen. There we go
Hauptsache er hat Konsequenzen gezogen

waberlap

Ist doch vernünftig, endlich mal zu reagieren und die “Dame” (Schach) zu opfern um den wütenden Mob zu besänftigen…
Allerdings sollten sie dann auch negative Schlagzeilen vermeiden, Updates, Events unverbuggt und den bestehenden Müll rausbringen und somit den Hütern die Lust sich wieder mal bei D2 einzuloggen zu schaffen…

PBraun

“[…]unter Erics Regide habe man[…]”

Was ist eine Regide? Kennt jemand das Wort? Oder ist Ägide gemeint?

Tocadisco

Nein ist wohl ganz klar Erics Regime gemeint ^^

PBraun

Meinste der ist ein rigider Typ?

Holy_13

neben all den Spekulationen muss man aber auch einmal anerkennend vermerken was für ein PHÄNOMENALES Header-Bild ihr für diesen Beitrag herausgesucht habt!

Chapeau! ????????????

Caldrus82

Ich träume von Ratten und sinkenden Schiffen…ausserdem von einem toten Fisch, der zuerst am Kopf zu stinken anfängt…ich glaub ich muss zum Arzt 😀

Loki

Übrigens für diejenigen welche auf Deejs Abgang spekulieren. Sieht wohl noch einer zusätzlichen Stelle aus, anstatt einem Ersatz für einem im Team.

Cozmo23 “Neither of us are leaving. I know there is a lot of salt around here right now.
We are busy trying to help the team improve things and don’t plan on
giving up.”

Loki

“Eric Hirshberg, der uns ein tolles Destiny 2 versprach, verlässt Activision”

Activsion: CEO Eric Hirshberg tritt zurück

Welche News würde ich eher anklicken……mhhh 😉

ne0r

Bei mir wäre es die Zweite.

HansWurschd

Schon jemand TWAB gelesen?
Die haben keinerlei Ahnung mehr was sie sagen/schreiben sollen.
Selbst in den wenigen Zeilen bekommt man es hin absolut nichts auszusagen und um den heißen Brei zu reden. Das hätte man sich auch sparen können.

Kapieren die nicht, dass die Community durch solche Wischi Waschi Beiträge nur noch tiefer in die Salzminen versinkt?

Marc R.

Warum sollten sie auch? Es ist doch egal, was Bungie sagt, die “Community” zerlegt es direkt.

ItzOlii

Klar wird es immer welche geben die ab allem zu kritisieren beginnen. Aber wenn Bungie einfach mal Tacheles reden würde, würden wohl einige den Hut vor ihnen ziehen.
Ich habs im anderen Thread bereits geschrieben, diese Aussagen wie “amazing” alles wird sind langsam nur noch wertlose Floskeln.

Marc R.

> Aber wenn Bungie einfach mal Tacheles reden würde, würden wohl einige den Hut vor ihnen ziehen.

Der Großteil wird dann aber trotzdem noch aus Prinzip haten, obwohl der meisten davon eigenen Aussagen zufolge Destiny 2 schon seit Monaten nicht mehr gespielt haben.

ItzOlii

Naja das ist mMn ein bisschen vorschnell geurteilt. Wie gesagt es gibt immer welche die meckern aber der ob das der Grossteil ist, ich weiss ja nicht.

Und man darf nicht vergessen, viele jener die seit Monaten kein D2 mehr spielen sind u.a Destiny Fans der ersten Stunde welche das Spiel über Jahre mitgetragen haben. Bei jenen ist es das gute Recht die Entwicklung des Spiels weiterzuverfolgen und auch zu bewerten. Und damit meine ich nicht sinnloses gehate.

Marc R.

Konstruktive Kritik ist ja auch sinnvoll. Aber die geht in dem ganzen Gehate dermaßen unter, dass sie schnell übersehen wird.

PBraun

Es ist aber auch schwer, inhaltslose Ankündigungen konstruktiv, also inhaltsbezogen, zu kritisieren.

HansWurschd

Trifft auf einige mit Sicherheit zu, aber nicht auf alle.
Mit so einem Beitrag wird jedoch natürlich einiges an Angrifssfläche geboten.

Schau doch in YT, kaum wurde ein bisschen blabla gemacht gibt es Videos mit Aufhängern wie “Das alte Waffensystem kommt zurück!”

Würde Bungie sagen, Ja es stimmt, es kommt zurück oder eben Nein, es kommt nicht zurück – wäre Ruhe. Aber die sagen nichts, ganz bewusst. Und das kotzt mich so langsam auch derbe an.

Marki Wolle

Er hat einfach genug verdient; fertig. Auf die Liege legen und Kaffee trinken.

Loki

In der Regel können Manager welche in solchen Positionen waren/sind selten die Füße still halten.

Marki Wolle

Andere hätten das Geld nötiger!

ItzOlii

Hä? Das mag wohl stimmen jedoch bezweifle ich das jene die das Geld nötig haben eine entsprechende Ausbildung besitzen um in solch einer Position zu arbeiten.

John Wayne Cleaver

Also bei dem ein oder anderen hier in den Kommentaren muss man wirklich fragen: ” Was stimmt nicht mit euch?!”
Da wird hier wer wild fremdes beleidigt nur auf Grund seiner Anstellung. Das aber keiner von denen weiß inwiefern er überhaupt genau mit Destiny 2 oder anderen Spielen zu tun hatte spielt dabei keine Rolle.
Manchmal kann man sich nur an den Kopf fassen wie manche hier drauf sind.

Zum Artikel. Es ist ja nicht ungewöhnlich, dass leitende Angestellte oder Mitarbeiter mal die Firma verlassen und sich neuen Projekten widmen oder sich einfach eine Auszeit gönnen.
Da nun unbedingt einen tieferen Sinn hinter zu suchen macht glaube ich keinen Sinn.

Marc R.

Das Problem hier ist, dass viele sofort getriggert werden, wenn der Begriff “Destiny 2” fällt. Dann wird sofort gehatet ohne Plan um was es genau geht.

André Wettinger

Also ich hab nur gefragt wegen der Stellenausschreibung von Deej 2.0.
Bin also unschuldig ????

John Wayne Cleaver

Ja, du bist ausnahmsweise mal artig gewesen. ????

Freeze

Als ich den Artikel gelesen habe, wusste ich sofort welche Kommentare mich hier erwarten und wurde leider nicht enttäuscht. Glaub einige wollen auch nur rummeckern etc, weil es einfacher ist..

Rene Kunis

So jungs keine angst destiny 2 ist gerettet. Hab meine bewerbung für den vakanten posten gerade abgegeben.

v AmNesiA v

Na ja, passt ja zu meinem Post von gestern, dass Bungie auch einen neuen Community Manager sucht.
Mal schauen, wer von den dreien geht. Glaube nämlich nicht, dass die noch nen vierten suchen, der sich als Punching Bag vor die Community stellt. 😉
Ich tippe auf DeeJ…

Freeze

bei dem Kommentar oben von Loki sieht es aber doch so aus, dass sie einen 4. Punching Bag suchen. Vermutlich geteiltes Leid und so 😀

ItzOlii

Wieso wollen hier so viele eine Verbindung zu D2 sehen? Wenn es eine personelle Konsequenz haben würde, welche mit D2 zusammenhängt, wäre das wohl am ehesten bei Bungie und wohl kaum einer der CEO von Activision. Zumal Hirshberg u.a für das Marketing zuständig war welches im Falle von D2 ein voller Erfolg war, wie man anhand der Verkaufszahlen sieht.

sir1us

Er verstand seinen Job ????

ItzOlii

Ja das kann man wohl sagen????

KoaActivisionUndEA

Hoffe den sieht man in de Spielebranche nie wieder!
A….L…

Psycheater

Ob das einer dieser besagten „Köpfe die Rollen werden“ ist?!

angryfication

What?!? ???? Ich werde ihn vermissen, er ist mir schon richtig ans Herz ♥ gewachsen ????Vielleicht denkt er sich ja auch …. wenn die Party am schönsten ist sollte man gehen… Hoffentlich taucht er dann nicht z.B. bei Bethesda auf und verspricht ein tolles Fallout 5 oder so ! https://uploads.disquscdn.c

Airm4xx

„I still got pain in my chest and I wish you the best… with a f**k youuuuuuu…“ ????

Longard

Der erste verlässt schon das sinkende Schiff.

Marc R.

Welches sinkende Schiff? Der ist/war bei Activision, nicht bei Bungie.

Activision != Bungie.

ItzOlii

Der Typ hatte definitiv geniale Marketing-Schachzüge. Jedoch sehe ich hier keine Verbindung zu der schlechten Presse rund um D2, wie einige andere. Da ist die Stellenausschreibung für den Community Manager bei Bungie doch schon wesentlich spannender.

press o,o to evade

was hams gsagt? nix hams gsagt, rausgschmissen ham se mich. er soll den luke smith noch mitnehmen. der hats verbockt.
it‘s homecoming time!

DeadEye

Ist bekannt ob das mit den anhaltenden Problemen Zusammenhängt die Destiny aufweist und daher jetzt „Köpfe rollen“ oder aus welchen Beweggründen dieser nun aussteigt?

press o,o to evade

solche typen auf diesen ebenen gehen einfach nach einer zeit wo anders hin, die ratten verlassen das sinkende schiff. er hat es wohl als erster erkannt, und ist somit der schlaueste.

Seal

Es gibt einfach immer eine massive Rotation in der Medienbranche. DIe Führungspersonen wechseln hin und her, werden mit besseren Gehältern gelockt etc. Dazu kommt dass sowohl von Seiten der Unternehmen als auch von den Angestellten auch mal frischer Wind gewünscht ist. Nach 8 Jahren in einer Kreativen Position wie dem Marketing, will man sich vielleicht auch mal eine Pause gönnen. Das alles ist üblich und kein Anzeichen für ein Sinkendes Schiff. Höchstens eine Kreuzfahrt mit einem netten Hafen an dem er vll. erst einmal verweilen will.

cyber

Manche Manager brauchen auch einfach mal X Monate Ruhe für Familie und Co.
Grundsätzlich stimmt deine Aussage allerdings.

Gerd Schuhmann

Nein, ist nichts bekannt. Ich denke das hat mit Destiny 2 nichts zu tun – wenn wär ja Hirshberg nur Schuld, wenn jetzt die PR-Kampagne nicht funktioniert hätte.

Sven

Und Bungie sucht nen neuen/weiteren Community Manager…. Kein Witz.

André Wettinger

Mal ein bisschen mehr Input bitte. ???
Haben die nicht schon 3. Und die sagen doch eh schon so viel und doch nichts XD

MrCnzl

Ist da nicht einer Vater geworden?!

André Wettinger

Cozmo ist schon wieder da. Schrieb heute Nacht das Briefchen.

Dumblerohr

Machs gut Erich. Neuen Job bei Bioware? Hauptsache er taucht nicht bei 2K auf und bleibt von Borderlands weg ^^

DasOlli91

Er kümmert sich doch nur um die PR Kampagne.

Spritzpups

Läuft alles nach Plan.. Der weiß wohl wann seine Marke (Destiny) an Wert verloren hat und verlässt als Kapitän als erster das Boot ^^ kann ja dann nur noch besser werden – hoffe ich!

What_The_Hell_96

Wieso ist denn bitte Destiny seine Marke?

Spritzpups

Das ist mit sein Baby was er groß gezogen hat und das auch noch recht erfolgreich, abgesehen von den Reboots in 1 & 2. Aber Kohle haben Sie ordentlich bis Oktober ’17 verdient. Nur der Sturm wird größer (Com wie auch politisch) und die Brötchen lassen sich nicht mehr so einfach verdienen wie in den letzten Jahren. Also geht man lieber dann, wenn es am schönsten ist 😉

What_The_Hell_96

Gerd hat das hier in de Kommemtaren schon schön gesagt. Wenn er bei irgendwas schuld gewesen wäre, dann wenm die PR fürn Ar… gewesen wäre. Ausserdem laufen ja andere Titel über Activision immer noch sehr gut…
Glaube auch dass es da andere Gründe hat 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

56
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x