Hoffentlich wird Star Wars Battlefront 2 so episch wie dieser Trailer!

Zur Story-Kampagne von Star Wars: Battlefront 2 ist ein prächtiger Trailer erschienen. Darin seht ihr die imperiale Heldin Iden Versio sowie zahlreiche epische Momente aus dem Spiel. Da ist Gänsehaut garantiert!

Star Wars: Battlefront 2 wird endlich wieder eine Solo-Kampagne im Star-Wars-Universum bieten. Das alleine ist schon extrem cool. Doch anstatt der Rebellen könnt ihr endlich auf Seiten des Imperiums zocken. Das war zuletzt im uralten TIE-Fighter aus den 90ern und teilweise in The Force Unleashed möglich.

In Battlefront 2 verkörpert ihr die imperiale Elitesoldatin Iden Versio, die ihr im neuen Story-Trailer näher kennenlernt.

Iden Versio – Space-Badass á la Commander Shepard!

Battlefront 2 trailer 02

Gleich zu Beginn des neuen Story-Trailers seht ihr Versio, wie sie aus einem Rebellenschiff flieht und den verdutzten Widerständlern noch neckisch zusalutiert, bevor sie sich in bester Space-Badass-Manier selbst aus einer Luftschleuse katapultiert.

Battlefront 2 trailer 05

Das macht schon Mal ordentlich Eindruck und der Trailer geht stark weiter. Man sieht, wie Versio auf Endor Zeugin wird, wie der zweite Todesstern mitsamt dem von ihr so verehrten Imperator zerplatzt.

Dafür rächt sich Iden grausam an den Rebellen, deren Schiffe und Truppen im Rest des Trailer eher auf der Verliererseite stehen. X-Wings werden zerschmettert, Rebellentruppen gesprengt und AT-ATs besetzen Naboo.

Wiedersehen mit vielen Star-Wars-Ikonen

Selbst berühmte Star-Wars-Ionen kreuzen dabei Versios Weg. Der Millenium Falcon wird von TIEs beschossen, Prinzessin Leya taucht in Hologrammen auf und die bisher nur aus Episode VII bekannte Maz Kanata hat einen Auftritt. Selbst Luke Skywalker wird  von Versio mit einem Blaster bedroht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Doch Iden Versio scheint es ebenfalls nicht immer leicht zu haben. In einer Szene muss sie sich lautstark als Kommandantin aufspielen, um sich Gehör zu verschaffen. Ein anderes Mal gerät sie mit ihrem Vater – ein Admiral und ihr Vorgesetzter – aneinander.

Jürgens Fazit:

Battlefront 2 trailer 01

Wow! Ich bin ja eh ein beinharter Star-Wars-Fan, der den neuen Story-Modus sehnsüchtig erwartet, aber seit dem neuen Trailer bin ich noch ungeduldiger! Alleine diese paar Minuten machen total Lust auf mehr und ich sehe jetzt schon Iden Versio als eine Art neue Shepard im Star Wars Look. Vor allem, da ich jetzt endlich mal wieder das Imperium spielen kann! Das fehlt mir seit dem legendären TIE-Fighter!

Quelle(n): Dualshockers
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luriup

Ich warte erstmal die Tests ab.
Wenn die SP Story nicht mehr als 20h hergibt,
verzichte ich drauf.
Was ich in Leyas Stream gesehen habe,
konnte mich nicht begeistern.

Fly

Gemessen an normalen Shootern-Kampagnen, schätze ich mal, wird die Kampagne vermutlich um die 10h dauern. Also 20h auf keinen Fall.^^

Luriup

Ok dann warte ich bis es im Origin Access landet.????

Fly

Hab ich richtig Bock drauf. Die Kampagne wird schon werden, die vom alten BFII bestand auch nur aus Dialogen am Anfang jedes Eroberungs-Gefechts und dennoch hat sie Spaß gemacht. Diesmal ist ja wirklich eine “richtige” Story dabei.
Das der MP nicht so skilllastig ist wie andere Shooter war auch vor der Beta schon klar, das hab ich bei einem Battlefront aber auch nicht anders erwartet. Trotzdem hat man da auch gemerkt, dass man nohands gut abfarmen kann. ^^
DLCs sollen ja in BFII nicht kommen, von daher einmal 60€ ausgeben und wieder Spaß haben über alle drei Ären der SW-Saga? Definitiv.^^

Corbenian

Kann dir nur zustimmen.

Ich befürchte leider, dass der Trailer ein Blendwerk erster Güte ist. Leider sind so ziemlich alle Spiele aktuell von EA optisch hui, spielerisch aber pfui.

Die Kampagne wird auch nach wenigen Stunden mit 100% abgeschlossen sein. Alles andere würde mich doch leider sehr wundern…

Ich werde auf jeden Fall abwarten und die First Day Sale meiden, wie der Teufel das Weihwasser.

MrCnzl

Multiplayermaps mit bots und dazwischen einige cutscenes. Werd mir das mal bei YouTube dann anschauen. Gameplay war in der Beta halt schon wirklich schlecht

Sancho

60 euro mogelpackung denke ich mal!!
EA halt TOP trailer zeigen flop game machen monatelang nach patchen und kohle für jeden DLC nehmen auch wenns nur eine Mission ist….

Guybrush Threepwood

Nun ich fand Battlefield 1 aber nicht nur vom Trailer sonder sowohl vom Singleplayer aus als auch vom Multiplayer her geil. Und das hier auch von Dice kommt bin ich guter Dinge

Snoop VonCool

Die Beta hat mich kein wenig überzeugt.
Spiele Trailer sind so wie Film Trailer, meist Episch aber sobald man spielt bzw Schaut ist es ernüchternd.

SWFAN

Battlefront 1(vorgänger) hatte keine richtige Kampagne oder?

Jürgen Horn

Der hatte gar nix in der Richtung! Das war nur Multiplayer und so komische Coop-Missionen ohne Story, aber keine Kampagne.

Ace Ffm

Ach du Schande ich hab Gänsehaut. Das wird ja geil. Meine erste Star Wars Kampagne seit dem Nintendo 64! Bin extrem Ausgehungert und ich will als imperiale Sturmtupplerin spielen!

str1ker2k7

Heißt die hübsche Dame nicht Iden Versio? http://jedipedia.wikia.com/

Xurnichgut

Star Wars hat durch die Filme einfach einen irren Kultstatus.
Da brauch ich nur zwei Takte der Musik hören und sie haben mich^^

Kapkan

Du sagst es. Geht mir genauso. 😀

Xehanort

Uff, sieht geil aus aber ich will EA nicht unterstützen und am Multiplayer hab ich auch kein Interesse. Mal abwarten was die Kritiken zum Multiplayer sagen

Samsemilia

Die Beta ließ sich gut spielen und obwohl nur wenig Inhalt zum testen da war hat es ordentlich gebockt.
Definitv um weiten besser als der erste Teil, denn man merkt dass EA wirklich versucht hat viel auf die Community einzugehen.

Guybrush Threepwood

Hat Spaß gemacht und die Blaster fühlen sich wirklich wie Blaster an. Viele sagen es fühlt isch noch Arcade an aber ein Laserblaster ist nun mal ein Laserblaster und keine AKM. Ich bin auch kein EA Freund aber dieses Ding hier hole ich mir

Caldrus82

Weiss jemand wieviel Spielzeit die Solokampagne füllen wird ? Ich befürchte es rechtfertigt nicht den Vollpreis für das Spiel. (der MP wird wieder nicht besonders lange motivieren, das hab ich schon beim testen gemerkt)

Xehanort

Ich gehe mal von 4 Stunden Gameplay und 2 Stunden Cutscenes aus Ich erwarte nicht sonderlich viel

Caldrus82

Befürchte ich auch. Sorry,aber dafür und den als maximal “lauwarm” zu bezeichnenden MP will ich keine 60 Euro ausgeben (ich würde auch keine 40 dafür ausgeben).
Auch wenn ich zugeben muss, dass mich das als Star Wars nerd in gewisser Weise traurig macht .>

Jigi

Der Trailer ist echt hammergeil, kein Bock mehr zu warten, ich wills jetzt zocken! Sofort! 😀 Die Beta hat mich ja schon vollkommen überzeugt, besonders die epischen Raumschlachten, die mir weitaus besser gefallen haben als die Bodenmissionen. Kann es jedenfalls kaum noch abwarten.

Jabba

Nach Destiny 2 oder Gran Tourismo Sport würde ich erstmal abwarten wie die Bewertungen wirklich ausfallen, zwei wirklich sichere Hits wurden einfach mal gegen die Wand gefahren. Blind gekauft wird bald nichts mehr, egal wie toll das alles doch aussieht.
Ist aber nur meine Meinung.

Gerd Schuhmann

Mal im Ernst: Destiny 2 hat Top-Bewertungen erhalten nach 2-3 Wochen.

Das Problem ist: Die Leute haben nicht die Erwartung “Das ist ein gutes Spiel, mit dem ich 80 Stunden verbringe.”
Die Leute haben die Erwartung: “Das ist das Hobby, mit dem ich den Rest des Jahres verbringe.”

Diese Information gibt dir ein normaler Test nicht. Und “sicherer Hit” – wenn man von einem Spiel erwartet “Das unterhält mich jetzt 800 Stunden”: Das wird nie sicher sein.

Xurnichgut

Das hast du jetzt schon öfter geschrieben.
Fakt ist aber, dass die Leute nicht nur gerne mehr von Destiny 2 hätten, sondern es sich auch anders wünschen würden. Vieles war bereits deutlich besser.
Verstehe zwar dein Argument, aber es klingt immer danach, als sei mit etwas mehr zu tun plötzlich alles dandy. Das stimmt einfach nicht.
Verstehe auch dieses Festhalten an positiven Bewertungen nach 2 Wochen nicht.
Trotz aller Zugänglichkeit ist doch Destiny mit seinen DLCs im 3-Monatsrhythmus kein Spiel, dessen 2 und 4 Wochenrezension so unterschiedlich ausfallen sollten, die Spielerzahlen gehen ja auch drastisch zurück.

Ich halte das momentan schon für eine ausgewachsene Identitätskrise bei Destiny.

Gerd Schuhmann

Wenn Leute 20mal am Tag schreiben, wie furchtbar alles ist, kann ich auch 5mal am Tag schreiben, was das eigentlich Problem ist.

Es geht nicht darum, dass Kritik an Destiny 2 geübt wird. Es geht darum, wie schwarz/weiß die ausfällt. Die machen die Kommentarsektion hier derart salzig, dass es für viele keinen Spaß mehr macht, sich hier aufzuhalten und über das Spiel zu reden.

Vor allem, wenn dieselben Spezialisten 10mal am Tag dasselbe schreiben. Es sind ja Leute hier, die noch nie was mit unserer Seite zu tun hatten und jetzt in 8 Tagen 80 Posts hatten, jeder mit dem Inhalt, wie furchtbar Destiny 2 ist.

Da solltest du damit leben, dass auch einer “öfter mal” widerspricht.

Xurnichgut

Haha, na irgendwann musste es für Reddit ja mal einen Konkurrenten um den Titel der Salzminen geben;)

Widerspruch gern.
Aber wie gesagt: Es klingt immer so, als sei D2 toll, nur eben zu wenig.
Das sehe ich eben anders.

Es gibt ja auch Dinge, die man loben kann. Aber eben immer mit diesen frühen Kritiken zu argumentieren, verstehe ich nicht.
Die Kritik (nicht nur hier) scheint mir doch so intensiv und breit gefächert, dass man sie nicht nur auf ein paar enttäuschte Coregamer zurückführen kann.

Gerd Schuhmann

Es geht nicht darum, ob Destiny toll ist, sondern woher diese Kritik kommt.

Ich hab vor einem halben Jahr mal “Riders of Icarus” gespielt, das hab ich 3 Stunden auf Steam gezockt und danach nie wieder. Das fand ich schwach.

Ich hab darüber aber nie gesprochen – das war abgehakt und fertig. Ich hatte keine Erwartungen an den Titel.

Bei Destiny hatten Leute eine so hohe Erwartung und sind jetzt so enttäuscht, dass sie 30 Postings in 5 Tagen machen, wie furchtbar Destiny 2 ist und schreiben es noch 6mal auf FB und in alle Kanäle.

Und die “60-80 Stunden Spaß”, die ja die meisten Leute nach eigenen Angaben mit Destiny 2 hatten -> Die sind aus der Erinnerung gelöscht, so schlimm ist die Enttäuschung nachträglich.

Und dann wirkt es so wie “Destiny 2 muss ja furchtbar sein”, dabei ist es das gar nicht objektiv. Sondern es hat nur die Erwartungen nicht erfüllt.

Das muss man Leuten auch mal sagen. Wer hier flucht “Destiny 2 ist so furchtbar und die kriegen nie wieder was von mir” -> Das sind in meinen Augen Trotzreaktionen, die man nicht wirklich 100% ernst nehmen sollte. Jedenfalls die meisten.

Es ist grad echt so, dass Leute Bungie “wehtun” wollen, als Rache für ihre enttäuschten Erwartungen. Das ist schon krass.

Xurnichgut

Zu diesen Erwartungen gehören immer zwei Seiten der Medaille.
Die Gamer, die meinen, dass das teuerste Spiel aller Zeiten nach drei Jahren der – sagen wir mal – Unvollkommenheit endlich den nächsten Schritt macht.
Und eben Bungie, die ihr neues Baby gepriesen haben wie ein Heilmittel gegen Krebs.
Wenn man hier vor zweiterer Seite gewarnt hat (Marketing etc), wurde man – die Älteren werden sich erinnern – blöd angemacht.
Bungie erntet hier mMn ganz genau das, was sie gesät haben. Ja, die erhöhte Zugänglichkeit wurde angekündigt. So vieles andere, von den Reskins bis zum langweiligen PvP, hat damit aber nichts zu tun.
Wenn Leute jetzt Bungie weh tun wollen, dann eben nur, weil Bungie es zuvor mit ihnen getan hat. So ehrlich sollte man sein.

Corbenian

So können die Wahrnehmungen verschieden sein.

Wenn ein Spiel mich 50 Stunden und mehr unterhält, bezeichne ich es bereits als gutes Spiel, was seinen Vollpreis definitiv wert war.

Erreicht es 200 Stunden und mehr, dann ist das Spiel für mich legendär und ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr raus.
Das sind dann Spiele wie Skyrim, ESO, WoW, GW2, Starbound, Terraria, GTA 5, Rune, Hearthstone, etc.

Apropos Rune: der zweite Teil ist endlich in der Mache. War damals ja in puncto Multiplayer ein guter Insidertipp. Evtl mögt ihr davon auch mal berichten?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x