The Elder Scrolls Online: Betreiber geht hart gegen Cheater vor!

Wie Zenimax vor kurzem mitteilte, ist man in einer großen Aktion gegen Tausende von Betrügern und Cheatern in The Elder Scrolls Online vorgegangen. Laut Angaben der englischen Community-Managerin Jessica Folsom hat man bereits kurz nach Start des Fantasy-MMORPGs mehrere tausend Benutzer gebannt. Darunter Botter, Speed-Hacker und Gold-Spammer.

Wie zu erwarten war, ist der The Elder Scrolls Online Titel bereits kurz nach Erscheinen ins Fadenkreuz dubioser Anbieter geraten, die mit dem Spiel schnelles Geld verdienen oder auf Kosten anderer Nutzer ihren Spaß haben möchten. So war der Gold-Spamm gerade in den Startgebieten kaum zu überlesen. Der Spam ging dabei über so viele Zeilen, dass es kaum möglich war, den Spammer direkt auf die Ignore-Liste zu setzen. Besonders dreist: Immer wieder werden Spieler auch direkt von Goldspammern angeschrieben mit der freundlichen Überschrift „Dear Friend.“

Speed-Hacker machten vor allem im PvP-Gebiet Cyrodiil von sich reden, aber auch in den normalen Level-Gebieten mehrten sich die Berichte von schemenhaften Figuren, die viel schneller als erlaubt unterwegs waren. Schon kurz nach Start tauchten in einschlägigen Foren entsprechende Threads auf, die darüber mutmaßten – die Beschwerden ließen nicht lange auf sich warten. Ein solches Verhalten, die Spiel-Mechanik direkt zu mißachten, ist bisher vor allem aus Online-Shootern bekannt, aber auch im MMORPG-Sektor nicht ohne Beispiel.

The Elder Scrolls Online

Botter hingegen sorgten bereits kurz nach Start der Server für eine heftige Manipulation im Ressourcen-Markt. So beschwerten sich einige User, dass die Rohstoff-Vorkommen knapp würden. Immer wieder kamen gerade im englischsprachigen Forum Reddit die Forderung auf, dass Zenimax doch gegen Botter vorgehen solle. Offenbar hat sich Zenimax das zu Herzen genommen und nun rasch und hart reagiert. Zenimax bittet weiterhin alle User, solche Unregelmäßigkeiten im Spielverlauf sofort zu melden.

Quelle(n): TAKING ACTION AGAINST CHEATERS IN ESO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gerd Schuhmann

Jetzt wird auch von den anderen Gaming-Magazinen groß über die News berichtet, dabei ist die Quelle schon 2 Tage halt und fand bisher keine Beachtung.

Da kann man mal sehen, dass auch so eine kleine Seite wie wir es sind, Einfluss darüber hat, über was die Gaming-Seiten berichten. Auch wenn es keine offizielle Pressemitteilung dazu gab, sondern nur ein Foren-Post, das bisher wohl die meisten Redakteure entweder überlesen oder als unwichtig angesehen haben. Muss dann halt nur eine „größere“ Seite drauf anspringen und schon zieht der Rest nach. Ist interessant das zu beobachten, wie es in dem Bereich läuft. 🙂

Gert-Joachim Weyer

Möglicherweise untergegangen in dem ganzen Trubel um die Abosache und dem Verbraucherschutz.Glaube das Thema beherrscht 4players net zB zZ sehr, allein wegen der negativen Kommentare dazu.

Jetzt hat Zenimax noch PSC und Giropay rausgenommen für mich ein ganz ganz fragwürdiger Start.

Vista

Die Amerikaner belächeln uns deshalb auch sehr, wenn du dir mal die Kommentare bei mmorpg.com anschaust. „Die Europäer sind sehr weit zurück im Bankwesen, da ist sowas natürlich ein Problem“.

Gerd Schuhmann

Fairerweise muss man aber sagen, dass wir die Amerikaner auch belächeln, wenn jede Vorstadt-Familie schon bis ans Limit überzogene Kreditkarten hat. 🙂 Da hab ich mal paar Dokus gesehen, da wird einem ganz anders.

Ich hab Paypal und damit nur gute Erfahrungen gemacht – bei einer Kreditkarte gibt es sicher so bürgerliche Zweifel in Deutschland, die haben aber auch ihre Gründe.

Ich konnte die Aufregung vieler Spieler in dem Fall echt verstehen. Klar, da steht irgendwie „Ab 16 oder so“ auf der Packung, aber es waren sicher viele deutlich jüngere Spieler davon betroffen. Und vor allem war es eben so eine „Überraschung“ am Einlogg-Schirm, bei der sich viele dann veräppelt fühlten.

Gert-Joachim Weyer

Lass die Amis doch lächeln.So lange Deutschland den Euro hoch hält und alle anderen mehr oder weniger durchzieht soll uns/ mir das persönlich egal sein.

Und wie Gerd schon sagt,bei den Amis gehören Schulden zum guten Ton 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x