Den Ersten macht The Elder Scrolls Blades Spaß, aber eine Sache nervt

Die Early-Access-Phase von The Elder Scrolls: Blades ist gestartet. Während einige Auserwählte schon spielen können, muss sich die Mehrheit noch gedulden. Es gibt aber schon erste Reaktionen zu Bethesdas neuem Mobile Game.

Wann ist die Early-Access-Phase von The Elder Scrolls: Blades gestartet? Seit heute können Teilnehmer das Rollenspiel für iOS und Android herunterladen und sogar schon einige Sekunden reinspielen. Nachdem Intro, welches die Hintergrundgeschichte näher bringt, steht ein Kampf gegen einen Thalmor-Elfen an.

Danach ist bei den meisten zu lesen, dass man sie kontaktiert, sobald sie richtig loslegen können. Wann die Version für PC, PS4 und Xbox One erscheint, ist unklar.

Die ersten Reaktionen sind da

Gibt es schon Personen, die wirklich spielen können? Ja, einige Fans haben wirklich schon Zugang zum Spiel. Etwa auf Reddit tauschen diese Spieler untereinander Erfahrungen aus.

Wie fallen die ersten Reaktionen aus? Grundsätzlich wird die Grafik gelobt und es macht auch Spaß aber die Performance soll sogar auf aktuellen Smartphones nicht besonders gut sein. Und die Timer beim Loot bereiten vielen Sorgen.

Diese Dinge werden gelobt:

  • Das Spiel sieht schön aus.
  • Charakter-Erschaffung kommt gut an.
  • Der Wechsel zwischen Portrait- und Landscape-Modus ist flüssig.
  • Das Spiel ist bis jetzt abwechslungsreich und es gibt viel zu tun. Vor allem das Endlos-Dungeon wird gelobt.
  • Der Skill-Tree erinnert etwas an Diablo 2.
  • Der Wiederaufbau der Stadt macht Spaß und erlaubt viele Möglichkeiten.
  • Durch das Hinweis-System kann man nicht im Spielverlauf feststecken.
Elder-Scrolls-Blades-07

Das wird noch kritisiert:

  • Selbst auf aktuellen Smartphones wie einem Huawei Mate 20 Pro ruckelt das Spiel.
  • Das Loot-System funktioniert aufgrund eines Timers an den Kisten nicht so gut. Immer darauf warten zu müssen, neue Kisten mit Beute öffnen zu können, sorgt für Demotivation.
  • Generell nerven die vielen Timer.
  • Man kann sich nicht wirklich frei bewegen und fühlt sich etwas wie auf Schienen.
  • Das Spiel scheint sehr auf Mikrotransaktionen ausgerichtet zu sein.

Willkommen in der Welt der Mikrotransaktionen

Was meinen die Spieler? In den Diskussionen wird immer wieder das Timer-System erwähnt, das wohl einer größten Negativpunkte ist.

  • SecAdept schreibt auf Reddit: „Willkommen in der Welt der Mikrotransaktionen. Ich mag sie nicht. Aber der Rest des Spiels macht Spaß.“
  • skippy1300 meint: „Die Timer sind Mist. Ich wundere mich etwas, dass sie so etwas eingebaut haben, nachdem sie bei Fallout Shelter gegen dieses Konzept waren.“

Was sagen die, die noch nicht spielen können? Bisher dürfen nur wenige The Elder Scrolls: Blades spielen. Die anderen warten darauf, auch ausgewählt zu werden und machen sich ein wenig über die Situation lustig:

  • thejslewis schreibt scherzhaft: „Diese neue The-Elder-Scrolls-Musik-App ist großartig!“
  • drewbotic meint: „Der größte Teaser in der Geschichte des Gamings.“

Wie sieht es bei euch aus? Könnt ihr The Elder Scrolls: Blades schon spielen?

Mehr zum Thema
Wie steht’s um das kommende Mobile-RPG The Elder Scrolls: Blades?
Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (31)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.