Disneyland für Nerds? Tencent baut Themenpark für eSports & Gamer

Tencent plant die erste „eSports Town“ weltweit zu gründen. Ein Themenpark basierend auf großen eSports-Titeln wie League of Legends. Neben Freizeit-Veranstaltungen für Spieler und Fans, soll es auch eine Universität für Profi-Spieler geben. 

Kommt das Spieleparadies für Gamer auf uns zu? Das Online-Unternehmen Tencent plant die weltweit erste „eSports-Town“ in China zu gründen. Die Einrichtung wird ihren Fokus komplett auf den eSports, seine Spieler und Fans richten.

tencent
Tencent ist ein Internet-Unternehmen, das seine größten Erfolge im Online-Gaming hat.

Die eSports-Town ist als großer Sammel-Komplex für kompetitives Gaming gedacht. Geplant sind bisher:

  • Ein eSports-Freizeitpark
  • Eine eSports-Universität
  • Ein Kultur-Park
  • Ein gewerblicher Animations-Park
  • Ein „Creative-Block“
  • Eine Community für Unternehmer in technischen Bereichen
  • Ein Datenzentrum mit Tencent-Cloud

eSports-Town: Start der Video-Game-Akademie?

Die eSports-Town wird über das reine Freizeit-Vergnügen für Gamer und eSports-Fans hinausgehen. Auf dem Programm stehen Herbergen und eine eigene Universität für Profi-Spieler. Nationale eSports-Events sollen ebenfalls ihren Weg zur eSports-Town finden.

Tencent möchte im eSports-Town außerdem sein Zentrum für Game-Development errichten. Das Unternehmen holt seine meisten Einkünfte aus dem Online-Gaming und ist Eigentümer von Riot Games, der Firma hinter LoL.

lol academy

Die eSports-Town befindet sich gerade noch in der Planungsphase. Der Bau wurde aber bereits vom Wuhu-Stadtsrat abgesegnet. Wuhu ist eine bezirksfreie Stadt und gehört der chinesischen Provinz Anhui an. Hier wird die eSports-Town gebaut.

Der eSports ist in China extrem beliebt und ein erfolgreiches Konzept. Der elektronische Sport befindet sich hier immer noch in einem starken Wachstumstrend. Wer weiß, wann so eine „eSports-Town“ im Westen entsteht?

Was haltet Ihr von einem Themenpark rund um den eSports? Könnt Ihr Euch sowas im Westen oder sogar Deutschland vorstellen?


Die Overwatch-League scheint ja nicht so gut zu fruchten, wie geplant: Overwatch League – Floppt die Liga wegen Blizzards überzogenen Preisen?

Quelle(n): pcgamesn
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Joss

„Die Diskussion“ … und weil du den Unterschied zu deinem Geschwätz nicht mal erkennen kannst, geht da gar nichts. Das wäre dann auch Reflexivität. Stattdessen greinst du dich hier von einem Post zum anderen. Peinliches Bild deiner Generation. Ich schließe das hier nun ab.

Joss

„Für mehr als einen zwanghaften Zweizeiler haben die Kapazitäten dann aber doch nicht ausgereicht, nicht wahr?“

Wenn ichs mit einem Schwätzer zu tun habe, laß ich ihn reden. Bin da einfach gestrickt.

Joss

Also Reflexivität ist nicht deine Stärke. Hier wird dir jedenfalls nicht die Hilfe zuteil, die du bräuchtest.

Joss

Dein persönliches Gegreine lasse ich außen vor, interessiert mich nicht.

„Wo du etwas rausliest von wegen, dass der Staat irgendwas fördern sollte, ist mir nach wie vor schleierhaft.“

Aus deinem Geplapper über Politik und Infrastruktur.

„Ich wünsch dir trotzdem noch einen schönen Tag und iss mal ein Snickers…“

Geht irgendwie immer daneben, wenn eure Generation was cooles rauszuhaun versucht.

Joss

„In Deutschland würde es auch generell niemals am Geld oder am Platz mangeln“

Sowas schreibt man aber auch nur, wenn man erstens das Geld nicht ranschaffen, zweitens nicht bilanzieren und drittens die Ausgaben nicht verantworten muss. Also bei uns wühlen die Leute im Müll rum, wenn ich auf die Bahn warte, habe ich es seit 3 Jahren kein eines Mal erlebt, dass ich nicht jemanden im Glascontainer hängen sehe und gerade wieder frisch auf dem Tisch, neuer Rekord an Kinderarmut.

Ich sehe keinen Grund eSports zu fördern. Weder aus kulturellen Gründen noch aus ökonomischen. Das ist eine Ware, die wird produziert, verkauft und konsumiert, fertig. Alles andere ist Lobbypolitik und wieso sich Konsumenten dazu aufschwingen, die zu betreiben, ohne dass sie selbst dafür bezahlt werden, hab ich noch nie verstanden.

Was anderes ist es bei der tatsächlichen digitalen Infrastruktur, aber die ist nicht Thema des Artikels, darüber kann man wohl gut und kritisch diskutieren, wie man die für alle Bürger gewährleistet.

RagingSasuke

Ich glaube zwar nicht das ich jemals in einem Leben so ein freizeitpark zu Gesicht bekomme. Glaube nicht das Europa sowas bekommen wird und wenn will ich auf eine D.va Achterbahn in Nem mech fliegen und so 😀 xD

Leya

und anstelle von Disney-Prinzessinnen gibt es überall coole Cosplays 😀

Joss

„Also ich persönlich glaube nicht, dass so etwas ähnliches in Deutschland möglich wäre.“

Stimmt schon, ich als Mann mit Stock bevorzuge als „Park“ tatsächlich die gewöhnliche internetlose Grünanlage mit schnöde vor sich hinplätscherndem Springbrunnen + Ente im Teich. Und statt eSports-Town sowas wie mit meiner Rente (<– kleiner Scherz) bezahlbaren Wohnraum. Muss ja nicht jeder Trend in Germanien setten. Wir Beinaherentner sind schließlich schon froh, wenn der Bus noch kommt.

Original Gast Chris

gamer = nerd?

soso, da schliesse ich mich aber von aus^^

Gorden858

Ich nicht. Ich bin Nerd und ich stehe dazu 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x