Diese 6 Addons lohnen sich in WoW Classic so richtig

Für viele gehören Addons zu WoW einfach dazu – das gilt auch in Classic. Wir haben eine Auswahl der nützlichsten Addons für WoW Classic für Euch.

Natürlich sind Addons keine Pflicht und man kann WoW Classic auch sehr gut ohne Addons spielen. Wer jedoch nicht auf einige kleine Komfort-Funktionen, Anpassungsmöglichkeiten und zusätzliche Infos verzichten will, der findet hier eine Auswahl an beliebte und bewährten Addons.

Wie installiert man Addons in WoW Classic? Die Installation von Addons in WoW ist ein bisschen umständlich, aber auch nicht sonderlich kompliziert. Ihr müsst dafür nur die beiden Schritte befolgen:

  • Ladet Euch das Addon herunter und extrahiert es (im Regelfall ist es eine .zip-Datei).
  • Kopiert den Ordner des Addons in euer WoW-Verzeichnis an die Stelle „World of Warcraft\_classic_\Interface\Addons“

Wenn ihr das nächste Mal WoW Classic startet, sollte in der Charakterauswahl unten ein Button für die Addon-Verwaltung auftauchen. Dort könnt ihr die Addons dann einzeln aktivieren und deaktivieren, sodass sie beim Einloggen zur Verfügung stehen.

WoW Classic Spieler haben was gegen Streamer Titel Mistgabeln

Die besten und wichtigsten Addons für WoW Classic

Wir zeigen Euch hier eine Auswahl der wohl relevantesten Addons für WoW Classic.

Advanced Interface Options

Vor einiger Zeit hat Blizzard sein Interface-Menü ziemlich entschlackt und viele Einträge rausgeworfen. Diese Einstellungen sind aber noch immer über Befehlszeilen verfügbar. Wer will, kann sich mit diesem Addon die Einstellungen anzeigen lassen und so weitere Anpassungen vornehmen, wie etwa:

  • Spieler-Titel und Gildennamen einblenden oder ausblenden
  • Ehre- und Rufgewinn einblenden oder ausblenden
  • LUA-Fehler anzeigen oder ausblenden (für Addon-Schreiber interessant)

Wer volle Kontrolle über sein Interface will, kommt an dem Addon nicht vorbei.

Hier könnt ihr Advanced Interface Options herunterladen.

WoW Classic Wallpaper

Vendor Price

In WoW Classic ist das Sammeln von Gold noch ein wichtiger Bestandteil des Spiels. Das wird jedoch dadurch erschwert, dass an Gegenständen kein Verkaufspreis steht. Den seht ihr nämlich erst, wenn ihr bei einem Handler angelangt seid. Das Addon „Vendor Price“ umgeht dieses Problem und zeigt Euch an jedem Item, das ihr besitzt, sofort den Verkaufspreis an. So kann man schon beim Looten abschätzen, ob man etwas behalten sollte oder lieber direkt zerstört, wenn das Inventar wieder zu voll ist.

Hier könnt ihr Vendor Price herunterladen.

WoW Gold Goblin title

ClassicCastbars

Unglaublich aber wahr: In Classic war es per Standard nicht zu sehen, was für einen Zauber der Gegner gerade eigentlich wirkt. Man musste es entweder anhand der Animation erraten oder sich ein Addon dafür besorgen, das diese Funktion einblendet. Genau so ein Addon ist ClassicCastbars. Klassen mit Unterbrechungs-Effekten können so besser entscheiden, wann sie ihre Betäubung benutzen sollten. Gerade für Spieler im PvP eine große Hilfe, aber auch im PvE durchaus nützlich.

Hier könnt ihr Classic Cast Bars herunterladen.

Details! Damage Meter

Wer in WoW Classic wissen will, wie gut er eigentlich im Vergleich zu seinen Teamkollegen abschneidet, dem ist mit einem klassischen DamageMeter-Addon gut geholfen. Es listet genau auf, wie viel Schaden oder Heilung Spieler verursachen und wie sich dieser zusammensetzt. Somit ist es möglich, die eigene Spielweise zu optimieren. Außerdem ist das „Rennen“ um Platz 1 im Damage Meter für einige Spieler ja auch interessant.

Hier könnt ihr Details! Damage Meter herunterladen.

Deadly Boss Mods Classic

Wer Instanzen und Dungeons besucht und gerne Hilfe von einem Addon in Anspruch nehmen will, der kann auf Deadly Boss Mods Classic vertrauen. Das Addon bietet verschiedene Timer für Boss-Fähigkeiten und verrät, wann diese einsetzen. Außerdem warnt es davor, wenn man von bestimmten Effekten betroffen ist und sich etwa von der Gruppe entfernen muss. Notwendig ist das in Classic sicher nicht, aber wer sich daran gewöhnt hat, kann dies auch weiterhin benutzen.

Hier könnt ihr Deadly Boss Mods Classic herunterladen.

Total RP 3: Classic

Wer vorhat, in WoW Classic dem Rollenspiel zu fröhnen, der muss dafür natürlich Gleichgesinnte finden. Mit Total RP 3: Classic ist das ganz einfach möglich. Hier kann man dem Charakter eine eigene Beschreibung verpassen, aber auch einem Nachnamen und weitere Informationen, wenn gewünscht. Andere Rollenspieler erkennt man sofort daran, dass sie ebenfalls dieses Addon besitzen und eine Beschreibung aufweisen.

Hier könnt ihr Total RP 3: Classic herunterladen.

Bleiben die Addons funktional? Blizzard hat bereits angekündigt, in Zukunft ein strenges Auge auf die Addons in Classic zu haben. Sobald diese „zu mächtig“ werden oder das Spiel zu stark beeinflussen, will Blizzard einschreiten und bestimmte Funktionalitäten eingrenzen. Das wird schon bald beim Addon ClassicLFG der Fall sein, das die Gruppensuche imitiert.

WoW Classic FAQ zum Start – Die 17 wichtigsten Antworten

Nutzt ihr Addons in WoW Classic? Oder wollt ihr die volle „Vanilla“-Erfahrung ohne Addons haben?

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Namma

Wie bitte? Ihr rückt ein völlig harmloses gruppensuche addon in die Verdammnis der Hölle, unterstützt den shitstorm noch und dann stellt ihr ein addon vor was absolut verboten gehört, da es absolute Vorteile gewährt zu Leuten die keine addons wollen?

Ihr müsst schon schauen das man euch ernst nehmen kann.
Erst addons schlecht machen, dann welche vorstellen, dann harmlose durch den schmutz ziehen, aber unfaire als unabdingbar bewerben XD

Naja Jeder wie er will

Scaver

Welches AddOn meinst Du denn?
Wenn Du so was wie ClassicCastbars meinst, die gab es eben in Classic auch schon.
Ein LFG AddOn aber halt nicht. Darum die Aufregung. Es geht nicht darum was fair ist oder nicht, sondern was Classic (Vanilla) war/ist und was nicht.

Ich weiß auch nicht, ob ich da heulen oder lachen soll ^^

Namma

Ja aber wow classic, ist nicht wow vanilla, das merkt man ja direkt beim Starten. Ui, Menüs usw.
Es ist eben World of Warcraft „Classic“ ein remake so zu sagen.
Und ein addon was dir nur die chat tipperei abnimmt ist doch wirklich nicht so gravierend, wie eins was dir für andere verschlossenes anzeigt ????????
Es ging mir auch nicht unbedingt darum, nutze das addon jetzt selber, und wenn es dann doch mal verschwindet ist es auch nicht so schlimm.
Hatte nur einen sehr widersprüchlichen Eindruck was diese Themen gerade angeht.
Ich liebe mein-mmo, aber man muss dann doch vielleicht bei so brennenden Themen, die berücksichtigen, die zb denken classic ist nur classic ohne addons usw usw.

Gerd Schuhmann

https://mein-mmo.de/wow-cla

In dem Artikel rücken wir das „In die Verdammnis der Hölle“ und „befeuern den Shitstorm?“ Hast du einen anderen Artikel gelesen als ich?

Normalerweise sagen wir in so einem Artikel:
Darum geht es
Das sagen die Befürworter
Das sagen die Gegner
fertig

Da ist gar keine eigene Meinung in diesen Artikeln drin. Manche, die das superemotional sehen, rufen dann: „Oh mein Gott, schweigt das Thema lieber tot. Blizzard darf das nicht wissen. Ihr seid schuld, wenn das gesperrt wird“ – also … ich hab das Gefühl, du bist da nicht ganz objektiv.

Namma

Ja da hast du recht, es ist nicht objektiv. So kam es aber für mich rüber die letzten Tage.
Es sollte nicht so böse klingen wie es am Ende war ????

Mir persönlich ist es nämlich ziemlich egal, allerdings ist es etwas merkwürdig was diese Themen angeht, meiner Meinung nach.

Zord

Ich empfehle für Addons in WoW und ESO das Tool Minion, da kann man bequem die Addons aussuchen, installieren und auch updaten. Für die Classic Addons muss man bei WoW die Kategorie „Classic – General“ auswählen.

Scaver

Ich empfehle da eher die Twitch App, denn so ziemlich jeder Entwickler packt seine AddOns auf Curseforge/Twitch. Das heißt die AddOns und die Updates kommen direkt aus der primären Quelle der Entwickler.
Woher Minion diese bezieht, konnte ich nicht herausfinden. Auf jeden Fall nicht von Curse/Twitch.
Also keine Daten aus erster Hand, also besteht die Möglichkeit der Manipulation. Zudem gibt es daher (habe ioch mehrfach gelesen) viele AddOns gar nicht auf Minion, da sie nur bei Twitch/Curse angeboten werden!

Zord

Empfinde Twitch zu überladen und alle Addons die ich gesucht habe (auch aus anderen Empfehlungslisten) waren dort vorhanden. Wenigstens bei ESO (da benutze ich das Tool schon ewig) sind die auch immer aktuell und hab noch nie gelesen das da Manipulationen vorkamen.

Zord

Achja, hat mich weniger als eine Minute gekostet um heraus zu finden das die Quelle wowinterface.com ist

Varian Dreymore

??? classic und dann..Addons???

Ihr wollt unbedinget zu den wurzeln zurück, auf den bisheringen comfort verzichten und dann addons?.
Ok

Skyzi

Es gab einige ADD ONS schon damals…

Scaver

AddOns gab es auch in Classic schon von Anfang an. Sie waren ein fester Bestandteil, den die Entwickler gewollt, eingeplant und zur Verfügung gestellt haben, durch die entsprechende Schnittstelle.#

WoW ohne AddOns ist KEIN Classic! Denn so ziemlich jeder hat AddOns in Classic genutzt.
Sei es für Quests ala Questie, Maps ala Mapster, Loot alla AtlasLoot usw.

Ectheltawar

Ein sehr rudimentäres LfG-Tool, bei dem man durchaus nachdenken musste ob der Aufwand den letztlichen Nutzen aufwog, führt zu einer Welle der Entrüstung. Hier werden hingegen Tools vorgestellt die einem wirklich spürbaren und nicht selten Spielentscheidenden Vorteil versprechen, aber irgendwie glaube ich das keines davon so Wellen schlägt wie das seltsame LfG-Tool.

Ich weiß das AddOns irgendwie zu Classic dazugehörten, trotzdem weiß ich nicht, ob ich die für das neue WoW-Classic wirklich noch haben wollen würde. Ich hätte durchaus damit leben können, wenn man sie vollkommen gesperrt hätte. So oder so wird es am Ende wieder zu den gleichen Diskussionen kommen im Bezug auf DamageMeter und was man zum Raiden haben MUSS und was nicht.

Scaver

AddOns vollkommen sperren, dann wäre es aber eben kein Classic.
AddOns waren von den Entwicklern von Anfang an gewollt und eingeplant. Dafür haben sie ja die entsprechende Schnittstelle und API zur Verfügung gestellt.

Alle AddOns die hier vorgestellt wurden gab es so oder in ähnlicher Form schon in Classic.

Damag Meter und Boss Mods gab es auch in Vanilla und diese oder andere AdDOns, z.B. Decursive für Heiler, waren ein MUSS um raiden zu dürfen.
Classic war weder frei von AddOns noch war man frei in der Wahl von AddOns, Talenten oder Specs wenn es ums Raiden ging. Auch damals gab es für alles Metas. Nur macht es in Classic auch mal Sinn, vom Meta abzuweichen und z.B. vom Dmg runter auf Support zu gehen.
Hybriden snd da ein wichtiges Thema. Aber auch hier… gibt es Metas die man dann im Großen und Ganzen berücksichtigen musste.

Weiß nicht wieso manche denken, dass Vanilla einfach nur das nackte Game war. Hab nen Kumpel gefragt der dabei war: Das mit den AddOns fing schon in der Beta an!

Ectheltawar

Liest Du Beiträge, bevor Du darauf antwortest auch?
1. Hab ich nie behauptet das es keine AddOns in WoW Classic gab!
2. Musste ich dafür niemanden Fragen, ich habe Classic gespielt und alle von Dir aufgezählten AddOns selbst genutzt!

Eventuell noch mal meinen Beitrag lesen und dann darüber nachdenken wie wenig Deiner dann als Antwort darauf passt. Mein Beitrag hat sich eher darüber lustig gemacht das man sich wegen eines LfG-Tools (das es in dieser Form im übrigen auch schon in Classic gab) aufregt, andere AddOns aber ohne weiteren Kommentar einfach hinnimmt. Das Argument „AddOns gehören halt zu Classic“ zieht hier eben nicht, weil das angesprochene LfG-Tool eben so auch schon in Classic vorhanden war.

Das ich persönlich auf AddOns verzichten kann, ist eine subjektive Einstellung zum Thema und hat wenig damit zu tun ob es diese damals schon gab oder nicht. Ich hätte damals schon drauf verzichten können, aber wenn sie erlaubt werden, wird es am Ende aufs gleiche raus laufen. Damals wie heute werden gewisse Dinge quasi zur „Pflicht“.

Und gerade das macht die ganze Diskussion rund um das LfG-Tool im Grunde noch lächerlicher. Ein Tool das am Ende wohl nie einen Status „Pflicht“ erreicht, wird geradezu niedergemacht und eben jene Tools, die am Ende wieder zu den leidigen Diskussionen führen werden, nimmt man in der breiten Masse erst mal stillschweigend an.

Und noch mal, ich habe aktiv Classic gespielt und weiß das es spätestens ans raiden geht, auch heute wieder zu den Diskussionen kommen wird. Welches AddOn ist Pflicht, was muss jeder drauf haben. Und so uneins wie sich darüber wieder viele sind, so wird es auch schnell wieder die AddOn-Vollverweigerer geben, die damals wie heute Argumentieren werden das ein AddOn ja nicht Pflicht sein kann, hätte Blizzard angedacht das Raid XY nur damit geht, hätten sie Tool XY ja selbst eingebaut.

Diese Diskussionen sind es die mich damals, wie auch heute eben zu dem Schluss kommen lassen, man hätte damals drauf verzichten können, wie ich da auch heute drauf verzichten könnte. Sobald ich dann später selbst in Classic wieder reinschnuppere, werde ich sie dann aber gewiss auch selbst nutzen. Hab ich damals getan und werde das sicherlich auch heute tun.

Domenik Heimes

Also ich muss ja sagen zu classic gab es auch schon Addons. Es gab auch ein DMG meter (wenn ich mich recht erinnere hieß es Dr.Damage) dieses war allerdings sehr ungenau und die Leute haben nicht so darauf vertraut. Zurecht. Daher hatte es kaum einer wirklich genutzt. Addons wie ein DamageMeter und auch Addons wie ClassicCastbar finde ich genau so unpassend in Classic wie ein ClassicLFG ( wenn Blizzard das verbietet).

Nun fragen sich viele warum vermutlich und werden ganz anderer Meinung sein was ich auch nachvollziehen kann. Aber lasst mich kurz erklären wieso vor allem beim Damagemeter.
Ich finde nämlich das genau dieses Meter, die Leute von WoW zerrissen hat. „Was du schaffst mit deinem Schurken keine 98356K DMG? Also nein das ist dann zu wenig für deine Klasse wir nehmen dich nicht mit“. Früher war es hat keinen Interessiert ob du genug Schaden machst. Du solltest deine Klasse können, und aufmerksam sein im Raid und soll ich euch was sagen. Genau damit kam man auch nach Naxxramas. Auch wenn mit sicherheit welche dabei waren die nicht das Maximum aus der Klasse herausgeholt hat. Man hatte spaß und hat die Leute mitgenommen mit denen man sich gut verstanden hat. Sowohl in Random Instantzen wie auch in Gildenraids oder Randomraids. Heute schaut man nur noch auf Gearscore Damage Healmeter und im bestenfall sogar darauf welche Addons der jenige nutzt.

Aus diesem Grund bin ich zum Beispiel gegen solche Addons.

ClassicCastbar sollte selbst erklärend sein wieso ich gegen solch ein Addon bin. Auch wurde es ja im Artikel sogar geschrieben.

„Unglaublich
aber wahr: In Classic war es per Standard nicht zu sehen, was für
einen Zauber der Gegner gerade eigentlich wirkt. Man musste es
entweder anhand der Animation erraten oder sich ein Addon dafür
besorgen, das diese Funktion einblendet.“

Man musste aufmerksam sein, beobachten und auf den Charakter schauen und nicht auf die Castleiste. Das gehörte für mich genauso zum Feeling von Classic dazu.

Das problem bei solchen Addons, ist das sie natürlich in die heutige Zeit gehören da sind und genutzt werden können. Aber geht es denn nicht in Classic darum das man es wieder spielen will wie es war und das wie es vor 15Jahren war. Natürlich kann man nicht die alten Addons wieder auspacken aber sie waren einfach nicht effektiv da. Dann sollten sie solche Addons komplett deaktivieren. Denn die leute die es wie früher spielen wollen und sie nicht nutzen, sind ab diesem moment im Nachteil.

Das ist meine Meinung und ich weiß das es viele gibt die komplett anderer Meinung sein werden. Hoffe aber das die jenen es trotzdem ein wenig Nachvollziehen können weshalb ich diese Meinung haben. (ich bin kein Forenschreier, keine Angst) ^^

Uncle Drew

Früher war es hat keinen Interessiert ob du genug Schaden machst. Du solltest deine Klasse können.

Irgendwie schließt sich das doch gegenseitig aus. Entweder ich kann meine Klasse und mache dementsprechend auch genug schaden oder eben nicht. Als DD nur irgendwelche Skills/Skillungen zu nutzen ohne, dass diese wirklich Sinn machen bringt halt nichts.
Klar sollte man nicht alle DDs stumpf an irgendwelchen Grenzwerten messen die es zu erreichen gibt aber wenn ich, dank eines dps-meters, sehe dass jemand weit unter anderen Spielern seiner Klasse liegt dann sollte man daran arbeiten.
Du würdest einem Tank der immer Rückwärts tankt und deswegen nur stirbt ja auch sagen „hey, vielleicht solltest du mal eine andere Strategie probieren. „
Immerhin ist es ein Gruppenspiel bei dem sich jeder auf den anderen verlässt und das dieser die ihm/ihr zugewiesenen Aufgaben übernimmt. Ansonsten würde diese ganze Dynamik sonst nicht funktionieren.

Ein DD der keinen Schaden macht, weil er seine Klasse eben nicht kann, bringt dir im Endeffekt genau so viel wie ein Heiler der nur mit Bandagen durch den Raid flitzt.

Ectheltawar

Dumm nur das Classic eben aus mehr Bestand als nur Tank-Heiler-DD und gerade der damalige DamageMeter vollkommen kontraproduktiv war für den eigentlich angedachten Zweck. Deine Grundintention ist absolut korrekt, wenn ein Schurke deutlich weniger Schaden macht als ein anderer, kann man sich über die Gründe unterhalten. Liegt es an der Skillung, Ausrüstung oder wird einfach nur die falsche Rotation genutzt. Wahlweise steht er auch nur falsch oder war im Gegensatz zum anderen Schurken nur halb bei der Sache.

Manchmal war es aber auch gar nichts davon und nach einer besseren Beobachtung, welche dann eben über den reinen DamageMeter hinaus ging, musste man feststellen, das gar nicht der geringere Schaden von Schurke B das Problem war, sondern eher das Damage-Geile Verhalten von Schurke A, der einfach in jedem Mist stehen bleibt und darauf vertraut das der Sozial eingestellte Heiler schon dafür sorgt das er auch weiterhin seinen nächsten Damagerekord posten kann.

Deine Intention ist, wie eingehend geschrieben, durchaus korrekt, nur halte ich den DamageMeter für das falsche Werkzeug. Man kann diesen sinnvoll einsetzen, aber das ist eher die Ausnahme, als die Regel. Das war damals so und wird sich heute nicht ändern. Natürlich kann man einen Nagel mit einem Kochlöffel in die Wand schlagen, aber ein Hammer wäre wohl die bessere Werkzeugwahl.

Das kurze Beispiel oben lässt sich im übrigen auf alle möglichen Aspekte erweitern: Heiler A hat Heilwerte die Traumhaft aussehen, zwar vor allem durch Overheal und absolut Manaineffizient erreicht, aber der Wert ist Top. Wie will man den Feraldruiden einordnen, der zwar weniger Schaden macht als die anderen DDs, aber mal eben schnell als Tank eingesprungen war, als es nötig wurde. Wie viel nicht gemachten Schaden muss man für die Kampfwiederbelebung bei diesem Druiden hinzurechnen.

TukTukTeam[OGC]

Naja ist es nicht bei allen Dingen so das es darauf ankommt wie es verwendet wird? Ich sehe die Problematik auch eher in Random-Raids als wenn du mit einer Gilde raidest. Vernünftige Klassenleiter benutzen die Logs um ihre Leute zu verbessern oder zu unterstützen wenn diese es nicht selber können.
DDs die ständig in Sachen stehen bleiben bekommen relativ zügig dazu ne Ansage oder werden von den Heilern einfach mal geschnitten so das der DDler das auch bald schnallt.

Ectheltawar

Manchmal nehme ich an das es irgendwo ein zweites WoW gab, das damals zu Classic-Zeiten viele Spieler hatte. Ich persönlich hab das bereits geschilderte bei weitem nicht in Random-Raids erlebt, im Gegenteil. Wie schon geschrieben, in dem mir bekannten WoW Classic, waren es eher Ausnahmen wo man einen DamageMeter mal sinnvoll eingesetzt hat. Auf der anderen Seite muss ich da aber mit einschieben, das es genau diese Gruppen waren, die ihn korrekt genutzt haben, die ihn am Ende am wenigsten gebraucht hätten.

Wie schon gesagt, ich halte den DamageMeter für ein Werkzeug, das korrekt genutzt durchaus hilfreich ist. Aber leider liefert er vor allem erst mal nur ein Ranking in unterschiedlichen Kategorien und das regt bei den meisten Menschen erst mal nur den Ehrgeiz an, ganz oben dabei zu sein. Leider für jegliches Gruppenspiel immer eher hinderlich als Hilfreich.

Letztlich wird der DamageMeter ja auf jeden Fall kommen und auch wenn natürlich jeder der hier was schreibt, zu jenen gehört, die das Ding perfekt benutzen und niemals nie auch nur den Reiz verfallen würden, den eigenen Charnamen auf Platz eins des Rankings zu lesen zu wollen, behaupte ich auch weiterhin das auf die Masse der Spieler bezogen, das Dinge damals, wie auch heute eher kontraproduktiv daher kommt.

Ich erwähnte an anderer Stelle ja das ich zB unheimlich gerne das Retail-WoW mit dem Klassendesign von Classic spielen würde, leider ist gerade der DamageMeter mit einer der Gründe, warum man leider von diesem Design weg musste. Es geht halt nicht an, das eine Klasse in dem was der Spieler gerade damit tun möchte, nicht die Möglichkeit hat dabei auch auf Platz 1 der Liste im DamageMeter zu kommen. Ein Grundgedanke der natürlich der Tod für jegliche Hybrid- oder Supporterklasse darstellt.

TukTukTeam[OGC]

Tja ob du glaubst oder nicht es gibt tatsächlich Leute die andere Erfahrungen damit gemacht haben und diese Tools richtig einsetzen können. Das nebenbei auch eine Art Wettbewerb um die Top Plätze im Meter entsteht finde ich persönlich sogar vorteilhaft.
Das zu einem guten Spieler und „wertvollen“ Raidmitlgied aber mehr als nur reiner Schaden gehört ist denke ich auch allen klar. Ich habe nach WotLK aufgehört kann also nichts zum aktuellen Design und dem Tod der Hybridklassen sagen.

Ectheltawar

„aber mehr als nur reiner Schaden gehört ist denke ich auch allen klar.“
Tut mir leid, alleine durch diese Aussage hebst Du Dich dann schon von der breiten Masse ab. In der breiten Masse ist es ein Ranking und da ist immer erst mal wichtig auf den vordersten Plätzen zu stehen. Das ist eine recht Menschliche Grundeinstellung.

Und wie ich schon sagte, ich weiß das man den DamageMeter korrekt einsetzen kann und habe es erlebt wie man in sinnvoll einsetzen kann. Meine Aussage bezieht sich auf die Masse und hier bleibe ich dabei, wird man den DamageMeter damals wie heute vor allem „falsch“ einsetzen.

Im übrigen waren die Hybriden und Supporter auch schon mit WotLk nicht mehr wirklich existent in WoW. Schon damals galt zB das ein Druidenbär natürlich genauso effektiv tanken können muss wie ein Krieger oder Paladin. Die Katze musste möglichst mit einem Schurken oben auf liegen, usw. Auch in WotLk war der Hybrid, wie auch Supporter bereits Geschichte. Schon das Ende von Classic deutet diese Entwicklung damals an, BC war dann aber das AddOn in dem man anfing ganz klar in diese Richtung zu arbeiten.

Das einzige was nach WotLk dann noch weiter angetrieben wurde, ist der heutige Einheitsbrei in dem sich Klassen wirklich kaum noch unterscheiden und jede irgendwie alles kann und man vor allem in Gruppe und Raid fast jede Klasse durch eine andere ersetzen kann, ohne das man merkt das irgend etwas „fehlt“.

Scaver

AddOns wie ClassicCastbar gab es auch damals schon!
Du hast es sogar selber zitiert: „Man musste es entweder anhand der Animation erraten oder sich ein Addon dafür besorgen, das diese Funktion einblendet.“
Und ganz ehrlich, das hat am Ende jeder genutzt, genauso wie ein dutzend anderer AddOns.
Deswegen wurden diese Funktionen in WoW ja irgendwann integriert, da so gut wie niemand mehr ohne die AddOns spielte.

Und Dmg Meter waren auch nicht so ungenau, vielleicht am Anfang.
Wir sind auf dem Server auf Version 1.12.1. Die Dmg Meter waren zu dem Zeitpunkt schon genau.
Auch heute zeigt ein Dmg Meter nicht bei jedem das selbe an, da es die Events in der Nähe des Spieler aufzeichnet und nicht die Logs auswertet.
Und die Logs gab es auch damals schon.

Und ja, ClassicLFG ist vielleicht nicht ganz passend. aber nicht vergessen, Classic hatte auch ein LFG System durch die Versammlungssteine. Das kam aber erst mit 1.13 und wird daher in Classic vermutlich nicht vorhanden sein.
Dies war aber ein richtiges und voll automatisiertes LFG System.
Kann daher die Aufregung kaum verstehen. LFG war halt auch ein Teil von Classic, wenn auch erst ma Ende von Classic!

Deine Aussage, dass die AddOns nicht effektiv da waren, ist schlicht falsch.
Richtig, zum Release gab es keine bzw. nur sehr wenige Scripte (AddOns). Diese wurden mit der Zeit immer mehr und immer mehr haben sie genutzt.
Wir spielen nicht das WoW von vor 15 Jahren (1.0.x), sondern das WoW von vor 13 Jahren (1.12.1) und da gab es diese AddOns schon alle und statistisch hat sie JEDER genutzt (diese Aussage kam von Blizzard selber).

Von daher, wer nicht mit AddOns spielen will, soll es halt lassen. Ja, das kann Nachteile mit sich bringen, aber das war auch damals schon so.
Nachteile kann man aber auch so haben,. Z.B. wenn man die falsche Klasse oder den falschen Spec oder mit den falschen Talenten (Off Meta) spielt.
Vanilla war halt kein „Spiel wie Du dich fühlst“ Game. Zumindest nicht im Endgame wenn es um Raids geht. Hatte nen Kumpel damals in einem der besten Raid Gilden. Der hat mich auch ne Zeit lang wöchentlich zugetextet damit. Auch da wurde schon auf Dmg, Meta Skillung, Rotas usw. geachtet. Nicht weniger und nicht mehr als heute in Retail! Nur die Möglichkeiten zur Analyse und Optimierung sind wesentlich mehr und komplexer geworden seit Vanilla!

Scaver

Zu „Vendor Price“:
Da finde ich „Better Vendor Price“ viel besser, vor allem am Anfang, wenn man nicht genug Taschenplatz hat und entscheiden muss, welchen Trash man nun zum Verkaufen mitnimmt und welchen man liegen lässt.
Dieser zeigt nämlich auch den Preis eines vollen Stacks an (je nach Item sind Stack Größen in Classic unterschiedlich).

Und da Details! Leider keine Aggro anzeigen kann (es gibt auch keine API dafür in Classic), benötigt man ein ThreatMeter AddOn, welches die Info zwischen den Usern teilt. Früher gab es dafrü Omen, doch eine Classic Version ist nicht in Sicht. Aber es gibt seit heute Ersatz:
ClassicThreatMeter

Denke das ist ebenfalls ein Must Have, um den Tanks nicht permanent die Aggro zu klauen.

Zur Info: Auf Twitch findet man nun sehr viele AddOns für 1.13.2 (also für Classic) welche sich auch über die Twitch App installieren und aktualisieren lassen (genauso wie früher über den Curse Client).

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x