Diablo 3: Season 10 Ende – Drei neue Gebiete vorgestellt

In Diablo 3-Patch „2.6.0“ wird sich einiges in Saktuario ändern. Die neuen Gebiete wie das Schleiermoor wurden nun mit ihren Monstern vorgestellt.

Die zehnte Season von Diablo 3 endete heute um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Ab jetzt habt Ihr ein paar Wochen Zeit zur Erholung, bis die elfte Season startet. In der Zeit zwischen den Seasons wird der neue Patch 2.6.0 auf die Server gespielt, der viele interessante Inhalte wie zum Beispiel den Necromancer und drei neue Gebiete im Schlepptau hat.

Wir zeigen Euch einen Vorgeschmack auf die neuen Gebiete aus Akt II und Akt IV des Abenteuermodus, in denen es neue Monster, Kopfgelder und Orte zu erforschen gibt

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Season 10 Ende, Zeit für den Necro

Heute um 17:00 Uhr endete die 10. Season von Diablo 3 und formte anschließend Eure Saison-Charaktere in Nicht-Saison-Charaktere um. In der Zeit bis zur nächsten Season könnt Ihr Euch mit der neuen Necromancer-Klasse beschäftigen, die im Spiel als kostenpflichtiges DLC eingebaut wird.

Der Totenbeschwörer erscheint bereits nächste Woche in Diablo III und soll 15€ kosten. In diesem Video wird Euch der Necromancer in Diablo III vorgestellt.

Ob Ihr den Necro dann in der 11. Season spielen wollt, könnt Ihr Euch gründlich überlegen, denn der Start der 11. Season ist erst im Juli.

Das Schleiermoor in Diablo 3

Hinter dichtem Nebel verbirgt sich das Schleiermoor mit seinen ekligen Sümpfen. Hin und wieder findet Ihr alte, verlassene Gebäude, die aus dem Morast hervorragen. Im Nord-Osten von Sanktuario grenzt das Schleiermoor (the shrouded moors) an unberührte Wildnis. Dort warten blutrünstige Wesen und abscheuliche Bestien auf Champions wie Euch. „In der Tiefe des Gebiets regt sich ein großes Übel, das Anhänger mit den absonderlichsten Begehrlichkeiten anlockt …“

Diablo 3 Schleiermoor

Der Tempel der Erstgeborenen

Lange lag der Tempel der Erstgeborenen (the temple of the Firstborn) unter der Oberfläche von Sanktuario verborgen. Dort hat nun ein neues und gefährlich Kult Einzug gehalten und es häufen sich die Berichte über verschwundene Menschen. Außerdem findet man an vielen Ecken Spuren aus frischem Blut. „Es besteht kein Zweifel, dass an diesem Ort ein mächtiges Übel im Untergrund lauert.“

Diablo 3 Tempel der Erstgeborenen

Schicksalssphären

Vom Angriff des Obersten Übels haben sich die Hohen Himmel noch nicht erholt. Während die Streitmacht der Engel versucht die Schäden zu beheben, bemerkt Itherael in den letzten Ecken seiner Bibliothek eine seltsame Entwicklung.

Die Schriftrollen und Folianten in seinen Bibliotheken ändern die Himmel selbst. Sie verwandeln sich in kleine Zeitkapseln, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft darstellen. Warum das passiert, weiß niemand. Allerdings besteht dadurch große Gefahr für Sanktuario.

Neue Monster und Schätze für Euch

In diesen drei vorgestellten Gebieten, die in Patch 2.6.0 erscheinen, warten Kopfgelder, Schätze und Monster auf Euch. Für Besitzer des Reaper of Souls-DLC oder der Ultimate Evil Edition von Diablo 3 sind diese Gebiete kostenlos.


Wie stark wird der Necromancer zum Release in Diablo 3?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x