Diablo 3: Neuer Patch bringt Balance-Änderungen, doch Spieler spotten

In Diablo 3 gibt’s bald ein Update, das endlich mal wieder an der Balance schraubt. Darauf warteten Spieler schon lange. Aber so richtig gut kommt das alles nicht an.

Für den PTR kündigte das Diablo-Team jetzt den neuen Patch 2.6.4 an. Darin sind viele Änderungen an Items und Sets der verschiedenen Klassen. Das könnte wieder frischen Wind ins Meta bringen und dazu animieren, neue Sets zu spielen.

Für manche Spieler sind diese Änderungen aber nicht genug.

Diablo 3 – Eine Bestandsaufnahme

Was ist gerade in Diablo 3 los? Seit langer Zeit tut sich dort relativ wenig für die bestehenden Spieler. Alle paar Monate startet eine neue Season, die jedes mal wieder einen Schwung Spieler zurück ins Game holt. Hier gibt es hin und wieder Kritik, dass die Seasons langsam nichts besonderes mehr wären, sich einfach nur wiederholen.

Für diesen Zweck sorgt Blizzard mit Season-Themen für Abwechslung. Da spawnen beispielsweise mehr Goblins oder es droppt die doppelte Menge an Horadrischen Würfeln.

treasure-goblin-diablo-3

Balance-Patches kommen selten. In den letzten Seasons verzichtete Blizzard komplett darauf und Spieler warteten sehnsüchtig auf Änderungen.

Mit Buffs und Nerfs einzelner Items sorgen solche Patches dafür, dass das Meta sich verändert. Spieler haben dann ein neues Set bei ihrer Lieblingsklasse, das nun stärker ist. Durch die höheren Schadenszahlen werden sie motiviert, andere Spielstile zu testen.

Was ist jetzt neu? Lange mussten Spieler auf einen Balance-Patch warten. Das Update 2.6.4 bringt nun endlich wieder Buffs.

Der neue Patch 2.6.4 – Was bringt er?

Was vereinfacht sich für Spieler? Blizzard will mit Patch 2.6.4 Änderungen einbauen, die Spieler sich schon lange wünschten.

  • Alle Charaktere bekommen 5 weitere Reiter für die Rüstkammer – Insgesamt 10
  • Große Portalschlüsselsteine werden jetzt im Reiter für Materialien gelagert
  • Archaische Gegenstände werden durch einen roten Strahl gekennzeichnet, wenn sie fallengelassen werden
  • Auf der Minimap erkennt Ihr Archaische Gegenstände jetzt durch ein rotes Pentagramm
  • Die Symbole von Archaischen Gegenständen haben jetzt einen roten Rahmen und neuen Hintergrund

diablos 3 reaper of soul cover

Änderungen bei Portalen: Paragonpunkte können nicht mehr getauscht werden, während ein Großes Nephalem-Portal geöffnet ist.

Dafür ist es jetzt möglich, öffentlichen Spielen beizutreten, in denen bereits ein großes Nephalem-Portal geöffnet ist. Stoßt Ihr später dazu, könnt Ihr das Portal aber nicht betreten. Die Schwierigkeitsstufe des geöffneten Portals ändert sich dadurch auch nicht.

Klassenbuffs

Die Zahlen der Buffs sind alle riesig aber noch nicht final. Beispielsweise wurde der Schaden des Barbaren-Sets Raekors (6 Teile) von 2800% auf 7000% erhöht. Beim Hexendoktor wurde der 6-Teile-Bonus von Arachyr von 4500% auf 9000% erhöht.

Solche krassen Buffs liest man bei vielen Sets.

Diablo 3 Patch 2.6.4

Auszug der PTR-Patchnotes von Patch 2.6.4

Außerdem erhöht man den Schaden von Vermächtnis der Alpträume von 100% auf 500%

Bevor der Patch auf die Liveserver kommt, werden diese Zahlen allerdings noch angepasst. Die PTR-Patchnotes findet Ihr hier auf der Diablo-3-Webseite.Diablo 3 Season 12 Sets

Thema für Season 16

In Season 16 erwartet die Spieler die Saison des Prunks. Alle Season-Charaktere erhalten automatisch die legendäre Eigenschaft des Rings des königlichen Prunks. Das kann aber nicht mit weiteren Ringen des Prunks gestapelt werden.

Außerdem erhaltet Ihr, nachdem Ihr zum ersten mal ein Großes Nephalem-Portal der Stufe 70 abschließt, garantiert einen archaischen legendären Gegenstand.

So reagieren die Fans

Die Spieler reagieren auf die Ankündigung des neuen Patches mit gemischten Gefühlen. Der Frust der letzten BlizzCon ist noch deutlich zu spüren, auf der Diablo-Content deutlich zu kurz kam. Im Reddit-Thread gab es viele Kommentare dazu.

Mehr zum Thema
Sieht so aus, als wollte man Diablo 4 doch auf der BlizzCon zeigen
  • Spieler ImJayJunior schreibt: „Ohne Witz. Dass sie Vermächtnis der Alpträume buffen, wäre eine bessere Ankündigung auf der BlizzCon gewesen.“
  • Eshin242 schreibt: „Patch 2.6.4 – Immer noch eine bessere Ankündigung für die BlizzCon als Immortal.“
  • Spieler smuttyjeff schreibt: „Das ist einfach nur komisch“
  • „Blizzard zeigt damit praktisch, dass niemand mehr an Diablo 3 arbeitet. Es gab bei keinem Set mechanische Änderungen. Jemand hat einfach nur an der Stärke der Sets gedreht“, schreibt frupic.

schatzgoblin-diablo-3

Einige wenige Stimmen erklären, dass dieser Patch immerhin besser als nichts sei. So könnten mehr Sets Spaß machen und es gäbe mehr Abwechslung in den Ranglisten von Season 16.

Was meint Ihr zum neuen Patch und der Aussicht auf Season 16?

Werdet Ihr mal Diablo Immortal spielen?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (40)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.