Destiny-2-YouTuber klagen: Wir kriegen zu wenig Geld raus

Ärger bei YouTube. Einige der prominentesten Content-Schaffenden zu Spielen wie Destiny 2 glauben: Ein Fluch liegt auf ihnen.

Die Adpocalypse kam im April

April 2017 ist etwas passiert, das mittlerweile als „Adpocalypse“ bekannt ist. Damals merkten Firmen, die Werbung auf YouTube schalten, dass ihre Spots vor Videos gezeigt wurden, mit denen sie nichts zu tun haben wollen. Man stelle sich eine Cola-Werbung vor, die flimmert, bevor ein Video kommt, das den Holocaust leugnet oder die Nutzung von Waffen propagiert.

Destiny-Japan-Werbung

Damals zogen sich einige Firmen entsetzt von YouTube zurück. Das traf den Konzern YouTube da, wo es weh tut: in der Brieftasche.

Seitdem sind Algorithmen am Werk, die Videos „de-monetarisieren.“ Das heißt: Dort wird keine Werbung mehr geschaltet und der YouTuber verdient mit seinem Content kein Geld mehr.

Gerade Gaming-YouTuber leiden unter den Maßnahmen

Das Problem: Diese „Demonetarisierung“ trifft nicht nur irgendwelche Leute, die Hassbotschaften predigen, sondern auch Game-YouTuber. Gerade die „Call of Duty“-Szene merkte das deutlich und jetzt merken es auch YouTuber, die sich auf Destiny 2 spezialisiert haben.

Offenbar glaubt YouTube oder deren automatisierter Algorithmus: Die zeigen ja Waffen und verherrlichen Gewalt. Damit wollen unsere Werbepartner nichts zu tun.

cod-ww2

In einem Artikel von Kotaku kommen YouTuber zu Wort. So ist „MTashed“ in Panik. Er hat das Gefühl: Bei ihm wird alles de-monetarisiert. Wenn er ein Gun-Review macht und die Waffe im Thumbnail hat, ist das Video weg.

  • MTashed versucht akribisch herauszufinden, wie er das vermeiden kann, versucht zu erkennen, was genau YouTube bestraft. Er benutzt nicht mehr „All-Caps“ im Titel, er nimmt keine Waffen mehr in Thumbnails, versucht das Wort „Waffe“ im Titel zu vermeiden, aber es erwischt ihn doch. 75% weniger, als er bekommen sollte, kriegt MTashed aktuell bei YouTube raus.
  • Sein Kollege Skill Up spricht davon, dass er 60% von dem Geld einbüßt, dass er eigentlich mit seinen Destiny-Videos verdienen sollte.
  • YouTuber Patrick Casey wurde nur einmal von der Strafe getroffen. Ein Xur Inventory Review hat es erwischt. Er wundert sich über diese Sonderbehandlung: Andere träfe es ständig, ihn offenbar nicht.
  • Während ein anderer YouTuber „CammyCakes“ sagt, für ihn ist das überhaupt kein Problem. Seine Destiny-Videos wurden noch nie de-monetarisiert, auch wenn er flucht wie ein Kesselflicker und 30 Sekunden auf eine Leiche ballert, passiert ihm nichts.
destiny-2-zavala

Genau das ist der Punkt, mit dem viele YouTuber hadern: Es ist überhaupt nicht ersichtlich, nach welchen Kriterien YouTube entscheidet, welches Video Werbung haben darf und welches nicht. Es ist jedesmal ungewiss, ob ein Video, in dem viel Arbeit steckt, nun Geld abwirft oder nicht.

Offizielle Statements von YouTube-Sprechern sind für die betroffenen Content-Schaffenden nebulös und unbefriedigend. YouTube verweist auf die Möglichkeit, Einspruch einzulegen. Da sagen YouTuber aber: „Schönen Dank. Wenn Videos dann nach 5-7 Tagen doch monetarisiert werden, interessieren sie keinen mehr. Die meisten Videos werden nur in den ersten 1-3 Tagen richtig geschaut.“

destiny-2-cayde-6

Aberglaube sprießt, wo Ungewissheit herrscht

Als Folge macht sich Aberglaube unter den Destiny-2-YouTubern breit.

Während bei MTashed auch harmlose Videos bestraft werden und er glaubt „Ich bin verflucht“, sagt CammyCakes, bei dem gar nichts bestraft wird, über ihn wacht ein Schutzengel. Das liegt sicher an seinem blendenden Aussehen.

Das letzte Mal haben wir uns hier mit der YouTube-Szene um Destiny beschäftigt:

Destiny: Der neueste YouTube-Star ist ein sarkastischer Australier

Quelle(n): kotaku, forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
202 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luffy

Ich meine rumheulen bringt nichts. Wenn das eine nicht geht, dann muss halt was anderes her. Wer nur zu Hause rumsitzt und denkt er muss mit YT Geld verdienen, der braucht auch nicht rumheulen. Ich habs natürlich bissel übertrieben. Du hast Recht, dass es für einige YT schon Arbeit ist, Videos zu machen. Und das nicht wenig, aber rumheulen bringt nichts. Wenn mir mein Arbeitgeber nicht genug Geld zum Überleben gibt, schaue ich auch, dass ich woanders unterkomme oder nicht?

Dorn

Ich frag mich ja schon die ganze Zeit, warum die Werbung nicht auf die Creators zugeschnitten ist, anstatt an den Zuschauer. Wenn es ein Gaming Channel ist, dann soll youtube doch dafür sorgen, dass Spielewerbung gezeigt wird, dann hätte sich das Problem schon gelöst. Ich glaub kaum dass genau die sich aufregen würden, wenn ein bisschen „Gewalt“ gezeigt und mit Waffen/Magie/was auch immer herumgefuchtelt wird.

Außerdem hab ich heute erst auf youtube jemanden darüber spekulieren hören, dass es mit dem youtube Bot zu tun hat. Das gewisse Wörter vom Bot herausgefilter werden und falls es auftaucht, das Video automatisch demonatisiert wird. (aber wie gesagt, alles Spekulation).

Majonatto Coco

Ich kann das schon beiderseits nachvollziehen. Wenn ich werbe Partner wäre, würde ich auch nicht vor manchen „youtubern“ meine Werbung schalten. Aber vor ein destiny Video? Wegen ein review? Bisschen überspitzt. Wann kommt denn dann der TV Filter? Dann dürften RTL&RTL2 ja garkeine Werbung mehr schalten.

Direwolf

Dann sollen sich die Damen und Herren eine richtige Arbeit suchen, wenn YouTube nicht mehr ausreicht.

GER x Bismarck

Richtig was anständiges Lernen und sich ein Job suchen,anstatt zu heulen. Krieg ich Brechreiz bei so Tiffis????????

Miteshu

Nur können gerade Youtuber nicht beeinflussen, dass sie durch einen plötzlich geänderten Algorithmus weniger Einnahmen haben.

m4st3rchi3f

Und du kennst alle persönlich oder was?

cyber

Sicher selber einer.

John Wayne Cleaver

Erst ist deren Manager, PR-Berater, Personaltrainer, Tontechniker und Cutter. Nebenbei schreibt er an seiner Doktorarbeit und gibt ehrenamtlich Nachhilfe für benachteiligte Kinder.
Den ER taugt voll im RL. Ein echter Macher und Übermensch!

cyber

Da hat wohl jemand zu heiß gebadet.

El Duderino

Oh nein, die armen YouTuber, die meisten von denen haben das RTL Niveau längst unterschritten.
Vielleicht machen ja irgendwann mal wieder Menschen Videos weil sie Videos machen wollen. Getreu dem Motto „Broadcast yourself“, aber das ist ja längst vorbei.
Das YouTuber sich über sinkende Einnahmen beschweren geht schon seit Jahren so.
Das liegt natürlich an YouTube, nicht an ihren Content, der immer dümmer, populistischer und generell einfallsloser wird.

PalimPalim

leider wahr… 🙁

Atom

Diese Leute verdienem mit Youtube ihren Lebensunterhalt. Das ist deren täglich Brot. Wer sagt denn die wollen keine Videos machen?

El Duderino

Das hast du falsch verstanden. Natürlich wollen die Videos machen, nur steckt in deren Videos keine Persönlichkeit mehr. Eben kein „Broadcast yourself“.
Früher haben dort Leute Videos gemacht die eine persönliche Note hatten, heute ist es fast nur noch Müll. Populistische Überschriften und Titten Thumbnails, aber kein Inhalt und keine Seele, schlimmer als TV.

Atom

Keine Ahnung. Die Leute die ich mir angucke haben schon noch ne persönliche Note. Ich halte mich aber auch von der Trending oder der Homepage fern. Man kann sich ja angucken was man will.

BigFreeze25

Bin vollkommen deiner Meinung El Duderino. Das Problem ist doch: es geht den meisten YouTubern nur ums Geld verdienen, nicht um den Spaß an der Sache. Um die Klicks zu erhöhen versucht man sich dann möglichst der breiten Masse anzupassen, meistens auf Kosten des Niveaus, weil der Durchschnittszuschauer anscheinend auf Möchtegern-lustiges-Getue steht. Dann diese übertriebene Begeisterung in der Stimme und das ständige betteln um Subscribes und Likes, den Verweis auf weitere Videos, nervtötendes blabla, irreführende Thumbnails…ich weiß schon, warum ich diese Videos so weit es eben geht meide. Ich lese mir 100 mal lieber einen Artikel hier auf mein-mmo durch als mir solche Videos anzutun.

David Devine

Du hast zwar in einigen Punkten recht, aber die Youtuber, die ihren Content unter dem Niveau von RTL ansiedeln sind nicht die, die bestraft werden. Schau dir doch nur mal die Trends an. Prank Videos, gesponserter Beauty Kram und Schuh Reviews, von dem ganzen anderen Rotz zu schweigen. Diese Contentcreator haben das Problem auch nicht.

Ich will nicht sagen, dass der Content der Destiny Youtuber immer besser oder gar künstlerischen Wert hat, aber schlechter als Bibi, Prank Bros usw. sind sie auch nicht.
Deshalb finde ich deine Kritik, was das angeht nicht differenziert genug.

ItzOlii

Die Kritik ist für mich grundsätzlich nachvollziehbar. Wenn jemand regelmässig sachlichen und informativen Content auf Youtube veröffentlicht und damit seinen Lebensunterhalt verdient ist das für mich durchaus legitim und auch eine berufliche Tätigkeit und soll auch entlohnt werden.
Was mich dann nervt ist dieses betteln im Netz und das gieren nach mehr und mehr Fame von gewissen „Aufmerksamkeitshuren“ auf YT. Da gibts einige üble Beispiele und da versteh ich dann auch das gewisse Leute eine Ablehnung gegenüber dem ganzen YT-Journalismus haben(wenn man das so nennen kann^^).
Mit YT lässt sich richtig viel Kohle verdienen und wenn jemand seine Zeit und Energie da reinsteckt um (mit gutem Content) bekannt zu werden und seinen Lebensunterhalt zu verdienen dann sei ihm das gegönnt. Wenn er dann zu unrecht durch irgendwelche Algorithmen ausgebremst wird dann kann ich demjenigen seinen Unmut sehr gut nachvollziehen.

Thatcher

Selbstverständlich hast du Recht mit deiner Aussage. Wenn das seine Arbeit ist und er damit dies zb über seine eigene Firma laufen lässt usw alles verständlich. Auch sollte yt besser und vor allem klarer kommunizieren und falls dies nicht klappen sollte, gibt es ja alternativen. Dieser MTashed hat ja über 100k zuschauer, die würden sicherlich “mitgehen“ und ja ich verstehe seine Zwangslage nur zu gut

Gegen was ich aber etwas habe ist diese Geheule und gebettelte seitens MTashed oder anderen yter. Bitte bitte brauche Geld oder mein Kanal stirbt Gewäsch kann der behalten. Ja manchmal läuft es nicht, ok kein Problem. Während der Wirtschaftskrise lief es für viele nicht und einige kleine Läden mussten dicht machen oder entlassen aber kam da bitte spendet? So ist Business, gewöhne dich dran, die fetten Jahre sind eh schon längst auf YT vorbei.

Im übrigen gibt es ja nicht nur Geld von YT, einige haben Verträge mit Herstellern und machen vor, nach oder dazwischen Werbung für die aber das reicht wohl hinten und vorne nicht. hm die einzige andere Lösung wäre, such dir nen 2 oder 3 Job.

ItzOlii

Absolut korrekt.

„Gegen was ich aber etwas habe ist diese Geheule und gebettelte seitens MTashed oder anderen yter. Bitte bitte brauche Geld oder mein Kanal stirbt Gewäsch kann der behalten. Ja manchmal läuft es nicht, ok kein Problem. Während der Wirtschaftskrise lief es für viele nicht und einige kleine Läden mussten dicht machen oder entlassen aber kam da bitte spendet? So ist Business, gewöhne dich dran, die fetten Jahre sind eh schon längst auf YT vorbei.“

Das kann man nur unterschreiben!

Gerd Schuhmann

Hm, ich bin Chefredakteur – das ist ja meine Stelle. Ich denke da gehen die meisten davon aus, dass ich ein Journalist bin, jo.

Guest

Lösung:
Die Spielepublisher sollen ihre YouTuber selbst bezahlen.
Dann gibt es halt unter Umständen als Folge etwas weniger Content aber unsere Helden sind im trockenen!

Gerd Schuhmann

Journalist ist kein Ausbildungsberuf, weil dann die Regierung kontrollieren könnte, wer Journalist ist und das will man vermeiden.

Es gibt verschiedene Wege in den Journalismus: man kann’s studieren – so richtig der Idealweg ist es nicht, da raten sogar viele von ab.
Es gibt elitäre Journalistenschule von den großen Verlagshäusern – da kommen aber nur wenige rein.
Der normale Weg ist ein „Volontariat“ – das ist aber auch nicht so richtig geregelt. Das ist im Prinzip „im Job lernen“ – dem gehen häufig Praktika voraus.

In unserer Sparte werden die meisten Seiteneinsteiger sein – einige mit abgeschlossenem Studium vorher oder einer Ausbildung in einem anderen Bereich. Wir haben z.b. mehrere Mitarbeiter mit abgeschlossenem Germanistik-Studium. Ich denke das ist „ziemlich typisch“ – dass Leute mit einem geisteswissenschaftlichen Studium später Journalist werden.

John Wayne Cleaver

„Eine Ohrfeige für alle unstudierten aber ausgebildeten Journalisten die sich für das wahre Leben & dessen Geschichten irgendwo auf der Welt in Gefahr begeben.“

slimenator

Wer ist denn der „GammyCake“ Garza, den gibbet gar nicht!

Gerd Schuhmann
Theojin

Die können ja auch richtig arbeiten gehen, verdient man auch Geld damit, mal mehr mal weniger. Wer auf sowas „Stabiles“ wie Youtubewerbeeinnahmen setzt, der hat doch sowieso nicht mehr alle Latten am Zaun.

Heiland Retter

Ob die überhaupt gedient haben?

Nora mon

Der war gut! 😉

HaSt

wer arbeit hat und zeit investiert, soll auch etwas dafür bekommen. Grad hatte ich nen ellenlangen text geschrieben und gelöscht – weil es meist eh keiner liest, darum meine Kurzfassung:
man muss hierbei mMn unterscheiden: Welche Art von Video wird präsentiert. Hat es wirklich was mit (nennen wir es mal) Gaming Journalismus zu tun – oder geht es wie so oft einfach nur darum, jemand zu zeigen “ hey, hier findest du das und kannst das tun“ oder wie man allzu oft sieht, wenn es gegen Z-TV oder Z-TV gegen jemand anderen schießt? Oftmals wird auch hier eine Werbung eingeblendet, weil der Veröffentlicher an sich halt viele Follower hat – aber warum sollte er für sowas, was im Prinzip jeglicher „Wirtschaftlichkeit“ entbehrt, genauso viel Kohle bekommen, als wenn hier wirklich z.B. von einer Messe, über Content, oder sonstiges Info-behaftete Themen gesprochen wird??
Selbst wenn ich diese How-To oder Lets Play Videos nehme – ja, gerne kannst du dafür was bekommen, aber warum soll das zeigen von teilweise ja wirklich offensichtlichen Vorgängen genauso honoriert werden, als wenn jemand (mal als schnelles Beispiel) zu einer Gamescon fährt, dort mit menschen spricht und wirkliche Recherche betreibt.
Ich finde, es ist schon eine gewisse Grauzone da und es sollte viel mehr mal überlegt werden, dass hier teilweise mit Müll Geld gemacht wird, aber ich pflichte dir bei, wenn es heißt: Da ist content und Arbeit dahinter, dann hat man sich auch Entlohnung verdient.
Leider wird das Thema hier doch immer sehr in schwarz/weiß gesehen – die einen die sagen: YT ist keine wirkliche Arbeit (sehe nicht so, da doch einiges an Arbeit hinter einem Video stehen kann) oder die die sagen – doch, die sollen hier das Geld bekommen (dem ich beipflichte, aber eben auch mit der Anforderung, durch aus den eigentlichen Content des Videos zu bewerten – und das ist wohl nicht möglich und da liegt doch das eigentliche Problem wo die meisten sich dran stören).
Naja – wahrscheinlich eine never ending Story, jeder schreit wenn es an sein Geld geht und jeder halt nicht die Möglichkeit hat über YT Geld zu verdienen, versteht nicht, warum die überhaupt dafür Geld bekommen.

HaSt

Sorry, ein Zusatz, ich habe hier etwas falsch formuliert: wenn es gegen Z-TV oder Z-TV gegen jemand anderen schießt? da sollte noch ein z.B. davor.

Psycheater

Ist echt schade das es YT nicht schafft da einen besseren Algorithmus zu schaffen der diese Unterschiede erkennen kann

John Wayne Cleaver

Braucht halt alles seine Zeit. So ein Algorithmus wird ja über die Zeit immer wieder angepasst und erweitert.

Ziggi Stardust

Manche aussagen hier sind ganz schön verklärt. Nen Freund von mir Ist Studierter Journalist bei der HAZ und schreibt über Schützenfeste und Kaffeefahrten in den Harz. Auch nicht grad der MTV Indiana Jones Lifestyle. Ist aber glaub ich nicht weniger Journalist als andere.

angryfication

Wenn ich Werbekunde bei YouTube wäre und meine Werbung bei solchen Videos, wie im Artikel erwähnt geschaltet würden, dann würde ich YouTube auch gehörig den Marsch blasen!

Das es jetzt auch „normale“ Videos zu Spielen betrifft kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Ich kann mir das nur so erklären, dass YouTube so sehr unter druckt steht und einfach schnell reagieren musste, ohne dafür „ausgerichtet“ zu sein.

Die Spielindustrie hat so an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen und ist ein attraktiver Markt, der auch für unterschiedlichste Werbekunden interessant ist. Aktuell läuft YouTube da meiner Meinung nach am Markt vorbei und sollte hier dringendst etwas unternehmen.

Das nicht jeder „normale“ Content auf YouTube sehenswert ist, ist dann natürlich ein anderes Thema. Hier aber denke ich gibt es dann auch noch andere Marktkräfte die dies Regeln! Dauert eben dann manchmal auch da etwas ….. zudem sollen die Geschmäcker ja auch verschieden sein 😉

nrgracer17

Da geht man schnell in die Mittagspause und prompt explodieren die Beitragszahlen und der Bannhammer wird rausgeholt! Einfach toll diese Seite. 😀

Paul

Zum ersten Absatz – da bin ich absolut deiner Meinung.
Zum zweiten Absatz – diesen Unmut kann ich auch verstehen, aber da soll man selbst was ändern und nicht an die große Glocke hängen dass irgendwas/wer dran schuld ist. Es ist so und daran muss man sich anpassen(sei es anderer Content, Umgangston oder Tätigkeit) oder es ganz sein lassen.
In diesem Fall ist YouTube quasi Arbeitgeber und da bringt es nix bei den Kunden(Zuschauer) zu heulen, weil man keine Prämie/Gehaltserhöhung bekommt.
Es ist wie überall im Leben „friss oder stirb“

ConsoleCowboy

Youtube ist wie die Hawkmoon: High Risk – High Reward und in der Hand von guten Top-Skillern pures Gold. *mit diesem philosophischen Beitrag bin ich aber raus für heute*

Adell Vállieré

Youtube ist eben ein Stück heiße Kohle. Irgendwann brennt sie nicht mehr. Daher sollte man sich immer einen Plan B haben. Die Youtube Szene hat lange Zeit viel bullshit geliefert, natürlich trifft es da leider auch unschuldige, aber nun kann nicht mehr jeder Youtube mit jedem Content Geld verdienen.

Paul

Ist ja alles nachvollziehbar und verständlich… Aber was bringt es wenn man heult, dass es kein geld bzw. weniger kommt? Vom heulen kommt auch kein Geld…
Dann muss man eben was ändern, überdenken… Auch wenn’s um andere bzw. körperliche Tätigkeit geht.
Irgendwo muss ja das Geld her kommen…

Ich für meinen Teil, kann es nicht nachvollziehen, was dieses Geheule bringen soll… Wenn ne Firma verkauft wird und neue Verträge mit weniger Lohn verteilt werden, heult man auch nicht rum, man sucht sich halt was neues oder schluckt ne bittere Pille, arbeitet für die Hälfte und träumt von besseren Zeiten.

DhaMa

naja bei YT is es halt aktuell so das videos für den kindergarten porduziert werden müssten…. das beste für gaming YT wäre wenn quasi die tuber direkt nen möglichen werbepartner anschreiben und direkt im video dann nen spot reinschneiden (da hätte jedoch YT was dagegen…) und gaming merch shop partnerschaften etc

Peter

Da kann man dir durchaus zustimmen. Du musst aber auch beachten, dass du als youtuber im normallfall ein 1-Mann Unternehmen bist. Du dich deshalb nicht auf mehrere Bereiche fokussieren kannst. Damit steigt das Risiko vom scheitern erheblich. Du bist völlig abhängig von Entwicklern das die ihre Spiele mit möglichst viel content beliefern. Wenn man sich jetzt auf ein paar shooter fokussiert, ist das halt das Risiko das man eingeht.

Mein-mmo denkt da viel weiter und behandelt mehrere Spiele.

Telltale

Ich verabscheue Werbung und meide sie wo ich kann, (hab aber kein Adblock!^^) weil Sie meistens einfach nur so rüber kommt als hätte sie jemand mit dem IQ eines Toastbrots entworfen…ich fühl mich da echt verarscht wenn ich sehe für wie blöd die einen verkaufen wollen.

Was ich eigentlich sagen wollte: Es ist schon komisch das manche „Werbepartner“ nichts mit „Waffenspiele“ zu tun haben wollen, dafür aber mit haufenweise „nackten Fleisch“ Werbung machen…

Fain McConner

und nackte Brüste sind ja ganz was entsetzliches, im Gegensatz zu einem sauberen Kopfschuss. Die amerikanische Einstellung, die ich irgendwie nicht nachvollziehen kann.

Telltale

für mich sind Brüste bestimmt nix entsetzliches 😉 ich meine nur das wenn sie für Waffen etc. keine Werbung machen wollen sollten sie auch nicht mit nackten Werbung machen. Hier gehts ja schliesslich um Kinder die „geschützt“ werden solln. aber naja…sex sells…

GER x Bismarck

????????Made my Day! Ja so ist es leider!!!

ConsoleCowboy

Ich möchte meine Meinung noch mal etwas präzisieren, gleichzeitig aber auch den YouTubeer/Streamer Fanbois mal etwas entgegensetzen, da ich es zwar ähnlich aber nicht ganz so wie dieser (offenbar berüchtigte) Regg sehe:
YouTube und Twitch locken mit der Chance ohne Ausbildung, ohne mühsames Hocharbeiten und auch noch mit deinem Lieblingshobby (mehr oder weniger) reich&berühmt zu werden. Ähnlich DSDS oder dem ganzen anderen herum-gecaste.
Natürlich wird da nicht jeder reich und berühmt, man braucht schon Skills und muss auch Zeit investieren oder Unannehmlichkeiten in kauf nehmen. Der Umfang an Einsatz ist jedoch DEUTLICH unter einem Studium oder einer Ausbildung. Das ist okay, denn man kann dadurch entweder mehr verdienen als der Normalo-Typ oder (die meisten) eben nix. Ist halt riskant, ne Ausbildung dagegen „relativ“ sicher im Hinblick auf zukünftiges Auskommen. Denn: Man befindet sich (genau wie Sänger, Schauspieler und Profisportler) in der Unterhaltungsindustrie. Da ist man schnell rein – schnell raus.
Dennoch ist jede Art von herumgejammer dieser „Spieler“ so völlig unangebracht, wie die eines Pokerzockers, der sich dauernd über schlechte Karten beschwert. Ja ist blöd. Ja du bist dem undurchsichtigen Wirken von Youtube ausgesetzt. Aber du wirst für’s Zocken bezahlt, Junge. Schön für Dich: Kein Neid, kein Hate – aber auch kein Mitleid, wenns mal nicht so läuft. Passt Dir nicht? Ist unfair? Unsicher? Such Dir nen „richtigen“ Job!

Paul

Amen!

dh

So ist es. Und eben dieser Mtashed der sich jetzt beschwert, hat mal ein Video veröffentlicht, in dem er um Geld bettelt und sagt, dass er nach seinem Master (!) die Youtubekarriere weiter machen will und man doch spenden solle, damit er Frau und Kind ernähren könne. Zudem meinte er noch, er würde für Geld sogar den Leuten einen blasen.????????
Ganz ehrlich, da bin ich mit meinem Job nach dem Studium mehr als zufrieden. Ich überleg auch hin und wieder, mal mit dem streamen zu beginnen, aber so? Nein danke, wenn dann in der Freizeit.

BananaJoe

https://www.youtube.com/wat

Zich tausend Euros in sein Equipment investieren, sich aber dann kein Auto für seine Familie leisten können! Läuft doch irgendwas falsch

Gerd Schuhmann

Das Problem nimmt in großen Teilen der Geschäftswelt zu, dass Erfolg und Misserfolg zusehends von solchen Algorithmen abhängen.

Das wird auch für „normale Firmen“ wichtig: Findet man mich auf Google? Werden meine Facebook-Posts möglichst vielen Leuten angezeigt? Was für eine Reichweite haben meine Produkte auf Amazon?

Wenn jemand Rasenmäher auf Amazon sucht, sieht er dann mein Produkt oder das eines Konkurrenten?

Und das hängt alles von undurchsichtigen Algorithmen ab, auf die man keinen wirklichen Einfluss hat.

Jetzt vor wenigen Monaten hat Facebook zum Beispiel den News-Seiten den Hahn zugedreht und die erreichen ihre Abonnenten nicht mehr so leicht, wie es noch vor wenigen Monaten war. Das ist so – da kannst du nichts gegen machen, du kannst dich nur den neuen Umständen anpassen.

Das ist wie wenn du auf hoher See bist und der Wellengang ändert sich oder ein Sturm zieht: Da kannst dich auch nur anpassen.

Diese großen Firmen haben eigene Interessen: Google hat gerade eine Klage verloren, weil ihr Algorithmus eigene Produkte bevorzugt hat und die von anderen verschwiegen hat.

Hier bei YouTUbe geht’s auch darum, dass der Erfolg an etwas hängt, auf das man selbst keinen Einfluss hat – an diesem Algorithmus.

Das ist eigentlich der Kern dieses Artikels: Das Schicksal hängt nicht an „Mögen die Fans mich noch?“, sondern „Wie entscheidet ein Computer-Programm?“ Das ist etwas, was nicht nur YouTuber trifft, sondern viele Leute.

ConsoleCowboy

Okay das mit dem Algorithmus sehe ich ein und verstehe jetzt, dass es ein echtes Problem jenseits der Fan/Mode/Popkultur ist. Ich sehe auch, dass wenn eben einer schon gut performt (Youtube, Musik, Sport) seine Leistung nicht durch schlecht eingestellte Software geschmählert werden sollte. Das es aber grundsätzlich gefährlich und kurzlebig ist, sein Geld auf diese Art zu verdienen finde ich aber immer noch fair.

Whiskey

Willkommen in der Zukunft^^

PILLE19700

Ich bin ja sowas von bei Dir!

PetraVenjIsHot

Was soll denn dieser Schwachsinn mit den Fanboys immer, wenn ich das eingangs schon als Argumentsstütze lese, ey..
Hier wird kontrovers diskutiert, es gibt Pro und Kontra.

ConsoleCowboy

Ich unterstütze doch gar kein Argument mit diesem Begriff. Ich empfinde die Diskussion (gerade am Anfang) aber als sehr Pro/Contra: „Ist Youtube-Ein-Job“. Da gibt es Fanbois die ihre Youtuber ganz toll finden und sagen „Ja der ist Super und das ist genau so wichtig und schwierig wie Hirnchirurg zu sein“ und das andere Extrem das sagt „Schneid Dir die Haare, such Dir nen Job, Zucht&Ordnung, Hurrah!“. Auch diesen PowerSpießern (zu denen ich oft etwas neige) sei hier entgegen getreten.

PetraVenjIsHot

Okay, ich empfands aber in dieser Diskussion gar nicht so schlimm. Wollt dir nicht zu nahe treten, sry. Aber das Wort hat so einen Reflex ausgelöst, der mich fuchsig gemacht hat 😀

Roccatmax

Wenn man damit Geld verdient, Arbeit und Mühe reinsteckt dann ist es für mich auch ein richtiger Job. Wie definiert sich denn ein falscher Job. Ich finde deine Punkte nachvollziehbar doch glaube das sie vllt vor 20 Jahren gepasst hätten. In nicht allzu ferner Zukunft wird es nichtmehr DEN einen Job geben sondern man wird mehrere Einnahmequellen haben. Die Digitale Welt und die Unterhaltungsbranche werden einen großen Anteil daran haben. Ohne die monetarisierung würde es Videos in diesem Umfang und solcher Qualität nicht geben und ich finde es nur richtig wenn Youtube mit ihren Content schaffenden vernünftig kommuniziert und nachvollziehbar sowie gleichberechtigt behandelt. Daneben finde ich es auch nicht verkehrt Youtuber oder Podcaster die man regelmäßig konsumiert z.B. per Patreon direkt zu unterstützt. Das ist fair und mavht sie nur unabhängiger von diesen Änderungen. Lg

Nora mon

„Passt Dir nicht? Ist unfair? Unsicher?“ Passiert genauso in richtigen Jobs 3 1/2 Jahre Ausbildung und dann merkt man erst zum Leben zuwenig zum sterben zuviel oder man wird bei ner Beförderung übergangen weil ein Vorgesetzter einen nicht mag oder du hast täglich Angst das dein Chef der Baufirma dich rauswirft weil es günstiger ist die Firma übern Winter zuschliessen wenn keine Aufträge reinkommen für die Zeit und du erst nächstes Jahr wieder eine Arbeit finden würdest.

Blackiceroosta

Tja das ist eben die Entwicklung vom Markt.

Was haben die eigentlich erwartet wie lange die mit sowas Leben können?

In absehbarer Zeit wird sich entweder Youtube anpassen oder die Youtuber.

schneemann72

Die Youtuber essen doch alle Pizza, oder nicht? Auch wenn ich nicht Youtube konsumiere, heißt das nicht, dass ich es anderen nicht gönne -sollen die ruhig ihr Geld „verdienen“.

Neku3005

Ich kenne jetzt nicht die genannten YouTuber, aber ich denke es spielen viele Faktoren eine große Rolle, benutzt jemand einen Ad-Blocker, wenn er ein Video schaut, wird die Werbung direkt weggeklickt sobald möglich, wie lange verweilt man in einem Video und wahrscheinlich vieles mehr.
Zu Destiny habe ich öfter Videos gesehen, die relativ kurz waren, dann ist man nach den 2 Minuten weg als Zuschauer.

Die Youtuber müssten sich mal damit beschäftigen was für die Werbetreibenden Interessant ist und Partnerschaften aufbauen.
Wenn ich meine Werbung schalten würde, wäre es für mich dann auch Wichtig, möglichst wenig Geld für die Werbung auszugeben.
Wenn ich weiß meine Werbung wird nach den 5 Sekunden weggeklickt, dann möchte ich auch nicht das dort meine Werbung geschaltet wird.

Das Verhältnis der Länge von Werbung und Video ist für mich z.B. sehr wichtig.
Wenn die Leute die Trends um ihren Job herum nicht beobachten, dann ist es halt kein Wunder wenn sie dann Einnahmen verlieren.

SP1ELER01

Die Youtuber haben aber keinen Einfluss auf die Werbung, die können jetzt nicht ein Unternehmen anrufen und sagen „hey, lass uns zusammen geld verdienen“, das entscheidet YouTube unter welchem Video welche Werbung gespielt wird.

Neku3005

Weiterhin kann man sowas wie eine Analyse durchführen um herauszufinden, wie kann ich meinen Channel für Unternehmen interessanter gestalten, damit sie bei mir Werbung schalten.
Google arbeitet mit Algorithmen, die Frage ist halt, wie werde ich interessanter in diesen Algorithmen.

Zudem gibt sowas wie Productplacement.

Ein anderer Faktor ist evtl. auch die Zielgruppe.
Hat man überhaupt Zuschauer die Kaufkraft haben?

PetraVenjIsHot

Aber das ist ja genau der springende Punkt des Artikels. Die undurchsichtigen Bedingungen wann wie welche Werbung geschaltet wird oder eben nicht macht es für die Youtuber so schwierig. Anscheinend funktionieren die Algorithmen nicht.
Der Artikel handelt ja nicht von Youtubern, die generell mehr Kohle für sich fordern.

Neku3005

Was glaubst du wie viele Youtuber sich damit beschäftigen die Algorithmen kennen zulernen. Man kann z.B.: bei Goolge die Überprüfung einer Videos beantragen, wenn es deiner Meinung nach Werbefreundlich ist.

Seit August findet diese Entmonetarisierung statt, evtl. ist der Algorithmus nicht perfekt und hat mein Video falsch eingestuft, dann solte ich mich doch an Google Wenden, um darauf hinzuweisen.

Google hat sogar eine Liste von den Aspekten auf die geachtet wird.

PetraVenjIsHot

Ich bin mir absolut sicher, dass die Youtuber wissen wollen wie der Algorithmus funktioniert. Ist ja klar. Aber dem Artikel entnehme ich, dass dieses Unterfangen wohl nicht allzu erfolgreich ist.

Peter

Da muss man sich halt der Umwelt anpassen! Neue wege gehen ect. Staubsauger sind ab morgen auch nur noch bis 900watt zulässig. Gehen jetzt alle Firmen die Staubsauger herstellen denn Bach runter? Nein, weil sie sich vorbereitet haben, weil sie eine Strategie verfolgen und zudem noch andere Felder haben um Risiken zu vermeiden. Wenn man schon gross was reisen will auf Youtube und auf eienn sehr guten Lohn aus ist, muss man sich halt dementsrpechend auf solche veränderungen anpassen können und nicht denn kopf in denn sand stecken!

m4st3rchi3f

Wenn du den Artikel gelesen hättest wüsstest du dass sie sich eben nicht auf Punkt X einstellen können, weil es nicht einsehbar ist was das Kriterium ist. 😉

Peter

Das war auch nicht so gemeint. Ich denke es war schon im voraus klar, das es änderungen bezüglich der werbung geben wird. Auf das hätte man sich vorbereiten können. Das ist ja das Risiko bei youtubern. Die fokusieren sich meistens nur auf eine Sache. Wenns dann da nicht mer so läuft wie geplant, ist man halt am Ar***.Mein-mmo berichtet ja auch nicht nur von Destiny. Nir mit Destiny wären die nicht so gross wie jetzt, behaupte ich jetzt mal^^.

SurvivalSpezi

Ich kann die Kritik schon verstehen. Auch wenn viele es nicht sehen wollen, aber Stream/Youtuber sein ist extrem anstrengend. Nicht das spielen, aber die Sozialkompetenz wird extrem beansprucht, auch das ständige Präsenz lässt einem kaum ruhe. Mal eben für ein paar Wochen mal Pause machen und einfach nur das Leben genießen? Dann sind schnell die nächsten Abos/Follower weg. Die ganzen Konsumenten wollen täglich und am besten 24/7 unterhalten werden. Gerade die erfolgreichen Streamer gehen dafür täglich für 8-10 Stunden ins Studio und ARBEITEN von dort aus. Twitter, Facebook, Instagram, … muss am besten minütlich aktualisiert werden. Und das Risiko, dass man evtl. in 5 Jahren arbeitslos ist und nichts vorweisen kann wird für so einen Job gut bezahlt. Aber nur die wenigstens können davon wirklich leben. Der Durchschnitt verdient höchsten 1000-2000 € Brutto. Die meisten Einnahmen kommen von Sponsoring Verträgen, die auch akribisch eingehalten werden müssen, sonst sitzt schnell der nächste Rechtsanwalt vor der Tür.

Schaut erstmal über den Tellerrand bevor ihr alle so einen Quark schreibt.

swisslink_420

Wer hat eigentlich Regg wider hier reingelassen? (;

m4st3rchi3f

Gute Frage, es fällt auf jeden Fall direkt wieder (negativ) auf.^^

Alexhunter

…und nervt 😀

CandyAndyDE

Die Betonung liegt auf ES 😀

Gerd Schuhmann

Der war nie gebannt.

Er ist mal feierlich gegangen, weil er fand, dass wir „rechte Meinungen unterdrücken“ oder dass wir es zulassen, dass „rechte Meinungen beleidigt werden“, aber offenbar war das nicht so wirklich bleibend.

Jetzt für die Aussage mit dem UBlock – schmeiß ich ihn aber gerne raus, jo.

CrazyT

Dabei fand ich das gerade so amüsant 😀
Ich muss allerdings auch gestehen, dass auf der Arbeit generell ein Blocker geschaltet ist, worauf ich keinen Einfluss habe.
Ein großes Sorry dafür, Gerd

m4st3rchi3f

Dann als Buße dafür nach Feierabend 2x die Seite ansurfen. 😛

CrazyT

Und wie viele Ave Gerd’s/Thomas? 😀

Zu Hause lasse ich es natürlich brav deaktiviert für Mein MMO 🙂

m4st3rchi3f

Für jeden Redakteur 10.
Plus Selbstgeißelung mit Gamestar/mein-mmo Sonderheften.

John Wayne Cleaver

Zur Strafe guckst du dir dann eben zu Hause die Nagelpilz-Werbung komplett an!

Andreas Fincke

Hahaha 😀

Gerd Schuhmann

Es geht um die willentliche Entscheidung, die mich ärgert.

Ich hab mich mal besonders geärgert, als mich Leute für einen sehr aufwändigen Text gelobt und gleichzeitig woanders gesagt haben: „Natürlich blocke ich hier Werbung.“ Völlig selbstverständlich.

Das zeigt für mich: Auch wenn die Leute unsere Arbeit wertschätzen, denken die gar nicht dran, dazu beizutragen, dass es diese Seite hier gibt.

Ich versteh, dass Werbung für viele lästig ist und verbraucht Volumen und nervt und so -> Aber so finanzieren wir uns. Deshalb ist das für uns wirklich wichtig.

Auch dass ein Bewusstsein dafür da ist: Hier arbeiten Leute und weil ich Werbung gucke, bekommen die Geld. So funktioniert das. Das scheinen viele nicht zu begreifen, dass es da einen direkten Zusammenhang gibt.

Das ist kein Gelaber, es ist wirklich so: Wenn mehr Leute ihren Adblocker abschalten würden, dann könnten wir Autoren besser bezahlen und neue Leute einstellen.

CandyAndyDE

https://uploads.disquscdn.c

Bekommt ihr dafür auch Geld?
Mal abgesehen davon, dass das Fake ist.
Ältere Frau? Die ist 29! Was bin ich dann? Ein Greis? 😀

Gerd Schuhmann

Diese Pop-Ups sind nicht von uns gewollt. Ich glaube die entstehen, wenn die Schutz-Mechnaismen von unserem Werbepartner umgangen werden.

Das ist sehr ärgerlich – das ist auch diese „Du hat ein ipad gewonnen“-Sache.

Das ist eine nervige Situation. Soweit ich weiß, sind da Leute auch schon ewig dran, diese Probleme zu lösen, aber von den „Seiten“ ist da wenig zu machen – das ist ein Problem dieser Werbe-Firmen, die das nocht nicht gelöst haben, solche Werbung rauszufiltern.

Paul

Oh, dies iPad gewonnen ist wirklich am nervigsten. Man kann auch nicht zurück. Muss immer Browser ganz schließen ????

Marc R.

Vielleicht ist diese Art von Werbung ja an ausgehende Teenager gerichtet? Für die wäre eine 29-Jährige doch „älter“ 😀

Dumblerohr

2040 könnten in Deutschland 3,3 Millionen Fachkräfte fehlen

Das is alles dem Youtube seine Schuld ????????

Yo Soy Regg †

Und Merkel.

Paul

Und Putin.

Neku3005

Und Trump

Freeze

Und Regg

Paul

Und Obama

CrazyT

Und des westafrikanischen Zwergflusspferdes

m4st3rchi3f

Das ist das Schlimmste von allen.

Dumblerohr

Voll gut ^^

Maximilian Schnürschuh

geh das ist sowieso lächerlich!

ich habe seit Jahren Adblock drinn der Youtuber bekommt von mir sowieso kein Cent… also ich bin da nicht geizig oder der gleichen das ich es dem Youtuber nicht gönne aber zeitweise schaue ich auf Youtube ein Video und Spule etwas vor ob das nun Interresant ist für mich oder nicht und wenn ich am Anfang des Videos 30 Sek werbung habe bis ich überhaupt Spulen kann kack ich schon drauf… Die Youtuber sind hatl wirklich über den standart rausgeschossen mit ihrem 2-5k Im Monat Gehalt und kommen einfach mit den Durchschnittlichen Gehalt vom Rewemitarbeiter nicht mehr aus… daher die Bange …

PS: ich stehe dazu das ich Adblock User bin daran sind aber die Youtuber selbst schuld mit ihrer überschüttung von Werbung in den Videos…

Alexhunter

Wenn du, wie du sagst, Adblock User bist, dann schaltest du den Adblocker hier auf mein-mmo wahrscheinlich auch nicht ab.
Der Bannhammer kreist schon über dir 😀

John Wayne Cleaver

Gerd sprintet sicher gerade schon zum großen roten Bannbuzzer. ????

Andreas Fincke

Meeeeep. Out of here!

m4st3rchi3f

Ich hoffe das trifft auch auf Regg zu der stolz von UBlock erzählt.

nrgracer17

Auf Wiederseheeeeeeeeeeeeeen 😀

Freeze

mir wird sein Hund fehlen 🙁

Yo Soy Regg †

Adblock ist schon lange nichtmehr das, was es mal war. 🙂
Ich benutze Ublock 🙂 (Immer an)

Gerd Schuhmann

Na, dann!

Das Angebot von Mein MMO ist völlig kostenlos. Die Seite finanziert sich durch Werbung. Wer hier mitdiskutieren möchte, von dem erwarten wir, dass er es erträgt, dass hier Werbung läuft, denn die sorgt dafür, dass hier überhaupt Inhalte entstehen.

Das ist der Deal: Wir schreiben Artikel. Ihr lest die und schaut Euch dafür Werbung an. Wer diesen Deal bricht, ist hier auf der Seite nicht willkommen.

Denn von dem Geld bezahlen wir unsere Mitarbeiter und Redakteure. Wenn Nutzer Werbung blocken, können wir uns diese Autoren nicht leisten.

Wer daher hier die Werbung blockt, schadet unsere Seite und verliert das Privileg auf Mein MMO zu kommentieren.

Ich arbeite nicht für dich umsonst.

Sucoon

mich stört ja persönlich nicht werbung, die auf einer seite eingebunden ist,
aber pop-ups da bekomm ich das kotzen oder wenn etwas mit ton abgespielt wird.

Gerd Schuhmann

Also da haben wir auch Regeln dagegen – das sollte nicht vorkommen.

PetraVenjIsHot

Hab ich bei euch auch noch nie gesehen. Das einzige, das mich etwas stört ist der sehr hohe Werbebalken am Scrollende wenn ich mit dem Handy lese. Kann aber natürlich auch an meinem Handy/Browser liegen.

Marc R.

Genauso schlimm wie Werbung mit Ton finde ich generell animierte Werbung (eigene Meinung). Besonders eine, die mit der Seite mit scrollt und ständig um Aufmerksamkeit bettelt.

Maximilian Schnürschuh

Lieber Herr Gerd Schuhmann,

was hier links rechts an Werbung eingeblendet ist ist mir auch egal ich füge gerne Seiten zu den Ausnahmen welche es mit der Werbung und Geldgeilheit hier übertreiben…

ich bin auch eine Person welche gerne mal ne Spende oder Unterstützung rausschmeisst aber nicht so wie es auf Youtube ist wie gesagt ich zeppe ein Video an und kann mir davon 3-4 Min Werbung geben verpflichetet?! nein so auf keinen fall und sollte meine Einstellung nicht erwünscht sein ja gut dann solltet ihr vermutlich 70-80% eurer zuschauer hier Bannen den denke viele verwenden einen Blocker aufgrund der übertriebenen Werbung…

Gerd Schuhmann

Also wenn du findest, dass unsere Werbung hier übertrieben ist, dann geh doch auf Seiten, wo weniger Werbung ist?

Früher wenn du Infos wolltest, bist an Kiosk und hast dir für 6€ eine Spielezeitschrift gekauft. Und wenn dir das zu teuer war, dann hast es nicht gekauft.

Du hast nicht gesagt: „Das ist mir zu teuer, dann klau ich sie halt.“

Also der Deal hier ist: Ihr lest Artikel und schaut Euch dafür die Werbung an.

Wenn du sagst: „Mir ist hier zu viel Werbung“, dann ist die einzig richtige Konsequent: „Dort lese ich nicht mehr.“

Aber zu sagen: „Die Seite gefällt mir. Da will ich meine Infos herhaben. Aber ich installiere einen Werbeblocker und die, die mir die Infos besorgen -> Die sollen umsonst für mich arbeiten“ – das ist halt arschig.

Dann komm zu mir nach Hause und putz meine Wohnung. Dann ist es fair. Dann arbeite ich für dich und du arbeitest für mich.

Und es ist nicht „Hier blocken ja alle, also blocke ich auch!“ – Nee, es ist „einige blocken und der Rest schaut sich Werbung an“ – wenn „alle blocken würden“, dann gebe es unsere Seite nicht.

Jeder, der adblockt, ist für uns als Leser nichts wert, der schnorrt sich auf Kosten der anderen Leser durch. Das kostenlose, werbefinanzierte Internet funktioniert nur, wenn die Leute sich auch die Werbung anschauen. Wer das nicht will, der soll zu Seiten gehen, die keine Werbung schalten oder andere Bezahlmethoden haben – das ist fair. Dann lies einen kleinen Blog, wo Leute das hobbymäßig machen, oder geh zu einer Seite, die dann 30 Cent pro Artikel haben will.

GER x Bismarck

Ah jetzt verstehe ich auch deinen Post weiter oben- von wegen Ublock. Richtig so!!!

Yo Soy Regg †

Wo ist das denn Arbeit, den ganzen Tag vor der Glotze/PC zu hocken um irgendwelche Spiele zu spielen?
Was machen die Leute, wenn sie nichtmehr zocken können?
Ausbildung haben sie anscheinend nicht, Guten Schulabschluss haben auch die wenigsten.
Wenn du dich dann irgendwo bewerben möchtest und der Chef schaut sich deine Akte an, und da steht 10 Jahre lang entweder Gaming/Streaming oder garnichts drinne, denkst DU der Chef nimmt dich?
Und so viel Geld das es bis ans Lebensende reicht haben die wenigsten Streamer, sehr wenige.
Streamen kann man so als Hobby machen nach der Arbeit oder am Wochenende.

Andreas Fincke

Ist schon ein Unterschied ob man einfach nur spielt und dabei streamt oder diverse aufwändige Reviews oder Tests ( welche Waffen machen wann wie viel Schaden usw) macht und die den Leuten präsentiert. Mit mehreren tausend Klicks schauen ja wohl auch die Leute sowas, also sollte das auch honoriert werden

Yo Soy Regg †

Streamen ist ansich nicht falsch, das kann man Abends nach der Arbeit machen, oder am Wochenende.
Aber doch nicht den ganzen Tag, und sich dann beschweren, wenn man kein Geld hat.
Dann soll man verdammt nochmal Arbeiten gehen, wenn man kein Geld hat.

CrazyT

ABBBHHHAAAAANNNGGG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Fluffy

Hihi als wenn ein spieletest sooo aufwendig ist. ja ne is klar xD
Schon mal ne Woche auf nem abhang gestanden und ne seilbahn auf nem Spielplatz aufgebaut (ich wiederhole an nem Abhang), DAS ist Arbeit!

Andreas Fincke

Jeder definiert Arbeit anders. Du sagst bestimmt auch, dass mein Job in der Kalkulation auch keine richtige Arbeit wäre da ich nur im Büro sitze.

John Wayne Cleaver

Ist dein Büro vllt an einem Abbhang? Weil dann wäre es ja Arbeit. An einem ABHANG!!!!

Andreas Fincke

Ich binde das telefonkabel um meinen Hals und hänge mich ausm Fenster. Auf der Tastatur wird mit Besenstiel-Gabel Konstruktion getippt!

John Wayne Cleaver

Das klingt nun so als würdest du dich auf der Arbeit squanchen. ????????

dh

????????????

Fluffy

naja… gaming als beruf zu bezeichnen…. finde ich persönlich schon sehr realitäts fern. Wenn die leute nämlich wirklich mal geld brauchen finden die keinen Job. Einen Gamer braucht niemand. Und die, welche durch glück in ein Unternehmen eingestellt werden sind in der Gamingszehne vielleicht 0,1%.
Ziemlich ernüchternd, wenn man bedenkt, dass man durch ein vernünftig erlerntes Handwerk wesentlich mehr ereichen kann.

PetraVenjIsHot

Das stimmt schon, ist aber im Grunde nix Neues. Glaub das gleiche haben schon unzählige Eltern ihren Kindern vorgeworfen, die Musiker, Maler oder Schriftsteller werden wollen. Hat schon einige Parallelen:
Hoher Wettbewerb, die wenigsten schaffen es davon zu leben, beim Scheitern siehts duster aus. Aber denen, den es gelingt verdienen gut Geld und schaffen großartige Unterhaltung für Viele.

Yo Soy Regg †

Ja so sehe ich das auch.
Nur leider sind das sehr wenige die es wirklich Schaffen.
Der Rest ist dann Arbeitslos ohne Zukunft, da die meisten wie gesagt keine Ausbildung oder ähnliches besitzen.
(Sowas kann man machen wenn man reiche Eltern hat)

PetraVenjIsHot

Ist defintiv riskant, aber ich finde wenn man es versucht, dann sollte man auch fair entlohnt werden und nicht willkürlich von der Monetarisierung ausgeschlossen werden, während andere Kohle bekommen.

Yo Soy Regg †

Was bekommt man eigentich bei Twitch so als Stream?
Kenne mich mit Streamen nicht so aus, da ich eigentlich keine Streams schaue.
Gibt es nicht noch andere Plattformen als YT wo man durch solche Videos geld verdienen kann?

PetraVenjIsHot

Ui, so genau kenne ich mich da leider auch nicht aus. Bei Twitch kann man bei einem Streamer „subben“ und dann zahlst ihm 5$ im Monat, daneben kannst du auch direkt spenden. Twitch kassiert dann einen Anteil ein, wie hoch der ist, weiß ich nicht.
Ich war mal ne zeitlang bei jemanden Sub, hab das meist abends nebenher laufen lassen und fand mich gut unterhalten. Fands einfach fair ne Gegenleistung zu geben.

m4st3rchi3f

50% vom Subscribe (4,99$)+ Spenden.

PetraVenjIsHot

Kassiert Twitch bei den Spenden auch mit oder gehen die 100% an den Streamer?

Paul

Bei spenden kassiert StreamLab oder sonst was nen kleinen Anteil, Rest ist steuerpflichtiges Einkommen aus selbständigen Tätigkeit

PetraVenjIsHot

Thx

m4st3rchi3f

Auch 50% meine ich bzw Paypal nimmt glaube auch noch was.
edit: Twitch bekommt nix davon.

Paul

Bei spenden nimmt nur StreamLabs (oder PayPal) oder was man sonst benutzt ne kleine Provision.
50% wäre zu heftig… ist glaub was umme 10%.
Restliches Geld muss halt als Einkommen ganz normal versteuert werden

m4st3rchi3f

Ja stimmt, da war ich grad verwirrt.^^

Paul

Glaub das ist seit kurzem etwas gelockert, 70/30 – kann mich aber irren

Airflex

„Glaub das gleiche haben schon unzählige Eltern ihren Kindern vorgeworfen, die Musiker, Maler oder Schriftsteller werden wollen“

Nur mit dem kleinen Unterschied, dass man auch mit 50 noch malen, singen oder schreiben kann. Wer sieht einem 55 jährigen beim zocken zu? Diese Frage ist rein rethorisch. Selbst bein den rocketbeans ziehen sich did älteren (budi z.b.) langsam aus dem gezocke vor der kamera zurück und es werden jüngere eingestellt.

Doc Zed

Mich würde jetzt beim Lesen interessieren, was deine Hobbies sind, welchen schulischen/akademischen Werdegang du genossen hast und welcher Arbeit du nachgehst (darfst du gerne für dich behalten, war jetzt nur hypothetisch gemeint) – denn ich denke, ich spreche nicht nur für mich, wenn ich sage: ich könnte mir dann genauso ein Bild von dir machen, welches ‚wertend‘ ausfällt.

Ich schlage mich hier weder auf die Seite der Streamer, noch auf die nicht-Streamer. Ich möchte damit nur sagen, es ist doch vollkommen Wumpe, wie irgendjemand sein Geld verdient – wie das auf Aussenstehende dann wirkt, ist von Individuum zu Individuum anders.

„Und so viel Geld das es bis ans Lebensende reicht haben die wenigsten Streamer, sehr wenige.
Streamen kann man so als Hobby machen nach der Arbeit oder am Wochenende.“
Passt soweit – allerdings darfst du nicht vergessen, dass wohl ALLE Streamer so angefangen haben. Allerdings wenn du wirklich gut bist, und das hat nichts mit Gaming-Skill zu tun, dann läufts.^^
edit: genauso könnte ich auch sagen, wozu verdienen die Fußballer überhaupt Geld? Die machen doch auch nur was Ihnen Spaß macht.

Des Weiteren möchte ich noch zur Erwähnung bringen, dass ich einer ganz normalen Arbeit in der IT nachgehe, von Mo-Fr. vollbeschäftigt, Zocken ist mein Hobby und meine Leidenschaft, habe Privatleben (kein waschechtes Kellerkind), meine Frau und dennoch … auch wenn die Zeit es nicht immer zulässt erlaube ich mir Zeit einzuräumen für meinen Streaming-alter-Ego.
Da steckt auch Arbeit dahinter und wer selber streamt und das gerade ließt, weiß was ich meine. 🙂

Anekdote zum Schluss: Wir leben in einer Zeit wo ESports Olympisch geworden sind. 2024 dürfen wir unsere eigenen „Stars“ beobachten.
Da scheiden sich auch die Geister, wer das entschieden hat.

Andreas Fincke

Si señor. Seh ich auch so.

Twitch.tv/Vaylor_TV

mimimi …mal arbeiten gehn 😉

Yo Soy Regg †

Jup. 🙂
Streamen kann man auch nach der Arbeit immer noch 🙂

Alastor Lakiska Lines

Streamen, ja, aber Videos gut aufzuzeichnen, Voiceover dazu zu geben, schneiden und dann hochzuladen ist nicht innerhalb von 30 Minuten bis 1 Stunde getan.

Yo Soy Regg †

Gegen Streaming habe ich grundsätzlich nichts.
Aber die ganze Woche über den ganzen Tag vor dem PC/Konsole zu hocken um ein Spiel zu spielen, ist wahrlich kein Job.
Hierbei meine ich hauptsächlich Leute, die den Stream und Mikro anmachen und die ganze Zeit spielen.

Leute die Schneiden, aufnehmen, effekte hinzugeben und es auch wirklich gut erklären, z.B bei Trophy sachen bei spielen, diese Leute haben es verdient Geld zu bekommen.
Wie viel sie bekommen sollen, muss YT entscheiden.
Aber sich dann beschweren, das man kein Geld hat, dann hat man halt pech. (Und ja egal was man streamt,es ist kein Job)

Andreas Fincke

Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Genau um YT geht es doch!!!!!! Nicht um streamen. Deine Abneigung gegen diese Sparte ist ja unerträglich.

John Wayne Cleaver

Wenn man seine Kommentare hier so verfolgt geht es ihm wohl eher alleine ums flamen und haten. (Sorry für the denglisch).

CrazyT

Ich bin noch bei „ABHAAANGGG!!!!!!“ xD
made my day 😀

John Wayne Cleaver

Immer wieder gerne. ????

Andreas Fincke

Es ist gerade so ruhig… 🙁

m4st3rchi3f

Artikel Name: „Destiny-2-YouTuber klagen….“
Es ist die Rede von Reviews, Vergleichen etc die Rede und du kommst mit Streamern…

Dumblerohr

Ich gugg sowieso lieber den Streamerinnen auf Twitch zu ^^ Youtube nervt

PalimPalim

mit deiner Freundin zusammen ne? 😀 Schaaaaatz lass Twitch guckeeeen lol

Dumblerohr

Nee die hat ihren eigenen PC zum stream gucken ????

Yo Soy Regg †

Twitch & Chill

André Wettinger

Das hat mit Getrolle nichts zu tun. Der Bäcker steht früh auf damit er seine Brötchen verkauft und heult nicht vor den Kunden rum daß er früh aufstehen muss.
Ganz nebenbei, sich sein täglich Brot in der Sparte zu holen grenzt schon fast an Wahnsinn. Das Gaming ist der totale Verdrängungsmarkt. Kann man schon mit Leiharbeit gleich setzen. Richtig reich werden nur die wenigsten. Aber dafür werden alle gläsern. Nönö da bleib ich lieber einer von denen wo den Bäcker den Ofen repariert. Da wird man auch in die USA eingeladen. ????????????

PetraVenjIsHot

Naja, wenn der Mehlpreis willkürlich schwankt, „heult“ der Bäcker auch rum

André Wettinger

Nope die Backen schon lang nicht mehr! Nur der kleine Bäcker vom Dorf, den es aber schon fast nicht mehr gibt. ????????. Aber die Kommen wieder. Bio ist momentan in, da koste aber das Brötchen 50 ct +x.

PetraVenjIsHot

Muss sich dann eine ganze Berufsgruppe umbennen?

Duke885

Jep, die heißen jetzt Aufbäcker 😉

Andreas Fincke

,,rumheulen“, ob man weniger Geld bekommt oder früh aufstehen muss um Geld zu verdienen sind 2 paar Schuhe.

PalimPalim

dieser “markt“ ist einfach überflutet mit streamern,youtubern usw. da muss man echt aus der masse herausstechen siehe Dr.Disrespect der macht es zb. richtig 🙂

Andreas Fincke

Noch nie von dem boi gehört.

PalimPalim

wer oder was ist ein boi? cooler andreas B-)

Andreas Fincke

Oh pardon, von diesem Fame-boi ( der Kerl, der aus der Masse rausragt und wohl alles richtig macht. )
Werde mir aber mal heute Abend Videos von dem anschauen, verkehrt kann der ja nicht sein 🙂

PalimPalim

viel spass 🙂

Simon Hartmann

Ich find grade den sowas von langweilig und dämlich. Versteh seinen Erfolg von hinten bis vorne nicht. Mag daran liegen, dass ich Streamer mag, die sich gut verhalten und eher Charaktervorbilder sind…kann man dem ja nicht grade unterstellen…

PalimPalim

Geschmackssache 🙂

swisslink_420

RAOOOOOOOOOOOOOOOOOOL =)=)=)

Yo Soy Regg †

Oh das tut mir leid..
Da müssen sich diese ganzen Streamer sich ein anständigen Job suchen.
Ohh traurig.

MightyDurga78

Top,sehe ich auch so

Andreas Fincke

Und was ist deiner Meinung nach ein anständiger Job?

Yo Soy Regg †

Ein Job im Büro, im Lager, Krankenschwester, Lehrer, Ärzte, Handwerker, ingenieure, verkäufer so als beispiele.
Für mich ist den ganzen Tag zuhause auf der couch/Gamingstuhl zu zocken kein Job.
Wie viele Leute müssen Studieren, Ausbildung machen und Arbeiten, um ihr täglichen Brot zu verdienen?
Gaming ist ein Hobby und sollte auch so bleiben,

Andreas Fincke

Also haben Sportler und Sänger auch keinen richtigen job?

Yo Soy Regg †

Nein.
Sie haben Ihr Hobby nur zum Beruf gemacht.

Andreas Fincke

Damn! Was ist denn das? Beruf ? BERUF???
Dann erklär mal was der Unterschied zwischen Beruf und Job ist 😀

John Wayne Cleaver

Wenn besagte YouTuber sich also einen Büroplatz anmieten und das von da aus machen wäre es also ein „anständiger Beruf“. Wenn man deine Definition mal zu Ende denkt. ????

Yo Soy Regg †

Nein, bleibt ebenfalls Streamer.
Denn für ein Bürojob brauch man normalerweise eine 3 -4 Jährige Ausbildung, um diesen Job auch ausüben zu können.
Streamer allerdings nicht, da macht es kein Unterschied wo du sitzt.
Du kannst von mir aus auch in einer Dönerbude neben Cayde streamen. 🙂

Andreas Fincke

Glaube du musst erstmal den Unterschied zwischen YouTube und Twitch erkennen können, da du immerzu von Streamern redest. Bei dem einen muss man nicht unbedingt wenig Arbeit reinstecken, bei dem anderen weniger.

Fluffy

Warum? Bei youtube kann man doch auch mittlerweile Streamen. Da macht es keinen unterschied ob man jetzt twitch oder youtube als beispiel heran zieht. Es ist das selbe ^^

Freeze

Ihr seit noch relativ neu hier oder? aber keine Sorge, auch ihr lernt sicher schnell, dass man Regg einfach ignorieren sollte 🙂

John Wayne Cleaver

Eines der besten Feature das Disqus bietet ist das „User blocken“. Kann ich nur empfehlen.

Andreas Fincke

Eigtl nicht, auf den Typ bin ich aber jetzt zum 1. Mal gestoßen. Bei so viel Beschränktheit kann man aber nicht ruhig bleiben 😀

CrazyT

Also 1. Büroplatz anmieten und einen Bürojob auszuüben sind 2 verschiedene Paar Schuhe. Jeder Mensch kann ein Büroplatz anmieten um dort zu arbeiten (für was auch immer).

2. Für einen „Bürojob“ dauert die Ausbildung in der Regel 2 – 3 Jahre.

3. Streamer sind Selbstständige. Sie haben einen Markt entdeckt, den sie durch ihre Videos/Streams befriedigen können und verdienen damit Geld. Natürlich kann man das als einen Beruf bezeichnen. Einen Beruf, für den man eben keine Ausbildung benötigt.

Whiskey

Yess! Mein Beruf hast du aufgezählt! Damit bin ich fein aus der ganzen Sache raus! 🙂

Doc Zed
Shinobiiri

Ganz genau! Lernen wäre mal eine nette Idee

ConsoleCowboy

Buhuuu, arme Youtuber. Ihr kriegt für das Rumgehampel in euren Lieblingsgames einfach nicht genug Geld? Sucht euch nen (offline) Job! 🙂

*summt Dire Straits „Money for Nothing“ for sich hin*

Miteshu

Kommentare wie deiner sind so traurig.

Hat auch nur einer von euch mal versucht, mit einem Youtube-Kanal Geld zu verdienen? Es ist nämlich nicht so, als würde da keine Arbeit hinterstecken. Man kann nicht einfach ein paar Szenen aus einem Spiel aufnehmen, die hochladen und plötzlich bekommt man Tausende von Euros auf sein Konto.

Und was ist an einem „offline“ Job nun eigentlich besser? Harte Arbeit oder was? Warum greift denn dann niemand die Autoren hier bei mein-mmo an? Gehen die etwa raus und bauen Häuser?

Simon Hartmann

Muss da zustimmen. Die meisten youtuber machen das teils >80h pro Woche. Stresming ist teils ähnlich aber die monetarisierung scheint da besser zu klappen. Insgesamt ist das auch ne respektable Tätigkeit solang der Bedarf da ist. Nur weil keine Ausbildung davor steht ist es trotzdem kreative arbeit (man sehe: the jez). Die soll auch entlohnt werden wie es fair ist.

schneemann72

„Gehen die etwa raus und bauen Häuser?“ -hahaha, schöner Vergleich, wenn er auch etwas hinkt.
Die Youtuber fallen wohl eher unter die Kategorie „Künstler“ und die haben bekanntermaßen ein schweres Leben -Schauspieler übrigens auch. Der essentielle Unterschied zu einem „produktiven“ Job ist die Leistung und die ist bei Künstlern nicht messbar -wer sich dafür entscheidet, muss dann auch mit den Konsequenzen leben.

Caldrus82

Was soll dieses sinnfreie censoring überhaupt bewirken ? Jugendschutz ? Verstehe es nicht. Ich schalte den TV ein und habe den ganzen Tag irgendwo Gewalt, Waffen und Sex wenn’s mir darum geht. Alles ganz easy für jeden zugänglich.

PalimPalim

klingt nach RTL2 😀

Andreas Fincke

Echt so 😀

CrazyT

Artikel lesen 😛
Es geht darum, dass die Unternehmen, die die Werbung in Auftrag geben, nicht mit bestimmten Videos in Verbindung gebracht werden wollen.

Caldrus82

Ja, das habe ich soweit auch verstanden. Trotzdem macht das irgendwie im gaming Bereich halt null Sinn^^ Vorallem wenn das Ganze dann auch noch willkürlich passiert.

Rio Mio

für mich ist es eher sowas wie ein Hobby mit Nebenverdienst.
Was damals Briefmarkensammeln war ist heute Videos für Plattformen zu erstellen.

dh

Aber betrachte das mal so, wenn du deine Arbeit dann verlierst, suchst du dir eine neue oder meckerst du rum, alles andere sei Schuld, böses Youtube, böser Fluch.
Das sind nunmal Künstler, und diese Berufsklasse ist nicht unbedingt für ein sicheres Einkommen wie bei Beamten etc. bekannt.^^

Fluffy

was hat das mit kunst zu tun? so nen youtubedreck kann heut zu tage jeder (asorry) affe produzieren. Das hat mit kunst absolut gar nix zu tun sondern mit der Faulheit richtig im Leben was zu schaffen. fertig!

John Wayne Cleaver

Okay dann hier mal eine kleine Wette. Du Hast 3 Wochen Zeit ( also bis zum 20.09.17 ) ein YouTube-Video zu produzieren und hochzuladen das dann ( bis zum Pc-Release von Destiny 2 ) die 100 000 Views knackt.
Solltest du das schaffen dann werde ich, nur für dich, einmal ganz laut klatschen!

Fluffy

Ah nö. habe wichtigeres zu tun 🙂
Was nicht heißt, das ich es nicht könnte. aber… nö, kein bock drauf ^^

John Wayne Cleaver

Kenn ich. Ich könnte auch ohne Probleme *abgehobene,arrogante und super lukrative Berufsbezeichnung hier eingeben* aber hab ich kein Bock drauf. ^^

PetraVenjIsHot

Haben in der Arbeit auch viele, die sich von Algorithmen Wunder was versprechen, aber die Technik oder die math. Methoden sind nicht so weit wie Amazon oder Google das immer gerne behaupten. Sehr schwer beherrschbar das Feld.

Luffy

eine normale Ausbildung machen und arbeiten gehen ist auch eine Lösung 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

202
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x