Destiny: Bungie stellt den Sleeper Simulant, neue exotische Waffe, vor

Bei Destiny hat man die erste neue exotische Waffe der Erweiterung „König der Besessenen“ vorgestellt: Der Sleeper Simulant wird ein schweres Fusionsgewehr sein.

Das ist die Idee hinter dem neuen schweren Fusionsgewehr in Destiny

Als erste neue exotische Waffe stellt Destiny dem US-Magazin Game Informer und damit der Öffentlichkeit den Sleeper Simulant vor. Das ist die Wumme, die auch schon Fans auf einem Bild der Collector’s Edition erblickten: Es ist aber kein Scharfschützengewehr, wie man dachte, sondern ein schweres Fusionsgewehr..

„Schweres Fusionsgewehr“ – was heißt das? Es ist ein Fusionsgewehr (eigentlich eine Spezialwaffe) in einer XXL-Ausführung, die wird im Slot für schwere Waffen verwendet. Im Artikel wird die Waffe als eine tragbare Rail-Gun beschrieben. Das Ding hat ordentlich Wumms, schließlich soll sie es mit Raketenwerfer und Maschinengewehren in Destiny aufnehmen.

Anhand des Sleeper Simulant erklärt man bei Bungie, wie man exotische Waffen designet. Man fragt sich: Welche der Regeln, die sonst gelten, soll genau diese Waffe brechen?

Der Sleeper Simulant soll sich schwer und mächtig anfühlen. Das schwere Fusionsgewehr wird Laserstrahlen losschicken, die von Wänden abprallen und gleich mehrere Gegner erledigen.

Destiny-Concept-Art-Sleeper-Simulant

So kommt Ihr an den Sleeper Simulant

Um die Waffe im Spiel zu bekommen, müssen Hüter Relikte des Goldenen Zeitalters finden und zum Waffenschmied bringen. Den erinnern diese Relikte an eine längst vergangene exotische Waffe: den Sleeper Simulant. Die Hüter beginnen mit ihrer Reise, die Waffe zusammenzusetzen. Die einzelnen Teile dieser Quest-Reihe verrät Bungie noch nicht, es soll ja spannend bleiben.

Von der Ästhetik her wollte man bei Bungie eine unglaublich fortgeschrittene Technik, die noch in ihrem Anfangsstadium steckt, ein erster Prototyp der Zukunft sozusagen. Dafür orientierte man sich an irdischen Beispielen für so etwas: am Mars Rover oder an den ersten Stealth Fightern. Das seien Beispiele von unglaublich beeindruckender Technik, die aber simpel, fast primitiv designet seien – ohne Schnörkel und Politur.

Der Sleeper Simulant in Destiny ist so gedacht, dass man einen Schuss abfeuert und sich dann anschaut, wie der Strahl durch die Gegner fliegt, abprallt und Chaos anrichtet. Als man die Waffe zuerst im Spiel ausprobierte, fiel auf, dass die Spieler sie wie eine „normale“ Waffen benutzen wollten: Auf Gegner zielen und die treffen. Sie fühlte sich schwer und langsam an. Spieler wichen schnell von ihr zurück. Da musste man also noch mal Feintuning erfolgen: vor allem beim Visier. Aber so einen Prozess macht jede Waffe mit.

In diesem Youtube-Video sind 40 Sekunden Footage des Sleeper Simulants enthalten. Das Gameplay stammt von Game Informer, die mit einer noch nicht aufgewerteten Version des Sleeper Simulant mal eine Proberunde drehten:

Die Eigenschaften des Sleeper Simulant mit König der Besessenen in Destiny

Auch der Sleeper-Simulant wird sich mit der Zeit weiterentwickeln und in den Händen der Hüter immer stärker werden. Mit einem Perk startet die Waffe bereits, vier weitere lassen sich nach und nach freischalten.

1. Wie jedes Exotic mit König der Besessenen startet der Sleeper Simulant schon mit einer Eigenschaft, die sofort frei ist: Das ist der Durchschlag- und Abprall-Effekt bei den Projektilen. Diese können auch Präzisionstreffer anrichten.

2. Der Lauf kann auf eine von drei Arten aufgewertet werden:

  • Mit CQB Balistics – Stabilitätsbonus
  • Linear Compensator – Bonus auf Reichweite und Schlagkraft, geraderer Rückschlag, reduzierte Stabilität
  • Accurized Ballistics – Bonus auf Reichweite und Schlagkraft, bessere Zielerfassung, verringerte Stabilität

3. Hilfsperk: „Nur ein Kratzer“ – Reduziert Ziel-Ablenkung bei eingehenden Geschossen, während der Hüter mit dem Sleeper Simulant zielt. Soll dem Hüter dabei helfen während der langen Ladezeit „auf dem Ziel zu bleiben.“

Sleeper-Simulant

4. Werte-Upgrades:

  • Speed Reload – schnellere Nachladezeit
  • Perfect Balance – erhöht die Stabilität
  • Single Point Sling – versetzt die Waffe schneller in Bereitschaft, erhöht die Laufgeschwindigkeit während des Zielens

5. Exotic Perk: Erhöht die Abpraller-Zahl auf 5


Wollt Ihr mehr über „König der Besessenen“; die neue Erweiterung bei Destiny, wissen? Das trifft sich gut, erst gestern hatten wir einen Artikel mit weiteren Details: Tresor wird entlastet, viel mehr Quests und Verbesserungen

Autor(in)
Quelle(n): Game Informer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (28)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.