Destiny: So bezwingt Ihr Skolas, den Kell der Kells, im Gefängnis der Alten

Im MMO-Shooter Destiny ist Skolas, der Anführer des Haus der Wölfe, der Endgegner im Gefängnis der Alten. Wir zeigen Euch Videos, wie er zu bezwingen ist.

Destiny-SkolasSkolas ist ein ziemlicher Brocken, der so manchem hoffnungsvollen Hüter in Destiny in den letzten zwei Wochen das Licht ausgeblasen hat – von ihm gibt es die begehrten Elementar-Primärwaffen.

Skolas wartet am Ende der 35er-Ausgabe des „Gefängnis der Alten“ jede Woche auf die Spieler. Es scheint als sei er die einzige Variable hier: Sein „Modifikator“ hat sich in der zweiten Woche von Solar-Entflammen (1. Woche) auf Arkus-Entflammen verschoben.

Wie für Qodron gibt es auch für Skolas „zwei“ Methoden, um ihn zu besiegen. Die eine sieht vor, ihn einfach umzubrezeln, bevor er auf dumme Gedanken kommt. Die anderen ist mehr so die „Wir spielen das vorsichtig und reagieren auf jede Situation neu.“ Es kann sich sicher jeder vorstellen, welche Taktik bei den Destiny-Spielern beliebter ist. Spoiler: Die mit dem umbrezeln.

Wir möchten Euch trotzdem beide Methoden vorstellen. Wobei die zweite Methode kein „richtiger Guide“ ist, sondern mehr ein: So wollten die Entwickler wahrscheinlich, dass es gespielt wird.

Skolas – Solar-Entflammen (Deutsch)

Die Burn-Methode für Skolas mit Solar- und Arkusschaden

Die Burn-Methode sieht bei Skolas vor, die Boss-Mechaniken möglichst zu ignorieren und zu umgehen – manche nennen diese Taktik scherzhaft „Die Taktik für jeden einzelnen Destiny-Boss im ganzen Spiel“.

Es geht darum, maximalen Schaden auf Skolas auszuüben, damit er in einem Zeitfenster von 30-50 Sekunden stirbt, bevor er mit dem „schwierigen Zeug“ beginnt, die Hüter zum Laufen und zum Kämpfen gegen die Adds zwingt.

Eine Spielmechanik muss trotzdem beachtet werden: Es gilt einen „weißen Servitor“ zu töten, erst dann kann Skolas vernünftig attackiert werden. So erhält man für 20 Sekunden den Buff „Servitor-Verbindungen sind geschwächt.“ Wenn Skolas unter 50% HP fällt, erscheint die Nachricht „Servitor-Verbindungen sind unterbrochen“, ab dann kann man die Servitoren ignorieren.

Skolas Arkus-Entflammen (Scharfschützen)

Für maximalen Schaden auf Skolas benötigen Spieler eine Titanen-Blase, um dort stehen zu bleiben, und dann besonders starke Waffen: Bei Solar-Entflammen „Gjallarhorn“, bei Arkus-Schaden entweder Arkus-Scharfschützengewehre mit Feldscout oder Arkus-Schrotflinten wie „Der 4. Reiter“ und dann Arkus-Raketenwerfer, um das Ende zu schaffen. Der vorher verschmähte 4. Reiter ist mit einem der letzten Patches beeindruckend gebufft worden.

Zwischenzeitlich kann ein Jäger schon die Minen entschärfen, und die Spieler können mit „schweren Munitions-Synthesen“ ihren Schadensausstoß hochhalten.

Skolas Arkus-Entflammen (Schrotflinten)

Wir haben Euch Videos vorbereitet, wie die einzelnen Burn-Methoden funktioniere. Es läuft im Prinzip immer auf das gleiche hinaus. Wichtig ist, dass Skolas in dem geringen Zeitfenster bleibt, bevor Minen und Debuffs ein Problem werden, wenn er 50% seiner HP erreicht.

Die andere Methode – Überleben

Die „richtige“ Methode ist deutlich komplizierter und macht Skolas zu einer Herausforderung, die auf einem ähnlichen Schwierigkeitsgrad wie ein Raid-Boss liegen dürfte. Diese Kämpfe müssen einstudiert werden. Hier ist es nicht so, dass man konstant Schaden auf den Boss ausübt, sondern sich immer wieder zurückzieht, die Adds cleart, die Positionen wechselt, sich darauf vorbereitet, die nächsten Minen zu entschärfen und sich gezielt um die Debuffs kümmert. Die Hüter versuchen versuchen, am Leben zu bleiben, den Kampf immer wieder unter Kontrolle zu bekommen und ihn zu überdauern.

Auch hier empfiehlt es sich, einen Jäger loszuschicken, der die Minen unsichtbar während des Kampfes entschärft. Die kommen zweimal – das erste Mal bei 50%, das zweite Mal bei 25% seiner HP.

Außerdem gilt es, einen tückischen Debuff weiterzugeben. Der hält 30 Sekunden an, färbt den Screen des betroffenen Spielers grün und tötet ihn, wenn der Timer auf 0 heruntergetickt ist.

Skolas Arkus-Entflammen (normaler Kampf)

Dieser Debuff muss an einen anderen Spieler weitergegeben werden, indem der andere Spieler diesen Debuff „übernimmt.“ Es geht nicht, dass man den einfach instant dem Nachbarn reindrückt, sondern das muss koordiniert erfolgen und das Fire-Team benötigtalle 3 Spieler dafür. Denn wenn jemand anderes den Debuff übernommen hat, kann man ihn selbst für 35 Sekunden nicht neu nehmen. Das heißt: Spieler A gibt ihn an B, der an C, der dann wieder an A. Und dies am besten so, dass jeder ihn erstmal 20-25 Sekunden ticken lässt.

Diese Strategie ist deutlich anspruchsvoller, sie erfordert ein koordiniertes Zurückziehen und Bewegen, es müssen immer wieder neue Positionen eingenommen worden, die Adds spielen eine wichtige Rolle und die Minen müssen im Auge behalten und rechtzeitig entschärft werden.

Autor(in)
Quelle(n): Destiny Wiki
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (55)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.