Destiny: Patch 2.5.0.2 im Voher-Nachher-Vergleich – Handfeuerwaffen und Automatikgewehre

Die Handfeuerwaffen und Automatikgewehre erfuhren in Destiny 2.5.0.2 einige Änderungen. Hier seht Ihr Vorher-Nachher-Vergleiche im Video.

Der Youtuber Mesa Sean hat ein interessantes Video zum Balance-Patch 2.5.0.2 erstellt. Er führte vor dem Update einige Tests und Abstandsmessungen mit verschiedenen Waffen durch, die er dann nach dem Update wiederholte. So wollte er herausfinden, wie sich die Änderungen und die von Bungie angegebenen Prozentzahlen in der Praxis auswirken. Dabei konzentrierte er sich vor allem auf Handfeuerwaffen und Automatikgewehre.

Zur Erinnerung:

  • Bei den Automatikgewehren wurde der Präzisionsschaden-Modifikator von 1,25x auf 1,3x erhöht. Zudem nahmen die langsamfeuernden Automatikgewehre einen großen Schluck aus der Damage-Pulle: Der „Suros Regime“-Archetyp richtet 2,5% mehr Basisschaden an. Die Präzision aller Auto-Rifles ist in der Luft nun höher.destiny-hüter-handfeuerwaffe
  • Die Handfeuerwaffen haben jetzt eine Genauigkeit wie in den Anfangszeiten von Destiny: Die Kugeln landen nun zuverlässig dort, wo ihr hinzielt. Dafür wurde die Basis-Reichweite um 5 Meter verkürzt. Aim-Assist und Magnetism wurden auf größere Distanz reduziert, ebenso der minimale Schaden nach dem Schadensabfall.

In der Praxis wirkt sich dies so aus

Auf der Ikarus-Map wurden die Tests vor dem Patch durchgeführt, auf der Bannerfall-Map die Tests nach dem Patch. Da der feindliche Test-Hüter stets neben Munitionskisten steht, wird die grobe Entfernung angezeigt. Unter dem Video fassen wir einige Erkenntnisse zusammen. Hier das Video von Mesa Sean:

  • Zhalo Supercell, Hartes Licht, Monte Carlo und die anderen ARs mit Schlagkraft 8 richteten vorher 20 Kopfschuss-Schaden an, nun 21. Etwa ab 20 Metern Entfernung sinkt der Schaden um 1 (bei Zhalo).
  • SUROS-Regime (mit Fokusfeuer): Vorher 34 Kopfschussschaden, nun 36. Ab etwa 23 Metern Schadensabfall um 1.
  • Falkenmond: Vorher 90 Kopfschussschaden mit Schadensabfall um einen Punkt bei etwa 28 Metern. Nun sieht man im Video 88 Kopfschussschaden bei 15 Metern Entfernung. Weshalb der Schaden hier niedriger ist, ist unklar.
  • Letztes Wort: Früher 75 Kopfschussschaden, so auch jetzt. Schadensabfall bei etwa 22 Metern um 1. Aber die beste „Neuerung“ bei Handfeuerwaffen: Wo Ihr hinzielt, da landet die Kugel nun auch. Mit dem „Ghost Bullet“-Problem haben wir uns hier beschäftigt.
  • Bei den langsamfeuernden Impulsgewehren (hier Kleingeld.25) wurde die Feuerrate um 5,3% erhöht. Ab Minute 5:35 seht Ihr im Video, wie sich dies auswirkt.

Übrigens: Die Nahkampfreichweite des Donnerschlags des Sturmbeschwörers wurde laut den Patch-Notes reduziert. Laut Mesa Sean waren es vorher in etwa 10 Meter und nun 9.


Welche Waffen vom Patch 2.5.0.2 besonders profitierten, lest Ihr im angegebenen Link.

Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (37)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.