Erzählt uns: Wie reagiert Euer Partner auf Eure Liebe zu Destiny?

Destiny kann ein zeitraubendes und vereinnahmendes Spiel sein. Doch wie gehen Eure Partner mit Eurer zweiten Liebe um? Haben sie Verständnis oder ist jeder Eurer Abende als Hüter mit Stress verbunden? Erzählt uns auf Mein MMO Eure Stories.

Destiny 1 wurde von zahlreichen Hütern als vollwertiges Hobby gelebt. Nicht selten traten andere Freizeitbeschäftigungen in den Hintergrund. Während lange Raid-Nächte und die „wirklich letzen 10 Minuten“ bei manchen Paaren harmonisch abliefen, wurde anderswo so manch eine Beziehung auf eine harte Belastungsprobe gestellt.

Denn längst nicht jede Freundin, jeder Freund oder Ehepartner hat Verständnis für das harte virtuelle Hüterleben – selbst, wenn man im realen Leben keine seiner Verpflichtungen vernachlässigt.destiny-2-raid-hüter

Wie sieht es bei Euch aus? Wie steht Euer Partner zur Destiny-Leidenschaft?

Destiny 2 entwickelt sich mit der Forsaken-Erweiterung nun auch zunehmend in Richtung Hobby. Wir wollen von Euch wissen, wie Euer Lebenspartner mit Eurer großen Passion umgeht.

  • Müsst Ihr Euch jede freie Minute im Destiny-Universum erkämpfen?
  • Sieht Euer Partner das absolut gelassen und lässt Euch ohne Weiteres zu Euren Wunschzeiten zocken?
  • Oder müsst Ihr abgedrehte Kompromisse eingehen, die in den Reihen Eurer Mitstreiter bereits berüchtigt sind?

Schreibt uns Eure Geschichten und lasst die Community an Euren Freuden oder an Eurem täglichen Kampf um mehr Spielzeit teilhaben. Schickt uns die Stories über das Kontakt-Formular oder postet sie in den Kommentar-Bereich. Die coolsten Erlebnisse werden wir dann in einem Folge-Artikel zusammenstellen.

destiny-2-hüter

So geht es unserem Autor Sven

Den Anfang macht unser Destiny-Experte Sven: Ich persönlich bekam lange Zeit sehr großzügigen Freiraum seitens meiner Frau eingeräumt und konnte Destiny 1 lange wirklich wie ein vollwertiges Hobby betreiben. Egal ob spontane Raids oder lange Eisenbanner-Sessions bis in die frühen Morgenstunden – das war nie ein Problem, solange das Familienleben und die Arbeit nicht zu kurz kamen.

Doch mit Familienzuwachs und dem zunehmenden Alter der Kids trat das Zocken immer mehr in den Hintergrund.

Papa konzentrierte sich zunehmend darauf, anstatt seines geliebten Jägers nun seine kleinen Lichter auf Max Level zu bringen. Statt des Arkus-Akrobaten wurden der Torwart-Skillbaum der Fussballer-Klasse gelevelt oder Jagd auf das begehrte exotische Seepferdchen-Emblem gemacht.destiny 2 kriegsgeist ikelos hunter titan

Und seit dem Job bei MeinMMO muss auch die Spielzeit immer härter erkämpft werden. Zwar ist meine Frau immer noch überdurchschnittlich kulant, was meine Zeit in Hüter-Gewand angeht, doch die Abende, an denen jede zusätzliche Minute im Spiel mit zehn Minuten Streit erkämpft werden muss, häufen sich. Denn wenn man den ganzen Tag mit Destiny verbringt, sinkt irgendwann das Verständnis dafür, dass auch nach Feierabend Destiny immer noch häufig im Fokus steht.

Doch ich muss sagen: Seit ich mir die Spielzeit in Destiny zunehmend erkämpfen muss, fühlt sich das eigentliche Spielen viel befriedigender und intensiver an, als jemals zuvor.

Und wenn es darauf ankommt, gibt es seitens der Chefin immer grünes Licht. Weil sie ganz genau weiß, dass Destiny für mich mehr als nur ein Spiel, sondern eine richtige Herzenssache ist. Lieben Dank dafür an dieser Stelle nochmal.

Wie sieht es bei Euch aus? Schreibt uns Eure Erlebnisse in den Kommentar-Bereich oder über das Kontakt-Formular. Die Redaktion wählt die besten Geschichten aus und stellt sie in einem zweiten Artikel vor.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (24) Kommentieren (116)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.