Destiny: Neuer Community-Manager ist kein Streamer, sondern Chef der größten Community

Bei Destiny holt man sich Verstärkung aus der Community und macht den Chef des Subreddits zum neuen Community Manager.

Destiny-Bungie

Das Herz der englischsprachigen Community von Destiny schlägt nicht auf Bungie.net, dem Forum der Entwickler, sondern im Subreddit DestinyTheGame. Da finden die meisten Diskussionen statt. Jeden Tag erscheinen hunderte neue Postings. Heiße Themen kriegen rasch 1000 Kommentare. Es geht hin, es geht her. Über 186.000 Menschen haben das Ding abonniert. Auch Destiny-Mitarbeiter posten und lesen dort fleißig mit – und die meisten internationalen News-Seiten und auch viele Youtuber kriegen ihre Informationen direkt daher, so wie man früher vielleicht am Marktplatz lauschte, um den neuesten Klatsch, Trasch, aber auch Interessantes und Fakten zu erfahren.

Der Subreddit zu Destiny ist zudem klar die Plattform, auf der Spieler ihre Inhalte und Videos zu Destiny unters Volk bringen.

Den Subreddit hat im Dezember 2012 der redditor Cozmo23 eröffnet. Das macht ihn zum Chef des Ganzen, das ist auf reddit so üblich.

Und jetzt 30 Monate später trifft ihn die Wahl von Bungie: Er soll neuer Community Manager neben DeeJ und Urk werden. David „DeeJ“ Dague fungiert bisher als Aushängeschild von Bungie gegenüber den Spielern. Eric „Urk“ Osborne ist aktuell eher im Hintergrund tätig und hat da auch weitergehende Aufgaben als „Community and Marketing Realtions Manager.“

Variks-Destiny
Oben rechts im Fensterchen neben DeeJ (Mitte) auch KingGothalion, ein populärer Streamer, den hielten auch einigen für einen geeigneten Kandidaten. Variks übrigens, da sind sich alle einig, war für den Job völlig ungeeignet.

Es war schon vor einigen Stunden bekannt geworden, dass Bungie da jemanden suchen würde, da der bisherige Community Manager DeeJ Verstärkung brauche, wie es hieß.

Es schien klar, dass jemand Populäres aus der Community berufen würde. Viele dachten an einen der beliebten Streamer oder einen Youtuber, die mit ihrer Destiny-Coverage bekannt geworden sind, wie Dattoo, Triple Wreck, KingGothalion oder ProfessorBroman. Die Wahl fiel dann wohl doch auf jemanden, der bewiesen hat, dass er eine Community aufbauen und über lange Zeit betreuen kann. (Außerdem wird das höchstwahrscheinlich ein bezahlter Full-Time-Job im regnerischen Seattle sein und das passt ja auch nicht jedem in die Lebensplanung.)

Seine Rolle als Chef des Destiny-Subreddits wird Cozmo abgeben, um da keine Loyalitäts-Konflikte entstehen zu lassen.

Deej verkündet und betont, auch’s wenn einen neuen Community Manager gibt, heißt das nicht, dass der alte aufhört. Er bleibt in seiner Funktion und freue sich darauf, mit dem neuen im Team zu arbeiten.

Quelle(n): Bungie.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
69 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Robert "Shin" Albrecht

Ich bin gespannt, wie sich die Einstellung von Cozmo23 auf die Kommunikation insbesondere im Subreddit auswirkt. Man hat in letzter Zeit schon gemerkt dass die Stimmung immer toxischer wurde, sei es die Waffenbalance, das Pricing von TTK oder das Lukegate. Leider wird auch Cozmo keine genaueren Informationen liefern können. Ich denke mal man kann die ganze Aktion als simples „Crowd Control“ bezeichnen. Man sollte sich keine Hoffnungen machen, dass Bungie nun mehr Informationen liefert…

Fayt1989

Glaube CM ist auch nen undankbarer job. Was soll es bringen wenn er mehr in den Foren ist xD Was in Destiny nicht läuft weiß er ja bestimmt selber das noch 100000 mal täglich zu lesen wird da nichts ändern. Verbesserungen am Spiel bringen eben kein Geld DLC Schon. Das ist auch nicht die aufgabe von dem CM sondern vom LGD.Ich bin aber glückklich das es nicht Pr Bromann oder wie der Depp von dem Video hieß ist.
Gibt es diese Woche wieder kein Bungie Update ?

Gerd Schuhmann

Doch, doch, doch. Verbesserungen am Spiel bringen langfristig Geld.

Die denken schon langfristig.

Objektiv gesehen bringt ein CM sicher nicht wahnsinnig viel. Aber du kannst den Leuten halt persönlich auf ihre Einwürfe antworten, dich mit ihnen auseinandersetzen, ihnen das Gefühl geben, gehört zu werden.

Das ist für das Klima extrem wichtig. Faktisch wird das wenig ändern. Aber das Klima ist eben auch wichtig.

Fayt1989

Also wenn mir jemand schreiben würde er versteht meine Probleme mir aber dann sagt wir machen erst in 2 Monaten etwas dagegen, würde ich mir verarscht vorkommen.

Langfristig hast du natürlich recht unter Momentanen Gesichtspunkten werden viele nicht weiter spielen aber die haben ja schon gezahlt und können zum add on wieder einsteigen wenn sie Lust auf Destiny 3.0 haben aber nur wenn sie das add on kaufen …

Man sollte halt nicht zu sehr auf dem CM Rum haken sondern die Schuld eher dem LGD oder dem Publisher geben

Gerd Schuhmann

Weekly Update kommt in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag für gewöhnlich, das hat also noch 10-14 Stunden Zeit.

PetraVenjIsHot

Was man aus der Streamer Community hört (ich beziehe mich auf ‚My name is Byf‘) möchten die Stramer schon gerne unabhängig bleiben. Die werden eh schon oft damit konfrontiert, sich an Bungie zu verkaufen oder ihre objektiven Meinung zu Destiny sei beeinflusst, da sie gern zu Bungie eingeladen werden. Von daher hätte es mich eher überrascht, wenn es ein ‚großer‘ Streamer geworden wäre.

Gerd Schuhmann

Ist halt die Frage, wie viel die verdienen. Sowas sind ja auch Lebensentscheidungen. Egal, wie cool man ist – jeder wird ein Stückweit an die Zukunft und an den Lebensentwurf denken.

Also so ein Profi-Streamer, der da seine Leute und Beziehungen hat, und der sich da eine Struktur geschaffen hat … das kann wohl ziemlich lukrativ sein.

Nach außen kriegt man das nicht so mit, weil’s langweilig ist. Aber jeder „erfolgreiche“ Streamer oder Youtuber ist letztlich dann auch Selbstständiger und Geschäftsmann und hat wirtschaftliche Interessen, an die er denken muss. Das passt immer schwer mit dem Entertainer-Bild zusammen … aber was ich so weiß, ist das ein großes Thema.

Ich weiß nicht, wie da die Streamer aufgestellt sind, um die es geht.

Und es ist natürlich auch ein ganz anderes Leben als ein „Angestellter“ auch bei einer wohl saucoolen Firma zu sein.

Während jemand, der im Hintergrund ist, wie Coszmo – für den ist das natürlich eine Chance auf einen neuen Lebensentwurf. Die machen ja kein Geld damit.

PetraVenjIsHot

Ja das stimmt schon,ein sicherer Job ist schon was anderes. Wenn man nicht gerade annimmt, dass alle Idealisten sind, dann erscheint das lukrativ. Mir kam es bei den Ausführungen von Byford aber schon so vor, als sieht sich die Streaming Community als unabhängiger Content Lieferant und nicht als Community Manager irgendwelcher Foren.

Jokl

Manche Leute machen ein Praktikum, völlig ohne Bezahlung, nur um den Lebenslauf zu pushen, wird in gewissen Branchen sogar ungesagt vorrausgesetzt!
Wer in der Richtung unterwegs ist und so eine Chance bekommt, der nimmt die auch wahr wenn er das privat realisieren kann.
Ich bin jetzt nicht derjenige, welche der in offizeielen oder Semi offiziellen Bungie/Destiny Foren aktiv ist, aber ich freue mich für die Leute, die sich echt viele Gedanken machen und sicher auch sehr gute Ideen posten, das sie das jetzt jemanden haben der für sie eingestellt wurde!
Was dabei letztenendes rauskommt wird man sehen, zu viel Comunity ist auch nicht gut, gibt auch ne große Menge, die zockt und liest, aber postet nicht bei jedem Pups oder ist gar zufrieden, das muss man ja auch im Auge haben!

Gerd Schuhmann

Jau, ich stimmte mit dir völlig überein.

Das mit dem „unbezahltes Praktikum für den Lebenslauf“ ist ja gerade in der Branche, in der wir uns hier auch bewegen, ganz üblich.

Da gibt’s klar Leute, die für Seiten wie unsere schreiben, weil sie so Erfahrung sammeln, um dann woanders ihre Chancen zu erhöhen, einen „sicheren“ Job zu kriegen. Manche Seiten werben ja genau damit.

Wenn ich mich mal umguck, steht bei so typischen Jobs immer dabei: Zahlen können wir nix, aber du kannst Erfahrung sammeln, darfst auf die Gamescom und Rezensionsexemplare behalten.

alex

hi,

kann mir jemand sagen was man bei diese Medallie mach muss:

Clean Sweep

Rapidly kill 3 enemies near their own probe

Warlock

Glaube du musst 3 Gegner bei Bergung killen, wenn diese in der Nähe ihrer eingenommenen Sonde stehen, sprich: Gegner nehmen Sonde ein und du killst gleich alle 3 daneben 😉

Mnemonic

Ich nehme an das ist im Schmelztigelmodus ‚Bergung‘. Da musst du bei einer Sonde, welche die Gegner eingenommen haben, alle 3 Gegener schnell killen. Schnell heisst glaub im Abstand von 4 Sekunden

alex

Ok, danke

PetraVenjIsHot

Hoffentlich ist das keine Degradierung von DeeJ, der ist schon sehr engagiert und sympathisch. Er ist ab und an zu Gast bei dem Destiny Podcast den ich höre. Ich kauf ihm zu 100% ab dass er Destiny liebt.

Gerd Schuhmann

Ach nee, das wird sogar eher indirekt eine Beförderung sein. Jetzt hat er wen „Neben oder unter sich“, mit dem er sich absprechen und delegieren kann.

Ich denke mal, da wird schon eine Hierachie da sein, die wir nach außen so gar nicht sehen. Ob jetzt Urk sein direkter Chef war oder wie das lief – weiß ich nicht genau, ich nehm’s mal an, dass die da in einer festen Struktur eingebettet sind, auch wenn das sicher relativ locker zugeht.

marty

Ich muß ehrlich sagen, ich kenne mich beim Organigramm von Bungie zuwenig aus und auch bei derRangordnung, aber so wie ich das sehe arbeitet nun der „Schöpfer“ dieses Forums (Subreddits) für Bungie und ist nun das Bindeglied zwischen Bungie und der Community, oder so?!?
Die Frage ist nur, wie sehr das den Gamern hilft. Ich meine okay, er kennt die Community und die Wünsche und Anregungen, aber die kennt Bungie doch seit der ersten Minute auch. Die lesen doch genau so die Foren und reden mit Spielern. Wenn da jetzt eine neuer Community Chef ist und zu Bungie (bzw. dem Entwicklerteam)sagt „Hey Leute, die Community will mehr Abwechslung, mehr Balance, einen größeren Tresor, usw“ dann weiß Bungie das eh schon und es heißt weiter „Wir arbeiten daran und überlegen uns verschiedene Szenarien“. Ich weiß nicht, in wie weit dies die Entwicklung von Destiny lenken wird, aber wir werden ja sehen.
Ich hoffe, ich lieg jetzt mit dieser Meinung nicht allzu falsch xD

Yo Soy Regg †

Ich glaube es geht mehr darum, mehr leuten zu antworten etc.
DeeJ kann ja schlecht allen antworten 🙂
Der neue Manager wird dann mit Sicherheit neue Ideen filtern und sie dann Bungie überreichen. Was Bungie aber damit macht, ist die Sache von Bungie, und da kann auch kein Community Chef einfluss drauf nehmen, 🙂

ITler

dann wäre er kein CM wenn er keinen einfluss nehmen könnte bzw. hätte die bezeichnung nicht verdient…

Yo Soy Regg †

Du weißt wohl nicht was ein CM wirklich ist 🙂
Er kann nur die Sachen weiterreichen, wie jeder andere Mod und Manager auch. Bungie selber müssen dann entscheiden ob es möglich ist.

ITler

ich schrieb: „wenn er keinen einfluss nehmen könnte“ und nicht „wenn er nicht entscheiden könnte“…

ITler

was ist ein reddit, ein Subreddit und ein redditor? ich kann mit den begriffen nichts anfangen…

Soulmayhem

Ein redditor ist mehr oder weniger ein Moderator auf reddit, ein Subreddit ist ein unterbereich auf reddit, und ja reddit ist halt reddit 😉

Bitte korrigiert mich falls ich falsch liege bzw. präzisiert meine aussage

ITler

also wenn ich es richtig verstanden habe ist reddit nur ein blog bzw. forum, ein Subreddit ist ein themenblog bzw. unterforum und ein redditor ist ein blogger bzw. moderator? warum werden dann hier solche merkwürdigen begriffe benutzt, wenn es denn schon deutsche begriffe gibt her redditor? o.O

Soulmayhem

Weil die auf Reddit einfach so genannt werden und reddit eben eine der größten Diskussionsplatformen ist (wenn nicht sogar die größte).

ITler

in jedem forum kann man dem moderator einen status/namen geben, das ist ja nix neues.. trotzdem bleibt es ein moderator in einem forum und wird nicht zum guru im subguru auf gurunation…

Gerd Schuhmann

Deine Lösung für das Problem: „Ich weiß nicht, was reddit ist“, ist also nicht „ich google reddit“, sondern „Ich schreib einen Kommentar, der mein Missfallen darüber zum Ausdruck bringt, warum ich mit Dingen konfrontiert werde, die ich nicht weiß.“

Gut zu wissen.

Also ganz ehrlich: Wenn ich so viele Probleme mit einer Seite hätte wie du mit unserer, dann wär ich nicht auf der Seite.

Das Problem ist: Wir nehmen Kritik ernst, wir setzen uns mit jeder Kritik auseinander. Das kostet einen Haufen Zeit. Meist ist das sehr produktiv.

Aber bei deiner Art von Kritik hab ich das Gefühl, das ist einfach ein schwarzes Loch, das nur Zeit frisst. Was in der Zeit, die wir mit deinen Punkten verbracht haben, schon für Artikel hätten entstehen können …

Wir brauchen langfristig wohl Forenmoderatoren, die sich nur damit auseinandersetzen. Im Moment empfinde ich deine Kommentare als extrem destruktiv und störend. Müssen wir mal eine Verfahrensweise dafür finden.

Yo Soy Regg †

Wenn jeder bei einer Frage googlen würde, hättest du fast nichts zu tun. Auf jeder Seite werden unnötige Fragen gestellt, weil man im Jahr 2015 nicht weiß, wie man Google benutzt, 😉

Gerd Schuhmann

Wenn 30 Fragen von 30 Leuten kämen, wär das auch okay. Wenn halt 30 Fragen von 1 kommen, weil genau der immer ein unüberwindbares Problem mit was hat … dann nicht so. 🙂

Wir haben halt keinen, der hier an der Community-Hotline sitzt, sondern ich muss da immer rangehen. 🙂

Yo Soy Regg †

Aber ich muss dir recht geben, dieser Itler postet in letzter Zeit viele unnötige Fragen. Kann auch sein das es einer dieser vielen Trolle ist, die so in freier Laufbahn sind 🙂 Müsste man wohl mal ein Nestball benutzten, um sie zu fangen 🙂

Alexhunter

In letzter Zeit? xD Wars schon mal anders? Sorry, konnte nicht wiederstehen ????

Yo Soy Regg †

Keine AHnung, sehe in letzten 2 Monaten nur Mist von ihm 🙂 Vielleicht war er ja mal anders

PetraVenjIsHot

Eine stärkere Moderation fände ich auch sehr gut. Mich persönlich stören far far Off-Topic Beiträge wie „Hey mal ne andere Frage, wie bekomme ich denn am schnellsten XYZ?“

Braun

Und so gehts los…

Ich finde es hier gerade gut, daß der Autor nah am Publikum/Artikel ist, daß hier auch mal OT gelabert wird, daß hier eben keine strengen Vorgaben herrschen etc. etc.

Klar, wird die Sache größer, läuft gerade das die Sache ins Verderben; ich fänd das aber schade!
Appelle helfen da wohl nicht (die Diskussion über „so Leute im Internetz“ hatten wir ja schon häufiger)…

Gerd Schuhmann

Das passt schon.

Ganz ehrlich: Bestimmte Zeitfresser, einzelne Nutzer, die dann über Stunden Aufmerksamkeit ziehen – das geht irgendwann nicht mehr. Das merk ich einfach: Die Zeit fehlt.

Aber dass man in den Kommentaren präsent ist, das ist uns schon sehr wichtig. Das ist keine Floskel, sondern das ist wirklich „in der DNA“ der Seite.

An Vorgaben, wie gesagt, gibt’s eine große, das ist Respekt voreinander. Wenn Leute Offtopic reden wollen, habe ich – so lange es noch kein Forum gibt – damit kein Problem.

Wenn wir mal ein Forum machen, dann verhandeln wir den Punkt neu, aber grundsätzlich wollen wir, dass sich möglichst viele Leser hier wohlfühlen.

Das klingt immer so banal, aber das ist uns schon wirklich wichtig. 🙂 Am liebsten wär es uns allen, wir würden für eine Community schreiben, die gern hier ist, die sich gern mit uns unterhält, die uns auch gerne widerspricht und die sich hier wohlfühlt.

Das ist so viel besser als für so ne Bande von miesepetrigen Typen zu schreiben, die schon die Messer wetzen. 🙂

Wir wollen hier keine Kuschelatmosphäre, aber so die Stimmung in einem Vereinsheim oder einem Clubhaus, wo sich jeder halbwegs respektiert und wo alle dasselbe Hobby haben. Das ist doch ne schöne Sache eigentlich.

Braun

Ja, Gerd, das mit der DNA merkt man. Es ist eben keine Floskel hier.
Wenn sowas kaputt geht, ist das immer schade. Ich hab das schon in anderen Zusammenhängen erlebt. Das war immer irgendwie ähnlich … aber hey, was laber ich da, das passiert hier nicht. Hier nicht, weil alle vernünftigen und entspannten Leute hier gemeinsam ein Auge drauf haben … *hoff*

ITler

alle löschen! nicht nur meine… was soll die unreife scheisse? echt trauig wie hier mit gut gemeinten hinweisen und kritik umgegangen wird…

Gerd Schuhmann

Ich hab dir neulich gesagt: Ich setz mich mit dir nicht mehr auseinander. Das nächste Mal, wenn du unangenehm auffällst, werde ich dich bannen.

Weißt du das noch?

Du kannst als Person nicht akzeptieren, dass hier die Entscheidungen von Moderatoren gelten, sondern du findest die ungerecht, möchtest diskutieren, reizt die Grenzen aus.

Vor wenigen Stunden habe ich dir erklärt, dass dafür keine Zeit da ist.

Was passiert als nächstes: Du setzt die Diskussion fort, greifst Nutzer an. Ich lösch dir Post und Post, du schreibst denselben noch dreimal.

Greifst mich an, fühlst dich ungerecht behandelt, willst weiter diskutieren.

Wir haben keine Zeit für solche Spielchen mit einzelnen Nutzern.

Wir haben dich jetzt einige Male verwarnt. Es interessiert dich nicht. Du kannst dich nicht damit anfreunden, die Autorität von Moderatoren, insbesondere meine, zu akzeptieren.

Wenn du sagst: Dann ignorier mich doch, dann heißt das: Wenn sich einer nur dreist und respektlos genug benimmt, dann kann er alles machen, weil es zu viel Aufwand ist, sich jedesmal mit ihm auseinanderzusetzen. Das ist keine Option, das kann keine Option sein.

Entweder ich diskutiere das mit dir „erneut“ aus und verwende Stunden auf dich – oder ich banne dich aus dem Forum.

Option 1 hab ich versucht. Bringt nix. Option 2 ist noch übrig.

Viel Glück noch. Du bist in der Kommentar-Sektion nicht mehr erwünscht.

ITlor

sag mal raffst du es nicht? das war ein simpler hinweis und du fühlst dich angegriffen wie ein kind… wenn du meinen von dir bockig gelöschten post, in dem alles sauber erläutert wird wie was gemeint wurde und das in einem inakzeptablen to echt schlimm und ich habe keine nutzer angegriffen, ich weiss auch nicht wie du darauf kommst. du musst auch mal andere meinungen als, deine eigene, akzeptieren, denn sonst bist du als moderator, der normalerweise neutral moderiert nicht geeignet,, denn wie gesagt, das was du hier für kindische löschaktionen durchführst und dann im nachhinein doch drauf eingehst passt nicht… überleg mal der jauch würde per knopfdruck nur leute auf stumseine gåste, weil ihm die meinung nicht gefällt oder rauswerfen weil er was nicht hören will, das geht nicht weil er ein moderator ist, er ist nicht in der position zu zensieren, kommentieren oder gar zu diktieren so wie du es als redakteur mit der meinung deiner gåste versuchst… schõnen tag noch, ich hoffe auf besserung…

Gerd Schuhmann

Ich bin aber nicht Jauch und du bist kein Talkgast.

Das ist mehr so wie: Das hier ist ne Kneipe und wenn einer ausfällig wird, weise ich ihn als Wirt daraufhin, leiser zu sein und sich zu benehmen.

Und wenn der Gast dann permanent anfängt zu diskutieren und will immer Recht haben und hält sich an keine einzige Anweisung, weil er denkt, er ist ja der Chef hier, dann schmeißt man ihn irgendwann raus.

Genauso ist es dir gegangen. Und wenn ich sehe, wie du darauf reagierst, dann muss ich sagen: Das war die genau richtige Entscheidung.

Denkst du, ich will mich jeden Tag damit beschäftigen, dir hinterherzuräumen?

„Jauch, Talkgast, neutral bleiben“ – du hast es einfach nicht verstanden. Das ist genau das Problem. Du denkst: Das steht hier alles zur Diskussion. Und wenn du lange genug diskutierst, dann bekommst du schon Recht. Soll der Wirt halt, statt Bier zu zapfen, bei dir stehen und 2 Stunden mit dir diskutieren.

Fast allen anderen ist das Konzept hier völlig klar. Dir nicht. Aber nee, es liegt an anderen.

„Raffst du es nicht“ – Sorry, du raffst es nicht. Du verstehst es einfach nicht. Wenn ich anderen Leute sagen: Hör mal, das war zu hart, ich lösch das. Dann ist die Reaktion: Okay.

Bei dir ist die Reaktion: SPINNST DU?! LÖSCH ALLES ANDERE AUCH! Mach, was ich dir sage!

Ich lösch dir einen Post und du postet 5mal dasselbe woanders. Hahaaha, mal sehen, wer den längeren Atem hat. Geht’s noch? Echt, geht’s noch? Wir waren schon extrem langmütig mit dir. Und der nächste, der mit so einer Nummer kommt, wird ein deutlich kürzeres Haltbarkeitsdatum haben als du.

Wie schon gesagt: Du bist hier nicht mehr willkommen.

Soulmayhem

Ja im prinzip hast du recht aber letzendlich war es die Community die diese Namen erschaffen hat ;), und da sic halt einige dacht klingt passend wieso sollte ich den dann auch nicht benutzen wurde es halt zum Standard.

Fly

Ich würde mal behaupten, weil es mehr Sinn macht die jeweiligen Eigennamen, wenn man so will, zu benutzen? Es wäre eher sinnentleert wenn Schuhmann schreiben würde „Der Blogger eines Unterblogs zu Destiny in einem der größten Blogs wird neuer CM.“

Das wäre so, als wenn mich mein Kumpel fragt wo ich meine neue Jacke her habe und ich antworte: „Aus nem‘ Modegeschäft.“

ITler

er hätte auch „Der Moderator XY, des grössten Destiny Forums namens reddit, wird CM bei Bungie“ schreiben können und nicht so allgemein wie du du es dargestellt hast… 😉

Warlock

Ich habe noch die das Wort „vergenauert“ gesehen, mit dem Rest bin ich einverstanden ^^

Soulmayhem

:’D ja jetzt wo ich es nochmal lese … somit vergenauert -> präzisiert

dow696

Jemand der sich ITler nennt sollte eigentlich wissen was reddit ist…

Destiny

Wie sieht es mir dem Weeklyupdate aus? 🙂

Stadtaff3

Kommt immer erst von Donnerstag auf Freitag. 😉

Gerd Schuhmann

Das kommt normalerweise in der Nacht von Donnerstag auf Freitag.

mmonsta

destiny is mir persönlich zwar völlig latte aber diesen schritt finde ich mal so richtig stark.
*thumbs up*

Scofield

tripleWreck zusammengeschrieben, im übrigen der beste PvP Spieler der Welt (in Destiny). Naja genug der Klugscheißerei :-). Finde ich ganz gut das da jetzt kein Streamer sitzt. Die haben zwar mit der Community zu tun aber doch hauptsächlich mit Leuten die sie mögen und anschauen. Der Reddit Dude wird das meiner Meinung nach besser machen, da er ja jede Meinung und sei sie noch so übel formuliert mitbekommen. Bei den Streamer´n wäre es halt wie gesagt eher so gewesen da sich wenig getan hätte.

RolBo

nicht ganz 😉

Scofield

Ändert sich täglich, die meiste Zeit ist er auf Platz 1. Außerdem meinte ich ps4, wer zockt schon xbox und destiny?

Soulmayhem

Nach der Rangliste 9 von 10 :’D

Warlock

Auf der Xbox ist es halt einfacher, da viele Noobs unterwegs sind ^^ #nohate

Soulmayhem

Ne das is bestimmt nur weil ich kein Destiny mehr spiele zimundest zz :’D

Impact

Liegt glaub ich eher daran, dass viele Hardcore – CoD und Halo Gamer bei der Xbox geblieben sind 😉

chevio

Davon gehe ich auch aus.
Und evtl. weil der Xbox Controller

vielen besser gefällt inkl. mir als PS4 Spieler ^^

Mnemonic

Das stimmt so nicht ganz. Nach Aussage von Giggle_Monster ,der hauptsächlich XBox zockt, ist es auf der PS4 viel einfacher eine 9er Serie in ToO hinzulegen. Er kennt beides ziemlich gut.

CCLXXVI

Wenn Giggle_Monster das sagt muss es bestimmt stimmen. Ne im Ernst, jede Konsole hat Vor und Nachteile. Man kann nicht sagen, ob PS4ler oder xbox Spieler besser sind. Du spielst bestimmt auf der xbox, oder? ^^

Mnemonic

Wer der Beste ist, könnte man wohl nur in einem Duell auf der gleichen Konsole klären, der Rest ist nur eine subjektive Meinung, genau wie von Giggle_Monster auch. Aber seine Aussage ist etwas genauer als ‚Auf der Xbox ist es halt einfacher, da viele Noobs unterwegs sind ‚ 😉 #nohate. Ja, wie du sagst, ich spiele Destiny auf der XBox :-), auf der PS dafür FIFA 🙂

Scofield

Giggle_Monster behauptet auch das Crotas Word besser ist als Schicksalsbringer. Ich will hier nicht wie ein tripleWreck Fanboy da stehen, aber er wurde schon als VIP PvPler Nummer 1 ausgezeichnet wenn ich mich nicht irre. Und in sofern Ehre wem Ehre gebührt.

Mnemonic

Mit meinem Kommentar meinte ich nicht, dass Giggle_Monster besser ist. Das kann man sowieso nicht sagen, ausser nach mehreren direkten Duellen. Da sähe ich aber WishYouLuck weiter vorne 😉

Alexhunter

Naja ob der wirklich der Beste ist, hmm keine Ahnung. Sicher ist der gut, aber wie beurteilt man das? Wenn man sich diese Ranglisten bei destinytracker anschaut und den DTR Score ausgewählt hat, dann ist der immer weit vorne. Aber was sagt DTR Score schon aus? Spielt man viel, kriegt man viele Punkte, spielt man noch mehr, kriegt man noch mehr Punkte^^
Wenn man dann dort nach verschiedenen Kriterien filtert, dann gibts da so abnormal „kranke“ Typen, die eine durchschnittliche K/D von über 8 haben und das bei über 3000 Spielen ???????? Oder Gewinnrate aller Spiele von 0,98 auch bei mehreren Tausend Spielen. Das ist so unfassbar für den otto normal Spieler^^

STARFIGHTER

Endlich tut sich mal was. Vielleicht haben die Proteste, Shitstorms usw. ja doch etwas gebracht. Die Destinycommunity ist echt engagiert, endlich kommt ihr mehr Aufmerksamkeit zu gute. Da ich sonst auch schon mal mecker, sage ich heute … gut gemacht Bungie. 🙂

RSK

Eine tolle Wahl! Bin schon seit über einem Jahr Abonnent des Subreddits und Cozmo und sein Moderatorenteam haben einen wirklich erstklassigen Job gemacht. Wäre es Professor Broman geworden hätte ich wohl in die Ecke speien müssen (kann den Typen nicht ab), TripleWreck ist Gamer, aber nicht „kommunikativ“ genug. Nee, ich denke Cozmo ist ein guter Mann dort.

Niklas

Hoffen wir doch mal, das es uns was bringt. Ob man überhaupt die europäische destiny-Gemeinde anhört ist zwar meiner Meinung nach fraglich, aber : „die Hoffnung stirbt zuletzt!!!“

Gerd Schuhmann

Ich glaub die „europäische“ Destiny-Gemeinde hat ziemlich genau dieselben Sorgen wie die US-Gemeinde.

Außer bei den Patch-Zeiten.

chevio

Die europäische Fangemeinde ist im Subreddit auch ganz gut vertreten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

69
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x